Ein DH Racebike für Kids. Ideen?

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo Leute

Ein Freund und ich haben überlegt, ob wir für unsere Jungs nicht ein richtiges DH bike aufbauen wollen für nächstes Jahr. Es soll einerseits kompromisslos für Rennen wie den IXS Junior Cup und Bikeparkgeshredde geeignet sein, andererseits möglichst kindgerecht. Also halbwegs leicht, angepasste Geo. Körpergröße der eine ca. 1,40m, der andere ca. 1,55m.

Im Moment ist das ein Gedankenspiel. Die am Markt verfügbaren Kinderbikes in diesem Segment kennen wir, sind uns aber nicht radikal genug, ein günstige, komplette DH Bike deutlich zu wuchtig, groß und schwer. Vor allem für den kleinen der beiden Jungs.

Hat sich hier schon mal jemand mit diesem Thema befasst?
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.107
Ort
Waltenschwil
Hallo Locke
Ich habe ja meinem Grossen ein 601 MK3 auf 160 mm getravelt. Hintergedanke war ein möglichst breites Spektrum abzudecken. Was auch sehr gut gelungen ist. Mit dem bike geht alles von der 1000 hm Tour bis zur Downhillpiste. Im Park nutzt er die 160 mm mitlerweile voll aus. Ich kann mir vorstellen, dass das bike gut zu einem potenten Kinderdownhiller ausbaubar ist. Ich würde dann auf 180 mm hochgehen, andere, vor allem breitere, Laufräder bzw. Felgen drauf machen und Kassette/Schaltwerk tauschen. Der Lenkwinkel ist bei dem bike eh sehr variabel. Ein grosses Plus bei dem Rad ist das verhältnismässig niedrige Gewicht, so dass er es sehr aktiv fährt und nicht einfach Passagier ist.
Von daher ist mein Vorschlag ein langhubiges Enduro mit tendenziell flachem Lenkwinkel in s zu suchen und anzupassen. Damit die Fuhre nicht zu lang und hoch wird würde ich max. 27.5 nehmen. Auch habe uch den Eindruck, das die etwas älteren 26er u 27.5er deutlich kürzer sind, als die moderneren Downhillgeometrien. Was den Kids entgegenkommen sollte. Eine Doppelbrücke wird es sicher auch nicht brauchen. Ich denke ein 18 kg Panzer mit Doppelbrücke wäre für unsere Fliegengewichte eher Kontraproduktiv.
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
So in der Art hatten wir auch gedacht.

Das große Bike 180/180 und 27,5
Das kleine Bike 160/160 und 27,5/26
Lenkwinkel 63 bis 63,5°
Kleines Bike mit Pike
Großes Bike mit Lyrik oder ZEB
Reifen Maxxis Doubledown oder Schwalbe Super Gravity

Auch wenn die Kids eine Doppelbrücke geil finden, glaube auch die braucht es nicht.

Bremsen sollten MT5 oder eine andere 4-Kolben schon sein.

Zielgewicht 14 bis 15kg
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
665
Ort
Stuttgart
Downhill Rennen leider nein. Ich hab meinen großen ein altes Voltage FR aufgebaut. Aktuell auf 24" und ca 140mm v und h.

Das Rad packt aber neben 26 auch 650b vorne und hinten. Über die verschiedenen Dämpferaufnahmen und Ausfallenden kann man da echt viel machen.

Durch das 1.5er Steuerrohr ließe sich ohne Probleme ein Winkelsteuersatz einsetzen. Der LW wäre damit sehr variabel einstellbar.

Gewicht liegt mit Schwalbe Hans Dampf bei ca 13 kg. Wobei hier sogar schwere Single Tracks mit 530g verbaut sind.

Ein User hier hat sogar einen Coil Dämpfer mit einer 250er SA Feder verbaut. Soll prima funktionieren.

