Ein MTB muss her!

Dabei seit
22. August 2021
Punkte Reaktionen
4
Hallo zusammen!

Absolute Newbie-Fahrerin hier. Ich fahre seit ein paar Monaten mit einem GIANT Talon Jahrgang 2013 herum. Es war das alte Rad meiner Cousine. Nun will sie es selbst als Alltagsrad verwenden und ich habe Spaß an der Sache gefunden, allerdings kein Rad mehr. :D

Soll heißen: ich suche jetzt das richtige Rad für mich. Das GIANT Hardtail fand ich schon ziemlich gut vom Feeling her, aber habe gelesen, dass Leute mittlerweile trotzdem öfters zu einem Fully tendieren? Natürlich bin ich bei meiner Suche gleich mal beim Canyon Neuron 7 wmn gelandet.. das passiert wahrscheinlich jedem, der nach preiswert sucht. Sieht auch echt nett aus, aber bei der weiteren Recherche stolperte ich dann über Service und und und. Deshalb hätte ich gerne noch Meinungen von erfahrenen Leuten, die Alternativen vorschlagen können. Ich mache einfach mal ein paar Angaben:

Bin 1,60, 58kg, Schrittlänge 76cm, Budget: um 2500€
Ich fahre lieber bergauf, als ab.. gerne auch längere Touren auf Asphalt hier und da
Da ich Anfängerin bin, hätte ich allerdings auch gerne ein Rad, das jetzt nicht total ungeeignet für Abfahrten auf "schwererem Terrain" ist. Natürlich alles im gemäßigten Stil.. ohne crazy Rumgespringe o.ä. Ich weiß nicht, ob das ausreicht für Empfehlungen.

(Lieferzeit ist nicht unbedingt mein Problem, ich habe es nicht wirklich eilig. Natürlich ist selbst schrauben noch quasi nicht vorhanden, aber ich bin auch nicht uninteressiert daran es zu lernen)

Ok, genug gequasselt. Danke im Voraus an alle, die sich Gedanken machen werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.808
Klarer Fall, deine Cousine sucht ein neues Trekkingrad :D

Das Problem aktuell ist die Lieferbarkeit.
Du hast ja ein ordentliches Budget. Suchst du wieder ein CC Hardtail, wie das Talon?
Du fährst ja, um Spaß zu haben. Weniger um schnell zu sein?
Im Prinzip kannst du bei dem Einsatzbereich 120mm Federweg nehmen - egal ob Hardtail oder Fully.
Im Hardtailbereich ists in dem Preisbereich oft Carbon.
Wenns schneller sein soll, 100mm Federweg und die dazu passende sportlichere CC Geometrie.

Im Prinzip kannst du alle Hersteller durchsuchen und kucken, wo du eins bekommst.
Willst du beim Händler kaufen, oder online?
Muss das ein Rad für Mädls sein, oder ist die optik egal?

Größe wirds wohl bei den meißten XS sein. Und ich würde dir auch 26 oder27,5 empfehlen.
26 gibts halt neu nicht mehr, ausser Billigschiene.
Bei 29er würde ich dir ganz beronders raten, es vorher auszuprobieren. Das ist in XS ganz komisch.
Die Proportionen stimmen nicht, das Auge schreit um Hilfe und aber du hast die Gabel, das Steuerrohr und die Einbauhöhe und kommst aber von Rahmenhöhe XS und dann geht das oberrohr steil bergauf, so dass manche je nach Innenbeinlänge beim Absteigen am Oberrohr anstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.808
Schickes Ding.
Beim Fully hast du halt immer einen deutlichen Gewichtsunterschied zum Hardtail beim selben Preis.
Beim Fully sind 2500 Einsteigerbereich.
 
Dabei seit
22. August 2021
Punkte Reaktionen
4
@Basti138
Ok, ich sehe schon.. es steht noch etwas Lesearbeit an, da ich noch nicht mit allen Begriffen was anfangen kann. :D
Na ja, ich bin selbst schon auch ziemlich fit und komme aus dem Laufbereich. "Schneller" ist immer attraktiv, allerdings schätze ich, dass bei Schnelligkeit bergauf dann eher das Gewicht vom Rad wichtig ist..
Würde jetzt gerne sagen, dass die Optik ganz egal ist, aber ich kann es nicht. ;)

@TCaad10
Merci, ich werde es mir mal ansehen.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.808
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. August 2021
Punkte Reaktionen
4
Du hast ja das Canyon WMN 7 genannt.
Versendertypisch immer besser ausgestattet.

