Ein Kuwahara X-Pacer 1991 erwacht aus einem Jahrzehnten Schlaf…

Dabei seit
13. September 2005
Punkte Reaktionen
574
Hallo Viktor,
Kann mir gut vorstellen, das es ein Nitto sein muss ;)
Hier trotzdem mal der kürzlich von @randinneur verbaute Lenker von Custom Junkies.

Viel spass!
David

Aus einem Restekistenprojekt ist ein ernsthafter Kandidat für die Top-Liste geworden. Also gabs ein neues Cockpit (gar nicht so leicht, einen Compact-Lenker mit 25,4mm Klemmung zu finden...) und dank Forum eine gescheite Sattelstütze. Mit den Reifen bin ich noch nicht ganz glücklich, da kommt demnächst auch noch was anderes. Ich denke, das geht so als Conversion durch und darf hier auch nochmal rein.

Anhang anzeigen 963700Anhang anzeigen 963701Anhang anzeigen 963702Anhang anzeigen 963703Anhang anzeigen 963705
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Schaltwerk kannst Du bis einschl. 10fach lassen. Siehe meinen Pacer, an dem ich sehr zufrieden mit einer 10fach-Roadkassette fahre.
Kommt halt auch auf die verwendeten Shifter an. Das hier wäre z.B. ein Gevenalle für 10fach in Verbindung mit Deinem DX-Schaltwerk: https://www.gevenalle.com/product/cx2/
Aber eigentlich müsste auch jeder Shimano Bremsschalthebel passen, auf dem nichts von DynaSys steht.

Nicht unbedingt: Ich hatte mir damals einen neuen LRS eingebildet, damit war das Thema gleich vom Tisch. Und die passende Nabe war bei mir ja eh schon seit 1995 vorhanden.
Am meisten würde mich das neu Einspeichen einer anderen Nabe stören, da ich meine Laufräder nicht selber aufbaue.
Ich belasse es bei dem Laufradsatz und der Kassette. Habe hier leider auch keine Erfahrung. Viel wichtiger ist jetzt, dass ich den Umbau irgendwie hinbekomme. Bin mal gespannt und melde mich in jedem Fall mit neuen Infos oder Fragen. :)
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Hallo Viktor,
Kann mir gut vorstellen, das es ein Nitto sein muss ;)
Hier trotzdem mal der kürzlich von @randinneur verbaute Lenker von Custom Junkies.

Viel spass!
David
Hallo David,

ja, ich versuche einen passenden Lenker von Nitto zu finden.
Vielen Dank für den Link. Schaue mir mal genauer an. :)
Viele Grüße,
Viktor
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Moin!
Ich möchte gerne die ersten Komponenten bestellen, um den Umbau des Lenkers möglichst noch vor März umzusetzen. :)

Ich würde jetzt diesen Nitto Lenker bestellen...
...in Ausführung 42 cm, da auch in 2-7 Tagen lieferbar. Was denkt ihr? Oder doch besser in Ausführung 45 cm?

Unbenannt.PNG

Da mir die Lenkerendschalthebel eher zusagen und dem Original entsprechen, habe ich diese Lenkradendschalthebel Shimano SL-BS50 herausgesucht...

Shimano Lenkerendschalthebel.PNG


Hier wären sogar die Anschlagpunkte für den Rahmen dabei, die ebenfalls dem Original entsprechen oder zumindest sehr ähnlich sind.

Spricht ansonsten irgendetwas dagegen oder habe ich noch etwas vergessen?

Schaltzüge und Lenkerband besorge ich natürlich ebenfalls.

Vielen Dank schon mal.
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
758
Ich würde jetzt diesen Nitto Lenker bestellen...
...in Ausführung 42 cm, da auch in 2-7 Tagen lieferbar. Was denkt ihr? Oder doch besser in Ausführung 45 cm?