20191106_102255.jpg
 
Dabei seit
2. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
50
Hallo Locke,
Demo 8 2011-2014, die 15kg sollten in Carbon möglich sein. Gibts in S und XS. Kettenstreben sind recht kurz, sollte für die Jungs ein Vorteil sei. Ein echtes DH is es auch, was optisch sicher gut ankommt.
Hatte vor ein paar Jahren mal den Link hier verfolgt:
Kids DH
MfG Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. April 2007
Punkte Reaktionen
79
Ort
MUC
Für den Großen sollte fast alles möglich sein was der Markt in der Größe S (XS) so hergibt. Hier ist, wir ihr alle wisst, die lange Kurbel ein Problem, bei 160 mm ist der Markt eher eingeschränkt. Von der Ausstattung schon wie oben beschrieben. Beim Großen würd ich auch den Lenkwinkel bis knapp 65 Grad und Doppelbrücke nicht ausschließen. Das eigentliche „Problem“ ist der kleine, hier würd ich vielleicht 1 bis 1,5 Saisons auf etwas Handelsübliches für Kids zurückgreifen, wie z.B. ein Yuma.
Im Rookies Cup sind die Setups so unterschiedlich, von der Pike bis zur Boxxer oder von 27,5 bis 29“ ist alles dabei. Zum Glück hab ich noch etwas Zeit bei dem großen Bike. Als Santa Cruz Fahrer fantasiere ich für den Zwerg schon für ein Nomad, als der kleine Bruder des V10, sicher nicht verkehrt. Allerdings auch nicht die günstigste Lösung, aber andere Mütter haben auch schöne Töchter.
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke für euren Input. Ich habe da mittlerweile ein paar gute Ideen.

Wenn man nicht auf bestehende Produkte zurückgreifen müsste und einfach mal seinen Wünschen freien Lauf lassen könnte, dann würde ich mir so etwas wie das aktuelle Specialized Enduro in klein und angepasster Geo vorstellen. Ein moderner Freerider, Mini-Downhiller oder so.
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
Hier war die Idee nicht das ultimative Racebike, aber ein Bike - genau wie für deine Jungs - für Bikepark-geschredde trotz Federgewicht:
Ein Kinderfully für den Bikepark

Mittlerweile sind wir nach 2 Jahren beim Update mit brutaleren Laufrädern und ner potenten Fox36. Lightweight goes - Heavyduty comes...
Siehe die weiteren Posts dort...

Ist evtl. nicht das was du vor hast (da durch Daddy's Mountain Cycle Spleen entstanden) aber ich bin gespannt wo bei euch die Reise hingeht.

- Was meinst du mit "nicht radikal" genug?

gruß
6ix-pack
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Die normalen Kinderbikes für den Park haben ja alle keine moderne Geo. Lenkwinkel zu steil, Tretlager zu hoch, zu wenig Federweg. Von daher kommen die nicht in Frage. Das wäre ja auch zu einfach 😃
 

