• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

e*thirteen TRS Race Carbon-Kurbeln im Test: Leichte Carbon-Kurbeln mit Überbreite

Hilfreichster Beitrag geschrieben von krabo

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

ride-FX

swedish racin // PT 22
Dabei seit
6. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
143
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Boots brechen leider wirklich recht schnell. Bei mir ist das jetzt ein SlapperBoot geworden.

Auch die Schutzfolie deckt nur wenig dieser monströsen Kurbel ab. Gewöhnlicher Steinschlag führt leider schon zu hässlichen Abplatzern.

Wäre sie nicht am Komplettbike bereits dran gewesen, würde ich sie nicht fahren. Ne normale Descendant funktioniert genauso...
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte für Reaktionen
247
Wie beurteilt man eigentlich, dass die Kette noch schön auf dem Blatt bleibt wenn man die ganze Zeit, oder zumindest immer wenn eine Kamera dabei ist, mit Kettenführung fährt?
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
91
Standort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
Bei den Preisen die E13 aufruft, wäre es mal schön, wenn diese langsam mal haltbar wären... - Bis auf Kettenführung kommt mir nichts mehr von E13 ans Rad....

Top bei E13 ist aber, dass die Garantieabwicklungen super funktionieren.
 
Dabei seit
11. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
1
Ist ja auch toll, wenn man immer ein neues Teil durch die Garantie bekommt, dass dann wieder nicht haltbar ist... Nachhaltig ist das halt auch nicht. Und dann sollen die Firmen halt mal das Zeug vernünftig durchtesten, bevor sie es auf den Markt werfen. Mit einer Kurbel, die evtl. bricht, will man eigentlich nicht fahren, auch wenn man dann ne neue bekommt.
 
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
644
Standort
München
Ich bin die Kurbel ca 6 Monate gefahren. Bei mir lockerte sich permanent der Kurbelarm, trotz richtigem Drehmoment. Wurde zwar anstandslos von E13 getauscht, nervte aber trotzdem und war in Anbetracht des Preises doch recht schwach. Evtl hatte ich aber auch einfach nur Pech und ein Montagsmodell.
 
Dabei seit
1. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
28
"Die nicht ganz so lange Lebensdauer ist bei Tretlagern eher häufig"

Naja, aber auch nur weil's von den Test Jubelpersern seit einiger Zeit abgesegnet wird. Einfach mal schreiben das die Haltbarkeit unter aller Sau bzw. miserabel ist. Und die Kundschaft akzeptierts.

Alle Sram Gxp bzw. Shimano HT II Lager sind bei mir nach spätestens 4000 Km verreckt, trotz überwiegend trockenen Bedingungen.

Mein Pendler Crosser lief bei Salz, Schnee, Regen, Matsch ohne Liebe und Pflege locker 12000km mit dem ersten Lager. War aber auch ein "unfahrbares" 4kant Lager... 😁
 
Dabei seit
18. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
140
Standort
Graz
"Die nicht ganz so lange Lebensdauer ist bei Tretlagern eher häufig"

Naja, aber auch nur weil's von den Test Jubelpersern seit einiger Zeit abgesegnet wird. Einfach mal schreiben das die Haltbarkeit unter aller Sau bzw. miserabel ist. Und die Kundschaft akzeptierts.

Alle Sram Gxp bzw. Shimano HT II Lager sind bei mir nach spätestens 4000 Km verreckt, trotz überwiegend trockenen Bedingungen.

Mein Pendler Crosser lief bei Salz, Schnee, Regen, Matsch ohne Liebe und Pflege locker 12000km mit dem ersten Lager. War aber auch ein "unfahrbares" 4kant Lager... 😁
dein pendler ist aber sicher anderen belastungen ausgesetzt als ein enduro (mtb), oder? aber stimmt schon, wäre schön wenn die lager länger halten würden.
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
613
Standort
Heppenheim
"Die nicht ganz so lange Lebensdauer ist bei Tretlagern eher häufig"

Naja, aber auch nur weil's von den Test Jubelpersern seit einiger Zeit abgesegnet wird. Einfach mal schreiben das die Haltbarkeit unter aller Sau bzw. miserabel ist. Und die Kundschaft akzeptierts.

Alle Sram Gxp bzw. Shimano HT II Lager sind bei mir nach spätestens 4000 Km verreckt, trotz überwiegend trockenen Bedingungen.

Mein Pendler Crosser lief bei Salz, Schnee, Regen, Matsch ohne Liebe und Pflege locker 12000km mit dem ersten Lager. War aber auch ein "unfahrbares" 4kant Lager... 😁
Ich lese das immer wieder, dass Shimano HTII Innenlager schnell kaputt gehen sollen. Ich kann diese Erfahrung aber nicht teilen. Da ich sie teilweise an zwei Rahmen verwendet habe, kann ich gar nicht mehr genau sagen, wie viel Kilometer sie gehalten haben. Aber unter 8000 km war keins dabei. Am neusten Bike habe ich jetzt Pressfit 90 und da hält das Shimano Teil auch schon über 3000 km und läuft auch immer noch sehr gut. Ich hatte gerade vor ein paar Wochen die Kurbeln abgebaut und konnte das prüfen.
In der Vergangenheit gingen Lager immer besonders schnell kaputt, wenn ich nach jeder Tour das Bike mit Wasser gereinigt habe. Ich habe dann dazu gelernt.
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.121
Standort
Spremberg
War aber auch ein "unfahrbares" 4kant Lager... 😁
Hab in den letzten 2 Jahren gut 10 von die Dinger gekillt.
Haltbar finde ich die definitiv nicht und oft laufen die schon neu rau.
Nachdem ich mein letztes Neues nach einer Ausfahrt mit ca. 4 Stunden gekillt hatte. ( Großes Lagerspiel an beiden Seiten )
Bin ich weg von 4kant Lagern. Den Standard finde ich nicht schlimm nur die Qualität der Shimano Lager ist einfach zu schlecht.
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
1.086
@OneTrustMan
Dann mußt du mal gute Lager kaufen, statt den Schrott von Aliexpress ;)
Ich hatte immer XT Lager (BB-UN71), hab kein einziges klein gekriegt. Hatte auch mal ein Tune Innenlager (AC38) mit Titanachse, die nach 5 Jahren gerissen ist. Entweder du machst bei der Montage was falsch oder du brauchst ne Diät :aetsch:

Bei den HTII hatte ich auch nur einen Ausreißer, alle anderen halten auch sehr lange
 
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
128
Standort
Gehrden
Ich lese das immer wieder, dass Shimano HTII Innenlager schnell kaputt gehen sollen.
Deckt sich leider auch mit meinen Erfahrungen und mit dem was ich bei Kundenbikes im Bikeshop eines Kumpels beobachte. Zumindest wenn man viel und bei jedem Wetter unterwegs ist, sind die Shimano Lager (egal ob XTR, XT oder SLX) nicht besonders haltbar und eher mangelhaft gedichtet. Die guten alten XT- und XTR-Vierkantlager waren hingegen echte Dauerläufer.
Auch das Konzept als Wegwerfartikel ist zumindest kontrovers zu diskutieren.
Gute Erfahrungen habe ich mit Reset-Lagern gemacht; bei regelmäßiger Pflege eigentlich unkaputtbar und schön leicht. Aber natürlich teuerer...
 

---

The Sun Is Shining
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
4.164
Standort
KIC 8462852

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
613
Standort
Heppenheim
Deckt sich leider auch mit meinen Erfahrungen und mit dem was ich bei Kundenbikes im Bikeshop eines Kumpels beobachte. Zumindest wenn man viel und bei jedem Wetter unterwegs ist, sind die Shimano Lager (egal ob XTR, XT oder SLX) nicht besonders haltbar und eher mangelhaft gedichtet. Die guten alten XT- und XTR-Vierkantlager waren hingegen echte Dauerläufer.
Auch das Konzept als Wegwerfartikel ist zumindest kontrovers zu diskutieren.
Gute Erfahrungen habe ich mit Reset-Lagern gemacht; bei regelmäßiger Pflege eigentlich unkaputtbar und schön leicht. Aber natürlich teuerer...
Muss man nicht wegwerfen, wenn man weiß wie man es repariert. Der Haken ist allerdings, dass das komplette Innenlager billiger ist als zwei einzelne Rillenkugellager.
Ich habe mir das spaßeshalber mal angesehen an einem XT HTII Lager, dass nach 14 Jahren dann doch mal kaputt ging. Man muss die Kunstoffabdeckung auspressen und anschließend das Rillenkugellager. Das hat das gleich Maß, wie Lager, die ich mal als Ersatzteil für eine DT Swiss FR Vorderradnabe gekauft habe. Hätte ich das vorher geahnt, hätte ich mir die 15 € für ein neues Innenlager sparen können. Allerdings bekommt man die Kunststoffabdeckung nur schwierig zerstörungsfrei ab. Ist aber auch kein echtes Problem, da es diese Abdeckungen bei Ali für 1,60 € inkl. Versand zu kaufen gibt.
Die Konstruktion ist echt denkbar simpel. Will man, dass das Lager länger hält, muss man hinter die Kunststoffabdeckung mehr Fett spritzen, damit kein Wasser mehr rein kann.
 
Dabei seit
14. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
20
Auch die Schutzfolie deckt nur wenig dieser monströsen Kurbel ab. Gewöhnlicher Steinschlag führt leider schon zu hässlichen Abplatzern.

Wäre sie nicht am Komplettbike bereits dran gewesen, würde ich sie nicht fahren. Ne normale Descendant funktioniert genauso...
dito!
Vor allem sieht das bei Carbon kacke aus...ne schöne von Felsen abgeschliffene Alu Kurbel ist einfach 1000 mal schöner
Hoffentlich bekommen die das Feedback auch von den OEM Partnern...

Innenlager...oh ja, ich würde ja behaupten die günstigen Sram GXP Innenlager sind sogar hochwertiger
(nur Raceface ist noch schlechter)
 
Oben