Ein DH Racebike für Kids. Ideen?

nik

Dabei seit
15. August 2001
Punkte Reaktionen
180
Ort
Hohenlohe
@LockeTirol - was genau meinst Du mit nicht radikal genug? Für den Kleinen dürfte es schwer werden, etwas passendes zu finden. Warum sind aus Deiner Sicht hier das Yuma oder YT nicht geeignet?

Für den Großen könnte man evtl. auf ein Commencal Clash oder Furious in S gehen. Mit Luftdämpfer und Single Crown Gabel. Aus meiner Sicht brauchst aber keine 38er oder ZEB. Die halte ich für oversized (zu schwer).

Was mir noch einfällt wäre ein Santa Nomad, in XS für den Kleinen, in S für den Großen...
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.637
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
@LockeTirol - was genau meinst Du mit nicht radikal genug? Für den Kleinen dürfte es schwer werden, etwas passendes zu finden. Warum sind aus Deiner Sicht hier das Yuma oder YT nicht geeignet?

Für den Großen könnte man evtl. auf ein Commencal Clash oder Furious in S gehen. Mit Luftdämpfer und Single Crown Gabel. Aus meiner Sicht brauchst aber keine 38er oder ZEB. Die halte ich für oversized (zu schwer).

Was mir noch einfällt wäre ein Santa Nomad, in XS für den Kleinen, in S für den Großen...
Yuma und YT haben beide keine gute Geo. Glaube das ist klar, wenn man das genau ansieht. Bei Clash und Nomad ist der Lenkwinkel zu steil, beim Nomad das Tretlager zu hoch, speziell für die Kids. Bei Rahmengröße L für Erwachsene passt das natürlich. Ich hatte selbst mal eines. Das Furious kommt dem schon näher.

Aber wie gesagt, ich denke über das ultimative Kids DH bike nach.

ZEB ist ja nicht so schwer. 38er schon. Aber klar, das ist eher wegen leider geil:) brauchen tuts das nicht.
 
Dabei seit
18. September 2012
Punkte Reaktionen
583
Ort
HanGover
Bike der Woche
Bike der Woche
Vermutlich nicht so einfach zu bekommen, aber mir fiel gerade noch das Solid strike bzw flare ein. Das war die kleinere Frauenversion. Da hättet ihr euren radikalen Downhiller.

Edith: im Bikemarkt sind sogar 2 drin gerade.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. April 2007
Punkte Reaktionen
79
Ort
MUC
Mit dem Flare kannst eigentlich nichts verkehrt machen und Ersatzteilversorgung scheint momentan noch gesichert.
Aber wie schon gesagt, der Große ist nicht das Problem, hier limitiert eigentlich nur die Fülle des Geldbeutels die Auswahl.

Aber wie gesagt, ich denke über das ultimative Kids DH bike nach
Solange das keiner baut, wird's das wohl für die Kids < 1,45 wohl ach nicht geben. Vielleicht sind wir ja auch das Problem :spinner: und denken zu viel nach. Natürlich immer aus der Sicht des Erwachsenen o_O. Die meisten Kids die wir z.B. zu den Yumas befragen sind sehr zufrieden, wie auch mit dem VPace oder Commencal…
Bei Lenkwinkel um 65 Grad muss halt etwas aktiver gefahren werden, solange der Hinterbau passt sicher nicht so schlimm, könnte natürlich besser aber warum, muss ich nochmal nachdenken. Vielleicht soll der Radstand kürzer gehalten werden.

Auffällig ist auch das die U13 im Rookkiecup, als 11 und 12 jährige alle keinen klassischen Downhiller fahren, sondern mehr oder weniger Endurobikes oder um die Doppelbrücke "kastrierte" Downhiller.
 