WilliWildsau

Team OMBA
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte Reaktionen
3.519
Ort
Dortmund
Definitiv ein ganz schwieriges Thema :D
Eigentlich bleibt es alles nur ein Kompromiss und irgendwie bin ich jetzt froh, dass mein Sohn jetzt von der Größe & Gewicht in einem Bereich angekommen ist, wo man etwas bewährtes kaufen kann. Dafür hat er jetzt einen Fuhrpark, wo ich früher von geträumt hätte:lol::daumen:
Und da die Schwester mit 12 jetzt auch voll Blut geleckt hat und bisher mit einem Specialized-Hardtail alles gefahren ist, was auch für den Anfang ok war, wird es jetzt für sie auch Zeit etwas passendes zu finden.
Da mein Sohn mit seinem Last Coal absolut zufrieden ist und Last ja auch für mich um die Ecke ist, war natürlich schnell entschieden vor Ort mal mit dem Töchterchen vorbeizuschauen:)
Definitiv ist der Federweg für mich nicht ausschlaggebend, sondern die Sitzposition und die Verarbeitung und so haben wir uns zu einer ausgiebigen Probefahrt mit dem Glen MX in der S-Version entschieden. So hat sie ein schluckfreudigen Hinterbau mit 145mm Federweg und eine 150mm Pike an der Front zur Verfügung gehabt. Dazu der Laufradmix mit 29 & 27,5 war für sie optimal und ich finde, dass man in dem Alter damit auch einiges an Reserven hat. Denn ein guter Fahrer mit richtig Technik braucht nicht viel, außer belastbares Material👌
Gesagt, getan und ich war wirklich baff, wie gut meine Tochter damit klar gekommen ist und wie wohl sie sich damit gefühlt hat8-)
Ich finde die Entscheidung auch total schwierig als "bikebekloppter" Papa das passende Rad für die Kinder zu finden, glaube aber mittlerweile da gute Räder gefunden zu haben und die Freude der Kinder zeigt es eigentlich auch:daumen:
Hier mal ein paar bewegte Bilder vom Testride
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. September 2012
Punkte Reaktionen
580
Ort
HanGover
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich finde die Idee mit dem Scott Voltage gut. Bei Kleinanzeigen sind einige Voltage FR für um 700 Euro in kleiner Rahmengröße drin. Mit der verstellbaren Dämpferaufnahme evtl einen mit etwas weniger EBL, bringt Tretlager runter und macht Lenkwinkel flacher. In das Fette 1.5" Steuerrohr müsste man doch mind. nen Winkelsteuersatz für 2 Grad bekommen. Ich glaube das bietet ne gute Basis für solche Basteleien.
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.107
Ort
Waltenschwil
Ich bin ja so langsam auch wieder am schauen, da im Laufe des nächsten Jahres dem Jüngeren auch ein Fully aufbauen möchte. Das mit dem Vererben der bikes unter den Jungs neigt sicj leider dem Ende zu... 💰
Ich suche natürlich auch wieder was, das dem Einsatzbereich nah kommt. Intersannte Geometrien für kleine Menschen habe ich dabei auch bei Last und zudem bei banshee, Pivot und Juliana gefunden... (die Liste ist sicherlich nicht abschliessend). Leider sind die alle schwirig zu einem günstigen Kurs zu bekommen. Das Angebot an 180 mm Enduros scheint dabei aber kaum bis gar nicht vorhanden zu sein... bzgl. des Federweges bin ich aber der Meinung, dass dieser nicht vom Fahrergewicht sondern nur von Einsatzgebiet und Können abhängig ist. Von daher würde ich bei einem reinen Downhiller auch auf 180 bis 200 mm mit der zu 180 mm Tendenz setzen, da ich auch das Gewicht nicht ganz aus den Augen verlieren wollte. Eine 36 single crown Gabel sollte von der Stabilität sicher ausreichen.
 
Dabei seit
15. August 2016
Punkte Reaktionen
36
Die am Markt verfügbaren Kinderbikes in diesem Segment kennen wir, sind uns aber nicht radikal genug

Wo würdest du bei dieser Aussage das Vpace Moritz einschätzen?
Du meintest ja drüben im VPace Forum das Moritz wäre auch voll Bikeparktauglich.
Sicher nicht alzu ‚radikal’ wenn es in Richtung Race und Zeitmessung geht. Aber so als ‚normalo‘ Bikepark- Kind ohne race ambitionen? Brauchbar??
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Wo würdest du bei dieser Aussage das Vpace Moritz einschätzen?
Du meintest ja drüben im VPace Forum das Moritz wäre auch voll Bikeparktauglich.
Sicher nicht alzu ‚radikal’ wenn es in Richtung Race und Zeitmessung geht. Aber so als ‚normalo‘ Bikepark- Kind ohne race ambitionen? Brauchbar??
Natürlich ist es das. Mein Sohn fährt seit Jahren eines und wir sind total happy. Mir geht es in diesem Thema um das ultimative DH Bike. Da kommt auch Yuma, Commencal Clash und Co nicht ran.
 
Dabei seit
6. Mai 2018
Punkte Reaktionen
92
It ein bisschen OT, habe ich mich als eigentlich Tourenfahrer aber schon öfter gefragt:
Wie definiert Ihr denn eigentlich Bikepark?

Ich denke es ist klar, dass gebaute Trails mit Liftunterstützung fahren nicht automatisch DH ist.
Das machen ja viele auf einfachen Flowtrails mit Ihren Kindern, die noch nicht so bergauf mögen.
Es muss eine gewisse Steilheit / Schwierigkeit, Ausrüstung und vor allem Geschwindigkeit dazu kommen.