Nitto gibt die Breite Mitte-Mitte an den Lenkerenden an, da der B135 ordentlich Flare hat, sind das an den Bremsgriffen ca. 7-8cm weniger. Mir persönlich ist selbst der 45er zu schmal, kenne aber einige, die damit sehr gut zurechtkommen (sofort lieferbar gibt es den B135 aktuell übrigens bei PlanetX). Eine schöne Alternative ist der Fairweather M174, weniger Flare (reichlich 2cm insgesamt), deutlich kürzerer Reach, trotzdem klassische Optik, wesentlich breiter an den Hoods, halt etwas preisintensiver.

Hier wären sogar die Anschlagpunkte für den Rahmen dabei, die ebenfalls dem Original entsprechen oder zumindest sehr ähnlich sind.

Spricht ansonsten irgendetwas dagegen oder habe ich noch etwas vergessen?

Das Bild kann täuschen, aber die Zuggegenhalter sehen so aus, als handelte es sich um die Version für Alu-Rahmen, bei denen ist die konkave Rundung flacher ausgeführt, sieht am Stahlrahmen unter Umständen nicht so harmonisch aus (falls dem so sein sollte, ein passendes Paar für Stahlrahmen sollte ich über haben). Ansonsten sind Lenkerendschalthebel eine simple und saubere Lösung, Obacht nur bei den grauen Griffüberziehern, die lösen sich relativ leicht.
 
Dabei seit
28. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
116
Ich würde jetzt diesen Nitto Lenker bestellen...in Ausführung 42 cm, da auch in 2-7 Tagen lieferbar. Was denkt ihr? Oder doch besser in Ausführung 45 cm?

Wenn Du selbst mit dem Rad fahren möchtest, dann empfehle ich Dir den Lenker in der Breite zu ordern der Deiner persönlichen Schulterbreite (gemessen an den Schulterknochen außen) am nächsten kommt. Falls das Rad für die Vitrine aufgebaut wird geht auch ein anderer. ?

Viele Grüße!

Karl
 
Dabei seit
7. September 2009
Punkte Reaktionen
569
Wenn Du selbst mit dem Rad fahren möchtest, dann empfehle ich Dir den Lenker in der Breite zu ordern der Deiner persönlichen Schulterbreite (gemessen an den Schulterknochen außen) am nächsten kommt. Falls das Rad für die Vitrine aufgebaut wird geht auch ein anderer. ?

Viele Grüße!

Karl
Schulterbreite oder, je nach persönlicher Vorliebe, breiter.
Schmaler lieber nicht.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Nitto gibt die Breite Mitte-Mitte an den Lenkerenden an, da der B135 ordentlich Flare hat, sind das an den Bremsgriffen ca. 7-8cm weniger. Mir persönlich ist selbst der 45er zu schmal, kenne aber einige, die damit sehr gut zurechtkommen (sofort lieferbar gibt es den B135 aktuell übrigens bei PlanetX). Eine schöne Alternative ist der Fairweather M174, weniger Flare (reichlich 2cm insgesamt), deutlich kürzerer Reach, trotzdem klassische Optik, wesentlich breiter an den Hoods, halt etwas preisintensiver.

Das Bild kann täuschen, aber die Zuggegenhalter sehen so aus, als handelte es sich um die Version für Alu-Rahmen, bei denen ist die konkave Rundung flacher ausgeführt, sieht am Stahlrahmen unter Umständen nicht so harmonisch aus (falls dem so sein sollte, ein passendes Paar für Stahlrahmen sollte ich über haben). Ansonsten sind Lenkerendschalthebel eine simple und saubere Lösung, Obacht nur bei den grauen Griffüberziehern, die lösen sich relativ leicht.
Vielen Dank! Habe nachgemessen und tendiere nun eher zum 42er. Die Zuggegenhalter aus dem obigen Bild sind, sind zusammen mit den L.Schaltern bereits verkauft (war aus Ebay-K.).
Auch wenn das Angebot bei PlanetX günstiger erscheint, weiß ich nicht so recht, wie es mit dem Versand (Kosten und Dauer) ablaufen wird, daher bestelle ich den Lenker besser beim obigen Shop in D.
Kannst Du mir bitte ein Bild von dem passenden Paar senden? Die Details können wir gerne per PN besprechen.