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte Reaktionen
10
Mein Sohn ist dieses Jahr zum ersten Mal in der U13 gestartet. Er trainiert regelmäßig
mit seinem Downhill team in verschiedenen Bikeparks und bei uns zu Hause. Meiner Meinung nach reicht für die Strecken, die hier gefahren werden, ein Enduro völlig aus. Mit seinem Mach6 in XS (155/160) kommt auf allen trainierten Strecken (Serfaus, Winterberg, Steinach, Saalbach) bestens zurecht.
Zusätzlich kann er das Rad auch hoch treten. So halten sich auch die Investitionen in Grenzen.
Er ist ca. 1,50 m. Das Rad wird jetzt zu klein und er wird auf ein Firebird in S wechseln. Das klingt jetzt nach einem großen Rad, aber er hat das bereits getestet und kommt super damit zurecht.
 
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
1.210
Ort
Wien
Ich sehe das genauso wie mein Vorposter. Ein Enduro wird wohl das sinnvollste Bike sein für euren Anwendungszweck.

Die Strecken die ich vom Rookie Cup kenne sind in der U13/15 alle mit Enduro perfekt fahrbar. Ich denke eine sinnvoll kompakte Geometrie bringt den Kids mehr als Federweg. So sind zumindest meine Erfahrungen, wobei ich komme aus der CrossCountry Ecke :D.

@LockeTirol ist dein Sohn mit seinem Moritz schon mal an seine Grenzen gestossen? Ich kann mir vorstellen das der hintere Federweg das Bike limitiert für eure Anwednung. Optimal wäre 160/150mm vorne/hinten oder?
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.637
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich sehe das genauso wie mein Vorposter. Ein Enduro wird wohl das sinnvollste Bike sein für euren Anwendungszweck.

Die Strecken die ich vom Rookie Cup kenne sind in der U13/15 alle mit Enduro perfekt fahrbar. Ich denke eine sinnvoll kompakte Geometrie bringt den Kids mehr als Federweg. So sind zumindest meine Erfahrungen, wobei ich komme aus der CrossCountry Ecke :D.

@LockeTirol ist dein Sohn mit seinem Moritz schon mal an seine Grenzen gestossen? Ich kann mir vorstellen das der hintere Federweg das Bike limitiert für eure Anwednung. Optimal wäre 160/150mm vorne/hinten oder?
Hi, ja also mein Sohn wächst aus dem Moritz langsam raus. Es ist nun so, in den letzten Jahren hat sich bei ihm der Fokus stark Richtung Downhill verschoben. Dafür war und ist das Moritz ja nicht gedacht.
Mir geht es ja nicht um einen Allrounder, ich bin wie gesagt auf der Suche nach dem ultimativen DH Gerät.
 
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte Reaktionen
10
Hi, ja also mein Sohn wächst aus dem Moritz langsam raus. Es ist nun so, in den letzten Jahren hat sich bei ihm der Fokus stark Richtung Downhill verschoben. Dafür war und ist das Moritz ja nicht gedacht.
Mir geht es ja nicht um einen Allrounder, ich bin wie gesagt auf der Suche nach dem ultimativen DH Gerät.
Mit der aktuellen Größe gibt es dafür keine optimale Lösung, soweit ich weiß. Eventuell könnte ein Rad wie das Spindrift Eine Lösung sein, die am ehesten deinen Vorstellungen entspricht. Vielleicht auch mit einer längeren Gabel.
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.637
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Mit der aktuellen Größe gibt es dafür keine optimale Lösung, soweit ich weiß. Eventuell könnte ein Rad wie das Spindrift Eine Lösung sein, die am ehesten deinen Vorstellungen entspricht. Vielleicht auch mit einer längeren Gabel.
Richtig, Spindrift und das aktuelle Specialized Enduro geht in diese Richtung
 
Dabei seit
23. April 2007
Punkte Reaktionen
79
Ort
MUC
Spindrift 2021 ist sicher ein super Bike und recht flexibel aufzubauen und vom Preis-Leistungs-Verhältnis eine gute Option. Wie @chicken12 schon schreibt aber schon in S sehr lang, wobei über 1,50m sollten es die Kids und Ihrem fahrerischen können gut bewegen können. Im übrigen ist die Geo nicht allzu weit weg vom Nomad, welches noch minimal kompakter ist. Vielleicht probiert man es auch gleich mit dem Rage, für ein Jahr noch die Doppelbrücke raus und schauen wie's läuft. Ich sehe die Optionen erweitern sich täglich.
 

