Ein Kuwahara X-Pacer 1991 erwacht aus einem Jahrzehnten Schlaf…

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Hallo Freunde der Klassiker! :)

Eine Vorgeschichte, die ich gerne mitteilen möchte.
Wir schreiben das Jahr 2019. Am 20. März um kurz vor 21 Uhr sendet mir @geisharazzo-com eine Nachricht, denn Er weiß, dass ich einen Pacer suche.

»Hi Viktor, Link zu E-Bay Kleinanzeige, Müsste doch bei Dir um die Ecke sein?... Katalog-Scan hilft da vielleicht.«

Ich befinde mich zu diesem Zeitpunkt an der Ostsee und habe kaum bis keinen Empfang. In den Morgenstunden des nächsten Tages, nach getaner Arbeit und kurz bevor ich die Rückreise nach Hause antreten möchte, deaktiviere ich den Flugmodus im Smartphone und erhalten die obige Nachricht. Link angeklickt, sehe ich die Anzeige des X-Pacers mit zwei Fotos und einem kurzen Text – doch reicht es zu erkennen, dass dies ein Schätzchen sein könnte. Ich rufe die „Karin“ an. Leider zwei Mal nicht erreichbar. Ich schreibe schnell eine Nachricht und Bitte um Rückruf. Bis nach Hause sind es ca. 430 km, zeigt das Navi. Ich fahre also direkt los und bin nach ca. 15 Kilometern im nächsten Ort – in Wusterhusen, als das Telefon klingelt und ich die unbekannte Nummer sehe, bleibt nur wenig Zeit irgendwo anzuhalten. Ich hole mir wenige aber hilfreiche Infos ein und erfahre, dass die Karin das Fahrrad im Auftrag ihres Mannes verkauft. Ich verabrede mich für meine Ankunft nach ca. 300 km und bitte Sie um Reservierung des Kuwaharas. Sie wird glücklicherweise zu Hause sein.

Ich schreibe noch kurz an Hans-Jörg um davon zu berichten. Er war parallel wieder so freundlich und fleißig mir einige hilfreiche Infos zu diesem Kuwahara zu schreiben und den passenden Katalog hochzuladen. :daumen:DANKE noch mal!

Bei Karin angekommen, führt Sie mich zu dem Keller des Einfamilienhauses. Wir sind in einem Ort in der Heide bei Hamburg. Die Gegend ist traumhaft, denke ich mir schon auf dem Weg zu Ihr und denke ansonsten natürlich nur an das Kuwahara. :D

Ich schaue mir das Kuwahara an und erkenne den noch so guten Zustand sehr schnell. Sie sagt, dass dieses Kuwahara und ihr damaliger rosane Pacer im Jahr 1991 und in Nürnberg direkt neu gekauft worden sind. Auf dem Rahmen ist auch der Aufkleber zu sehen. Sie seien kurze Zeit später auf Rennräder umgestiegen, daher waren diese Kuwaharas weniger interessant. Nur Ihr Mann sei noch mit dem X-Pacer gelegentlich mal gefahren und in den letzten 10-15 Jahre vielleicht zwei bis drei Mal. Ich überlege nicht lange und bestehe auch auf keine Verhandlung. »Karin, Du kannst die Anzeige schon mal löschen. Ich hole während dessen das Geld von der Bank.« Noch schnell ein Handschlag und nichts wie los!

Nach der Rückkehr halten wir die Abwicklung mit einer Quittung fest und ich freue mich wie ein kleines Kind. Sie zeigt mir ihre Rennräder und ich erzähle ihr von den Kuwaharas und meiner noch jungen Leidenschaft zu den Klassikern. Jetzt hat Sie auch verstanden, dass es sich hier um ein seltenes Fahrrad handelt und war froh, dass es in meinen Besitz kommt, denn ich zeigte Ihr die Fotos meines anderen Kuwaharas. Sie wartet schon auf die Fotos von diesem X-Pacer, sobald ich es aufgefrischt habe. Ich habe also ein Wort zu halten. ;)

Ich verlade dieses wunderschöne Kuwahara vorsichtig ins Auto und fahre los.
DSC_0083.JPG


Vor mir sind ca. 140 km und ich habe nur ein Grinsen im Gesicht.:D Ich kann es immer noch nicht wirklich glauben! Was für ein Glücksfall!
An dieser Stelle noch mal ein ganz großes DANKE an Hans-Jörg, denn ohne seine Nachricht wäre ich heute nicht der Besitzer dieses seltenen und den für mich so schönen X-Pacers. Da bin ich nach etwa 1,5 Jahren wieder mal auf einer Dienstreise und bringe überraschenderweise ein Fahrrad nach Hause. Wie verrückt! :)

Zu Hause angekommen, baute ich das Fahrrad am Parkplatz zusammen und machte diese Fotos, womit wir nun auch schon am Ende diesen verrückten Tages wären...
DSC_0084.JPG

DSC_0088.JPG


DSC_0089.JPG
DSC_0090.JPG
DSC_0085.JPG
DSC_0086.JPG
DSC_0087.JPG


Bis auf den Lenker und Sattel, ist der Aufbau original und der Rahmen ist in Größe 54. Der Antrieb ist noch sehr gut erhalten. Die Felgen sind ebenfalls in einem sehr guten Zustand.