Wenn Du selbst mit dem Rad fahren möchtest, dann empfehle ich Dir den Lenker in der Breite zu ordern der Deiner persönlichen Schulterbreite (gemessen an den Schulterknochen außen) am nächsten kommt. Falls das Rad für die Vitrine aufgebaut wird geht auch ein anderer. ?

Viele Grüße!

Karl
Moin Karl!
Das war ein ebenfalls hilfreicher Hinweis, da ich mit dem Rad gerne weiterhin regelmäßig fahren möchte und nach Umbau vielleicht sogar öfter.
Schulterbreite oder, je nach persönlicher Vorliebe, breiter.
Schmaler lieber nicht.
Danke auch Dir für den Hinweis!
Mit der 42er Variante hätte ich wahrscheinlich sogar etwas Reserve. Sicher ist sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.556
Ort
Nähe GAP
Falls der nette @Gitanes seine Gegenhalter nicht findet, hier steht extra für Stahlrahmen:
Auch ganz nett:

Bremsgriffe fehlen noch. In der Bucht schwimmen einige Shimano BL1050, ich finde diese aber gar nicht unpassend (Bauform soll die gleiche sein wie BL1050, Kabelabgang unten): https://www.bike-components.de/de/S...MIpcelu5Gz5wIVy6iaCh3MlwDAEAQYAiABEgJW5vD_BwE

Oder eher klassisch mit Kabelabgang oben: https://www.bike-mailorder.de/dia-c...MIpcelu5Gz5wIVy6iaCh3MlwDAEAQYBCABEgIww_D_BwE

Achtung Viktor, da stolpere ich auch gerne mal drüber: Roadbremsgriffe brauchen Bremszüge mit Birnennippel, keine Tonnennippel wie für Flatbarbremsgriffe!
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
758
Habe nachgemessen und tendiere nun eher zum 42er.

Die Schulterbreiten-Empfehlung (die ich prinzipiell nur als ersten Ausgangspunkt betrachte) bezieht sich ursprünglich auf Rennlenker ohne Flare, bedeutet die Breite auf den Bremsgriffen und an den Lenkerenden ist nahezu gleich. Konnte den B135 in 45cm Breite heute Nachmittag bei einem Kumpel nachmessen, die Breite auf den Bremsgriffen beträgt lediglich 37cm, der 42er sollte dort demzufolge nur 34cm breit sein. Die Bremsgriffhaltung ist bei klassischem Setup die Hauptposition (Ausnahme Dirt Drop), solltest du also nicht extrem schmale Schultern haben, halte ich den 42er für deutlich zu schmal.

Auch wenn das Angebot bei PlanetX günstiger erscheint, weiß ich nicht so recht, wie es mit dem Versand (Kosten und Dauer) ablaufen wird, daher bestelle ich den Lenker besser beim obigen Shop in D.

Die Bestellung bei PlanetX ist völlig unproblematisch, schon mehrfach gemacht, Versand dauert in der Regel zwei/drei Tage, die Kosten werden im Warenkorb angezeigt.

Kannst Du mir bitte ein Bild von dem passenden Paar senden?

PN mit Bild der Gegenhalter kommt.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Falls der nette @Gitanes seine Gegenhalter nicht findet, hier steht extra für Stahlrahmen:
Auch ganz nett:

Bremsgriffe fehlen noch. In der Bucht schwimmen einige Shimano BL1050, ich finde diese aber gar nicht unpassend (Bauform soll die gleiche sein wie BL1050, Kabelabgang unten): https://www.bike-components.de/de/S...MIpcelu5Gz5wIVy6iaCh3MlwDAEAQYAiABEgJW5vD_BwE