PeterTheo

#thelangfamily
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
132
@LockeTirol, ich habe das mit meinem Sohn im IXS Rookies Cup durchlebt, vor 5 Jahren, da gab es noch nicht soviel Kids Bikes, hatten wir ein Bergamont BigAir 24" mit 160 mm Freerider Bike in XS, schwer, aber für alle Rookies Dh Tracks & Park ok, kostete nicht viel, dann 1 Jahr eine S Alutech Fanes mit 170 mm, immer noch top für alles. Dann wurden die Jungens schneller (das ist der Punkt wo die Kids locker schneller sind als die Eltern ;-) ) und ein Glück grösser, ein Dh Bikes musste her und passte erstmals auch (Grössen und Körpergewicht). Es wurde ein Devinci Wilson in S 27,5" und leicht + verspielt. Der Junge wuchs und wieder ein neues Dh Bike, Alutech Sennes 3 27,5" in M. Insgesamt kann ich sagen, am Anfang ist es wichtig das die Grösse des Bikes zum Kind passt. Ein Bike mit 160mm FW, also ein Enduro reicht. Bei den Veranstaltungen, der IXS Cookies Rennen fahren die kleinen Kids meist auch Enduro, erst später ein Dh Bike.

p.s. die meisten der Bikes waren gebraucht, so schnell wie die wachsen kann man manchmal nix kaufen 8-)
 
Dabei seit
7. Februar 2006
Punkte Reaktionen
46
Ort
Ulm
Ich habe meinen Jungs vor 3 Jahren ein "altes" Demo 2014 in XS aufgebaut und es nicht bereut. Ich habe damals den Rahmen günstig aus dem bikemarkt erstanden und hatte es einfach aus Spaß am Projekt aufgebaut. Es passt so zwischen 145cm und 155cm perfekt und war jetzt schon 3 Saisonen im Einsatz. Besonderheiten in der Ausstattung sind eine Canfield Kurbel mit 150mm, eine Nukeproof 200er Feder (im zweiten Jahr dann 250er) und für die Coil Fox 40 die schwarze Feder. Mit etwas leichteren Reifen (keine DH Karkasse) kam das Rad auf 15,X kg. Genutzt wurde es allerdings als reines Parkbike. Dafür fand ich es auch sehr passend, da es einfach dieses "draufhalten" Potential hat und super stabil in der Luft liegt. Also ideal für lange Parktage mit viel Reserven wenn es mal kritisch wird. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass das Bike zu sperrig oder träge ist, die Kids kommen damit schon gut zurecht und finden es halt auch saucool. Allerdings sind bzw. waren meine gewichtsmäßig eher so >35kg bis 45kg, also für das Alter nicht ganz leicht. Mit 25 kg oder 30 kg hat man mit dem Bike wahrscheinlich weniger Spaß.

Zum Race fahren wäre es sicher nicht schlecht, aber für den Rookies-Cup U13 würde ich eher Richtung Nomad xs oder 170mm Enduro mit flachem Lenkwinkel gehen. Ich hatte immer den Eindruck, dass sie mit dem Enduro auf den "einfacheren" Strecken noch etwas schneller sind. Zum schnellen Fahren finde ich auch die Größe nicht so kritisch, da kann es auch noch etwas zu groß sein.

