Downhill World Cup 2021 – Snowshoe: Rennbericht von Andreas Kolb

Downhill World Cup 2021 – Snowshoe: Rennbericht von Andreas Kolb

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOS9pbWFnZTAwMDA1LmpwZWc.jpeg
Atherton-Teamfahrer Andreas Kolb berichtet uns vom Doppel-World Cup in Snowshoe, USA. Mit Jetlag und langwieriger Setup-Abstimmung begann die Woche für ihn schwierig – endete jedoch fast auf dem Podium! Viel Spaß mit dem Rennbericht.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Downhill World Cup 2021 – Snowshoe: Rennbericht von Andreas Kolb

Was hältst du von Andis starken Leistungen dieses Jahr?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Koib66

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
6.854
Ort
Hamburg
Danke für den eindrucksvollen Rennbericht Andreas!

Die Sache mit der Konzentration und Fokussierung ist manchmal echt nicht leicht, wie auch ich zu meinen eigenen Schrecken vor vielen Jahren feststellen mußte.

Ich bin damals meine erste Saison in einer Markenmeisterschaft in Motorradrennen auf der Rundstrecke gefahren, und irgendwann ist mir dabei aufgefallen wie unkonzentriert ich manchmal bin.

Da fahre ich mit weit über 200 Sachen auf eine Kurve zu, und statt mich vollkommen auf das zu konzentrieren was ich gerade tue, schweife ich innerlich ab und denke an das Mädchen welches ich vor kurzem kennengelernt habe oder sowas, jedenfalls an nichts was mit dem zutun hat, was ich gerade mache. Das passierte ganz unbewußt, und ich hatte anfangs nicht wirklich das Gefühl daß ich das komplett kontrollieren könnte.

Sich einfach nur sagen, so, nun konzentriere Dich gefälligst ausschließlich auf die Rennstrecke, hat alleine nicht funktioniert. Das war ein langwieriger Lernprozeß. Aber genau darin sind Profisportler zumeist den normal Sterblichen haushoch überlegen. Sie haben gelernt sich (mehr oder weniger.. :lol: ) vollkommen auf die eine Sache einzulassen. Ist sicher auch eine Mentalitätsfrage, mir ist das jedenfalls schwer gefallen.

Auch heute ist diese totale Konzentration für mich nicht immer eine leichte Aufgabe. Ich fahre einen mir bekannten Trail und nehme mir bestimmte Sachen vor, da ich in der Kurve xy Probleme hatte. Und dann fahre ich den Trail erneut und vergesse dabei manchmal total was ich mir eigentlich vorgenommen hatte, und ärgere mich über mich selber.
 
Dabei seit
16. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
499
Danke für den eindrucksvollen Rennbericht Andreas!

Die Sache mit der Konzentration und Fokussierung ist manchmal echt nicht leicht, wie auch ich zu meinen eigenen Schrecken vor vielen Jahren feststellen mußte.

Ich bin damals meine erste Saison in einer Markenmeisterschaft in Motorradrennen auf der Rundstrecke gefahren, und irgendwann ist mir dabei aufgefallen wie unkonzentriert ich manchmal bin.

Da fahre ich mit weit über 200 Sachen auf eine Kurve zu, und statt mich vollkommen auf das zu konzentrieren was ich gerade tue, schweife ich innerlich ab und denke an das Mädchen welches ich vor kurzem kennengelernt habe oder sowas, jedenfalls an nichts was mit dem zutun hat, was ich gerade mache. Das passierte ganz unbewußt, und ich hatte anfangs nicht wirklich das Gefühl daß ich das komplett kontrollieren könnte.

Sich einfach nur sagen, so, nun konzentriere Dich gefälligst ausschließlich auf die Rennstrecke, hat alleine nicht funktioniert. Das war ein langwieriger Lernprozeß. Aber genau darin sind Profisportler zumeist den normal Sterblichen haushoch überlegen. Sie haben gelernt sich (mehr oder weniger.. :lol: ) vollkommen auf die eine Sache einzulassen. Ist sicher auch eine Mentalitätsfrage, mir ist das jedenfalls schwer gefallen.

Auch heute ist diese totale Konzentration für mich nicht immer eine leichte Aufgabe. Ich fahre einen mir bekannten Trail und nehme mir bestimmte Sachen vor, da ich in der Kurve xy Probleme hatte. Und dann fahre ich den Trail erneut und vergesse dabei manchmal total was ich mir eigentlich vorgenommen hatte, und ärgere mich über mich selber.
Jaaaaaaa das kenne ich - der Kopf macht halt was er will.....
 
