DT Swiss Nabe Freilauf defekt?

hoedsch

Bullenreiter
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
131
Ort
Hamburg-Harburg
Hallo, ich hoffe mal auf Expertenrat.

Meine DT Swiss Nabe unbekannten Typs stammt aus einem M1800 Laufradsatz für Canyon. Kennt jemand den Nabentyp? 350?

Bei der heutigen Tor war plötzlich kein Antrieb mehr möglich, der Freilaufkörper dreht durch.
Drehe ich den Freilaufkörper in Fahrrichtung so dreht sich nur dieser lautlos, der Rest steht, wie auf dem Foto ersichtlich.



Drehe ich den Freilaufkörper gegen die Fahrtrichtung klackert der Freilauf wie gewohnt und der Ring dreht sich auch gegen die Fahrtrichtung. Beim Halt hört es sich auch so an, als wenn die Zähne einrasten.

Weiß jemand was da kaputt ist und ob es Ersatzteile gibt?


Edit: Das Thema sollte eigentlich zu den Laufrädern. Kann das bitte mal jemand verschieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

BenniG.

Kondition statt Carbon
Dabei seit
24. August 2008
Punkte Reaktionen
28
Ort
Heidelberg
Der Freilauf ist sogar erstaunlich günstig:
http://dtswiss-onlineshop.de/index.php?page=product&info=343

Da braucht man nicht großartig mit Basteln anfangen..
Edit: Hmm, vielleicht sollte man doch besser nochmal bei Whizz-Wheels (siehe verlinkter Shop) nachfragen, ob "Rotor Stahl/Shimano, komplett" wirklich alles ist, inkl. dem Klinkenträger etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

hoedsch

Bullenreiter
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
131
Ort
Hamburg-Harburg
So das Rätsel ist gelöst, ich habe die Nabe zerlegt.
Den zweiteiligen Rotor hat es zerlegt. Der äußere Teil ist mit dem inneren Teil, der mit der Verzahnung, verschraubt. Das Gewinde war nicht mehr vorhanden, so dass sich maximal noch eine Presspassung ergab, was dann zum durchdrehen führte. Zum Glück gibt es den Rotor als Ersatzteil.

 
Dabei seit
30. Juli 2012
Punkte Reaktionen
5
Ich bin mit dem gleichen Glück wie du gesegnet und habe jetzt auch diesen zweifachen Freilauf o_O
Habe auch die M1800 SL von "specially designed for Canyon" mit richtig geilem Gewinde in Aluminium :wut:

Wie im folgenden Bild zu sehen, .....

..... hats bei mir auch das Gewinde total zerlegt. Kann es sein dass in der Nabe/Freilauf sonst noch eine kraftschlüssige Verbindung kaputt sein kann ? Hat da jemand Erfahrungen ?

Wenn nicht wird einfach mal ein neuer Rotor aus Stahl ( :daumen: ) gekauft und gleich auch noch die Klinken und die Feder gewechselt....
 
Oben