Downhill World Cup 2022 – Fort William: Boxengasse – Lock'n Roll

Downhill World Cup 2022 – Fort William: Boxengasse – Lock'n Roll

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNS9Cb3hlbmdhc3NlX0ZvcnRfV2lsbGlhbV9UaXRlbC0wNTYwLmpwZw.jpg
Die lange Pause zwischen World Cup-Auftakt in Lourdes und Runde 2 in Fort William bedeutete, dass viele Fahrer und Teams ausreichend Zeit für kleine Anpassungen oder Neuentwicklungen hatten. Wir waren wieder unterwegs in den Pits und haben uns die spannendsten Bikes genauer angeschaut.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Downhill World Cup 2022 – Fort William: Boxengasse – Lock'n Roll

Mit welchem Rad würdest du dich am liebsten die Strecke in Fort William hinabstürzen?
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.351
Wieso freue ich mich immer wenn ich DH-Bikes sehe?
Das Demo würde mich hier am meisten reizen.
Die Bilder vom vom Trek mit den Steinschlägen und Patina machen schon Bock sich einfach auf ein (anderes) Bike zu setzen und einfach loszulegen :)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.831
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Legend ist immernoch so geil!!!
Neue GT gefällt mir auch, raaw sowieso
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte Reaktionen
4.716
Ort
Oberösterreich
Warum brauchts zusätzlich zum High Pivot noch so ein O-Chain Dings? Sollte eins von den beiden nicht bereits ausreichend entkoppeln?
 

Reisi0

...
Dabei seit
17. August 2008
Punkte Reaktionen
303
Warum brauchts zusätzlich zum High Pivot noch so ein O-Chain Dings? Sollte eins von den beiden nicht bereits ausreichend entkoppeln?
Der hohe Drehpunkt eliminiert (bzw. minimiert) nur den Kettenzug bei einfederndem Hinterbau. O-Chain hingegen enkoppelt den Fahrer vom kompletten Rad und funktioniert auch, wenn z.B. die Front hochkommt.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.088
Das Saracen sieht ja ganz geil aus, wäre da nicht die Zugführung die einfach so mittig im Rahmen rum hängt.
Warum wird hier eigentlich so getan, als wäre ohne Kettenführung zu fahren so eine große Besonderheit? Kann mich nicht erinnern wann bei mir das letzte mal die Kette runter ist und ich fahre sicher nicht bei jeder Ausfahrt nen neues Kettenblatt und ne neue Kette.
Beim Banshee würde ich auch eher auf einen Prototypendämpfer tippen. Einen den man sperren kann wäre ja wohl kaum den Aufwand und die Nachteile ( Stichwort Kühlung) auf der Strecke ja wohl kaum verhältnismäßig.
Diese Führung am Danny's Rad sieht ja fast so aus als könnte man die über die ISCG Aufnahme selber nachrüsten. Oder gibt es sowas etwa schon? Idee wäre ja gar nicht so dumm.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.774
Das Legend ist immernoch so geil!!!
Neue GT gefällt mir auch, raaw sowieso
Das GT macht schon was her. Aber das Bike (Banshee) mit dem so ziemlich schlechtesten Leverage Ratio aller aktuellen DH Bikes (und der letzten 10 Jahre, Ausnahme das Saracen.) fand ich immer einfach nur gruselig. Kann die Faszination überhaupt nicht nachvollziehen.

Warum brauchts zusätzlich zum High Pivot noch so ein O-Chain Dings? Sollte eins von den beiden nicht bereits ausreichend entkoppeln?
Das frag ich mich allerdings auch. Wenn die Linkage-Daten auch nur einigermaßen stimmen, gibt es gerade noch mit zusätzlichem groben Freilauf in der Praxis keinen Pedalrückschlag.
Aber ich fand vieles was Loris Vergie so treibt, nicht gerade sinnvoll. Sehr erfolgreich war er die vergangenen 2 Jahre aber. Ein Fan von ihm werde ich aber nicht mehr. Vielleicht mag er ja das schwammigere Gefühl beim reintreten.:lol:;)


Das Raaw schaut einfach super aus.
Auch Dannys Bike finde ich sehr gelungen.
Apropos Danny Hart. Ich wär dafür er gewinnt das Ding einfach.
 
Dabei seit
23. November 2005
Punkte Reaktionen
266
Ort
BW
Auch Dannys Bike finde ich sehr gelungen.
Cube wären insgesamt häufig ganz geile Räder, wie ich finde.
Formgebung, Finish, Ausstattung und Preise sind eig immer recht gelungen.
Wäre da nicht das Problem / der Schwachsinn mit den Lagern.
Ich spreche da (leider) aus Erfahrung und solang die da nicht nachhaltig was in die richtige Richtung treiben, kommt mir so ein Hobel nicht mehr ins Haus.

