Druckpunktwandern Hope Tech 3 V4

IhJochen

Kein normaler Biker mehr
Dabei seit
28. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Oberkirch
Servus miteinander,

vielleicht kann mir hier jemand helfen...

Ich fahre an meinem Giant Reign eine Hope Tech 3 V4.
Ursprünglich bin ich die Tech 3 E4 gefahren, hatte mir dann allerdings nach einer gewissen Zeit zu wenig Power weshalb ich
mir zwei V4 Sattel bestellt habe und montiert habe.
Hat soweit alles funktioniert, klar, nach der Montage alles nach Hope-Anleitung entlüftet bis keine Luft mehr kam.
Hat geklappt, Druckpunkt war sofort da, habe vorne dann gleich die Vented-Disk montiert.
Die Leitungen hab ich nicht getauscht, fahre somit die Kunststoffleitungen der E4 Bremse.
Nurn mein Problem:

Ich hab die Bremse durch den jährlichen DOT-Wechsel frisch nach der Hope Anleitung entlüftet.
Alles gut, Druckpunkt sofort da, passt.
Gestern war ich Biken, allerdings wandert mir der Druckpunkt nach einer langen Abfahrt mit vielem Anbremsen
und scharf Abbremsen Richtung Lenker.

Erste Vermutung waren nicht korrekt ausgerichtete Bremssättel zu den Scheiben, hab ich überprüft, passt meines Erachtens alles.
Was mich auch wundert ist das es vorne und hinten genau das gleiche Phänomen auftritt.
Hebel ist unbelastet ca. 3cm weit weg vom Lenker, wenn ich ihn ziehe nur noch. ca 1cm, vor der Tour gestern waren es 1,5cm?!

Hat jemand mal was ähnliches gehabt oder kann mir vielleicht einen Anhaltspunkt geben nach was ich schauen könnte?

Besten Dank euch!
Grüße

Jochen
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.345
Ort
Allgäu
Auch wenn du es nicht hören willst aber das ist Luft. Hast du das frische Dot entgast bevor du die Bremse damit befüllt hast?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.403
Auch wenn du es nicht hören willst aber das ist Luft. Hast du das frische Dot entgast bevor du die Bremse damit befüllt hast?

Entgasen ist bei den Hope schwierig. Befüllt wird ja nur über den Agb bzw. Trichter, und nicht über eine Spritze. Und dieses vorher zu machen, ist imho wenig erfolgversprechend, wenn man es dann im Anschluss umfüllen muss.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.420
Entgasen ist bei den Hope schwierig. Befüllt wird ja nur über den Agb bzw. Trichter, und nicht über eine Spritze. Und dieses vorher zu machen, ist imho wenig erfolgversprechend, wenn man es dann im Anschluss umfüllen muss.
Ich würde per Unterdruck in der Spritze entgasen und dieses entgaste DOT dann per Spritze am Bremssattel-Entlüftungsnippel in die Bremse reinpumpen; von unten nach oben. Das ist meines Erachtens eh viel besser als von oben nach unten zu befüllen/entlüften - seit wann will eine Luftblase nach unten steigen? Also unten reindrücken, oben mit leerer Spritze absaugen.
 

IhJochen

Kein normaler Biker mehr
Dabei seit
28. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Oberkirch
Auch wenn du es nicht hören willst aber das ist Luft. Hast du das frische Dot entgast bevor du die Bremse damit befüllt hast?


Das ist ein guter Ansatz, entgast habe ich das DOT vorher nicht da ich nach der Hope-Methode entlüftet habe, in dem Fall von oben nach unten.
Ist zum testen ja glücklicherweise kein so großer Aufwand, danke für die Idee!
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.403
Ich würde per Unterdruck in der Spritze entgasen und dieses entgaste DOT dann per Spritze am Bremssattel-Entlüftungsnippel in die Bremse reinpumpen; von unten nach oben. Das ist meines Erachtens eh viel besser als von oben nach unten zu befüllen/entlüften - seit wann will eine Luftblase nach unten steigen? Also unten reindrücken, oben mit leerer Spritze absaugen.
Besser ist es alle mal, zumal so ordentlich Unterdruck erzeugt werden kann.
Hab meine aber nach Standard- Hope Methode entlüftet und bin mit dem Ergebnis absolut zufrieden.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.345
Ort
Allgäu
Entgasen ist bei den Hope schwierig.
Klar geht das. Desweiteren sollte man auch darauf achten die Flasche mit dem Dot nicht schüttelnder Weise aus dem Regal zu nehmen. Und wenn man die Falsche gerade erst geliefert bekommen hat oder gekauft hat dann lässt man sie erst mal eine Weile lang stehen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.403
Klar geht das. Desweiteren sollte man auch darauf achten die Flasche mit dem Dot nicht schüttelnder Weise aus dem Regal zu nehmen. Und wenn man die Falsche gerade erst geliefert bekommen hat oder gekauft hat dann lässt man sie erst mal eine Weile lang stehen.

Theoretisch hast du ganz sicher Recht. Denke dennoch, der Effekt hebt sich teils wieder auf, beim einfüllen. Ob es das dann raus haut?
 

IhJochen

Kein normaler Biker mehr
Dabei seit
28. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Oberkirch
So, gerade von der Tour zurück.
Gestern den Test an der VR Bremse gemacht mit entgastem DOT aus der Spritze.
Dieses Mal allerdings von unten nach oben "entlüftet". Luftblasen kamen keine, daher denk ich das ich vorher mal nicht so schlecht entlüftet habe.
Das Problem ist nur leider nach wie vor vorhanden. Vor der Tour wunderbarer Druckpunkt, ca 15mm vom Lenker weg und nach der Tour nur noch 10mm?!
So langsam Zweifel ich doch an mir selbst:confused:
 

IhJochen

Kein normaler Biker mehr
Dabei seit
28. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Oberkirch
Langsam und vorsichtig wie es im Video beschrieben wird, ja.
Meine Vermutung waren evtl. schon defekte Membrane, hab sie mal angeschaut, sind leicht unförmig aber nicht gerissen oder ähnliches
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
538
Ort
Mainz
besorg dir in der Apotheke ein Spritze und entlüfte die bremse nochmal vernünftig.
weniger wegen dem Entgasen Vodoo, sondern weil man mit unterdruck gut Luftblasen aus dem Sattel bekommen kann.
Außerdem fahren sich bremsen auch immer nochmal etwas ein, das sollte man auch bedenken.
 

IhJochen

Kein normaler Biker mehr
Dabei seit
28. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Oberkirch
Wie genau meinst du das mit dem "Unterdruck"?
Ausgleichsbehälter oben geschlossen lassen und die Spritze unten an dem Bremssattel befestigen und durch ziehen an der Spritze den Unterdruck herstellen?
 
Oben