Druckverhältnisse in einer Bremse

ruedigold

Eifelhäher
Dabei seit
11. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Erftstadt
Kann jemand sagen wieviel bar druck aufgebaut werden, wenn man eine hydraulische Bremse betätigt, sozusagen mit voller Kraft?
 

ruedigold

Eifelhäher
Dabei seit
11. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Erftstadt
p = F/A

Druck = Kraft/Fläche

Das ist also von Bremse zu Bremse verschieden.

Also ich habe eine Juicy 7.... Ok, dann kannst Du mir vll. sagen, was bei deiner Bremse für ein Druck herrscht? Sooo gross wird der unterschied ja wohl nicht sein. Ich habe keinerlei Vorstellung von der Fläche und der Kraft, um die es hier geht ... Die Fläche wird ja wohl in mm² gemessen, aber welches ist der Querschnitt in der Leitung? Und die Fingerkraft?
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
2
Willst du den Druck am Geberzylinder, in der Leitung oder am Nehmerzylinder wissen?

Der Druck am Geberzylinder ist die Querschnittsfläche dessen im Verhältnis der Kraft, die sich aus der Handkraft und der Übersetzung des Hebels ergibt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Black Evil

In Memory of Torsten G.
Dabei seit
5. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
16
Es geht nicht um den Querschnitt in der Leitung, sondern dem im Zylinder bzw. dem des Kolbens, der die Beläge an die Felge/Scheibe drückt. Der Druck ist dann überall im System gleich.
Es gibt da spezielle Rechengänge in Lehrbüchern, ich hab grad aber keine Lust mich damit zu beschäftigen. Hier gibts sicher Ingenieure oder Tehniker die dir das ausrechnen...

Man müßte zuersteinmal festlegen, welche Kraft man am Hebel aufbringt.
 

Piefke

Fanes Testfahrer
Dabei seit
20. August 2001
Punkte für Reaktionen
113
Standort
Bocka (Oberlausitz)
Zitiat aus den Magura-FAQ´s:
"Welches Druckverhältnis herrscht in den Bremsen, wie gross ist die Menge an Öl, mit der gebremst wird?

Bei einer Handkraft von 180 Newton können die Druckverhältnisse im System bis zu 40 Bar erreichen.

Julie ist die EINZIGE MAGURA Scheibenbremse, die ein Niederdruck-System darstellt, in dem ähnliche Druckverhältnisse herrschen, wie bei unseren Felgenbremsen. Deshalb ist Julie die EINZIGE MAGURA Scheibenbremse, die dieselbe Leitung hat, wie die Felgenbremsen, was u.a. den attraktiven Preis erklärt."
 

Black Evil

In Memory of Torsten G.
Dabei seit
5. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
16
Oh - jetzt hab ich aber mal ne Frage : Alle anderen Scheibenbremsen sind dann keine Niederdruck-Systeme ? Wie wird denn bei denen ein höherer Druck erzeugt ? Mit Hebelwirkung, also mechanisch ?

Im Auto hat man dafür ja den Bremskraftverstärker, der wie ich glaube mit Unterdruck aus dem Motor funktioniert. Vorstellen kann ich mir das zwar nicht, aber zumindest habe ich das gelesen.
 
Oben