Dabei seit
14. Juli 2021
Punkte Reaktionen
27
Danke für Deine tollen Berichte die Saison über!

Durch Platz 20 in der Gesamtwertung bist Du für das erste Rennen der neuen Saison protected, oder? Fährst Du nächste Saison wieder für das Atherton Team? Wie lange läuft Dein Vertrag dort noch?

Wie sehen Deine Pläne für die Off-Season aus? Fährst Du irgendwelche Rennen (beispielsweise Crankworx) oder steht der Winter ganz im Zeichen der Vorbereitung für die Weltcup-Saison 2022?
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.761
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke für Deine tollen Berichte die Saison über!

Durch Platz 20 in der Gesamtwertung bist Du für das erste Rennen der neuen Saison protected, oder? Fährst Du nächste Saison wieder für das Atherton Team? Wie lange läuft Dein Vertrag dort noch?

Wie sehen Deine Pläne für die Off-Season aus? Fährst Du irgendwelche Rennen (beispielsweise Crankworx) oder steht der Winter ganz im Zeichen der Vorbereitung für die Weltcup-Saison 2022?
Da gestern crankworx dh Rennen war ist die Frage beantwortet
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.340
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke für die super Saison! War echt top! Ich freue mich aufs nächste Jahr! :D
Alles Gute für den Herbst und Winter! Gesund bleiben und nächstes Jahr noch eines drauflegen hehe

Hoffentlich seh ich dich einmal am Schöckl.... :D
 
Dabei seit
15. März 2019
Punkte Reaktionen
1.346
Ort
Cologne
Hi Andi,
deine Konstanz dieses Jahr fand ich persönlich schon beeindruckend, hab bei jedem Run von dir mitgefiebert und dir die Daumen gedrückt. Anschließend hab ich mich immer schon auf die Rennberichte von dir gefreut. In dem ›Gesamtpaket‹ macht’s einfach nochmals mehr Spaß(!) und man ist als Außenstehender irgendwie doch mittendrin — Win-Win oder sowas. Atherton Racing scheint gut zu dir zu passen, ich fänd’s cool wenn du nächste Saison wieder für das Team startest.
Alles Gute 🍀 für die nächste Saison und von mir aus kannst gerne auch zwischen den Jahren aus dem ›Nähkästchen plaudern‹.
 
Dabei seit
10. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
55
Ort
Schladming
Danke für die Insights und diese großartige Saison!
Wenn eine "völlig unzufriedene Leistung" für Platz 28 im WC reicht, dann darf man sich doch entspannt auf die nächsten Jahre freuen!
Wäre schön, dich auch in Zukunft hier zu lesen! :daumen:
Danke dir! Haha, naja wenn man einmal in die top 15/20 fährt will man nicht mehr raus. 😅
 
Dabei seit
10. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
55
Ort
Schladming
Danke für den eindrucksvollen Rennbericht Andreas!

Die Sache mit der Konzentration und Fokussierung ist manchmal echt nicht leicht, wie auch ich zu meinen eigenen Schrecken vor vielen Jahren feststellen mußte.

Ich bin damals meine erste Saison in einer Markenmeisterschaft in Motorradrennen auf der Rundstrecke gefahren, und irgendwann ist mir dabei aufgefallen wie unkonzentriert ich manchmal bin.

Da fahre ich mit weit über 200 Sachen auf eine Kurve zu, und statt mich vollkommen auf das zu konzentrieren was ich gerade tue, schweife ich innerlich ab und denke an das Mädchen welches ich vor kurzem kennengelernt habe oder sowas, jedenfalls an nichts was mit dem zutun hat, was ich gerade mache. Das passierte ganz unbewußt, und ich hatte anfangs nicht wirklich das Gefühl daß ich das komplett kontrollieren könnte.

Sich einfach nur sagen, so, nun konzentriere Dich gefälligst ausschließlich auf die Rennstrecke, hat alleine nicht funktioniert. Das war ein langwieriger Lernprozeß. Aber genau darin sind Profisportler zumeist den normal Sterblichen haushoch überlegen. Sie haben gelernt sich (mehr oder weniger.. :lol: ) vollkommen auf die eine Sache einzulassen. Ist sicher auch eine Mentalitätsfrage, mir ist das jedenfalls schwer gefallen.

