Durolux R2C2 Kartuschen-Service/IFP-Tiefe/Zugstufenklappern

Nightfly.666

schreibt...
Dabei seit
9. Juli 2005
Punkte Reaktionen
341
Ort
Stuttgart
Ich bin jetzt so lange mit der klackernden Gabel weitergefahren bis der Dämpfer gar nicht mehr dämpft nun und die Gabel immer sofort wieder rausspringt. So sieht das Innenleben aus. Neuen Dämpfer habe ich schon bestellt.
 

Anhänge

  • 7ace49f9-6e5d-4215-bfdb-5e1eef90f635.jpg
    7ace49f9-6e5d-4215-bfdb-5e1eef90f635.jpg
    133,8 KB · Aufrufe: 229
  • 62f77fb3-77f4-4646-8285-b6c43d3fb2d5.jpg
    62f77fb3-77f4-4646-8285-b6c43d3fb2d5.jpg
    120,2 KB · Aufrufe: 242
  • 06262b8a-4f51-4402-8d2b-0873fa68dcb6.jpg
    06262b8a-4f51-4402-8d2b-0873fa68dcb6.jpg
    100,6 KB · Aufrufe: 189
  • ff9c44d6-bbc2-439e-abdd-3249f801fc35.jpg
    ff9c44d6-bbc2-439e-abdd-3249f801fc35.jpg
    171,2 KB · Aufrufe: 216

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
591
Oh das sieht übel aus :|
Wo hast du den neuen Dämpfer her, wieviel hast du dafür geblecht? Es soll ja eine überarbeitete Version gegeben haben. Ich glaube, ich hab auch noch die alte (wenn die "151201" eine Seriennummer ist). Klackert auch munter vor sich hin, allerdings funktioniert sie noch wie sie soll. Na gut, als ich das Casting neulich mal abgezogen hatte, um die Abstreifer zu fetten, hat sich die Stange an der Dämpfung gaaanz langsam ein Stück reingezogen - deutet das auf Luft im Dämpfer hin? Hatte keine Lust mehr, da nachzusehen xD
 

Nightfly.666

schreibt...
Dabei seit
9. Juli 2005
Punkte Reaktionen
341
Ort
Stuttgart
Hi! Also der Dämpfer hat auch ca. ein dreiviertel Jahr geklackert aber gut funktioniert. Und dann auf einmal wars halt aus. Dämpft halt nicht mehr. Fahren konnte man schon noch, hehe.
Habe bei ebay den hier gekauft:

Achtet darauf, dass die Herstellernummer passt. "FUN irgendwas". Habe erst einen R2C2-Dämpfer bestellt, der aber nicht gepaßt hat. Da war die FUN-nummer auch anders. Baut Euren aus und schaut auf den Kleber mit der Nr.. Siehe letzte von meinen Fotos oben.
Weiß jemand wo man die oberen Einstellrädchen herbekommt? Und wie die heißen, zum Googlen? Hebelt die große untere Scheibe nur heraus. nicht die obere. Das ist nämlich ein zusammenhängendes Teil.... Anleitung gibts bei Suntour.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
591
Bitte, schön wenn es geholfen hat.

Keine Ahnung :D
Hatte die Hoffnung, dass jemand sagen kann ob man es vielleicht aus dieser sechsstelligen Nummer lesen kann. Könnte vielleicht das Herstelldatum sein, jedenfalls ist das, nach dem was ich bis jetzt gesehen hab, auf allen Bildern anders (Format JJMMTT?).
Denke es könnte hinkommen, bei mir fängt es mit 15 an, klappert -> alt xD
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Meine Gabel hat irgendwie doch zu komische Geräusche gemacht. Ich habe mal die Dämpfung zerlegt. Alten 25,4er vorbau kann man perfekt um das schwarze Rohr klemmen und gegenhalten. Den silbernen teil unten habe ich allerdings nicht von dem schwarzen abbekommen, das ist wohl zusätzlich mich Loctite gesichert?! Der Druckstufenkolben steckt da jetzt noch drin..kriegt man den trotzdem raus?
Ansonsten haben sich die Zugstufenshims nicht verbogen :) Auf dem einen Bild sieht man alle Kleinteile, die ich wieder aus dem Altölglas gefischt habe. Was davon war in der Gabel? Irgendwie lag da schon was drin :D Ich denke nur die eng gewickelte Feder und die LSC Nadel, oder? Kommt dann oben in das Druckstufenrohr mit den Verstellern. Sieht erstmal nicht aus als wäre etwas kaputt, oder? Mich wunderten etwas die beim Ölauskippen rauskommenden Teile...

 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.913
Die Druckstufennadel sollte da nicht so lose herauskommen. Welche der kleinen Federn dazu gehören kann ich dir aber nicht sagen.

