easyLOOPsystem: MTB-Revolution für den Schlepplift?

easyLOOPsystem: MTB-Revolution für den Schlepplift?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMS85MTFBNjk0NC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Hinter dem Namen easyLoop verbirgt sich eine Neuheit aus Österreich, die den Bikepark-Betrieb an Schleppliften revolutionieren will. Das neue System soll Bike-schonender und deutlich einfacher in der Handhabung sein als der herkömmliche Ankerlift. Alle Infos zum neuen easyLOOPsystem gibt's hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
easyLOOPsystem: MTB-Revolution für den Schlepplift?

Wie gefällt euch das MTB-Upgrade für den Schlepplift?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von georgauf

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
4. Februar 2007
Punkte Reaktionen
160
Die, per Formschluss, am Vorbau angreifende Kralle soll mit jedweden Cockpit-Konfigurationen funktionieren.
Wahnsinns Formschluss, den so eine Kralle an den Tag legen kann..Fernab dessen bekommt man jetzt:

  • Die Kratzer vom Lift an einer Vorbaustelle, die sich deutlich schlechter tapen lässt als ein Lenker oder der Sattelstützenkopf
  • Einen Bügel, mit dem man nur noch MTBer und keine Wintersportler mehr befördern kann

Die Lösung ist auf jeden Fall "anders", aber besser? :ka:
 
Dabei seit
4. Mai 2014
Punkte Reaktionen
76
Wenn ich mir die ganzen (modernen) Leute in einem Bikepark so anschaue die mit ihrem riesigen Smartphone auf dem Vorbau rumfahren, ist das eine nicht ganz so gute Sache genau an der Stelle den Haken des Schleppliftes festzumachen.

Wie sieht es aus, wenn der Vorbau keine Schrauben im herkömmlichen Sinne hat? Hatte schon mit dem neuen Bold geliebäugelt.
1635924677069.png
 
Dabei seit
2. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
374
Ort
wien
Also ich hab das System auf den Wexltrails jetzt schon einige Male verwendet und was soll man sagen? Es Funktioniert einfach richtig gut und absolut unkompliziert.


Wahnsinns Formschluss, den so eine Kralle an den Tag legen kann..Fernab dessen bekommt man jetzt:

  • Die Kratzer vom Lift an einer Vorbaustelle, die sich deutlich schlechter tapen lässt als ein Lenker oder der Sattelstützenkopf
  • Einen Bügel, mit dem man nur noch MTBer und keine Wintersportler mehr befördern kann

Die Lösung ist auf jeden Fall "anders", aber besser? :ka:


Kratzer gabs bisher keine, der Haken ist ist ja auch mit Stoff überzogen.
Bis zum Ende lesen, da steht doch klar, dass man innerhalb weniger Stunden zu den herkömmlichen zurücktauschen kann.

Wenn ich mir die ganzen (modernen) Leute in einem Bikepark so anschaue die mit ihrem riesigen Smartphone auf dem Vorbau rumfahren, ist das eine nicht ganz so gute Sache genau an der Stelle den Haken des Schleppliftes festzumachen.

Wie sieht es aus, wenn der Vorbau keine Schrauben im herkömmlichen Sinne hat? Hatte schon mit dem neuen Bold geliebäugelt.

Hab mein Garmin auch nah am Vorbau, für die Liftfahrt wirds einfach abgenommen, Handy hat man während der Liftfahrt eh natürlich in der Hand, wie sonst soll man die paar Minuten überstehen?

Es gibt für ungeeignete Vorbauten eine Art "Umschnallkraus" die für die Liftfahrt einfach mit Velcro um den Vorbau/das Steuerrohr geklettet wird, daran hält sich die Liftkralle dann, gibts gegen Pfand vom Liftbetreiber.

