E-MTB Kaufberatung

Dabei seit
10. April 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich habe schon etwas mitgelesen und möchte mir nun kurzfristig ein E-Bike zulegen. Da durch Corona aktuell nirgends Möglichkeiten zum testen bestehen und auch die Beratung nicht wirklich angeboten wird, hoffe ich auf eure langjährige Erfahrung und Hilfe.

Zu mir:
Ich bin 31 und bin früher sehr gerne Rad gefahren. Ich bin nun seit gut 10 Jahren nicht mehr auf dem Fahrrad unterwegs gewesen und bin jetzt in den Raum München gezogen und möchte dies wieder ändern. Geplant sind auch Ausflüge in die Berge, für den Anfang natürlich erst mal ruhigere Strecken. Da ich1,85m bin, hätte ich jetzt eine Rahmenhöhe ab 50cm aufwärts ins Auge gefasst.

Da ich auf diesem Weg auch die Freude am fahren zurück gewinnen will, möchte ich mir kein Fahrrad kaufen, womit ich im Nachgang nicht zufrieden sein werde. Daher habe ich auch versucht schon selbst anhand des Radgebers hier im Forum etwas zu selektieren und habe mein Budget etwas nach oben aufgestockt.

Ich möchte gerne ein Fully erwerben und sehe die Anschaffung irgendwo bei 3500 +/- 200€. Höher sollte es nicht mehr gehen. Das Streckenprofil kann ich noch nicht abschätzen, aber ich möchte definitiv später auch mal Waldstrecken befahren können.

Die Bikes die mir ganz gut zusagen, hänge ich gleich hier mal an. Ich würde mich freuen, wenn ihr mal drüber schauen würdet und eure Empfehlung geben würdet, da ich mit all den feinen Unterschieden nicht vertraut bin und wohl keine Möglichkeit haben werde, die Bikes mal auszuprobieren.

Ich danke euch schon vorab und komme nun zu den Bikes:

Giant Stance E+ 2 - 500 Wh - 2021 - 29 Zoll - Fully​

Link


Conway Xyron 227 acid/black matt XL​

Link


Conway Xyron S 227 XL​

Link


Haibike FullSeven 4 Yamaha Elektro Bike 2021
Link


R Raymon E-SevenTrailRay LTD 1.0 - (FAVORIT 2)​

Link


KTM Macina Chacana 294​

Link


Focus Thron² 6.7 mit Bosch-Motor 2021 (FAVORIT 1)​

Link


Wie gesagt, wäre echt cool, wenn ihr mir ne Einschätzung geben könntet, da leider die Händler vor Ort mir aktuell keine Möglichkeiten anbieten oder die Räder nicht haben.


Nochmals DANKE VORAB:daumen::daumen::daumen::daumen:
 

honkori

alter Mann
Dabei seit
22. November 2012
Punkte Reaktionen
543
Ort
Berlin - Adlershof
Ich bin 60 Jahre alt und habe (noch) kein EMTB, aber ich bin Fan von Mister Eit und habe eben ein Video von ihm gesehen.
Vielleicht ist da ja was passendes dabei, denn auch sonst geht es dort um das Thema.

 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.010
Mir würde das hier am ehesten zusagen:

Conway Xyron S 227 XL​


Das Giant würde ich mir nicht kaufen trauen wegen Antrieb. Vielleicht ist der gut, viellecht nicht, gibts Ersatzteile für, wie gut ist die Software/Diagnosemöglichkeit? :ka:
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
563
e Basti zu, lass die Finger vom Giant. Irgendwelche Eigenbaulösungen würde ich nicht fahren wollen.
Vom Haibike rate ich ebenfalls ab, der Yamaha Motor zieht so brutal unangenehm, fühlt sich nach Moped an. Beim Bosch bin ich zwiegespalten, den Vorgänger kenne ich, ich fand den auch unangenehm, aber der cx4 soll das wohl erheblich verbessert haben und dem Shimano gleich kommen. Fehlt mir aber leider die Erfahrung. Persönlich kann ich immer nur zum Shimano raten, der dynamische Trailmodus ist halt Sahne. Leider ist der in Deiner Auswahl ja nicht dabei.
Sehe da auch das Xyron als meinen Favoriten, wobei ich zu 29 Zoll tendieren würde und dann wäre das Focus meine Wahl, das Xyron hat es ja mit 29 Zoll nicht.
Habe selbst das Conway EWME 629. Kann man nicht direkt vergleichen, bin aber vom Rad an sich nach einem Jahr immer noch begeistert. Auch wenn ich einiges umgebaut habe. Das hat aber nicht mit mangelnden Komponenten zu tun, mehr mit Vorlieben.
Ich würde Dir empfehlen wenigstens die Motortypen probe zu fahren. Die Unterschiede sind halt deutlich. Und mich nachher für so viel Geld ärgern ist auch Scheisse.
Man kann das halt nicht beschreiben. Kollege von mir schwört auf den Yamaha, aber der lässt sich halt gerne ziehen. Ich mag eher eine natürliche Unterstützung. Zudem kann man bei Shimano, glaube jetzt auch bei Bosch, via App die Unterstützung einstellen. Ein Feature was ich nicht missen möchte. Finde die Standard Einstellungen bei allen Motoren immer irgendwie so lala.
Setz Dich ins Auto und klapper ein paar Händler ab. Meins stand auch vom Vorjahr beim Conway Händler in der letzten Garagenspelunke rum und staubte vor sich hin. Mit ein bisschen harten Bandagen beim Verhandeln, hatte ich es zum Schnäppchenpreis, weit unter Webshops und konnte so sogar eine Klasse höher abstauben als ich ursprünglich vor hatte. Braucht natürlich auch Glück, aber wenigstens sollte man mal auf ein paar EMTBs gesessen haben bevor man sich eins zulegt. Wer weiss, nachher hats noch ein ewme x29 vom Vorjahr für Deinen Wunschpreis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.010
Den Yamaha PW-X2 meinst du wahrscheinlich? Der ist etwas kräftiger und entfaltet seine Kraft etwas forscher im Vergleich zum Bosch - ich mag das aber :D
Habe zwei Spezis, die damit zufrieden sind, einer fährt Winter wie Sommer damit in die Arbeit.
Fahre öfters zum Getränke holen ein Babboe City Mountain Transportrad mit Yamaha (Typ weis ich grad nicht), zieht an wie ein Viech.:daumen:

Bei Bosch hast du viele Updates und du kannst per Software viel einstellen/anpassen und die Fehlerdiagnose ist sehr gut.
Shimano ist auch gut.
Die drei Hersteller sind definitiev kein Fehlkauf.

185 ist bei den meisten noch L. (also mal einfach dahergesabbelt, ohne Schrittlänge und Bikegeo zu kennen)
Du kannst dich heute nicht mehr an der gemessenen, tatsächlichen Rahmenhöhe orientieren.
Seit Einführung der Dropper haben die Rahmen bei selber Größe ein kürzeres Sattelrohr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2021
Punkte Reaktionen
733
Dein Favorite 1 ist doch ganz gut. Ich bin mit den Bosch super zufrieden, gibt bestimmt leisere aber die Fahrmodis sind super. Bin vorher Yamaha zum testen gefahren, war auch gut.


Wie schon erwähnt, Eigenbau Lösungen, gerade im Akku-bereich würde ich nicht kaufen.
Bei Yamaha, Bosch oder Shimano bist du Ersatzteilmässig sehr gut aufgehoben.

Auf der Boschseite hast du einen Reichweiten Simulator.
Ist sehr theoretisch !!! Aber da kannst du mal ein Reichweiten Gefühl bekommen.

Reichweiten-Assistent - Bosch eBike Systems (bosch-ebike.com)
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.010
Da gibts doch bei Bosch den Sport Modus zum Update, der zwischen den Fahrmodi Sport und Turbo selber wechselt. Find ich cool.
Und dann gibts noch dieses "Kurbellänge <165" Dremoment müsste etwas forscher einsetzen?
Geht aber natürlich auf den Accu.
In der stärksten Unterstützung werdens so ca 60 - 80km sein, wenn man das Bike artgerecht bewegt.
Wenn man weiter will, muss man es halt langsamer angehen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten