Downhill World Cup 2022 – Lourdes: Ergebnisse Finale

Downhill World Cup 2022 – Lourdes: Ergebnisse Finale

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMy9iYzQ0OGMyMjI2NGQ2ZjQ1NGNmNzc1OGM2ZDBiN2RhYWE3OTc4MTBjLmpwZWc.jpeg
Hier die Final-Ergebnisse des Rennens in Lourdes, der Artikel wird laufend aktualisiert!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Downhill World Cup 2022 – Lourdes: Ergebnisse Finale
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.775
Du Armer!

Deutscher Kommentar geht einfach gar nicht- und das liegt nicht an Jasper- aber ein Worldcup OHHNE Warner? Auf keinen Fall!

Und Warner und Jackson sind einfach genial zusammen :)

Nöh - WIR Armen.
Mal schauen, ob es ohne Red Bull bei Rob bleibt.
Davon ab fand ich es mit Claudio netter.
Rob ist ohne Frage enthusiatischer, allerdings neigen die Kommentare doch stark zur Phrasen-Wiederholung.
Da finde ich Jaspers fachliche Kommentare nicht schlecht. Lieber aber mit einem anderen Kommentator - der tut schon echt weh.
 

null-2wo

hellblaue mütze, lutscher hinter'm ohr
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
68.779
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
Loris Vergier wird sich wohl wünschen er währe nicht auf einem Mullet unterwegs gewesen. Gut möglich, dass er mit einem kompletten 29er Setup den Grip gehabt hätte um die Linie in der Kurve zu halten in der er rausgerutscht ist.
du gibst dir wirklich viel mühe, die kleinen hinterräder doof zu finden :daumen: ich glaub da nicht dran, wenn man sich das recap-video von ben cathro anguckt, wo er die stelle und die szene nochmal genau betrachtet. loris war einfach viel zu weit innen.

oder anders geasgt: "if my grandmother had wheels, she would have been a bike".
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.759
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Loris Vergier wird sich wohl wünschen er währe nicht auf einem Mullet unterwegs gewesen. Gut möglich, dass er mit einem kompletten 29er Setup den Grip gehabt hätte um die Linie in der Kurve zu halten in der er rausgerutscht ist.
Bestimmt wird ein kleiner Fahrer, der seitdem er mullet fährt, regelmäßig gewinnt, sich wünschen endlich wieder voll 29" fahren zu können...könnte er sogar...wenn er wollte. Er hat wohl nicht gemerkt wie schrecklich das aussieht 😜
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.759
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
- Commencal und Entwicklungsgeschwindigkeit: Herzblut von Max? Kampf um die Weltspitze? Und vor allem auch einer der ganz wenigen Hersteller, der mit dem DH Bike Geld verdient. Da geht's nicht "nur" um Prestige und Knowhow demonstrieren. Die bauen eins der besten Bikes mit und für ihre Teams, und verkaufen es gewinnbringend an die Privateers all over the world...
Sicher richtig, Vernon hat auf nem 3 Jahre alten Rad ein super Ergebnis einfahren.
Denke aber schon das die da wirklich Bock drauf haben, und natürlich wollen sie auch Geld verdienen. Wenn es nur darum gehen würde, war das WE wohl nicht das beste Marketing trotzdem der Siege. Man launcht ein absolutes kracherbike, siegt direkt bei Männern und Frauen, und das Rad ist in weit absehbarer Zeit...einfach nicht erhältlich.
Für mich der einzige Downhillrahmen der mich wirklich reizen würde. Einfach nur weil's geil ist. Das können die Jungs
 

Schnitte

WindSchnittig
Dabei seit
27. April 2010
Punkte Reaktionen
244
Ort
in den Bergen
Sicher richtig, Vernon hat auf nem 3 Jahre alten Rad ein super Ergebnis einfahren.
Denke aber schon das die da wirklich Bock drauf haben, und natürlich wollen sie auch Geld verdienen. Wenn es nur darum gehen würde, war das WE wohl nicht das beste Marketing trotzdem der Siege. Man launcht ein absolutes kracherbike, siegt direkt bei Männern und Frauen, und das Rad ist in weit absehbarer Zeit...einfach nicht erhältlich.
Für mich der einzige Downhillrahmen der mich wirklich reizen würde. Einfach nur weil's geil ist. Das können die Jungs
Der Rahmen von Commencal ist wirklich spannend. Saß vergangenes Jahr mal auf der damals aktuellen Version und musste feststellen: tolles Racebike aber für mich Parkratte total überdimensioniert und wie so ein Tanker. Ich fahre gar nicht die Geschwindigkeit die das Radl bräuchte. Meine Vermutung ist, dass das tatsächlich auch auf viele andere Radler*innen zutrifft ;)
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.387
Der Rahmen von Commencal ist wirklich spannend. Saß vergangenes Jahr mal auf der damals aktuellen Version und musste feststellen: tolles Racebike aber für mich Parkratte total überdimensioniert und wie so ein Tanker. Ich fahre gar nicht die Geschwindigkeit die das Radl bräuchte. Meine Vermutung ist, dass das tatsächlich auch auf viele andere Radler*innen zutrifft ;)
Andererseits ist doch so eine "Länge läuft" Reserve auch nicht schlecht, oder? Mit zu grossen Bikes hatte ich auch in engen Kehren nie so meine Probleme; eher mit den kurzen Dingern, wo man gefühlt auf dem Lenker liegt und alles zappelt. Das stresst doch viel mehr (mich zumindest).

Das einzige, was mich vom Kauf abhalten würde, ist die HP-Sch...e. Ist ja nicht zum anschauen, das Zeugs. Technik hin-oder her...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.387
Naja wenn man mal das letzte Gwin Interview ( glaube vital?) schaut, hat sich Intense/Steber ja genau davon jetzt gelöst und starten komplett auf 0, ohne die Systeme wo sie schon ewig verwenden.

Sie sagen auch, dass jetzt nicht innerhalb von kurzer Zeit da was rausgehauen werden muss, sondern sich schön viel Zeit zum Testen gelassen wird. Wenn es paar Jahre dauert bis das "perfekte Rad" fertig ist, dann ist es halt so. Find ich gut.
Naja, ein paar Jahre Zeit hat ein Gwin leider nicht mehr. Aber nach ihm werden sicher noch einige Leute Rad fahren...

Ich habe schon einmal an anderer Stelle gesagt; ich schätze Gwin als sensiblen Menschen ein, der ein perfektes Umfeld braucht um frei aufzufahren. (Achtung @xMARTINx, da kommt einer für Dich:D). Ich habe in diesen Tagen gelesen, dass eine der stärksten Eigenschaften von Weltklasse-Schachspieler Fabiano Caruana der ist, dass er nach einer total verkackten Partie, völlig unbeeindruckt zur nächsten schreitet. Das kann man nicht unbedingt trainieren, man ist so oder eben nicht.

Der frischgebackene Weltmeister Minnaar liefert ein Resultat ab, dass gemessen an seiner und der Erwartungshaltung vieler, vermutlich ungenügend ist. Gleichwohl nuckelt er am Ziel an einem Bierchen und lässt es sich gutgehen. Ich glaube nicht, dass das ein Gwin auch kann, auch wenn er kaum jemanden etwas beweisen muss - ausser sich selbst und das kann schon ein Bremsklotz sein, wenn der Rest nicht passt...
 

Schnitte

WindSchnittig
Dabei seit
27. April 2010
Punkte Reaktionen
244
Ort
in den Bergen
Andererseits ist doch so eine "Länge läuft" Reserve auch nicht schlecht, oder? Mit zu grossen Bikes hatte ich auch in engen Kehren nie so meine Probleme; eher mit den kurzen Dingern, wo man gefühlt auf dem Lenker liegt und alles zappelt. Das stresst doch viel mehr (mich zumindest).