Oder eher klassisch mit Kabelabgang oben: https://www.bike-mailorder.de/dia-c...MIpcelu5Gz5wIVy6iaCh3MlwDAEAQYBCABEgIww_D_BwE

Achtung Viktor, da stolpere ich auch gerne mal drüber: Roadbremsgriffe brauchen Bremszüge mit Birnennippel, keine Tonnennippel wie für Flatbarbremsgriffe!
Moin Armin,

besten Dank. Die Gegenhalter hat @Gitanes gefunden und mir bereits angeboten. Die habe ich also schon mal. :)
Die Shimano BL1050 finde ich ganz gut und sehe nichts, was dagegen spricht. :daumen: Danke für deine Mühe!

Danke auch für den Hinweis. Bei den onigen Bremsgriffen wären die Bremszüge dabei, das ist schon mal sehr gut.

Die Schulterbreiten-Empfehlung (die ich prinzipiell nur als ersten Ausgangspunkt betrachte) bezieht sich ursprünglich auf Rennlenker ohne Flare, bedeutet die Breite auf den Bremsgriffen und an den Lenkerenden ist nahezu gleich. Konnte den B135 in 45cm Breite heute Nachmittag bei einem Kumpel nachmessen, die Breite auf den Bremsgriffen beträgt lediglich 37cm, der 42er sollte dort demzufolge nur 34cm breit sein. Die Bremsgriffhaltung ist bei klassischem Setup die Hauptposition (Ausnahme Dirt Drop), solltest du also nicht extrem schmale Schultern haben, halte ich den 42er für deutlich zu schmal.

Die Bestellung bei PlanetX ist völlig unproblematisch, schon mehrfach gemacht, Versand dauert in der Regel zwei/drei Tage, die Kosten werden im Warenkorb angezeigt.

PN mit Bild der Gegenhalter kommt.
Hätte ich mir so nicht vorstellen können. Ich habe jetzt noch mal nachgemessen, auch am dem X-Pacer selbst und tendiere nun ebenfalls zum 45er Rennlenker. Vielen Dank auch Dir für diese Empfehlung und Meinung.
Falls der Privatkauf (habe Dir eine PN gesendet) nicht klappt, dann bestelle ich bei PlanetX. Vielleicht dauert es auch hier nicht so lange. Bei BC ist der Lenker erst in 20 Tagen lieferbar, das wäre mir zu lange Zeit.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Moin!
Ich war gestern mal wieder mit dem X-Pacer unterwegs und habe sehen können, dass die Sitzhaltung schon sehr sportlich ist - mir passt es aber und eigentlich wäre es schön, wenn es so bleiben würde.
Wird es sich mit dem Lenker deutlich erhöhen oder eher im vertretbarem Maße?
Ich weiß, die Frage ist vielleicht doof und schwer zu beantworten aber ich möchte ungern all die Komponenten bestellen, die ich dann Aufgrund dessen und weil dann Gebrauchsspuren dran sind, nicht mehr Retour gehen können.
Oder sollte ich besser mal mit dem Bike zu einem Radladen und dort mal einen ähnlichen Rennlenker daneben halten (drüberlegen) und vergleichen?
 
Dabei seit
6. Juni 2014
Punkte Reaktionen
1.102
Ort
Kölner Umland
Moin,
Also mit einem Rennlenker wird es eher sportlicher- die Position in den Hoods ist noch etwas länger zu greifen, die Drops gehen weit nach unten.
Den Oberlenker, der vielleicht etwas höher wäre, greifst du ja eher selten.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Moin @miles2014
Danke. Habe ich mir ähnlich vorgestellt, dass es also doch eine große Veränderung mit sich bringen würde.
Ich werde zunächst versuchen herauszufinden, ob ich mich an einen Rennlenker grundsätzlich gewöhnen kann.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
@Pierrot67
Konnte zwischenzeitlich zwei Fahrräder verkaufen, die Kuwas bleiben glücklicherweise und ich bin froh darüber. :)