 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
5.950
kann das Problem nicht so ganz nachvollziehen.
Hatte noch nie Probleme mit den gewöhnlichen Systemen. Einzig mit langen Dropperposts ist es unschön, wenn das Teil auf dem gleitrohr liegt, oder teilweisemuss man am Lenker etwas schauen, dass es nicht scheuert. Das System mit Haken am Vorbau oder Brücke sieht aber aus, als würde es da Spuren hinterlassen, oder gar am Rahmen, wenn man mit DC ohne Spacer und mit flachem Steuersatz fährt.
Finde die Lösung nicht überzeugend.
Und Überzüge über solche Metallhaken sind erfahrungsgemäß selten lange dran.
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
568
Ort
Tirol
Konnte es bei den Wexl Trail bereits testen und war begeistert. Da zerkratzt auch nix dank weicher Hülle - ganz im Gegensatz zu der "Schleppbügel an Sattelstützen" - Variante oder noch schlimmer, dieser Dinger zum Einhaken und festhalten am Lenker.

Man sieht auch bei den WexlTrails dass der Liftwart so gut wie nie eingreifen muss.
Ansetzen und oben Lösen ( Kurz in die Pedale getreten und an der Lasche gezogen - fertig) geht kinderleicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
462
Ort
Kaiserslautern
Fand damals in Wildbad den Tellerlift neben der Dual-Slalom Strecke eigentlich ne super Sache. Hab ich leider sonst noch nirgendwo gesehen (für Biker, beim Boarden natürlich schon ... da mach ich dann aber lieber nen Bogen drum :) )
 
Dabei seit
15. April 2018
Punkte Reaktionen
28
Ort
Leoben
Bin auf den Wexl-Trails schon zig Mal gefahren. Das System fnktioniert wirklich gut und ist meiner Meinung nach echt das Beste am Markt. Da Zerkratzt nichts und auch Anfänger kommen sofort mit dem System klar.
Oftmals ist Schlepperfahren eine Kunst (da meine ich das Schlepplift-System von Doppelmayr) aber damit kannn man sogar Einhändig fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.682
Wie sieht es aus, wenn der Vorbau keine Schrauben im herkömmlichen Sinne hat? Hatte schon mit dem neuen Bold geliebäugelt.
Anhang anzeigen 1366232
Ja für diese integrierten Dreckskonstruktionen a la Scott, Bold, Focus und Co ist das nix.

Schade für den Erfinder, wobei er sich ja schon was überlegt hat:
Also ich hab das System auf den Wexltrails jetzt schon einige Male verwendet und was soll man sagen? Es Funktioniert einfach richtig gut und absolut unkompliziert.

Es gibt für ungeeignete Vorbauten eine Art "Umschnallkraus" die für die Liftfahrt einfach mit Velcro um den Vorbau/das Steuerrohr geklettet wird, daran hält sich die Liftkralle dann, gibts gegen Pfand vom Liftbetreiber.


kann das Problem nicht so ganz nachvollziehen.

Am Geißkopf früher hats jeden Tag x Leute rausgehauen weil die Liftspur rauer als die meisten Strecken dort war.
Osternohe zündets auch immer paar Leut raus, dazu schlägt der Bügel dauernd auf den Lenker und/oder Bremshebelschelle und dreht zB bei Movelocs und OneUps die Sattelstützenschraube auf.

Osternohe hat wenigstens alte Radlreifen auf die Bügel geschraubt, am GK wars das nackte Plastik.

Und Überzüge über solche Metallhaken sind erfahrungsgemäß selten lange dran.
Das befürchte ich auch weng.
 
Dabei seit
1. Juni 2005
Punkte Reaktionen
452
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenn ich mir die ganzen (modernen) Leute in einem Bikepark so anschaue die mit ihrem riesigen Smartphone auf dem Vorbau rumfahren, ist das eine nicht ganz so gute Sache genau an der Stelle den Haken des Schleppliftes festzumachen.

Wie sieht es aus, wenn der Vorbau keine Schrauben im herkömmlichen Sinne hat? Hatte schon mit dem neuen Bold geliebäugelt.
Anhang anzeigen 1366232
Mit Smartphone aufm Lenker hat man aber im Bikepark auch nix verloren... und nen Bold, so cool es ist, ist ja auch nicht die richtige Wahl für Tage an denen man nicht selbst Berg auf fährt.