Das einzige, was mich vom Kauf abhalten würde, ist die HP-Sch...e. Ist ja nicht zum anschauen, das Zeugs. Technik hin-oder her...
klar, Stabilität ist schon was Feines. Ich fahre zurzeit noch ein Rage als 650b und ein Capra als 29". Beide sind nicht kurz und vermitteln mir, für meine Geschwindigkeit, eine gute Sicherheit. Das Commencal war mir tatsächlich zu brachial. Ich suche aber tatsächlich auch nicht die letzte hunderstel Sekunde auf einem Track sondern will oft nur eine gute Zeit haben :) da sind Meta oder das "freeride dh" von Commencal für mich fast spannender. Aber man muss auch sagen, dass ich auf Commencal erst durch die Erfolge im WC richtig aufmerksam geworden bin, dass ich ein Rad von denen für den Kauf in Betracht ziehen würde. Von daher alles richtig gemacht ;)
 

MarvinM

Hmm...
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte Reaktionen
1.083
Wer sich solche Workouts mal ansehen möchte, dem empfehle ich Cam Balanches Insta Account: https://www.instagram.com/cam.bal/

Sie postet da gelegentlich auch mal Workout Videos (andere Fahrer*innen sicher auch). Stumpfes Eisen stemmen reicht da bei Weitem nicht aus. Das sieht schon komplex und auch beeindruckend aus.
Endlich Mal eine Fahrerrin die auch Übungen für die Halswirbelsäule macht! Trainingstechnisch hat sie wohl sehr fähige Leute um sich herum :)
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
773
Ich habe in diesen Tagen gelesen, dass eine der stärksten Eigenschaften von Weltklasse-Schachspieler Fabiano Caruana der ist, dass er nach einer total verkackten Partie, völlig unbeeindruckt zur nächsten schreitet. Das kann man nicht unbedingt trainieren, man ist so oder eben nicht.
DH Rennen fahren ist mental ein Hochleistungssport wie F1, Skiabfahrt, yni. Da kannst du von ausgehen, das nahezu alle im Training auch oder grade diesem mentalen Bereich besondere Aufmerksamkeit schenken. Das Umgehen mit vermeintlich schlechten Ergebnissen (Niederlagen) ist einer der ersten Grundpfeiler im professionellen Sport. Auf denn Weg zur Weltspitze ist es das A und O, und um dort zu bleiben noch viel mehr.
Wer Interesse hat, wahre Meister auf dem Gebiet anzuschauen, sollte sich Matchracing im Segelsport, den Americas Cup #34 anschauen.
Die unglaubliche Aufholjagt von Jimmy Spithill und seinem Team:
Es gewinnt das Team mit neun Siegen. Es stand 1:8 gegen sie. Danach haben sie jedes Rennen gewonnen und den Sieg mit 9:8 geholt.

Ich würde mich freuen, wenn Gwinn noch mal zur alten Stärke findet und ein paar Rennen in den Top drei beendet.

Minaar war übrigens auch angefressen aber er ist alt genug (hat das richtige Mindset), um richtig damit umzugehen -und die junge Konkurrenz zu feiern.
Es ist auch noch mal was anderes, ob du "nur" Top10 bist oder weit von der Musik.

BTW Süperbruni stand seeehr lange bedröppelt im Ziel rum...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.387
@Skunkworks
Das dem mentalen Bereich eine hohe Aufmerksamkeit geschenkt wird, steht ausser Frage. Ich denke eher an das Grundgerüst, welches jeder von uns von Geburt an mitbekommt. Und da ist halt einer mehr vom Schicksal begünstigt und ein anderer weniger. Und um nochmals Schach als Vergleich hinzu zu ziehen, welches ich selber spiele und verfolge: Beim der kürzlich absolvierten WM brach der Herausforderer Nepomniachtchi völlig ein. Er entschuldigte sich sogar in den Pressekonferenzen für sein amateurhaftes Spiel. Er hatte auch vor der WM 10kg abgenommen, weil man weiss, dass der WM Carlsen sehr auf Fitness und Ernährung schaut. Am Schluss ist er trotzdem wie paralysiert vor seinem Gegner gesessen und war völlig von der Rolle. Er hat teilweise Züge gespielt, die selbst für mich Laien unverständlich und durchschaubar waren.

