DVO Topaz T3 Air Dämpfer im Test: Downhill-Performance im Luftfedergewand

DVO Topaz T3 Air Dämpfer im Test: Downhill-Performance im Luftfedergewand

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNy8wNC9Gb3RvX0plbnNfU3RhdWR0X0RWT19Ub3Bhel90aXRlbC02NDcyLmpwZw.jpg
Nachdem wir DVOs Downhill-Fahrwerk bereits viel Gutes abgewinnen konnten, waren wir besonders auf das leichtere Federbein im schwarz-grünen Gewand gespannt. Kann der DVO Topaz T3 Air den Eindruck weiter untermauern, den Emerald und Jade geschaffen haben? Hier ist der Test des schwarz-grünen Allround-Dämpfers.

Den vollständigen Artikel ansehen:
DVO Topaz T3 Air Dämpfer im Test: Downhill-Performance im Luftfedergewand
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Nachkomme

Lackdosenintolerant
Dabei seit
19. Mai 2006
Punkte Reaktionen
312
Gute Sache mit der Box bzgl. Service und Servicekosten! Gerade am Fahrwerk bzw. SaStü sind die Unterhaltungskosten eine interessante Geschichte, finde ich schön dass man das so in Zukunft hoffentlich besser vergleichen kann :)
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
724
Ort
Heidelberg, Freiburg
Die schwarze Version hätte ich auch gern. Ich muss Wohl die Teile demontiert und neu färben.

Ich kann nicht nachvollziehen wieso ihr davon schreibt das dieser Dämpfer nicht wippt oder das es für Lock Out Fans mit dem Hebel umlegen getan ist.
Alle andern die dieses Teil getestet haben bestätigen doch nur das es es nicht Mal in der Nähe eines Lock Outs kommt. Im MBR Forum wo es den größten und interessanten Fred über den Topaz gibt der eine große hilfe darstellt ist es doch das gleiche. Die hohe Anzahl von Amerikanern dir dort drüber schreiben fahren auch noch meistens gute Plattformen die wenig Wippen.

Der DVO hat in meinem Bock zwei Dämpfer ersetzt und macht den CC DB Air CS total fertig. Was besseres was DH Eigenschaften angeht hatte ich noch nicht im Bike.
So gut das ich das Gabel Setup ändern musste damit die Balance wieder passte.

Positiv ist definitv wie schnell ein Grund Setup gefunden wird und wie schnell die spacer Verbaut werden können. Das anpassen des ganzen Dämpfers ist zwar fast nur intern zu Regeln aber dafür sind es wieder weniger Teile die Problematik auslösen können.

Der DVO ist dafür daß er so krass ist super billig und wenn man ihn auf der richtige Seite kauft hat man gleich nen kleinen Koffer mit 5 spacer und Dämpfepumpe inklusive.

Auf machen Bildern von Giant ist bereits ein Topaz zu sehen der anders aussieht und den Aufdruck Topaz 2 hat. Schade das PB oder sonstige größen nicht weiter nachgehakt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Mai 2014
Punkte Reaktionen
161
Ort
Freiburg
@MSTRCHRS Könntest im Bericht noch erwähnen und ein Bild einstellen, dass es den Dämpfer auch als Trunnion Mount gibt in den mir bekannten Größen: 165x40, 165x42,5, 165x45 / 185x50, 185x52,5, 185x55 / 205x60, 205x65
Manche aktuellen Bikes haben diese Aufnahme, somit wäre es für die Fahrer interessant.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
601
Ort
Bonn
Komplett schwarz? Da gibt's doch bestimmt was von Slik graphics oder so! :D

Fürs Giant/Liv EWS Team hat man ja jetzt fürs Hail gold/schwarze Decals angefertigt! Gehen tut das also sicher! :)

Nachtrag: Slik hat nur Fox, Rockshox und Öhlins :(
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
724
Ort
Heidelberg, Freiburg
Komplett schwarz? Da gibt's doch bestimmt was von Slik graphics oder so! :D

Fürs Giant/Liv EWS Team hat man ja jetzt fürs Hail gold/schwarze Decals angefertigt! Gehen tut das also sicher! :)

Nachtrag: Slik hat nur Fox, Rockshox und Öhlins :(

Silk wird sicher für den Topaz andere Farben anfertigen auf Anfrage.
Ich bekomme bei Klausmann ja auch Wunsch decals wenn der Topaz dort im Service ist.
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.408
Ort
Reutlingen

Dieser "Kritikpunkt" ist natürlich mit Augenzwinkern zu sehen. ;)

Gute Sache mit der Box bzgl. Service und Servicekosten! Gerade am Fahrwerk bzw. SaStü sind die Unterhaltungskosten eine interessante Geschichte, finde ich schön dass man das so in Zukunft hoffentlich besser vergleichen kann :)

Wir sind daran die Service-Thematik noch genauer auszuarbeiten, damit man genau das kann: genauer Vergleichen.

Ich kann nicht nachvollziehen wieso ihr davon schreibt das dieser Dämpfer nicht wippt oder das es für Lock Out Fans mit dem Hebel umlegen getan ist.
Alle andern die dieses Teil getestet haben bestätigen doch nur das es es nicht Mal in der Nähe eines Lock Outs kommt. Im MBR Forum wo es den größten und interessanten Fred über den Topaz gibt der eine große hilfe darstellt ist es doch das gleiche. Die hohe Anzahl von Amerikanern dir dort drüber schreiben fahren auch noch meistens gute Plattformen die wenig Wippen.

Wie im Abschnitt "Auf dem Trail" beschrieben, wippt der Topaz durchaus. In den beiden Rädern, in denen wir den Topaz gefahren sind, war das aber weniger störend. Wir sind deshalb im Gelände bergauf viel im mittleren bzw. offenen Modus unterwegs gewesen. Auf Asphalt sieht das ganze anders aus – hier haben wir den "Lock"-Modus oft genutzt.

Auf machen Bildern von Giant ist bereits ein Topaz zu sehen der anders aussieht und den Aufdruck Topaz 2 hat. Schade das PB oder sonstige größen nicht weiter nachgehakt haben.

Leider haben wir hier noch keine Infos zum Topaz 2. Nachdem das Sea Otter Festival aber zeitnah ansteht, würde ich vermuten, dass der Dämpfer dort vorgestellt wird. :daumen:

@MSTRCHRS Könntest im Bericht noch erwähnen und ein Bild einstellen, dass es den Dämpfer auch als Trunnion Mount gibt in den mir bekannten Größen: 165x40, 165x42,5, 165x45 / 185x50, 185x52,5, 185x55 / 205x60, 205x65
Manche aktuellen Bikes haben diese Aufnahme, somit wäre es für die Fahrer interessant.

Werde ich noch ergänzen!
 
