easyLOOPsystem: MTB-Revolution für den Schlepplift?

easyLOOPsystem: MTB-Revolution für den Schlepplift?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMS85MTFBNjk0NC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Hinter dem Namen easyLoop verbirgt sich eine Neuheit aus Österreich, die den Bikepark-Betrieb an Schleppliften revolutionieren will. Das neue System soll Bike-schonender und deutlich einfacher in der Handhabung sein als der herkömmliche Ankerlift. Alle Infos zum neuen easyLOOPsystem gibt's hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
easyLOOPsystem: MTB-Revolution für den Schlepplift?

Wie gefällt euch das MTB-Upgrade für den Schlepplift?
 
D

Deleted 556995

Guest
Die Deutungshoheit, ob Lift, Shutteln oder E-Bike "besser" sind, um sich den Aufstieg zu erleichtern, habt ihr von wem übertragen bekommen?
Ich bin hier nicht derjenigen, der sich Deutungshoheit angemaßt hat.

Ich habe nur angemerkt, dass mir die Heuchelei auf die Nerven geht, von allen Leuten ausgerechnet von einem E-Bike Fahrer dafür verhöhnt zu werden, dass ich im Bikepark den Lift benutze.

Da fahren sie keinen einzigen Höhenmeter aus eigener Kraft, aber spucken dann große Töne von wegen Sinn und Zweck, Sportsgeist, etc. Kannst du dir nicht ausdenken.
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
3.264
Und Du ordnest jemanden, nur weil er ein E-Bike als Profilbild hat, in eine in Deiner Vorstellung existierende Kategorie „die E-Biker“.
Gestehe ich Dir zu.
Dann musst Du aber auch damit auskommen, dass die Benutzer von Aufstiegshilfen eben von anderen auch pauschal in eine Schublade eingeordnet werden.
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.134
Ort
Tirol
Ich geb euch Liftverhöhnern gerne mein Freeridebike oder DH und lasse euch 3-4mal Leogang hoch radeln. Jene, die hier große Töne spucken, absolvieren dann bitte an einem Tag mit derartig abfahrtsorientierten Bikes (ach selbst mit einer CC Feile oder gar nem Ebike wäre das Ergebnis das selbe... :spinner:) bitte mal die 3-4k Hm nebs den selben Tm. :anbet:

Einfach mal an einem Tag gut 4-6k TM auf anspruchsvollen Strecken absolvieren und dann reden wir darüber, ob der Tag ja wegen dem Lift so locker und easy peasy war.
Ich hör es hier schon wieder schallen: Bergabfahren kann ja gar nicht anstrengend sein... :o
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2.542
Ort
Hessen
Ich geb euch Liftverhöhnern gerne mein Freeridebike oder DH und lasse euch 3-4mal Leogang hoch radeln. Jene, die hier große Töne spucken, absolvieren dann bitte an einem Tag mit derartig abfahrtsorientierten Bikes (ach selbst mit einer CC Feile oder gar nem Ebike wäre das Ergebnis das selbe... :spinner:) bitte mal die 3-4k Hm nebs den selben Tm. :anbet:

Einfach mal an einem Tag gut 4-6k TM auf anspruchsvollen Strecken absolvieren und dann reden wir darüber, ob der Tag ja wegen dem Lift so locker und easy peasy war.
Ich hör es hier schon wieder schallen: Bergabfahren kann ja gar nicht anstrengend sein... :o
Das ist ein guter Post, aber solche Sprüche alá "DaNn FaHrT hAlT oHnE lIfT" kommen eben von jenen CC leuten die gar kein Bikepark Publikum sind. Von daher kann man sowas immer getrost ignorieren.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.442
Ort
München
Ich geb euch Liftverhöhnern gerne mein Freeridebike oder DH und lasse euch 3-4mal Leogang hoch radeln. Jene, die hier große Töne spucken, absolvieren dann bitte an einem Tag mit derartig abfahrtsorientierten Bikes (ach selbst mit einer CC Feile oder gar nem Ebike wäre das Ergebnis das selbe... :spinner:) bitte mal die 3-4k Hm nebs den selben Tm. :anbet:

Einfach mal an einem Tag gut 4-6k TM auf anspruchsvollen Strecken absolvieren und dann reden wir darüber, ob der Tag ja wegen dem Lift so locker und easy peasy war.
Ich hör es hier schon wieder schallen: Bergabfahren kann ja gar nicht anstrengend sein... :o
Ich fahr von Tour bis Bikepark alles und ich kann euch sagen das ich nach einem kompletten Tag im Bikepark oder am Reschen genauso kaputt bin, als nach einer langen Tour. Das viele im Stehen fahren geht ganz schön auf die Beine und auch der Rest des Körpers, wie Oberarme, Unterarme und Schultern, wird mehr belastet. Ist mehr eine Belastung für die Muskeln und den ganzen Körper, weniger Kondition und Ausdauer in Form von „Luft“ kriegen.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
13.102
Ort
New Sorg
Naja, ganz so einfach geht das ja wohl nicht, ist immer noch deutlich anstrengender, als mit dem Lift hochzufahren.

Hmmh...ich hab schonmal einen E-Biker gesehen, der hat es aus kraftmangel am Lift nicht geschafft, sein E-Bike allein in den Hacken zu heben. Was die Aussage ansich widerlegt ;)

G.:)
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
3.264
Mir ist eher der für einen Bikepark mit ganz „toller“ Schutzausrüstung ausgestattete Fahrer aufgefallen.
Ist wohl ein „Symbolbild“.
 
Dabei seit
13. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
269
Ort
unknown
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
309
Kratzer gabs bisher keine, der Haken ist ist ja auch mit Stoff überzogen.
Bis zum Ende lesen, da steht doch klar, dass man innerhalb weniger Stunden zu den herkömmlichen zurücktauschen kann.
Schau dir mal den klassischen Schleplift an, wie die Reifenstücke an den Haken leiden, nur weil diese an der Sattelstütze anliegen. Jetzt soll ein Stoffüberzug über einem Metallbügel halten?
Siehe Greenhill: der Bikepark ist jetzt 2 Wochen offen. Die Stoffüberzüge haben überrall Löcher.
Vorbauten, Gabelbrücken (bei Doppelbrücke) und sogar Oberrohre am Steuersatz verkratzt.
 
Dabei seit
2. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
398
Ort
wien
Schau dir mal den klassischen Schleplift an, wie die Reifenstücke an den Haken leiden, nur weil diese an der Sattelstütze anliegen. Jetzt soll ein Stoffüberzug über einem Metallbügel halten?
Siehe Greenhill: der Bikepark ist jetzt 2 Wochen offen. Die Stoffüberzüge haben überrall Löcher.
Vorbauten, Gabelbrücken (bei Doppelbrücke) und sogar Oberrohre am Steuersatz verkratzt.
und?
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
20.745
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Schau dir mal den klassischen Schleplift an, wie die Reifenstücke an den Haken leiden, nur weil diese an der Sattelstütze anliegen. Jetzt soll ein Stoffüberzug über einem Metallbügel halten?
Siehe Greenhill: der Bikepark ist jetzt 2 Wochen offen. Die Stoffüberzüge haben überrall Löcher.
Vorbauten, Gabelbrücken (bei Doppelbrücke) und sogar Oberrohre am Steuersatz verkratzt.
Ist das wirklich so ??
 

Rad-ab

kann freihändig gehen
Dabei seit
5. September 2007
Punkte Reaktionen
397
Ort
Dirtmund
Ja, selbst am Eröffnungssonntag, sahen die Stoffüberzieher schon arg mitgenommen aus...
Trotz etwas Gaffertape sind bei mir auch die Spacer verkratzt.

Halte das System auch nicht für der Weisheit letzter Schluss :ka:

Im Greenhillpark dürften sie das Problem haben, dass mit dem steilen Mittelstück man mit nem normalen Anker kaum eine Chance hätte hoch zukommen.