Nur an einen Rennlenker kann ich mich nicht gewöhnen bzw. mich nicht damit anfreunden. :rolleyes:
Geht es wem von Euch zufällig ähnlich?
Ich halte mich daher von dem geplanten Umbau zurück.
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte Reaktionen
574
Ja, geht mir genauso. Fuer meine Vorlieben und Gewohnheit sind die nichts. Den drop wuerde ich glaube ich nie benutzen, so ist es auch bei fast allen die ich kenne die Drop Bars fahren. Fuer die anderen 2 positionen gibt es meiner Meinung nach angenehmere Alternativen. An meinem Lenker rutsch ich gern mal entlang und greife unterschiedlich... daher ist ein Flatbar auch nichts fuer mich ;)

Dieser Herr bricht das mal (ausserordentlich) runter :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.556
Ort
Nähe GAP
Irgendjemand hier im Forum hat es mal recht treffend beschrieben: Wenn Du Strecke machen möchtest, gibt es nichts besseres wie den Rennlenker, überall anders ist er ein Kompromiss bis fehl am Platz. Das ist auch meine Erfahrung.
Da ich meistens nur Tagestouren mache, brauche ich keinen.
 
Dabei seit
11. November 2007
Punkte Reaktionen
229
@Pierrot67
Konnte zwischenzeitlich zwei Fahrräder verkaufen, die Kuwas bleiben glücklicherweise und ich bin froh darüber. :)

Nur an einen Rennlenker kann ich mich nicht gewöhnen bzw. mich nicht damit anfreunden. :rolleyes:
Geht es wem von Euch zufällig ähnlich?
Ich halte mich daher von dem geplanten Umbau zurück.

Glückwunsch! Eigentlich gibt es viele schöne Rahmen, aber ich merke auch immer wieder, dass mir die Kuwas besonders am Herzen liegen.
Rennlenker finde ich optisch cool. Ich überlege auch immer mal wieder, ein Rad damit aufzubauen. Doch am Ende verzichte ich immer wieder darauf, weil ich weiß, dass ich den Drop nie wirklich nutzen würde. Bei dieser Griffposition geht es doch darum, v.a. auf Abfahrten besonders windschnittig zu sitzen. Nun, das brauch ich nicht. Wenn, dann ducke ich mich halt mal kurzfristig. Ich will eigentlich immer die Landschaft betrachten, das gelingt mir besser, wenn der Kopf weiter oben ist.
Ich hatte auf meinem Hi-Pacer mal einen Bullhorn-Lenker montiert. Die verzichten auf den Drop und können auch prima aussehen. Doch hier konnte ich mich an eine weitere Eigenschaft nicht gewöhnen, nämlich, dass dieser, wie der RR-Lenker ziemlich schmal ist (bis zu 46cm). Dadurch konnte ich die Lenkung nicht so fein justieren. Das hat mich besonders bei schnelleren Abfahrten gestört. Ist vielleicht nur eine Frage der Gewöhnung, aber ich war froh, als der flatbar wieder dran war. Ich fühlte mich einfach wesentlich sicherer. Diesem geht halt eine gewisse Eleganz ab, aber das ist mir egal.

Grüße
Peter
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Ja, geht mir genauso. Fuer meine Vorlieben und Gewohnheit sind die nichts. Den drop wuerde ich glaube ich nie benutzen, so ist es auch bei fast allen die ich kenne die Drop Bars fahren. Fuer die anderen 2 positionen gibt es meiner Meinung nach angenehmere Alternativen. An meinem Lenker rutsch ich gern mal entlang und greife unterschiedlich... daher ist ein Flatbar auch nichts fuer mich ;)

Dieser Herr bricht das mal (ausserordentlich) runter :)
Ich komme ebenfalls bestens zurecht. Selbst auf einer mehrmonatigen Radreise fehlte mir kein Rennlenker. Ich greife unterschiedlich und verwende auf Touren oder Reisen gerne die Bar-Ends.
Der Gedanke für den Umbau kam daher, weil es dem Originalaufbau nach Katalog ähnlich käme. Und weil ein Kumpel von mir (fährt Gravel und Rennräder) immer wieder versucht, mich von einem solchen Lenker zu überzeugen bzw. dazu zu bewegen, solch ein Fahrrad zu haben.