Der X-Pacer wird nicht dem Aufbau im Katalog entsprechen, da ein Strong Flat-Lenker, Kuwahara-Griffe, Flite Sattel und andere Reifen montiert werden.

To-Do-Liste:
- den Kuwahara komplett zerlegen, reinigen und den Chromteilen zu noch mehr Glanz verhelfen.
- wo erforderlich, fetten, sorgfältig zusammenbauen, alles einstellen und hier und da die wenigen Gebrauchsspuren eventuell ausbessern.

Zu ersetzen oder NEU wären (Suche):
- der Lenker gegen ein Nitto oder Strong (jetzt auf der Suche, bitte ggf. anbieten) -erledigt
- die neuwertigen Schwalbe Marathon Supreme gegen vorhandene Conti 4-Seasons BlackChilli, später eventuell auf Panaracer
- Turbo Sattel gegen vorhandenen Selle Italia Flite 1990 -erledigt
- Sattel Schnellspanner/Klemme ersetzen
- Kette tauschen

Noch unklar bzw. ungewiss:
- die Kurbel mit den wenigen Gebrauchsspuren irgendwann evtl. tauschen
- diese originalen Vorder- und Rückstrahler vielleicht wieder montieren.
- den Oldschool Tacho mit einer Batterie vielleicht ebenfalls aus dem Schlaf wecken. Ob das Ding überhaupt noch funktioniert. ;)

Sollte es Dir bis hierhin Spaß gemacht haben mitzulesen, so freue ich mich. Und werde gerne all die kleinen Schritte mit wenigen weiteren Fotos festhalten und hier veröffentlichen.

Über Tipps, Anregungen, Angebote und Sonstiges freue ich mich.

Viele Grüße,
Viktor

Edit: Suche ergänzt/geändert
 

Anhänge

  • DSC_0083.JPG
    DSC_0083.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 2.202
  • DSC_0084.JPG
    DSC_0084.JPG
    2,4 MB · Aufrufe: 2.361
  • DSC_0088.JPG
    DSC_0088.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 2.133
  • DSC_0089.JPG
    DSC_0089.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 2.184
  • DSC_0090.JPG
    DSC_0090.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 2.173
  • DSC_0085.JPG
    DSC_0085.JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 2.158
  • DSC_0086.JPG
    DSC_0086.JPG
    994,8 KB · Aufrufe: 2.125
  • DSC_0087.JPG
    DSC_0087.JPG
    2,1 MB · Aufrufe: 2.132
Zuletzt bearbeitet:

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Gestern wurden, wie oben kurz erwähnt, die ersten Teile abgebaut....
DSC_0093.JPG

Ein gemeinsames Bild beider Kuwaharas... :love:
DSC_0100.JPG
 

Anhänge

  • DSC_0093.JPG
    DSC_0093.JPG
    1 MB · Aufrufe: 1.389
  • DSC_0100.JPG
    DSC_0100.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 1.341
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
313
Toller Fang!

Wegen dem Sattel - ich liebe die Flites wie du am MTB hast, komme aber mit dem Turbo ÜBERHAUPT NICHT zurecht. An so wichtigen Kontakpunkten würde ich da ausser an absoluten Wallhangern keine Kompromisse eingehen. Wenn dir Der Turbo gut unter den Allerwertesten passt, so lassen.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Toller Fang!

Wegen dem Sattel - ich liebe die Flites wie du am MTB hast, komme aber mit dem Turbo ÜBERHAUPT NICHT zurecht. An so wichtigen Kontakpunkten würde ich da ausser an absoluten Wallhangern keine Kompromisse eingehen. Wenn dir Der Turbo gut unter den Allerwertesten passt, so lassen.
Ich glaube eher, dass der Turbo für ein anderes Bike besser passen wird, daher kommt ein Flite dran, den ich allerdings noch nicht habe. Nachher im Geschäft schaue ich danach und besorge dazu auch Klickpedale.

Jetzt fange ich aber erstmal an den Kuwahara zu zerlegen. Drückt mir die Daumen! :)

Edit: Einen Flite 1990 habe ich durch Tausch der Sattel an anderen Fahrrädern nun vorrätig.
 