Nachteil von dem DH-Bike ist halt, dass man sich z.B. für den Urlaub entscheiden muss ob der Downhiller oder das Enduro mitkommen. Aber das sind sicher Luxusprobleme 8-)

Hier hat der Junior glaube ich auch noch ein paar Bilder vom Bike drin: Instagram

demoxs.JPG
 

PeterTheo

#thelangfamily
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
132
Wir fahren auch zu dritt mit mindestens 4 Rädern in den Urlaub:)

😂 kenn ich, wir fahren zu 2 mit 4 MTB und zu fünft mit 9! MTB los .... anfangs fuhr ich T5 langer Radstand, nun Crafter 🥰
Überlegt euch gut ob die Family das Hobby teilen soll, bei uns macht es super Laune und Spaß

Insta bengel

Insta ich
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. April 2007
Punkte Reaktionen
79
Ort
MUC
Dazu ist es schon zu spät, sind eher Happy, dass der Junior unseren Verlockungen nicht widerstehen konnte ;). In, an und auf den XC70 passen mit zweier Heckträger locker 5 Bikes. 3 davon vom Zwerg (bergab, touren und BMX)
Bin noch nicht mal sicher ob wir nächstes Jahr soviele Bikes im bestellten Kastenwagen wegbekommen. :ka:
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.637
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Was wäre denn Eure Wunschausstattung an so einem Bike?

Also wir hätten gedacht, Pike RC und Super Deluxe Select Plus beim kleinen und Lyrik und Super Deluxe Ultimate beim Großen. Also von der Wertigkeit her. MT5 sind gesetzt. Reifen Magic Mary und Big Betty in der neuen Super Trail Soft Variante oder Maxxis Minion DHF und DHR2. Felgen nicht zu schwer und 30mm innen. Dropper lassen wir weg, die Jungs haben eh beide ein Moritz für Trails.
 
Dabei seit
23. April 2007
Punkte Reaktionen
79
Ort
MUC
Für den kleinen würd ich auch die Pike nehmen. Für den Großen Lyrik oder eine Fox 36. Bei den Maxxis bin ich dabei, ggf. an der Front mal den Assegai testen. Bei Schwalbe bin ich seit ein paar Jahren raus, Marry und Betty waren vom Charakter nie verkehrt.
 
Dabei seit
18. September 2012
Punkte Reaktionen
583
Ort
HanGover
Bike der Woche
Bike der Woche
Ist denn mit pike oder Lyrik der Unterschied zum Moritz so groß? Was spricht gegen das kleine Solid? Ich mein da haste ein richtiges Downhill Bike.
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.637
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei den ganzen kleinen DH bikes sind die Rahmen halt so schwer. Gleiches gilt auch für eine Doppelbrückengabel.
 
Dabei seit
7. Februar 2006
Punkte Reaktionen
46
Ort
Ulm
Der Große ist jetzt schon 155cm? Dann würde doch nächste Saison auf jeden Fall auch ein richtiges DH passen, finde ich, außer er ist sehr leicht Ich würde mir den Rahmen hier holen: Pivot Phoenix S (bikemarkt). Bei nem Enduro müsstest du auch auf Carbon gehen wenn es leichter als das Phoenix sein soll, denke ich mal. Im Vergleich zur Lyrik ist die Doppelbrücke gut 500g schwerer. Mit dem Enduro sparst du meiner Meinung nach nur wenn du keine größere Kassette und keine Variostütze verwendest, ansonsten dürfte sich das ausgleichen.
 
Dabei seit
6. September 2015
Punkte Reaktionen
28
@LockeTirol da du ja die Erfahrung hast was du brauchst und wonach du suchst kommst du wohl nicht umher dir was bauen zu lassen.
Von der Stange wird’s nichts geben.
Wenn es radikal sein soll würde ich mir bei Nicolai was Maß fertigen lassen, oder der Sören muss ran (Worauf dieser Thread glaub ich abzielt, zwecks nachfrage und bedarf?!)
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.637
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Es gibt tatsächlich ganz gut Optionen. Das genannte Pivot und auch das Spindrift. Vermutlich ist für den Großen tatsächlich ein normales Erwachsenenbike von der Stange passend bzw kann passend gemacht werden.
 
Oben