Aber Bikepark? Ist nicht alles überwiegend gebaute / gepflegte ein Bikepark, also z. B. auch Pumptrack Anlagen?

PS
Worum es LockeTirol geht ist mir absolut klar. Ich meine die Frage von stokked77.
Denn wenn man ihn so weit fast, ist die Frage, ob das Moritz Bikepark-tauglich ist, ja absurd.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2016
Punkte Reaktionen
36
It ein bisschen OT, habe ich mich als eigentlich Tourenfahrer aber schon öfter gefragt:
Wie definiert Ihr denn eigentlich Bikepark?

Ich gebe dir ja recht das man mit Bikepark alles beschreiben kann was von Menschenhand gemacht wurde. Ich denke aber das man im Volksmund diesen Begriff nicht wirklich soweit zusammenfasst.

Ich unterscheide meist grob in folgende Kategorien:

Singletrails: Natürliche Trails ohne handgemachte Hindernisse wie Sprünge, Drops oder Kurven. Untergrund überwiegend Waldboden, Wurzeln, Fels oder Steine. Geschwindigkeiten sind eher langsamer da es eher technisch ist und man jederzeit mit Überraschungen jeglicher Art rechnen muss. Nebst purem Downhill muss auch immer mit zwischenzeitlichen Uphillpassagen gerechnet werden. Federweg kann eher im kürzeren Bereich liegen.

Pumptracks und Dirtparks: Wellen und Sprünge aus Asphalt oder Dirt. Meist gut geshapt und hauptsächlich mit Hardtail, Dirtbike oder BMX befahrbar.

Bikepark: Von Mensch geshapte Trails welche vorwiegend Bergab gehen. Die Pisten sind grösstenteils breit gebaut und meist ohne natürliche Hindernisse. Dies erlaubt meist viel höhere Geschwindigkeiten da man im normalfall nicht mit unerwarteten Hindernissen rechnen muss. Nebst Flowtrails für Anfänger findet man auch Jumplines, Drops und andere Funelemente. Durch diese Sprungelemente und durch teils stark überbeanspruchte Pisten entstandene Bremsrillen ist mehr Federweg als auf natürlichen Singletrails von Vorteil.


DH Race ist dann wie du gesagt hast einen Mix zwischen Highspeed Singletrails und Parkelementen.

Dies jedenfalls meine Interpretation einer groben Einteilung.

aber wie du schon gesagt hast, ist das eher OT und betrifft nicht Lockes Thema.
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte Reaktionen
204
Mal eine kleine halbe offtoptic Frage, die bei euch aber wahrscheinlich passend ist. Gibt's irgendeine Budget Lösung (unter 1500€) für fullys die ab grob 140cm passen?
Kontext: ich unterstütze bei uns im Verein das CX Training und fast alle Kids möchten fullys haben und sprechen mich häufiger an, weil ich selbst eins fahre, kenne mich im Kindermarkt jenseits von hardtails aber null aus.
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei Ebay Kleinanzeigen gibt es genügend. Ist zwar nicht unbedingt kindgerecht, aber das ist bei dem Budget auch eher schwierig. So viele Kidsfullies gibt es ja nicht. Und die werden teilweise in Gold aufgewogen.

Ab 1,40 oder 1,50 passen ja teilweise schon kleine Erwachsenenbikes. Nicht ideal aber es kommt halt auch auf den Anspruch und eben das Budget an.
 
Dabei seit
23. April 2007
Punkte Reaktionen
79
Ort
MUC
Meinem Vorredner wäre nichts hinzuzufügen. Kleines XC-Fully aus den Kleinanzeigen, wobei 1,40 - 1,50 schon arg schwierig wird, was das Handling angeht, zumal die "neuen" XC-Bikes fast alle auf 29" setzen. Neu wird man eher schwierig etwas wirklich passendes für den ambitionierten, kleinen XC-Racer bekommen. Ggf. mal im Damenbereich schauen, LIV sieht jetzt auch öfter bei den Kids / Jungs.
 
Oben