Eagle - Kette klettert falsch auf Ritzel (groß)

Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
607
Ort
Schweiz
Ausschließen kann man das Schaltwerk nicht.
Evtl. baue ich das neue Schaltwerk von neu gekauften Rad ab und teste das. Dann muss ich dort alt auch wieder die Schaltung einstellen.

Wäre es nicht einfacher, das ganze Hinterrad testweise am neuen Bike zu montieren? Dann kannst du schon mal die Kassette ausschliessen.
Wenn das sauber läuft, dann kann es nur am Schaltwerk oder Kette liegen. Das Schaltauge können wir schon mal ausschliessen, wenn ich richtig verstanden habe.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.811
Ort
Bonn
M.E. gibt es keine NW Ritzel. Mindestens nicht im klassischen Sinne wie beim KB. So ziemlich alle Ritzel haben Steighilfen, usw. sonst wären sie nicht wirklich schaltbar.
Doch, die beiden größten Ritzel der Eagle-Kassette sind NW. Schau mal von hinten drauf, dann sieht man es.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
8.582
Ja, das ist so, habe ich oben auch geschrieben, dass deswegen die Kette nicht in jeder x-beliebigen Position sauber läuft. Die unterschiedlichen Breiten sind aber m.E. nicht mit der gleichen Absicht wie beim KB, sondern sie sind Folge der Steighilfen. Das ist aber eben nur meine Meinung. Oder besser gesagt Spekulation.
Schau dir mal die Speichenseite einer Eagle Kassette an. Da ist genau jeder zweite Zahn breiter. (Bis auf die Zähne wo zusätzlich Schalthilfen drauf sind natürlich)
IMG_0077.JPG

rot=breite Zähne
grün=Schalthilfe
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
501
Ort
Allgäu / Heilbronn
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.198
2 Fragen:
  • Sind die Steighilfen deiner Kassette intakt? Sind die Kanten sauber ausgeprägt?
  • Mit wie vielen Ketten hattest du das Problem? Wenn es nur mit dieser Kette passiert sind evtl. einzelne Kettenglieder minimal außerhalb der Toleranz und zu schmal.
Ich bin mir grad auch nicht sicher und hab kein Rad hier aber kann es sein, dass ein Innenglied auch über einen Wide-Zahn auf dem Ritzel passen müsste?
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
501
Ort
Allgäu / Heilbronn
Kassette und Ketten sind (waren) neu. Das selbe Problem (d.h. nur auf dem 42erer) gab es auch schon davor mit der alten Kassette/Kette (die Kassette hatte da ca. 9'km und die kette 5'km gelaufen).
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.198
Wenn du Muße hast und es reproduzieren kannst: Mach den Spaß n paar mal und markier dir die Steighilfen und Kettenglieder bei denen es passiert - sind es immer die gleichen/ein paar wenige?
Das was da auf den Fotos aus dem anderen Forum zu sehen war kommt meiner Meinung davon wenn ohne Last geschaltet wird und kein Zug auf der Kette ist, der diese ins Ritzel drücken würde
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.198
Abgesehen davon, dass das niemand händisch macht sondern vollautomatisch abläuft wäre es schon ein 6er im Lotto mit Zusatzzahl 2 solcher Kassetten zu erhalten
 
Dabei seit
20. April 2015
Punkte Reaktionen
221
Ort
Schlaraffenland
Wenn sie von der selben charge stammen :ka: ...

Würde mich da mal in Fachgechäften mit Werkstatt durchfragen ob sie solche Probleme kennen.......
Hatte mal das Problem ständig Spiel ins Lenkkopf Lager zu bekommen , egal wie fest die Vorbauschrauben angezogen waren. Die Internetsuche war erfolglos....im Fachgeschäft bekam ich den Tipp das Steuerrohr im Bereich der Vorbauklemmung mit Schmirgelpapier aufzurauhen - ich hatte nie mehr ein Problem damit......
 
Dabei seit
10. August 2007
Punkte Reaktionen
63
Ich würde nochmal die Kettenlänge checken. Ich hatte das Problem mit der springenden Kette beim schalten aufs 42er auch. 2 Glieder gekürzt und das Problem war verschwunden. Hat wohl mit der Umschlingung zu tun, der Kettenkäfig steht halt anders und das scheint für die Schaltfunktion immens wichtig zu sein.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
501
Ort
Allgäu / Heilbronn
Ja.
Ich hatte die Länge der Kette (Anzahl Glieder) bei einem früheren Kettenwechsel geprüft und fest gestellt das beim Einfedern auf dem 50er vor erreichen des max. Federwegs die Kette spannt (ob die Länge orig. so war oder vom Vorbesitzer gekürzt wurde k.A.). Habe daher die neue Kette um ein Gliederpaar verlängert. Das hat dann auch zur Vorgabe von SRAM gepasst.
Frage bezüglich Kettenlänge ob die passt wurde zuvor schon mal beantwortet ;-)
Ausserdem verursachte die zu kurze Kette Probleme beim schalten aufs 10er Ritzel, da wegen der anderen Position des Käfigs dieser beim 10er Ritzel leicht am Gehäuse der Schaltzug-Umlenkrolle anstand.
 
Oben Unten