Ich fahre unheimlich gerne in Malmedy, der Tellerlift ist ne Katastrophe aber der Park ist so schön leer und es sind wenig Leute da, die nicht fahren können... wenn man den Lift jetzt für alle einfach benutzbar macht, würde das wohl zwangsläufig auch das Fahrerniveau auf den Strecken ändern.. weiß nicht ob das alle die den Park derzeit schätzen so gut fänden!
 
Dabei seit
15. Juni 2013
Punkte Reaktionen
11
Hab dieses Jahr mit meinen Buben einen Tagesausflug nach Beerfelden gemacht. Weils den einen beim Ausstieg ordentlich hingeschmissen hat und er noch den Bügel abgekriegt hat, sind wir nach genau zwei Abfahrten wieder heim. Und waren nie mehr in einem Bikepark mit Schlepplift. In diesem Sinne: ich begrüße diese Innovation - und meine Buben auch ... :)
 
Dabei seit
15. Februar 2014
Punkte Reaktionen
118
War schon in unterschiedlichen Bikeparks mit Schlepplift unterwegs. Wenn die Bügel mit einem alten Mantel umzogen ist und wenn der Schlepplift nicht zwischendurch stehenbleibt und wenn der Hang nicht elendig steil ist, hatte ich bis jetzt kein Probleme.

Ich hab mich auch immer gefragt, was die Leute für ein Problem mit Schlepplift haben, bis ich dann tatsächlich mal auf einen Park gestoßen bin, bei dem alle drei Aspekte von oben nicht erfüllt waren. Die Lust, zig Runden zu drehen, hat sich schnell gelegt und ich hab erstmals mein Tagesticket am Parkplatz weiterverkauft.

Dass sich jemand Gedanken darum macht, finde ich richtig gut. Ich versteh allerdings nicht, warum man nicht einfach den Lenker als Haltepunkt nimmt. Der schaut doch wirklich immer gleich aus, im Gegensatz zu Vorbauten. Wäre dann die Belastung zu hoch?
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
14.245
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Auf jeden Fall entspannter als dieser Bügel der nicht Mal für Bikes gedacht ist. Aber war nicht direkt zwei Haken für den Lenker ?
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
568
Ort
Tirol
Dieses System für den Lenker gibt es so und wird am Lenker eingehakt und muss an einer Schnur gehalten werden. ProTow: vermarktet von DoppelMayr.

Das war mit Abstand das gefährlichste was ich bisher verwenden musste ( OD Trails Oberndorf in Tirol)
Es zerkratzt nicht nur den Lenker, sondern löst sich mitunter nur nach aktivem Schlag dagegen.
Habe bei Eröffnung des Bikeparks unzählige Unfälle (Teils mit Nasenbruch und umherfliegende Fahrräder, weil, der Bügel nicht abging) gesehen.

Das System mit den Lenker hat den weiteren Nachteil, dass es ständig Lenkimpulse einleitet und man konzentriert aktiv die Spur halten muss.
Bei dem hier vorgestellten System ist es super easy, es werden keine Lenimpulse eingeleitet oder erschwert und man kann so sogar problemlos Slalom fahren wenn man will. Bei den Wexltrails gibt es sogar eine steile Stelle, an der das Schleppseil zu kurz ist. Dort hebt es einem mitunter das VR um wenige cm vom Boden. Selbst da gibt es keine Probleme und man bekommt keine Schweißperlen auf der Stirn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Januar 2002
Punkte Reaktionen
135
Ort
dresden
Neue Ideen sind gut, denn offenbar ist Schlepperfahren längst noch nicht so problemlos wie Sesselliftbiken. Jedoch das Wort Revolution erscheint mir etwas drüber.
 
Dabei seit
30. Januar 2002
Punkte Reaktionen
135
Ort
dresden
Neue Ideen sind gut, denn offenbar ist Schlepperfahren längst noch nicht so problemlos wie Sesselliftbiken. Jedoch das Wort Revolution erscheint mir etwas drüber.
 
Oben