Um an den Druckstufen-Kolben zu kommen, musst du schwarzes und silbernes Rohr lösen, dieser ist zwischen beide geklemmt.
Schraubensicherung war bei mir an allen Gewinden, etwas Hitze sollte dir helfen. Schraube es aber wieder zusammen bevor du es einklemmst. Mehr Tipps kann man zum Lösen nicht geben, ist einfach nur ineinander geschraubt.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Also ich habe nochmal geschaut und in dem Druckstufengestänge von oben ist ein kleiner schwarzer Pömpel, der genau so aussieht wie der an der Nadel. Die eng gewundene Feder passt perfekt dazwischen rein - in das Gestänge und auf beide Pömpel. Denke der Rest gehörte nicht dort rein und die Kombination mit der Feder sieht sinnig und nicht kaputt aus. Kann das jemand bestätigen? Schraubensicherung war weder oben noch unten dran. Wohl nur in der Mitte. Was meinst du mit "Schraube es aber wieder zusammen bevor du es einklemmst."?
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.913
Die Wände der Kartusche sind aus sehr dünnem Alu und verbiegt sehr schnell. Gerade in dem Bereich in dem der IFP innen läuft sollte die Form perfekt kreisförmig bleiben. Also zusammenschrauben, dann ist das Konstrukt stabiler.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Ich lasse den Druckstufenkolben einfach drin und die Kartusche dort zusammen. Sieht alles gut aus. Jetzt ist nur noch die Frage, ob das mit der Nadel so seine Richtigkeit hat. Feder rein, Nadel rein und alles wieder zusammen mit neuem Öl?! Wahrscheinlich hatte die Kartusche einfach Schmieröl gezogen :D
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.913
Sollte sie Schmieröl gezogen haben, hättest du die Kartusche aber nicht mehr voll "durchfedern" können, sie hätte einen Anschlag haben müssen.
Ich kann dir leider nicht genau sagen wie es zu montieren ist, meine Nadel saß immer brav dort, wo sie sein soll. Sie muss ja auch fest gehalten werden, sonst drückt die Feder sie komplett in den Kolben rein.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Okay, also hattest du die Nadel nie raus? Der Rest der Kartsche sieht ja tutti aus. Nur die in letzter Zeit sehr lauten Schlürfgeräusche des Rebounds haben mich nachdenklich gemacht und ich wollte mal gucken ob in der Kartusche irgendwas kaputt ist. Vllt hatte sie auch einfach etwas Luft gezogen?! Ich habe die Nadel mit Feder mal eingebaut, den Versteller betätigt und sie kommt immer weiter raus, wie es sein soll. Habe die Nadel und Feder dann nochmal "rausgeklopft" und diesmal kam der korrespondierende "Pömpel" hinter der Feder aus dem Gestänge mit raus. Sieht genau so aus wie das andere Ende der Nadel - da gehört definitiv diese Feder dazwischen.

Wenn man es richtig zusammensteckt, hält es auch. Frage mich zwar, wieso die Nadel nicht direkt fest drin ist und wozu da die Feder sein muss, aber gut...es gehört wohl so. Sieht ansonsten wirklich alles neu aus in der Kartusche und ich werde sie morgen mit Rock Shox 15w Öl (cst Werte leicht niedriger als beim Fuchs Silkolene Pro RSF 10w) wieder montieren. Rohr mit Öl füllen, Zugstufenkolben bewegen bis keine Luft mehr drunter ist und dann ganz einfahren, Rohr fast ganz voll machen, IFP mit geöffneter Schraube einstezen und bis zum Gewindeende schieben - Schraube schließen und fertsch?! Ist das noch der aktuelle way to go?
Finde es genial, dass man absolut keine Spezialwerkzeuge braucht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.913
Nein, die hatte ich so nie einzeln in der Hand. Aber sollte laut diesem Bild (einer alten RC2) so passen:

medium_SR_Suntour_Besuch-6.jpg


Wofür die Feder da ist, kann ich dir aus logischen Erwägungen so auch nicht sagen. Das Gewinde bewegt die Einheit ja hoch und runter.
So in etwa läuft die Entlüftung. Den IFP kannst du auch noch mit einer Laufrad-Speiche bewegen, die passt in das Gewinde der Entlüftungsschraube. Zur Montage der IFP-Feder und des obersten Teils der Kartusche am Ende die Kartusche wieder auseinanderziehen, das macht es einfacher.

