e*13 TRS Kurbel - int. Abzieher ausgenudelt

Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
76
Ort
München
Hallo Forum, ich bräuchte mal wieder eure Hilfe.

Wollte bei einem nagelneuen Jeffsy die e13 Kurbel demontieren. Im Prinzip muss ja nur die innere 8mm Hex Schraube herausgedreht werden. Dabei drückt sich die Schraube dann gegen die äußere 10mm Hex Hülse. Soweit so gut.

Leider hat es mir die 10mm Hülse komplett herausgedrückt und dabei das Gewinde zerstört, tolle Wurst.

Hab bei theHive bereits angefragt aber vielleicht hat jemand einen ultimativen Tipp wie ich die Kurbel überhaupt abbekomme.

Im Prinzip muss sich da ja nur irgendwie was auseinander drücken, oder ?


Danke euch schonmal.

20190725_183836.jpg
 
Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
76
Ort
München
Danke für den Link, der fährt da ja sehr kreative Geschütze auf, mal sehen wie weit ich komme.

Heil bleiben muss die Kurbel nicht, nur runter. Ich geh mal schwer davon aus Ersatz von the Hive zu bekommen. Haben sich allerdings bisher nicht gemeldet.

Falls ich mich ebenfalls bis zu ner Flex durchgekämpft habe, wo würdet ihr die am besten ansetzen ? Reicht evtl. auch ein Dremel ? Hab so ein Teil noch nie benutzt.
 
Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
76
Ort
München
So hallo Forum, ich hab die Kurbel endlich ab. Falls jemand mal wieder selbes Problem hat hinterlasse ich mal mein Vorgehen.

Ich hab mir so nen Parallelabzieher extra besorgt. Beim ersten ansetzen hab ich die Flügel nach außen zeigen lassen, also am Kettenblatt eingespannt, das ist natürlich Schrott jetzt und hat sich verbogen. Dadurch hat es sich aber wenige Millimeter abgezogen, so konnte ich die Zapfen umdrehen und näher an der Achse positionieren.

So gings dann auch endlich runter. Schaut euch mal die untergelegten Münzen an, daran sieht man wieviel Kraft nötig war, das kann der windige integrierte Abzieher mit seinem Alugewinde ja gar nicht aushalten.

Naja vielleicht hilfts ja mal jemanden, danke auch für den Tipp von einem IBC User.

20190727_171949.jpg

20190727_173058.jpg
 

Anhänge

  • 20190725_183827.jpg
    20190725_183827.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 136
  • 20190725_183836.jpg
    20190725_183836.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 128
  • 20190727_184022.jpg
    20190727_184022.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 114
Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
76
Ort
München
e*13 bzw. TheHive hat sich übrigens bis heute noch nicht bei mir gemeldet.
Warte jetzt seit einer Woche auf eine Antwort. Schade laut Aussagen im Forum scheinen die ja sonst immer fix zu antworten.
 
Dabei seit
8. August 2007
Punkte Reaktionen
3
Hi,
ich habe das gleiche Rad bestellt und möchte recht viele Teile ersetzen. Da die Kurbel auf jeden Fall raus muss ist das hier interessant zu lesen. Mittlerweile eine Rückmeldung erhalten von e13? Innenlager ging problemlos raus?
 
Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
76
Ort
München
Innenlager ging total easy mit nem Ausschläger Werkzeug raus. Ich denke auch mal nicht das die Kurbel generell solche Probleme aufweist wie bei mir, vielleicht stimmt da irgendetwas mit den Tolleranzen nicht, wobei man das ja schon häufiger mal liest. Ich mein die Kurbel war nagelneu.

Leider bisher noch nichts gehört, ich werd mal versuchen die nächsten Tage da anzurufen.
 
Dabei seit
8. August 2007
Punkte Reaktionen
3
Na immerhin, da kann man nix sagen. Werde dann auch mal mein Glück versuchen, Jeffsy kam heute.
 
Dabei seit
21. März 2011
Punkte Reaktionen
29
Ort
Saarland
Im Handbuch zur Kurbel stehen zwei Anzugswerte für das Kettenblatt:

einmal Snug + 90° (also handfest und dann noch 90° Drehwinkel) und einmal 30Nm.

Welcher ist denn da jetzt korrekt?
 
Dabei seit
21. März 2011
Punkte Reaktionen
29
Ort
Saarland
Mir ist aufgefallen, dass sich bei der Demontage der inneren Schraube (SW8) die äußere Schraube (SW10 - also der "integrierte" Abzieher) gerne mitdreht.
Ich musste mehrfach die innere SW8 wieder reindrehen, um die Äußere SW10 wieder reindrehen zu können - bis der Kurbelarm endlich demontiert war.

Meiner Meinung nach müsste die äußere Schraube SW10 ein Linksgewinde haben, um korrekt funktionieren zu können.
Da haben die wohl nicht so Recht mitgedacht ...

Wenn man die innere Schraube einfach immer weiter rausdreht (und die äußere Schraube sich mitdreht) ruiniert man natürlich das Gewinde :spinner:
 
Oben Unten