Das Minnaar angefressen war und Bruni bedröppelt rumstand, ist mehr als verständlich. Ohne den Ehrgeiz kommst du gar nicht dahin. Nur wie du schon sagst, das richtige Mindset lässt das auch abhaken (analog Caruana). Und da glaube ich - einfach meine Vermutung, wenn man ihn so reden hört und seine Körpersprache ansieht - dass Gwin sich da wirklich schwerer tut.

Würde mich echt interessieren was passiert, wenn Gwin plötzlich gewinnen würde und bei den nächsten Rennen weiter in den Top 5 landet. Ich glaube, so ein Befreiungsschlag zur Selbstbestätigung wäre jetzt nötig. Ich würde es ihm von Herzen wünschen...
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
773
@Sespri

Dann reden wir ja vom Selben, wobei ich das Elternhaus für wichtig halte aber nicht für alles entscheidend.

Klar ist: Alter macht langsammer, von Reaktion bis Regeneration. Erfolg aber auch! Nochmal und nochmal alles zu geben, bis man wieder oben ist, das ist selbst von den Besten nur ganz wenigen vorbehalten.
Dahingehend ziehe ich vor Nico Rosberg den Hut, der hat sich selbst soweit verstanden, das er es nicht weiter schafft und hat deshalb aufgehört (Ansonsten müsste ich mit ihm persönlich sprechen um sein offentliches sichtbares Bild bei mir ggf. zu korrigieren).

Back to the race: ich finde es wird der Max zu wenig gefeiert. Er hat einen wirklich guten Lauf runter gebracht und sah dabei kontrolliert aus. Einen Haufen guter Leute finden sich hinter ihm und das nicht unbedingt weil sie Fehler im Lauf hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

6-6-7

tot is nebenan
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2.754
Ort
Sourland
Aaach, konzentriert euch doch nicht so auf Gwin und seine Ergebnisse aktuell. :)

Wem soll er denn noch was beweisen? Er hat doch bereits (fast) alles erreicht in seiner Karriere, was es in dem Sport zu erreichen gibt.
Der wird sich da aktuell keinen Stress machen und langsam aber stetig versuchen wieder besser zu werden. Wenns klappt, dann super. Wenn nicht, geht die Welt auch nicht unter.

Klar, ist er sonen Typ der nicht gerne verliert, aber ich denke mit seiner Historie, und dem tollen Lebensstandard den er sich dadurch erarbeitet hat, wird der das sicher recht entspannt sehen.

Mal sehen wie sich das jetzt auf nem Rad entwickelt, wo er sich offensichtlich wohler drauf fühlt als die letzten davor...
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.240
Ort
Münster (Flachland)
Naja, ein paar Jahre Zeit hat ein Gwin leider nicht mehr. Aber nach ihm werden sicher noch einige Leute Rad fahren...

Ich habe schon einmal an anderer Stelle gesagt; ich schätze Gwin als sensiblen Menschen ein, der ein perfektes Umfeld braucht um frei aufzufahren. (Achtung @xMARTINx, da kommt einer für Dich:D). Ich habe in diesen Tagen gelesen, dass eine der stärksten Eigenschaften von Weltklasse-Schachspieler Fabiano Caruana der ist, dass er nach einer total verkackten Partie, völlig unbeeindruckt zur nächsten schreitet. Das kann man nicht unbedingt trainieren, man ist so oder eben nicht.

Der frischgebackene Weltmeister Minnaar liefert ein Resultat ab, dass gemessen an seiner und der Erwartungshaltung vieler, vermutlich ungenügend ist. Gleichwohl nuckelt er am Ziel an einem Bierchen und lässt es sich gutgehen. Ich glaube nicht, dass das ein Gwin auch kann, auch wenn er kaum jemanden etwas beweisen muss - ausser sich selbst und das kann schon ein Bremsklotz sein, wenn der Rest nicht passt...
Im letzten RB Video gab es eine ähnliche Aussage bzgl Trainingruns. Und stürzen:l. sinngemäß: erfolgreich sind die die Finallauf hochkonzentriert und unverktampft angehen, egal ob man im Training den perfekten Lauf hatte oder gestürzt ist.
 
Oben Unten