Irgendjemand hier im Forum hat es mal recht treffend beschrieben: Wenn Du Strecke machen möchtest, gibt es nichts besseres wie den Rennlenker, überall anders ist er ein Kompromiss bis fehl am Platz. Das ist auch meine Erfahrung.
Da ich meistens nur Tagestouren mache, brauche ich keinen.
Mir fehlten auf bisherigen Radreisen, vorletztes Jahr waren es sogar 3600 km und innerhalb weniger Wochen, kein Rennlenker. Wahrscheinlich, wie so oft, trifft es nicht auf jeden Anwender zu. ;)

Glückwunsch! Eigentlich gibt es viele schöne Rahmen, aber ich merke auch immer wieder, dass mir die Kuwas besonders am Herzen liegen.
Rennlenker finde ich optisch cool. Ich überlege auch immer mal wieder, ein Rad damit aufzubauen. Doch am Ende verzichte ich immer wieder darauf, weil ich weiß, dass ich den Drop nie wirklich nutzen würde. Bei dieser Griffposition geht es doch darum, v.a. auf Abfahrten besonders windschnittig zu sitzen. Nun, das brauch ich nicht. Wenn, dann ducke ich mich halt mal kurzfristig. Ich will eigentlich immer die Landschaft betrachten, das gelingt mir besser, wenn der Kopf weiter oben ist.
Grüße
Peter
Kann ich gut nachvollziehen.
Mir sagt eine zu sportliche Position überhaupt nicht zu. Zuletzt auf einer Probefahrt war selbst der Versuch, einen Schulterblick zu machen, fast unmöglich. Bei Dropbar wären also Griffmöglichkeiten, die ich schlicht und einfach nicht verwenden würde. Dann kann ich es gleich sein lassen.

Das hat auch was mit Gewöhnung zu tun.
Ich möchte mein Kuwa nicht mehr ohne Dropbar fahren.
Das kann gut möglich sein. Ich würde es niemals ausschließen können. Denn wenn ich mal über längere Zeit ein Fahrrad mit Dropbar fahren würde, könnte sich das Blatt eben wenden.

und mit einem steileren Vorbau ...
Mir geht es ja ähnlich wie Dir. Mir gefallen die Kuwaharas und hier nicht nur der Rahmen sondern auch die Anbauteile. :D
Daher würde ich niemals den originalen Vorbau (in Farbe und Logo) gegen einen steileren Vorbau wechseln wollen, nur um Dropbar so verwenden zu können, das es mir mindestes halbwegs zusagt.
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte Reaktionen
574
@KUBIKUS Hut ab für Deine Reisekilometer!

Genau, kommt sicher auf den Einsatz und die Gewohnheit an...vielleicht noch ein bisschen auf's alter, bzw. wie beweglich man ist ;)

Hatte auch vor ein Paar Jahren mal damit geliebäugelt. An manchen Rahmen sehen Dropbars eben sehr gut aus, habe mich aber mittlerweile davon verabschiedet.

An einem Youngtimer hatte ich auch Hörnchen, find ich nicht so hübsch, aber sehr angenehm. An einem Oldie würd ich auch eher einen Bullhorn machen. Ist aber alles Geschmackssache. So finde ich Steile Vorbauten auch nicht so schlimm, schöner sind die aber sicher nicht ;) Wenn die allerdings steiler als der Winkel vom Unterrohr werden, find ich's auch eher ätzend.

@Pierrot67 es gibt schon breitere Bullhorns. Da fällt mir ad hoc der Nitto von SimWorks in 54 und 64cm ein, aber da gibt es bestimmt auch andere.
 
Dabei seit
13. April 2012
Punkte Reaktionen
2.918
Ort
Jlabbach

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.204
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Oben