• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

DT Swiss 180-Naben im Test: Neuer Ratchet EXP-Freilauf aus der Schweiz

Gregor

Forum-Team
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
1.348
Standort
Ilmenau
Der Schweizer Laufrad-Spezialist DT Swiss stellt eine neue Freilauf-Technologie vor: Der Ratchet EXP-Freilauf soll noch präziser, steifer und langlebiger als sein Vorgänger sein und kommt zuerst in den brandneuen DT Swiss 180-Naben zum Einsatz. Wir konnten sie bereits testen – hier gibt's alle Infos!


→ Den vollständigen Artikel „DT Swiss 180-Naben im Test: Neuer Ratchet EXP-Freilauf aus der Schweiz“ ansehen


 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.056
Standort
bei HH
Weniger Teile, dafür ein Preis, der sich gewaschen hat. Ein Schelm, der Böses dabei denkt...
 

mawe

For Whom the Bell Tolls
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
116
Standort
ganz westlicher Teuto
Dabei seit
25. November 2014
Punkte für Reaktionen
1.794
meine Güte - der Freilauf hat weniger in der Herstellung teure Teile. Das macht das Ganze in der Fertigung günstiger.
Jetzt muß noch das Marketing ran und zack verkauft man das ganze auch noch teurer.
Gut gemacht!
Herz, was willst mehr.

Den unregelmäßigen Sound gibt es kostenlos dazu
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.800
Hatte mich schon gewundert dass soviele DT Laufräder derzeit verscheudert werden- jetzt weiß ich warum.

Die neue Konstruktion muss sich m. E. erst einmal bewähren.

a) Ich brauche Werkzeug zum tauschen der Zahnscheiben
b) Die aktuellen Spline one haben eine so kleine Lagergröße erreicht, die sie schlicht und ergreifend schnell kaputt gehen/ rau laufen. Das hat mir sogar ein DT Mitarbeiter auf einer Messe bestätigt.


Ich warte erst einmal ab wie sich das entwickelt, zudem die 180er mein Budget deutlich überschreiten.
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.380
Standort
unter irren
Wenn eine Seite fix ist, gibt es vielleicht auch weniger Probleme mit dem Einrasten.
Aber schon lustig. Syntace hat nun zwei Federn, glaube ich und DT-Swiss geht wieder davon weg.
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte für Reaktionen
1.581
Standort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Gewicht kann sich sehen lassen. Und ein sehr gutes System noch weiter zu verfeinern, kann nie schaden. Ich setze schon seit einer Weile bei diversen Laufrädern auf das Zahnscheibensystem (DT Swiss und Newmen) und hatte noch nie Probleme damit. Ich bin immer wieder erstaunt, wie die Zahnscheiben quasi neu aussehen wenn man sie ausbaut und reinigt.

Und das Beste: man kann die Lautstärke mit der entsprechenden Fettmenge von fast "lautlos" bis "wütender Bienenschwarm" einstellen. Letzteres ist mein Favorit :D .

Der Preis ist angesichts der Ceramik-Lager keine Überraschung. Wenn die 240er Serie geupdatet wird, ist das Ganze dann auch wieder massentauglicher.
 
Dabei seit
23. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
535
was haben die leute immer gegen center lock? das ist doch murks mit diesen mini linsenkopfschrauben mit schraubensicherung. es gibt sogar adapter für 6 lochscheiben, bei welchen die scheibe mit einer dicken senterlock schraube geklemmt wird, das system ist sogar quasi spielfrei.
 

toschi

*
Dabei seit
5. November 2002
Punkte für Reaktionen
189
Standort
38547
768,80€ ist mal ne Ansage, jetzt noch schöne Carbonfelgen... :rolleyes:
Schön das Euch der Preis auch negativ aufgefallen ist.
Findet sonst jemand den Preis gerechtfertigt?
Ich glaube mit der Preispolitik der letzten Jahre möchte DT Swiss verhindern das individuell aufgebaute Laufradsätze gefertigt werden...
 
  • Like
Reaktionen: ufp
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
519
meine Güte - der Freilauf hat weniger in der Herstellung teure Teile. Das macht das Ganze in der Fertigung günstiger.
Jetzt muß noch das Marketing ran und zack verkauft man das ganze auch noch teurer.
Gut gemacht!
Herz, was willst mehr.