Dabei seit
13. August 2011
Punkte Reaktionen
4.463
Ort
um Ulm herum
Wenn ich solch einen bericht lese, möchte ich gern verstehen, worum es geht. Bei diesem bericht bin ich gescheitert. Es fängt ganz harmlos an:
Anstatt eines Kolbens, der eine Dichtung benötigt, die Reibung erzeugt, wird das verdrängte Öl von einer dehnbaren Gummiblase aufgenommen. Dadurch sinkt die Reibung und das Ansprechverhalten kann verbessert werden.
So ist mir die funktion eines bladders vertraut. Er besteht materiell aus einer gummiblase, die natürlich mehr oder weniger dehnbar ist und so ihr volumen ändert.
Anstatt aber die Dämpfung in einen Bladder zu setzen, sitzt dieser einfach am Ende des Ausgleichsbehälters und kann vom Öl komprimiert werden.
:confused: Was ist jetzt die dämpfung? Das ist doch eine funktion des gerätes? Das dämpfende element ist das öl. Die dämpfung als vorgang erfolgt durch innere reibung an den stellen höchste schergefälles, also an den ventilen resp. shims. Die hat man jetzt also nicht in einen bladder gesetzt oder was soll dieser kryptische satz bedeuten? Jetzt sitzt der bldder am ende des ausgleichsbehälters. Bisher meinte ich, der bladder sei der ausgleichsbehälter. Er nimmt ja das verdrängte öl auf. Wozu ist dann ein weiterer ausgleichsbehälter da? Und wieso wird jetzt der bladder vom öl komprimiert, nachdem er einen satz zuvor das verdrängte öl aufgenommen hat?
Gleichzeitig übernimmt der Bladder auch eine zweite Aufgabe: durch die (anpassbare) Vorspannung mit Luft verhindert er ein Aufschäumen des Öls.
Ich vermute, das aufschäumen ist kavitation. Dann muss die vorspannung von außen am bladder anliegen. Dort wird er aber schon vom öl komprimiert, wie wir zuvor gelesen haben.
Kurz: eine einfache skizze, gern auch von hand, hätte das ganze vielleicht verständlich werden lassen. Der geschriebene text ist und bleibt mir ein rätsel. :ka:
Vielleicht hilft mir jemand beim verstehen?
Danke schon einmal für verständnis fördernde kommentare.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
601
Ort
Bonn
Silk wird sicher für den Topaz andere Farben anfertigen auf Anfrage.
Ich bekomme bei Klausmann ja auch Wunsch decals wenn der Topaz dort im Service ist.

Dann würde ich Letzterem den Vorzug geben!

Slik hat geantwortet, das sie nicht für alle am Markt befindlichen Produkte Decals anbieten können!

Z.B. auch keine Rim Decals für EX1501/XM1501...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
539
:confused: Was ist jetzt die dämpfung? Das ist doch eine funktion des gerätes? Das dämpfende element ist das öl. Die dämpfung als vorgang erfolgt durch innere reibung an den stellen höchste schergefälles, also an den ventilen resp. shims. Die hat man jetzt also nicht in einen bladder gesetzt oder was soll dieser kryptische satz bedeuten? Jetzt sitzt der bldder am ende des ausgleichsbehälters. Bisher meinte ich, der bladder sei der ausgleichsbehälter. Er nimmt ja das verdrängte öl auf. Wozu ist dann ein weiterer ausgleichsbehälter da? Und wieso wird jetzt der bladder vom öl komprimiert, nachdem er einen satz zuvor das verdrängte öl aufgenommen hat?
Ich vermute, das aufschäumen ist kavitation. Dann muss die vorspannung von außen am bladder anliegen. Dort wird er aber schon vom öl komprimiert, wie wir zuvor gelesen haben.

