DT Swiss 440/340 oder Hope Pro II?

supernanny

Watch the skies!
Dabei seit
5. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
0
Die Frage steht ja eigentlich schon im Titel: Welche Naben habt ihr aus welchen Gründen gewählt und wie sind eure Langzeiterfahrungen damit? Oder kann man die gar nicht miteinander vergleichen?
Der Ehrlichkeit halber sollte ich erwähnen, dass ich diese Frage bereits schon im Laufrad-Forum gestellt hatte, dort aber nur eine Antwort bekam. Daher mein zweiter Versuch.
Merci
Supernanny
 
Dabei seit
26. August 2003
Punkte Reaktionen
1
Hope Pro 2 (auf drei Rädern in 135mm, 150mm und Singlespeed seit ca 2 Jahren ohne Probleme im Einsatz). Bin früher DT gefahren, aber nach gerissenen Nabenkörpern an zwei 240 disc, einer Hügi FR und einer 440, sowie einer 440, an der die Beschichtung abplatzt, kaufe ich nur noch Schokolade und Speichen aus der Schweiz.
CW
 
M

mc-prophet

Guest
mit meiner DT 340 am Hinterrad hatte ich noch keine Propbleme,aber werde
beim nächsten LRS auch mal die Hope Pro II ausprobieren...
benutz doch einfach mal die SuFu,da gibt's 'ne ganze Menge Threads...
achja,die DT-Schnellspanner am besten gleich gegen XT oder Hope
austauschen...
 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Ich stand auch vor der Wahl ProII/340 in 150x12mm fürs Hinterrad. Habe aus folgenden Gründen die DT gekauft:

- Mein Händler hat sie mir für 150€ angeboten
- Der Freilauf ist leiser (ProII knattert laut wie Hölle, peinlich)
- Der Freilauf verträgt auch Kassetten ohne Aluspider, ohne so krass eingekerbt zu werden wie der weiche Alufreilaufkörper der Hope
- Freilaufsystem gefällt mir besser und scheint auch besser gedichtet zu sein
- Habe bei der Hope von vielen unnötigen Defekten gelesen, darunter genauso Fotos von gebrochenen Nabenkörpern
-> Deswegen haben mich die positiven Kulanzberichte über DT überzeugt. Wenn ich vermutlich auch in 3 Jahren bei einem Defekt nichts zahlen muss, ist mir das lieber, als jedes Kleinteil bei Hope einzeln kaufen zu können.

Joar, ansonsten bleibt noch zu sagen, dass der Gewichtsnachteil zur Hope bei der 340 verschwindend gering ausfällt und ich auch zig bunte Farben keinen Wert lege.
 

Unikum777

Cheers !!!
Dabei seit
6. August 2004
Punkte Reaktionen
270
Ort
Wuppertal
Fahre beide Naben und kann persönlich beide empfehlen. Die FR440 habe ich schon etwas länger als die Hope, macht bei 100 Kilo Kampfgewicht mit Ausrüstung bisher alles völlig klaglos mit. Allerdings gefällt mir gerade der Sound der Hope sehr gut, außerdem sehen die in den Eloxalfarben super aus. Hätte ich nicht beide, dann Hope Pro II:daumen:

Gruß
Lars
 
Dabei seit
10. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
56
Ich hab mich das auch mal gefragt. Man liest über beide Naben (Hope Pro II/ DT 440) eigentlich überwiegend nur Gutes, natürlich gibt es auch mal Probleme. Letztendlich habe ich mich bei Actionsports erkundigt und mich für die Hope entschieden. Ich kenne den Vergleich zur DT nicht, aber ich bin mit der Hope sehr zufrieden. Mit dem Sound ist es so ne Sache, mir gefällts :)
 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Wenn es für etwas ein Reparatur Kit gibt, zeugt das schon von einer Fehlkonstruktion.

Jou, sowas hab ich mir auch gedacht, als ich Onlineshops gesehen habe, die JEDES einzelne Hopenabenteil verkaufen.

Mal im ernst, was ist das für ein Schwachsinn? Es ist doch naheliegend, dass Verschleißteile (die Zahnscheiben) austauschbar sein sollten. Fehlkonstruktion...:lol:
Reifen sind deiner Meinung nach auch Fehlkonstruktionen hm.

Wie auch immer. Alles kann kaputt gehen. Den Beschwerden nach zu urteilen sind die Hopes ganz und gar nicht bombproof.
 
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
12
Ort
Göttingen
Also ich habe hier die Hope Pro II (2.5 Jahre), die DT240s (1 Jahr) und die FR440 (3/4 Jahr) in Benutzung.

Mit keiner der Naben hatte ich bisher echte Ausfälle. Lediglich bei der Hope habe ich beim fetten des Freilaufs zwei gebrochene Sperrklinkenfedern entdeckt und fand das schon etwas grenzwertig, da diese Federn wirklich ziemlich filigran sind... die Nabe hat aber bis dahin funktioniert und Federntausch ging problemlos.

Ich bin aktuell von dem Zahnscheiben-System von DT irgendwie etwas mehr überzeugt, da es weniger bewegliche und vor allem keine filigranen Teile enthält. Der Sound der Hope ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, da find ich sogar dieses unrythmische DT-Schnarren (entwickelt sich erst mir der Zeit, die FR440 hats noch nicht...) besser.
 
Oben