EB2013 "Trace" - die neue Felgenserie von Ryde: leicht, breit und asymmetrisch

Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.549
andere sagen am ventil als letztes
hatte heute morgen auch die variante versucht mit erste reifenseite in der felgenmitte, hat auch nix anderes gebracht :(

Strange - Ventil zuletzt ist schon richtig, sollte aber nicht viel Unterschied machen. Die Theorie ist halt, dass sich der Reifen hier nicht ganz in die Mitte legen kann. Sollte aber im Gesamtumfang nur ne Nuance ausmachen.
Einzigen Tip den ich noch hätte wäre den Reifen auf ner anderen Felge mit 3 bar mal nen Tag stehen zu lassen, oder 1-2 Tage zu fahren.
 

Freizeit-biker

fahren wo's schön ist
Dabei seit
6. November 2005
Punkte Reaktionen
176
Ort
Deutschland
Es gibt Reifen /Felgen Paarungen, bei denen die Montage schon sehr eng wird. Beide unterliegen produktionsbedingten Toleranzen. Erwischt mal eine Felge an der Obergrenze der Toleranz und einen Reifen an der Untergrenze, dann kann es eng werden.

Montage:
1. Wulst: Aussenseite voran über das Felgenhorn, welches der Vertiefung im Felgenbett am nächsten ist.
Die Wulst aus der Vertiefung nach Aussen schiebe, dann die 2. Wulst hinterher. Sehr sorgfältig darauf achten, dass der Teil der Wulst der schon im Bett ist, überall gleichmässig in der Vertiefung liegt. Zwischendurch noch mal nachziehen hilft.
Dann den restlichen Wulst Stück für Stück abwechselnd von beiden Seiten auf das Ventil hin über das Horn drücken.
Ist die erste Wulst über das Horn gekommen und die 2. Wulst streikt, dann liegt sie nicht richtig in der Vertiefung des Felgenbetts.

Ich hab aber auch schon mal einen Hans Dampf gehabt, bei dem hab ich den Montageversuch auf einer DT 5.1 Felge abgebrochen, da ich davon ausgegangen bin, dass ich den nur noch mit dem Seitenschneider wieder herunter bekommen hätte. Den hab ich einfach beim Händler getauscht. Der Neue ging dann stramm, aber vernünftig auf die Felge.
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
283
Ort
Mainz
also ich hab die mountain king 2 protections von meinem bike und die hab ich auch schnell rauf und runter auf der crossride felge, aber bei der ryde bin ich wohl zu doof
wenns mit den neuen testreifen demnächst auch nicht klappt muss ich mir das vom laufradbauer mal vorführen lassen ;)

bei allen strategien die ich versuch habe hat am ende dieses berüchtigte stück gefehlt
 
Dabei seit
3. März 2007
Punkte Reaktionen
116
Ort
tief im Süden
@ stanley: wie du ein paar seiten vorher lesen kannst erging es mir bei einem hans dampf pace star genauso wie dir mit dem mountain king, leider hab ich den sehr günstig bekommen und kann ihn nicht umtauschen.
bisherige informationen zufolge hatte ich angenommen, dass schwalbe reifen schwerer zu montieren sind als continental. das ist für mich jetzt auch neu.
mein trail king ging zuerst ja auch elends schwer hat sich dann aber gut gedehnt und ist jetzt auch leicht rauf und runter zu kriegen bei einem platten. ich fahre mit schlauch, übrigens.
 

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
13.523
Ort
Köwi
@stanleydobson
Eventuell magst du mal ein kleines Video deiner Bemühungen hier einstellen, denn visualisiert lassen sich Probleme oft leichter erkennen.
Schade, wenn ich aus deiner Nähe käme hätte ich mich längst angeboten, dir mal vor Ort zur Hand zu gehen.
 
Dabei seit
20. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Tach auch!
Ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu.
Letzte Woche kam mein Laufradsatz mit der Trace EN von Sören an. Erster Eindruck: Schick, leicht und schön straff eingespeicht. Der Felgenstoß ist deutlich sichtbar. Aber solange das trotzdem hält, ist es mir wurscht.