Zuletzt bearbeitet:

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Heute fleißig aber noch nicht fertig, wurden fast alle Anbauteile demontiert und so sah ich erst, wie sehr der Rahmen doch verschmutzt war...
DSC_0113.JPG

Nach der Reinigung bis in die kleinste Ecke schaut es schon viel besser aus... :)
DSC_0114.JPG
DSC_0115.JPG
DSC_0116.JPG
DSC_0117.JPG

Vorhin noch bei örtlichen Läden gekauft...
- Schalt- und Bremszüge
- Klickpedale
- Schleifpapier

Vor dem Aufbau werden alle Teile ebenfalls gereinigt und wenn erforderlich mit feinem Schleifpapier wieder auf Hochglanz gebracht.
Macht mir einfach richtig viel Spaß. :D
 

Anhänge

  • DSC_0113.JPG
    DSC_0113.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 1.324
  • DSC_0114.JPG
    DSC_0114.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 1.514
  • DSC_0115.JPG
    DSC_0115.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 1.335
  • DSC_0116.JPG
    DSC_0116.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 1.329
  • DSC_0117.JPG
    DSC_0117.JPG
    1 MB · Aufrufe: 1.347
  • DSC_0118.JPG
    DSC_0118.JPG
    641,6 KB · Aufrufe: 92
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Februar 2016
Punkte Reaktionen
590

Anhänge

  • 6566.jpg
    6566.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 1.398
  • 6568.jpg
    6568.jpg
    112,4 KB · Aufrufe: 1.348
  • P1090025-1459x1094.JPG
    P1090025-1459x1094.JPG
    562,7 KB · Aufrufe: 1.403
Zuletzt bearbeitet:

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Super Teil, fehlt noch in meiner Sammlung
Reifen kann ich dir die Soma Reifen hergestellt von Panaracer empfehlen super leicht 250 gramm, fahren sich genial und sehen gut aus
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https://www.ebay.de/ulk/itm/112402504212
Anhang anzeigen 841676 Anhang anzeigen 841677 Anhang anzeigen 841678
Axel
Schöner Hi-Pacer! :daumen:
Danke für den Tipp. Ich tue mich allerdings noch etwas schwer mit Reifen, bei denen die Flanken eben diese Farbe oder generell deutlich heller sind als die Lauffläche. Vielleicht sollte ich es auch mal live gesehen haben.
Für den aktuellen Aufbau habe ich noch einen Satz an Conti 4-Seasons in BlackChili und mit 32 mm, die ich zunächst aufziehe und dann schaue, wie und ob es mir gefällt. Sonst habe ich zu viele Reifen rumliegen, also eventuell erst später auf einen Panaracer wechseln werde. Für mich ist ein Klassiker auch mit aktuellen Reifen und anderem Satteln perfekt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.556
Ort
Nähe GAP
Da dieser Pacer ja schon etwas breitere Mäntel verträgt (vom Werk her 38er Breite) und ich auch nur jedem nahelegen kann möglichst breite Reifen in seinem Pacer zu fahren, würde ich die Empfehlung vom Axel in etwas breiter vormerken: https://www.modernbike.com/soma-supple-vitesse-sl-k-tire-700-x-38c---black-skinwall
Wobei ich selber heute Skinwall-Reifen als eine sehr schöne Abwechslung zum schwarzen Einerlei empfinde, bei der Verwendung von Felgenbremsen sind sie aber eher unzweckmäßig. Außer es stört nicht die Reifenflanken öfter mal vom grauen Bremsabrieb zu säubern.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Da dieser Pacer ja schon etwas breitere Mäntel verträgt (vom Werk her 38er Breite) und ich auch nur jedem nahelegen kann möglichst breite Reifen in seinem Pacer zu fahren, würde ich die Empfehlung vom Axel in etwas breiter vormerken: https://www.modernbike.com/soma-supple-vitesse-sl-k-tire-700-x-38c---black-skinwall
Wobei ich selber heute Skinwall-Reifen als eine sehr schöne Abwechslung zum schwarzen Einerlei empfinde, bei der Verwendung von Felgenbremsen sind sie aber eher unzweckmäßig. Außer es stört nicht die Reifenflanken öfter mal vom grauen Bremsabrieb zu säubern.
Du wirst vielleicht Recht haben. Ist dieser Reifen auch für Schotter- und Waldwege geeignet? Schon mal in dem obige Shop bestellt? War die Lieferzeit OK?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.556
Ort
Nähe GAP
Nein Viktor, ich kenne den Soma nur vom Axel her und der Shop ist ein Zufallsfund beim Googeln nach 38er Breite. Ich selber bevorzuge Reifen mit Stollen, da ich die meiste Zeit mit meinem Pacer nur auf Schotter unterwegs bin. Und dort ist der Soma mit seinem Negativprofil wahrscheinlich nicht so der Renner. Der Soma ist sicherlich auch für Schotter- und Waldwege geeignet, bei schnellen Bergabfahrten wird der Kurvenhalt aber eher rudimentär sein. Und bergauf könnte es ein Traktionsproblem geben. Ist voraussichtlich zumindest bei mir in der Bergen so.
Aber Panaracer mag ich auch: http://www.cyclocross-store.de/de/reifen-schlaeuche/cross-faltreifen/panaracer-crossblaster
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Den Crossblaster hatte ich auch schon im Auge. Bei mir ist es ein Mix aus allen möglichen Untergründen, daher nicht nur Schotterwege. Der Conti 4-Season ist da gar nicht so schlecht. Bei den Panaracern und ähnlichen Reifen fehlen mir die Erfahrungen um vergleichen zu können. Werde also irgendwann einfach mal ausprobieren.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Auf einen Klassiker wie der Pacer sehen halt skinwall Reifen am besten aus
38 Reifen passen, sind aber sehr knapp
Da muss alles Stimmen, eine kleine 8 und schon streift der Reifen
Axel