Bin mittlerweile auch auf einer Madonna unterwegs und mega zufrieden.
Freue mich auf den offiziellen Launch des DH-Bikes von RAAW für Endkunden und bin dann gespannt, zu welchem Preis das Rahmenset angeboten wird, ob es Komplettbikes geben wird (Vermute, eher nicht...) und wie es mit Verfügbarkeiten und Lieferzeiten aussieht.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.831
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Das GT macht schon was her. Aber das Bike (Banshee) mit dem so ziemlich schlechtesten Leverage Ratio aller aktuellen DH Bikes (und der letzten 10 Jahre, Ausnahme das Saracen.) fand ich immer einfach nur gruselig. Kann die Faszination überhaupt nicht nachvollziehen.


Das frag ich mich allerdings auch. Wenn die Linkage-Daten auch nur einigermaßen stimmen, gibt es gerade noch mit zusätzlichem groben Freilauf in der Praxis keinen Pedalrückschlag.
Aber ich fand vieles was Loris Vergie so treibt, nicht gerade sinnvoll. Sehr erfolgreich war er die vergangenen 2 Jahre aber. Ein Fan von ihm werde ich aber nicht mehr. Vielleicht mag er ja das schwammigere Gefühl beim reintreten.:lol:;)


Das Raaw schaut einfach super aus.
Auch Dannys Bike finde ich sehr gelungen.
Apropos Danny Hart. Ich wär dafür er gewinnt das Ding einfach.
Mag sein, Legend funktioniert trotzdem super
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
3.596
Ort
Ilmenau
Warum brauchts zusätzlich zum High Pivot noch so ein O-Chain Dings? Sollte eins von den beiden nicht bereits ausreichend entkoppeln?
Naja, die Kettenumlenkung ist ja vor allem für den Anti-Squat da und der hängt zwar mit dem Pedalrückschlag zusammen, ist aber nicht dasselbe. Evtl. geht die Kette nicht exakt durch den Drehpunkt, um einen gewissen Anti-Squat zu erreichen, Loris möchte aber den damit einhergehenden Pedalrückschlag nicht haben.
Außerdem glaube ich, dass viel auch einfach vom Schlagen der Kette herrührt, die zieht sicherlich auch ganz ordentlich an den Pedalen und das nimmt das Ochain evtl raus.

Mehr dazu kann ich hoffentlich in einigen Wochen sagen.
Das Saracen sieht ja ganz geil aus, wäre da nicht die Zugführung die einfach so mittig im Rahmen rum hängt.
Warum wird hier eigentlich so getan, als wäre ohne Kettenführung zu fahren so eine große Besonderheit? Kann mich nicht erinnern wann bei mir das letzte mal die Kette runter ist und ich fahre sicher nicht bei jeder Ausfahrt nen neues Kettenblatt und ne neue Kette.
Beim Banshee würde ich auch eher auf einen Prototypendämpfer tippen. Einen den man sperren kann wäre ja wohl kaum den Aufwand und die Nachteile ( Stichwort Kühlung) auf der Strecke ja wohl kaum verhältnismäßig.
Diese Führung am Danny's Rad sieht ja fast so aus als könnte man die über die ISCG Aufnahme selber nachrüsten. Oder gibt es sowas etwa schon? Idee wäre ja gar nicht so dumm.
Das mit dem Dämpfer denke ich nicht. ;)

Und nein, das ist definitiv nicht an der ISCG-Aufnahme fest. Aber z. B. Mondraker hat auch einfach eine Umlenkung an das Summum geschraubt und beim Banshee-Team gab's das auch schonmal. Also die Idee, ein non-Idler Bike mit Umlenkung auszurüsten ist nicht neu.

Es gibt auch ein Patent für Umlenkungen, die am Hinterbau fest sind, bzw. sich in Relation zum Hauptrahmen bewegen. Intense nutzt das beispielsweise am aktuellen Prototyp. Der Vorteil ist, dass man damit den Anti-Squad über den Federweg hinweg beeinflussen kann. Cube hingegen gibt an, dass sie das nicht für nötig erachten und auch so gute Werte erreichen konnten. Wenn dem so ist, ist diese Lösung natürlich unkomplizierter.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.774
Das GT macht schon was her. Aber das Bike (Banshee) mit dem so ziemlich schlechtesten Leverage Ratio aller aktuellen DH Bikes (und der letzten 10 Jahre, Ausnahme das Saracen.) fand ich immer einfach nur gruselig. Kann die Faszination überhaupt nicht nachvollziehen.