Am Wochenende stand dann endlich mal die Montage und ein erstes Proberollen an. Dachte ich... 3h hat die Montage gedauert! Ich dachte auch, ich wäre zu blöd dafür.
Mal ein paar Eckdaten:
VR: Rubber Queen 2,4"
HR: Rubber Queen 2,2"
1 zerbrochenener Kunststoffreifenheber
und die üblichen Schrammen und Kratzer an den Fingern

Wie hier im Forum schon geschrieben wurde, habe ich es zuerst über die breite Seite und dann über die schmalere Seite versucht. Die Reifen gingen seeeehr stramm drauf, aber ich bekam sie von beiden Seiten über die Felge.
Problematisch war dann aber, dass die Reifenflanken im Felgenbett hängen blieben und sich nicht nach aussen zum Felgenhorn bewegen liesen. Hier half dann die gute alte Standpumpe mit knapp 5 Bar. Dann hat es "plopp" gemacht und der Reifen saß perfekt. Dann den Druck auf 2 Bar ablassen und gut ist.

Aber, wie @stanleydobson schon geschrieben hat: Ich hab keine Ahnung, wie ich das unterwegs mit meiner kleinen Kompaktpumpe machen soll!

Die Nächsten Tage stehen dann mal ein paar richtige Testfahrten an.
 
Dabei seit
20. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Das waren noch die alten RQs. Hab die irgendwann 2013 gekauft und auch schon auf dem alten Laufradsatz gefahren. Dort gingen sie zwar auch stramm drauf aber verglichen mit der Trace war das noch ein Klacks! :aufreg:
Vielleicht sollte ich das einfach mal Tubeless ausprobieren...
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.549
Vielleicht sollte ich das einfach mal Tubeless ausprobieren...

Mit oder ohne ein Hauch Luft im Schlauch? Wenn ja dann raus damit.
Schon mal Veloflex auf'm Renner montiert? Die Reifen sind formlos und sitzen auf JEDER Felge SUPEReng. Erst nachdem ich aufgehört hatte, mir um den Schlauch sorgen zu machen, sprich ihn einzuklemmen, und die Luft komplett rausließ ging es. Witzigerweise war das Risiko dann deutlich geringer, da der Reifen, wenn auch nicht wirklich leicht, aber problemlos draufging. Danach einen Hauch Luft rein und kontrolliert, dass er nicht irgendwo zwischen saß. Und man glaubt nicht, wie wenig Luft im Schlauch reichte, um die Montage fast unmöglich zu machen. Hatte mich auch mehrere Reifenheber gekostet.
 

GeorgeP

pixelschubser
Dabei seit
13. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.592
Ort
Stommeln
Tja so unterschiedlich können die erfahrung mit der reifenmontage bei dieser felge sein, ich habe die speci kombi Butcher 26x2,3 und Purgatory 26x2,3 super easy auf der EN montiert bekommen. Das flutschte sogut das ich die reifen schon mit recht wenig druck zu sitzen gebracht habe.


Ich konnte den von German-Lightness gebauten LRS, an der stelle nochmal danke, 3 tage auf den trails von Vinschgau testen unter anderem auch auf dem Tschilly Trail. Der LRS hat den Rock Garden problemloß weggesteckt, wobei ich da auch eher verhalten drüber bin. Anfänger typisch halt und nicht immer die sauberste linie getroffen ;)

Fahrfertig hab ich so etwa 87Kg, der luftdruck vorne war bei ca. 1,6bar und hinten bei ca. 1,85bar, durchschläger habe ich keine bemerkt. Was wohl auch meinem etwas langsameren fahrstil zu zuschreiben ist!

Für mich war es die richtige entscheidung die Spank felgen in Rente zu schicken :D
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
283
Ort
Mainz
Mit oder ohne ein Hauch Luft im Schlauch? Wenn ja dann raus damit.
Schon mal Veloflex auf'm Renner montiert? Die Reifen sind formlos und sitzen auf JEDER Felge SUPEReng. Erst nachdem ich aufgehört hatte, mir um den Schlauch sorgen zu machen, sprich ihn einzuklemmen, und die Luft komplett rausließ ging es. Witzigerweise war das Risiko dann deutlich geringer, da der Reifen, wenn auch nicht wirklich leicht, aber problemlos draufging. Danach einen Hauch Luft rein und kontrolliert, dass er nicht irgendwo zwischen saß. Und man glaubt nicht, wie wenig Luft im Schlauch reichte, um die Montage fast unmöglich zu machen. Hatte mich auch mehrere Reifenheber gekostet.
das war auch ne überlegung, also wollte ich aus spass den reifen mal ohne schlauch montieren, aber gleicher fehlschlag :(
 
Oben