In 38 eh nur in dem einen obigen Shop aus den U.S.A. verfügbar. Die 33er Variante bei Ebay hat einen ordentlichen Preis, weshalb ich zögere. Ich habe bisher noch nie so viel Geld für einen Satz an Reifen ausgegeben.

Ist der Panaracer Crossblaster ein guter Allrounder oder eher nur fürs grobe Gelände sowie Schotterwege gedacht? Wäre ja in 31 Breite verfügbar und kostet deutlich weniger.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.556
Ort
Nähe GAP
Ist der Panaracer Crossblaster ein guter Allrounder
Würde ich schon sagen. Ich habe ihn auch für Mehrtagestouren mit überwiegend Teer verwendet, da rollt der Crossblaster überraschend ruhig, gar nicht wie ein richtiger Stollenreifen.
Für mich könnte er aber gerne auch etwas breiter sein.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Ich auch nicht
Hat sich aber wirklich gelohnt
Und da ich eh nicht so oft mit den Hi Pacer unterwegs bin werden die Reifen ewig halten
Axel
Wobei die Qualität der Reifenmischung schon mit den Jahren nachlassen kann. Vielleicht doch besser alle paar Jahre zu tauschen?

Was ist mit dem GravelKing SK?

Die 35-662 Version in schwarz-schwarz gibt's im deutschen Onlinehandel für 33€.
Ein durchaus interessanter Reifen. Ich werde es mir überlegen. :)

Bin hier voll dabei mit dem Aufbau. Jedes einzelne Teil zu reinigen, von Flugrost zu befreien usw. verlangt Geduld und die habe ich noch...
DSC_0119.JPG

Der Lenker bleibt vorerst dran, solange ich keinen Nitto gefunden habe.

P. S. Wie bekomme ich eigentlich die Kappe von der Kurbel an. Da sind zwei Löcher, zum rausdrehen oder rausziehen?
 

Anhänge

  • DSC_0119.JPG
    DSC_0119.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.278

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.556
Ort
Nähe GAP
Ich mach das mit einem Drahtbügel wie er früher für den Ausbau von Autoradios benötigt wurde:
cimg24448yum5.jpg
 
Dabei seit
11. November 2007
Punkte Reaktionen
229
Dabei seit
2. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
313
Die alten Kurbelkappen flute ich vor dem losdrehen immer erst einmal mit Brunox, WD40 oder was sonst grad greifbar ist durch eines der Löcher. Die verhunzen sonst sehr schnell schon bei wenig drehkraft.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Die alten Kurbelkappen flute ich vor dem losdrehen immer erst einmal mit Brunox, WD40 oder was sonst grad greifbar ist durch eines der Löcher. Die verhunzen sonst sehr schnell schon bei wenig drehkraft.

Das ist mir auch in geringen Maße passiert. Der Tipp mit WD40 ist daher gut. Hatte ich auch griffbereit aber nicht dran gedacht. Dann wohl nächstes Mal. ;)
 
Dabei seit
3. Mai 2013
Punkte Reaktionen
2.609
Du weisst aber schon, dass der X-Pacer mit seiner Rahmengeometrie in Anlehnung an die Cyclocrosser mit seinem erheblich kürzeren Oberrohr auf einen Rennradlenker ausgelegt war, bei dem häufig auf den Bremsgriffen bzw. Unterlenker gefahren wurde. Die Geometrie war daher eine vollkommen andere als beim Pacer oder HiPacer. Nur so am Rande.
 
Oben