Denke damit ist gemeint, dass der Bladder nicht um die Dämpfung wie bei der Pike gebaut ist. Siehe Bild hier: https://www.sram.com/sites/default/files/rockshox_chargerdamper_l.jpeg
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte Reaktionen
2.209
Wenn ich solch einen bericht lese, möchte ich gern verstehen, worum es geht. Bei diesem bericht bin ich gescheitert. Es fängt ganz harmlos an:
So ist mir die funktion eines bladders vertraut. Er besteht materiell aus einer gummiblase, die natürlich mehr oder weniger dehnbar ist und so ihr volumen ändert.
:confused: Was ist jetzt die dämpfung? Das ist doch eine funktion des gerätes? Das dämpfende element ist das öl. Die dämpfung als vorgang erfolgt durch innere reibung an den stellen höchste schergefälles, also an den ventilen resp. shims. Die hat man jetzt also nicht in einen bladder gesetzt oder was soll dieser kryptische satz bedeuten? Jetzt sitzt der bldder am ende des ausgleichsbehälters. Bisher meinte ich, der bladder sei der ausgleichsbehälter. Er nimmt ja das verdrängte öl auf. Wozu ist dann ein weiterer ausgleichsbehälter da? Und wieso wird jetzt der bladder vom öl komprimiert, nachdem er einen satz zuvor das verdrängte öl aufgenommen hat?
Ich vermute, das aufschäumen ist kavitation. Dann muss die vorspannung von außen am bladder anliegen. Dort wird er aber schon vom öl komprimiert, wie wir zuvor gelesen haben.
Kurz: eine einfache skizze, gern auch von hand, hätte das ganze vielleicht verständlich werden lassen. Der geschriebene text ist und bleibt mir ein rätsel. :ka:
Vielleicht hilft mir jemand beim verstehen?
Danke schon einmal für verständnis fördernde kommentare.
Ich denke, es ist gemeint, dass das Öl ein Luftvolumen komprimiert und damit die Volumenänderung kompensiert wird. Sollte ich recht haben, wäre der Satz aus dem Text aber schon merkwürdig. Dieses Luftvolumen ist bereits mit einem Druck beaufschlagt, was den Rückfluss gewährleistet und vllt. auch der Kavitation entgegenwirkt.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.114
Wenn ich solch einen bericht lese, möchte ich gern verstehen, worum es geht. Bei diesem bericht bin ich gescheitert. Es fängt ganz harmlos an:
So ist mir die funktion eines bladders vertraut. Er besteht materiell aus einer gummiblase, die natürlich mehr oder weniger dehnbar ist und so ihr volumen ändert.
:confused: Was ist jetzt die dämpfung? Das ist doch eine funktion des gerätes? Das dämpfende element ist das öl. Die dämpfung als vorgang erfolgt durch innere reibung an den stellen höchste schergefälles, also an den ventilen resp. shims. Die hat man jetzt also nicht in einen bladder gesetzt oder was soll dieser kryptische satz bedeuten? Jetzt sitzt der bldder am ende des ausgleichsbehälters. Bisher meinte ich, der bladder sei der ausgleichsbehälter. Er nimmt ja das verdrängte öl auf. Wozu ist dann ein weiterer ausgleichsbehälter da? Und wieso wird jetzt der bladder vom öl komprimiert, nachdem er einen satz zuvor das verdrängte öl aufgenommen hat?
Ich vermute, das aufschäumen ist kavitation. Dann muss die vorspannung von außen am bladder anliegen. Dort wird er aber schon vom öl komprimiert, wie wir zuvor gelesen haben.
Kurz: eine einfache skizze, gern auch von hand, hätte das ganze vielleicht verständlich werden lassen. Der geschriebene text ist und bleibt mir ein rätsel. :ka:
Vielleicht hilft mir jemand beim verstehen?
Danke schon einmal für verständnis fördernde kommentare.
Mensch Paul,

Du hast mit Sicherheit alles verstanden.
Was jetzt kommt ist deine lehrertypische Fragerei um anschließend alles wissenschaftlich zu durchleuchten.

Ich finde den Test super, er sagt alles aus was man wissen muss wenn man biken will.
Will man allerdings eine Diplomarbeit zu dem Thema verfassen bist du sicher die erste Adresse....
 
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte Reaktionen
1.728
Bike der Woche
Bike der Woche
Habt ihr euch als Ziel Gesetz möglichst immer 2 negative Punkte zu finden?

Nach dem einen negativ Punkt bei der Lyrik, ist das jetzt das zweite mal, das ihr einen für mich vollkommen unverständliche negative Punkt an einem Federelement findet.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.404
Hier noch ein paar kleine Ergänzungen:

- Die Buchsen stammen von Igus und sind ähnlich konstruiert, wie die Racing Bros. Spricht sie haben Außen in der Nut einen O-Ring sitzen, gegen den die Distanzhülsen drücken. Das dichtet hervorragend und sorgt deshalb für deutlich geringern Verschleiß

- Im Test entsteht schnell der Eindruck, dass der Topaz ein Bügelbrett ist. Das ist er AUCH. Aber man kann ihn hervorragend mit Pop konfigurieren. So kann man ihn schön aktiv und verspielt fahren und trotzdem schluckt er sobald nötig.
 
Oben