Das frag ich mich allerdings auch. Wenn die Linkage-Daten auch nur einigermaßen stimmen, gibt es gerade noch mit zusätzlichem groben Freilauf in der Praxis keinen Pedalrückschlag.
Aber ich fand vieles was Loris Vergie so treibt, nicht gerade sinnvoll. Sehr erfolgreich war er die vergangenen 2 Jahre aber. Ein Fan von ihm werde ich aber nicht mehr. Vielleicht mag er ja das schwammigere Gefühl beim reintreten.:lol:;)


Das Raaw schaut einfach super aus.
Auch Dannys Bike finde ich sehr gelungen.
Apropos Danny Hart. Ich wär dafür er gewinnt das Ding einfach.
@roliK
Ich zitiere mich mal ausnahmsweise selbst, weil ich mich zum Teil korrigieren möchte.
In den kleineren Ritzeln dürfte es mehr Pedalrückschlag geben. Das ist vergleichsweise immer noch sehr wenig, aber ich kann mir vorstellen, dass Loris in Fort William mit den vielen Felsen gar keinen haben möchte. Normalerweise kann man bei den meisten HP Bikes (andere Teams machen das) einfach ein etwas größeres Umlenkritzel verbauen. Ein kleine Reduzierung des Antisquat dadurch sollte reichen, den Pedalrückschlag zu eliminieren. Das wäre die einfachere und elegantere Lösung. Ob minimal weniger Antisquat besser oder schlechter als die Nachteile des O-Chain sind, darüber kann man sich streiten. Ich kenne die genauen Platzverhältnisse beim Session nicht, aber es wäre auch möglich, dass kein größeres Ritzel hineinpasst, weil der Idler komplett in einem Käfig der Kettenstrebe verbaut ist. An Lois Bike sieht der vordere Teil der Kettenstrebe, an dem die Kette austritt zum Kettenblatt, bereits so aus, als wäre er ausgefräst, im Vergleich zum Serienbike.
@Gregor
Dass O-Chain den Einfluss von Kettenschlagen reduzieren soll, ist ein interessanter Gedanke. Hast du das schon mal von einem Fahrer gehört? Mir fällt es schwer zu glauben, dass man da spürt. Ketten schlagen nicht mehr so wie früher und es ein relativ leichtes Bauteil gegenüber dem Stand des Fahrers auf den Pedalen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte Reaktionen
798
Ort
BaWü
Aber das Bike (Banshee) mit dem so ziemlich schlechtesten Leverage Ratio aller aktuellen DH Bikes (und der letzten 10 Jahre, Ausnahme das Saracen.) fand ich immer einfach nur gruselig. Kann die Faszination überhaupt nicht nachvollziehen.
Mag sein das da iwelche Kurven gruselig sind oder auch nicht, das Legend fährt sich einfach nur geil und ist im Vergleich zu den ganzen anderen Ballerbuden noch bezahlbar!

Aber fürs Forum natürlich nicht mehr „state of the art“…
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.831
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Mag sein das da iwelche Kurven gruselig sind oder auch nicht, das Legend fährt sich einfach nur geil und ist im Vergleich zu den ganzen anderen Ballerbuden noch bezahlbar!

Aber fürs Forum natürlich nicht mehr „state of the art“…
Das Teil ist bis heute grandios, war es immer!!!
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.088
Mag sein das da iwelche Kurven gruselig sind oder auch nicht, das Legend fährt sich einfach nur geil und ist im Vergleich zu den ganzen anderen Ballerbuden noch bezahlbar!

Aber fürs Forum natürlich nicht mehr „state of the art“…
Bezahlbar? Das einzige was ich jetzt gefunden habe war ein Rahmenset für 2500€ (inkl. Dämpfer). Cube, YT und Propain sind da mit ihren Kompletträdern auch nicht teurer.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.831
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Banshee gefällt 👍🏻, Idler zum nachrüsten wäre geil gewesen.
Gab es am Legend schon .
Idler zum nachrüsten wundert mich eh das es das noch nicht gibt, EG ob es hilft, es würde sich grandios verkaufen
 

Anhänge

  • 2568787-d6dzbiyy9h7c-banshee_legend_adam_rojek_1615-original.jpg
    2568787-d6dzbiyy9h7c-banshee_legend_adam_rojek_1615-original.jpg
    381,1 KB · Aufrufe: 106
Oben Unten