Den unregelmäßigen Sound gibt es kostenlos dazu
Weniger Teile sind nicht immer gleichbedeutend mit weniger Kosten in der Fertigung. Bitte nicht immer alles so vereinfachen, umspannen oder auf mehreren Achsen bearbeiten ist aufwändiger als Einzelteile zu fertigen.

Aber ja, die Preise für Systemlaufräder bei DT sind alle recht hoch gegriffen und die 180er und 190er Naben schon immer unverschämt teuer im Vergleich.
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte für Reaktionen
1.581
Standort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Den unregelmäßigen Sound gibt es kostenlos dazu
Lieber ein unregelmäßiger Sound der durch die große Zentralfeder verursacht wird, als ein gleichmäßiger Sound mit mehreren kleinen Federn, die gern wegbrechen. Syntace ist nicht ohne Grund auf eine Zentralfeder umgestiegen.
 
Dabei seit
25. November 2014
Punkte für Reaktionen
1.794
Lieber ein unregelmäßiger Sound der durch die große Zentralfeder verursacht wird, als ein gleichmäßiger Sound mit mehreren kleinen Federn, die gern wegbrechen. Syntace ist nicht ohne Grund auf eine Zentralfeder umgestiegen.
Ich meinte auch zwei große federn.

Die kleinen Syntace Federn, ob 4 oder 5, tu ich mir nicht mehr an.
Und sind 5 kleine Federn nicht gerade aktueller Stand bei Syntace?
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
220
die 180er spielt normalerweise im MTB Bereich keine Rolle. Da regiert die 240s - und die ist schon highend Lösung, die DT selber auch in den Carbon Systemlaufrädern verbaut. Die Reverse LRS zb arbeiten mit der 340er Nabe.
Der Zahnscheibenwechsel wird jetzt halt werkzeugpflichtig und Reinigung/Service aufwendiger. Ob das in allen Naben kommt ist sicher vom Fertigungsaufwand des "festen" Teils abhängig.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.056
Standort
bei HH
Mehr Teile = mehr Gut? Ich bin ein Freund von wenig Teilen, dann kann weniger kaputt gehen :D
Habe ich das behauptet?

Bitte nicht immer alles so vereinfachen, umspannen oder auf mehreren Achsen bearbeiten ist aufwändiger als Einzelteile zu fertigen.
Dann erkläre mal, welche Teile jetzt so viel aufwändiger sind. Ich sehe weniger Aufwand, zumal solche Serienteile von Automaten gefertigt werden sollten.

In dem speziellen Fall weiß ich aber tatsächlich nicht, ob weniger Teile = mehr Gut sein soll, da die Zahnscheiben Verschleißteile sind und der Wechsel jetzt nicht mehr so einfach ist, wie zuvor. Dazu wird die Zahnscheibenkombi jetzt sicher noch teurer werden. Also bei Verschleißteilen ist Separation der Verschleißeinheiten sicher besser für den Kunden.
 

ghostmuc

Geländefahrradfahrer
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
1.047
Keine Ahnung warum,vielleicht weil vorhin ein Bericht über die Demos in den News war.
Oder ist die dezente Werbung die bei mir unter dem Artikel erscheint ein Hinweis das ich nur noch deutsche Naben fahren sollte :ka:
War bisher mit DT sehr zufrieden

capture_05032019_114543.jpg
 

Anhänge

hermanimal

Darkwing Dück
Dabei seit
17. August 2007
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Ennepetal
Center-Lock ist und bleibt eine schlechtes System!!!
Da hilft auch kein Adapter, wenn die viel zu feine Verzahnung recht schnell abnutzt und die Scheibe nicht fest sitzt.
Und Strait-Pull heißt eigentlich das die Speichen am Kreuzungspunkt keinen Kontaktpunkt haben, auch wenn es wie hier wesentlich besseren Kurvenhalt mit sich bringt.
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.148
Standort
Spremberg
Center-Lock ist und bleibt eine schlechtes System!!!
Da hilft auch kein Adapter, wenn die viel zu feine Verzahnung recht schnell abnutzt und die Scheibe nicht fest sitzt.
Und Strait-Pull heißt eigentlich das die Speichen am Kreuzungspunkt keinen Kontaktpunkt haben, auch wenn es wie hier wesentlich besseren Kurvenhalt mit sich bringt.
Kann Centerlock höheres klingeln der Bremsscheiben verursachen?
Ich hab nur einen Satz mit Centerlock und meine Scheiben sind wesentlich lauter.
 
Oben