Auch heute ist diese totale Konzentration für mich nicht immer eine leichte Aufgabe. Ich fahre einen mir bekannten Trail und nehme mir bestimmte Sachen vor, da ich in der Kurve xy Probleme hatte. Und dann fahre ich den Trail erneut und vergesse dabei manchmal total was ich mir eigentlich vorgenommen hatte, und ärgere mich über mich selber.
So ist es! Ich habe ewig gebraucht um das zu kapieren. Bis letztes Jahr schaffte ich es kaum, einen Run zu machen ohne an etwas anderes zu denken. Mir persönlich hat Mentaltraining und visualisieren extrem viel geholfen (sportlich und privat). Ich denke es gibt kein besseres Gefühl wie vollkommen im Moment zu sein und einfach alles zu geben.
 
Dabei seit
10. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
55
Ort
Schladming
Wie immer - schöner Bericht aber ich hätte mir genauere Infos wie genau das Fahrwerk angepasst wurde gewünscht.
Danke!
im Endeffekt dieses Mal ganz simpel:
Die Gabel haben wir 3 Psi härter gemacht. =93psi
Und am Dämpfer bin ich von einer 475er auf eine 500er Feder gewechselt.
Dazu 1 Klick langsamer am LS Rebound, da die härtere Feder etwas schneller ausfedert.
 
Dabei seit
10. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
55
Ort
Schladming
Danke für Deine tollen Berichte die Saison über!

Durch Platz 20 in der Gesamtwertung bist Du für das erste Rennen der neuen Saison protected, oder? Fährst Du nächste Saison wieder für das Atherton Team? Wie lange läuft Dein Vertrag dort noch?

Wie sehen Deine Pläne für die Off-Season aus? Fährst Du irgendwelche Rennen (beispielsweise Crankworx) oder steht der Winter ganz im Zeichen der Vorbereitung für die Weltcup-Saison 2022?
Vielen Dank! Ja genau! Beim ersten Rennen in Lourdes bin ich protected.
Rennen fahre ich dieses Jahr keine mehr und konzentriere mich voll und ganz auf nächstes Jahr. Wenn es Covid erlaubt, geht es sicher wieder öfters in den Süden nach San Remo usw.
Bzgl. Team kann ich leider noch nichts sagen 😊
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.761
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Vielen Dank! Ja genau! Beim ersten Rennen in Lourdes bin ich protected.
Rennen fahre ich dieses Jahr keine mehr und konzentriere mich voll und ganz auf nächstes Jahr. Wenn es Covid erlaubt, geht es sicher wieder öfters in den Süden nach San Remo usw.
Bzgl. Team kann ich leider noch nichts sagen 😊
Ich wünsche dir auf jeden Fall das du bei Atherton bleiben kannst, scheinen so vom ausser sehr gut zu dir zu passen, und ist eh eines der schönsten Räder.
Auf jeden Fall ganz viel Erfolg!!!
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.705
Ort
Zentralschweiz
Auch von meiner Seite vielen Dank für deine Berichte und Einblicke! :daumen: Sehr interessant und lässt einen dank der persönlichen Note noch mehr mitfiebern. :)

Ich wünsche dir erstmal eine entspannte Offseason und dass es nächstes Jahr im DH WC für dich weiterhin nach vorne geht. Attack! :i2:
Bzgl. Team kann ich leider noch nichts sagen 😊
Geht klar, bin gespannt.

Da fällt mir ein.. . Rumor 2022 Thread! Wenn schon monatelang kein WC mehr ist, können wir hier zumindest die Gerüchteküche köcheln lassen. :D
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.761
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Auch von meiner Seite vielen Dank für deine Berichte und Einblicke! :daumen: Sehr interessant und lässt einen dank der persönlichen Note noch mehr mitfiebern. :)

Ich wünsche dir erstmal eine entspannte Offseason und dass es nächstes Jahr im DH WC für dich weiterhin nach vorne geht. Attack! :i2:

Geht klar, bin gespannt.

Da fällt mir ein.. . Rumor 2022 Thread! Wenn schon monatelang kein WC mehr ist, können wir hier zumindest die Gerüchteküche köcheln lassen. :D
Fehlt nicht ein Österreicher im Männerweltcup mit RB Helm ?!
 
Oben