Ich bin bei deutlich dünnerem Öl am Ende gelandet und fahre insgesamt mehr Luft als zuvor. Mir war vor allem die HSR zu überdämpft. Dort hat sie leider nur einen einzelnen, dünnen Shim und ich musste über die Viskosität gehen. Probiere einfach mal etwas aus.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Ach super, ja dann sollte das passen! Vielen Dank für das Bild. Der einzelne Zugstufenshim ist mir auch direkt aufgefallen...aber immerhin :) Welches Öl hast du genau drin bei welchem Luftdruck in der Gabel? Ich hatte die Zugstufe zuletzt ziemlich weit zu (90-100 PSI), weswegen ich nicht viel dünner gehen wollen würde.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.913
Ich habe mir etwas zusammengemixt, aus RSP Damp Champ 10wt und Putoline, bei welchem Mischverhältnis ich letztendlich gelangt bin, muss ich mal in meinen Aufzeichnungen nachsehen. Meinem Gefühl nach hat es aber wenig Auswirkung auf die HSC gehabt, das war meine größte Sorge.

Ich fahre sie mit etwa 75psi lt. meiner Dämpferpumpe. Ich habe nun allgemein mehr Spielraum mit den Einstellern.

Es könnte aber auch möglich sein, dass in meiner Kartusche nicht alles "Standard" ist.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Okay. Ich habe die Gabel gerade fertig gemacht mit dem Rock Shox Öl und vorher war definitiv Luft in der Dämpfung! Ich kann die Zugstufe viel weiter offen lassen, ohne dass das Rad springt :) Nun habe ich nach ein paar Mal Durchfedern aber ein Klack Geräusch beim Einfedern. Klingt nach IFP.. Ich habe ihn noch 2-3mm unter das Gewinde geschoben, da ich dachte so eine kleine Reserve kann nicht schaden, bevor es Metall auf Metall Kontakt mit der Topcap gibt. War das dämlich? Was kann es noch sein?
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.913
Du hast beim IFP noch etwas Spiel, man kann die Höhe etwas variieren.
Ich wüsste sonst nicht, was es sein könnte, sollte das Geräusch aus der Kartusche kommen und alles fest montiert sein.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Absolut komisch: Habe die Kartusche nochmal rausgeholt und bewegt -> klingt absolut sauber! Gabel nur mit der Federseite eingebaut durchgefedert -> kein Geräusch. Auch wenn ich die ausgebaute Kartusche maximal schnell mit der Hand bewege, ist Ruhe! So bald ich sie einbaue, ist das Geräusch zurück. Was kann das jetzt noch sein?

Edit: Nochmal entlüftet und wenn man die Kartusche in der Hand ganz ruckartig bewegt, kann Mann evtl soetwas wie nen kleinen Ruck spüren. Schätze das ist der IFP?! Das Klacken bleibt. Kann ja dann nur noch der Druckstufenkolben sein, der nicht richtig fest klemmt oder so?! Zugstufenkolben hat 0 Spiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Nachtrag: Ich habe das Gehäuse am Druckstufenkolben ums Verrecken nicht aufbekommen - trotz Heißluftpistole. Auch nach erneuter Montage mit perfekter Entlüftung und IFP noch etwas tiefer gesetzt, ist das Geräusch noch da. Glaube ich muss die Kartusche aufgeben, oder hat
SR SUNTOUR noch eine Idee?
 
Dabei seit
3. Januar 2014
Punkte Reaktionen
1
Die Entlüftungsschraube im IFP hat ein M2,5 Gewinde. Bei mir (bestimmt 5cm leerhub) war der IFP von der Druckstufen-Verstelleinheit nach unten abgerutscht, und hing fest, darunter war alles voller Luft. Als ich den IFP dann rausgeholt habe ging alles ganz einfach wie beschrieben...und die Luft ist erstmal raus....
 
Dabei seit
15. November 2020
Punkte Reaktionen
4
Ja warern tatsächlich die Dichtungen von der zugstufe, waren geschält und dünner. Komisch aber, dass es nicht geklakert hat, nur halt der Öl Austritt am Zugstufen Knopf.
Habe an meiner 2017er Durolux RC desselbe Problem. Beim ersten Service nach erhalt der Gabel kamen mir gut 20-30ml Öl auf der rechten Seite entgegen und jetzt, etwa 4 Monate nach dem letzten lower leg Service, nochmal ca 15 ml.
Habe festgestellt, dass die rechte Seite (=Dämpferseite?) spiel hat und beim ein - und ausfedern ordentlich Öl aus der Kartusche mitgehen lässt. Natürlich ist dieses Spiel mehr oder weniger irrelevant, da das untere Ende der Kartusche sowieso im Casting fixiert wird, dennoch sollte es nicht so sehr Ölen.

Long story short: Es steht ein großer Service an. Zerlegen und zusammenbauen ist kein Problem, nur könntet ihr so freundlich sein und mir helfen von welchem Öl wie viel wo rein kommt - bin da neu :).
Und wie ich an die richtige Dichtung komme.

MFG, Luis

P.S.: Hier noch die Gabeldaten
Seriennummer: TH00379921
Herstellungsdatum: 2017
Produkte: Durolux
Laufradgrösse: 27.5
Beschreibung: RC-20QLC 27.5 CTS 272/0 170
 
Oben Unten