Das ist gut :ka:
Wenn dir das gefällt, haste doch schon nen ernsten Kandidaten.
Das liegt ausstattungstechnisch weit über dem Cube - wobei der Preis beim Cube echt fair ist.
Wenn du ein Mal ein Fox Fahrwerk hattest, dann fährst du kein Suntour mehr.
Optisch ist es für mich auf jeden Fall super ansprechend. Mich haben nur die ganzen schlechten Service Beiträge und co sehr verunsichert. Nachher stehe ich da mit nem Rad, irgendwas ist kaputt und ich habe null Plan von nichts. Haha
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.808
Du musst halt sehen, dass es ein Dierektversender ist. Kleinere Shops helfen dir weiter. Aber beim Garantiefall kanns nerven, da ist dann Canyon dein Ansprechpartner.
Ein Bekannter hat sich ein Canyon gekauft, es war der Dämpfer nach zwei Wochen undicht - kann überall mal passieren. Canyon wollte dann nur den Dämpfer, nicht das ganze Rad. Gedauert hats 3 Wochen, Dämpfer hält jetzt - könnte schlimmer sein.
Wenn du nen Rahmenschaden hast, musste halt das Bike einschicken - du bekommst nen neuen Rahmen, die lassen sich aber den Umbau üppig bezahlen.
Das kann dir bei jedem Hersteller passieren.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.102
Ort
Olching
Optisch ist es für mich auf jeden Fall super ansprechend. Mich haben nur die ganzen schlechten Service Beiträge und co sehr verunsichert. Nachher stehe ich da mit nem Rad, irgendwas ist kaputt und ich habe null Plan von nichts. Haha
Die Lieferzeit ist halt auch fraglich. Mein Kumpel hat sein Canyon im November bestellt. Ursprünglich sollte es im Mai geliefert werden, inzwischen ist er bei Ende August. Da ist es aber immer noch nicht.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.133
Ort
<*)))><
Als Anfängerin würde ich erst einmal beim Hardtail bleiben..vor allem wenns eher Asphalt ist und gerne bergauf geht. Mein Vorschlag wäre dieses bike, um erst einmal reinzuschnuppern (die Teile sind alle okay, der Rahmen hält ...fahr selber GT und bin sehr zufrieden)...tippe bei Dir mal auf S:
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.808
das wiegt mit Pedalen fast 15 kg
Da hast du recht. Das ist für die Ausstattung und Federweg echt viel.
Woran liegt das? Die Dropper wird +500 Gramm machen und diese bescheuerten aktuellen E Bike ready Reifen nochmal 500 Gramm.
Dann hätten wir ein Kilo weniger, das wäre dann "normal".
Viele Bikes haben Übergewicht und es wird immer mehr. Der Boost Standard machts auch nicht besser.

Bei Gewichtsangaben wäre ich vorsichtig. Wenn dann bei Hersteller B das Rad mit 13kg angegeben ist, heißt das nicht, dass das dan fahrfertig mit Pedalen auch 13kg hat,
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.368
Ort
Staffelsee
3 Klassiker




aktuellen E Bike ready Reifen nochmal 500 Gramm.
da kannst du noch mehr rausholen. sind fast 500g pro Reifen
Der LRS wird sicherlich auch nicht leicht sein
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.808
Ja, die Faltreifen haben aktuell ca 300 Gramm zugelegt.
da kannst du noch mehr rausholen. sind fast 500g pro Reifen
Der LRS wird sicherlich auch nicht leicht sein

Ja, ich war mit Schwalbe immer top zufrieden. Aber der nächste Satz wird kein Schwalbe. Die sind mir zu schwer und dann kostet einer 69 Euro. Das ist der selbe Reifen wie vorher, nur E Ready und extrem schwer geworden. Schade :ka:
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
910
Für mich schreit das nach einem modernen HT, 68,5 oder weniger Lenkwinkel. ca 120mm Federweg. Und eher leicht.

Für 2,5k geht auch ein Fully, aber sehe den Einsatzbereich noch nicht dafür.
Würde das Budget auch nicht unbedingt ausreizen


 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.775
Ort
München
@Basti138
Ok, ich sehe schon.. es steht noch etwas Lesearbeit an, da ich noch nicht mit allen Begriffen was anfangen kann. :D
Na ja, ich bin selbst schon auch ziemlich fit und komme aus dem Laufbereich. "Schneller" ist immer attraktiv, allerdings schätze ich, dass bei Schnelligkeit bergauf dann eher das Gewicht vom Rad wichtig ist..
Würde jetzt gerne sagen, dass die Optik ganz egal ist, aber ich kann es nicht. ;)

@TCaad10
Merci, ich werde es mir mal ansehen.
...ich lese bei dir raus, dass der Einsatzbereich noch nicht 100% klar ist.?

Daher werfe ich mal meinen Favoriten hier rein, mit dem man imho erst mal alles machen kann, gute moderne Geo auch für bergauf aber auch bergab und leichte Trails. 27.5" in S und XS, ab S auch 120mm Federweg, relativ günstig, und in den kleinen Größen auch noch gut lieferbar:

 
Dabei seit
22. August 2021
Punkte Reaktionen
4
Ui, ui, ui. Also erstmal danke an alle, die mir Input gegeben haben. Ich habe jetzt gute Ansätze und werde mich die nächsten Tage nochmal genauer damit beschäftigen. Was ich so jetzt als Fazit hier rausziehe:
Wald / Asphalt Touren mit Schwerpunkt auf bergauf => eher CC Hardtail (mit dem ich dann eventuell auch mal leichte Trails oder so ausprobieren könnte)
Ansonsten könnte ich auch ein Fully in Betracht ziehen, aber muss dann wohl das Budget ausreizen und eventuell noch Teile austauschen, um auf ein "Normalgewicht" zu kommen.

Wahrscheinlich ist es dann wirklich klug zunächst ein nicht ganz so teures Bike zu kaufen, ich muss ja auch noch diverses Zubehör besorgen usw. Und dann eventuell, je nachdem wie sich meine Fahrvorlieben entwickeln in der Zukunft nochmal genauer schauen. :D
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
497
Wenn gebraucht kaufen in Frage kommt, dann könntest du @man1acc fragen, ob er bei dir um die Ecke wohnt ;) Bin mir aber nicht ganz sicher, ob die Größe passt...

 
Oben