Es leben die Sessel mit dem Vorderradhalter wie in Willingen und Winterberg....:bier:
....aber so'n Sessellift muss man sich natürlich auch erst einmal leisten können ....
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
20.745
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Das geht gar nicht, wenn beim fahren was passiert, okay, aber beim Transport völlig unnötig..Zweiersessel, rechts und links hacken fürs Vorderrad und es funktioniert besser als die teuren superlösungen
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.582
Ort
Münster (Flachland)
ist doch ganz einach: vorher schlau machen und dann weiß man was einen erwartet. Wenn man kein Schlepplift fahren will fährt man eben nicht hin.

Und imho sind Kratzer am Bike unvermeidbar. solagne nichts wirklich kaput geht ist alles im Rahmen.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
20.745
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Na ja, man zahlt ja meist gar nicht so wenig für den Lift und dann sollte man sich über Probleme beim Transport als Nutzer keine Gedanken machen sollen
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
309
ist doch ganz einach: vorher schlau machen und dann weiß man was einen erwartet. Wenn man kein Schlepplift fahren will fährt man eben nicht hin.

Und imho sind Kratzer am Bike unvermeidbar. solagne nichts wirklich kaput geht ist alles im Rahmen.
Dann hätte ja an der eröffnung keiner hinfahren dürfen, weil noch keiner Infos dazu geben konnte, ob es Kratzer gibt oder nicht.
Bin kein Eisdielenposer, fahre mein Bike auch, hat auch Kratzer vom Fahren, aber wenn ich noch 3 mal dahin fahre, ist mein oberrohr 1cm vor dem Steuersatz blank. Auf die Schweissnaht bekommt man auch Schutzfolie, beim Steuersatz und den Kanten der Gabelbrücke wird das schwieriger.
Wenn dich das nicht stört, ist das ok, aber ich kaufe mir kein teures Bike, um es vom Lift verkratzen zu lassen, sondern um es zu Fahren.
warten wir mal ab, wie viel Beschwerden da noch rein kommen.
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.582
Ort
Münster (Flachland)
@gaudesven ich bin diesen Samstag da gewesen und hatte null Probleme damit. Jeder wusste vorher schon was für ein System (und Lift) eingesetzt wird.
Ich bin hingefahren mit der Einstellung, dass ich Schlepplifte eigentlich eh nicht mag und war positiv überrascht wie gut es dann doch funktioniert hat. Eher war ich die ersten zwei Auffahrent überrascht, dass das ganze überhaupt hält. Wobei der Test mit dem DH noch aussteht

Aber ja, bei mir waren die Krallen auch schoon nicht mehr heil. Und dass ein Sessellift komfortabler ist ist klar, wäre auch mein Favorit wenni ch die Wahl hätte.

edit: sonst mach man es wie in schulenberg: einfach ein altes stüch schlauch mitnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
231
Ich kenne das System aus Albstadt. Dort werden die Stoffüberzüge direkt ausgetauscht, wenn sie größere Löcher bekommen und es die Bikes verkratzt.

Das System finde ich super, allerdings taugen die Überzüge einfach nicht. An der Stelle ist der Hersteller (easyloop) in der Verantwortung etwas besseres bzw. haltbareres anzubieten. Als Liftbetreiber würde mich das auch nerven, wenn die Bezüge die ganze Zeit kaputt gehen würden und die Leute sich deswegen beschweren.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
7.620
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Stellt sich aber durchaus die Frage, was man als Material verwenden sollte, was dem abstehenden Metall des Vorbau/ der Verschraubung gewachsen ist und dennoch keine Kratzer verursacht.
Das ist fast unmöglich. Denn je widerstandsfähiger das Material umso aggressiver kratzend wird es, wenn es dann doch die erste Kerbe einfängt.

Letztlich wären 2 Klauen am Lenker links und rechts des Vorbaus am sinnvollsten. Dann könnte man Lenkerschutzhülsen zum Kauf anbieten, die dann jeder nach Gusto anbringen und erneuern kann.
 
Oben Unten