• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Ein spontanes 24"-Rad ensteht

Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
326
Standort
Oer-Erkenschwick
Hallo zusammen,
jetzt hat es mich auch erwischt.
Nach Specialized Hotrock 12",18" & 20" war eigentlich erstmal schluss, es gab ein "normales" Tourenrad in 24".

In der 2ten Woche nach den Sommerferien kam dann meine Tochter freudestrahlend aus der Schule, Sie hätte sich für die MTB-AG angemeldet :cool:

Den Papa hat`s natürlich gefreut.
Erstmal das 20" wieder frisch gemacht und gestöbert was es den in 24" werden könnte.

Kurzentschlossen für ein komplettes Rad entschieden, kann man ja mit den Teilen aus der Restekiste etwas tunen.



Dann der Schock beim wiegen:
13,8kg !!!!

Mein Stumpy in 29" wiegt weniger...
Also etwas mehr tunen...
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte für Reaktionen
365
ist aber in der Tat so, dass außer dem Rahmen auch wirklich nix brauchbares verbaut wurde. D.h. um Deiner Tochter ein vernünftiges Rad zu basteln wirst Du alles ersetzen , bzw. irgendwo Komprommisse eingehen müssen.
Wenn Du viele Teile eh hast, oder gerne was ausgibts oder Zeit für die Kauf per Kleinanzeigen, kein Problem.
Oft ist es günstiger gleich ein gebrauchtes Kania, Hotpepper, usw. zu kaufen.
Für 300-400€ bekommst Du ein <10Kg Rad, schätze mal ab was eine andere Gabel, Laufräder, Kurbel, Kassette, Reifen, Lenker, Sattelstütze (das brauchst Du mindestens) kosten um das Rad brauchbar zu machen...
 
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
326
Standort
Oer-Erkenschwick
ist aber in der Tat so, dass außer dem Rahmen auch wirklich nix brauchbares verbaut wurde. D.h. um Deiner Tochter ein vernünftiges Rad zu basteln wirst Du alles ersetzen , bzw. irgendwo Komprommisse eingehen müssen.
Wenn Du viele Teile eh hast, oder gerne was ausgibts oder Zeit für die Kauf per Kleinanzeigen, kein Problem.
Oft ist es günstiger gleich ein gebrauchtes Kania, Hotpepper, usw. zu kaufen.
Für 300-400€ bekommst Du ein <10Kg Rad, schätze mal ab was eine andere Gabel, Laufräder, Kurbel, Kassette, Reifen, Lenker, Sattelstütze (das brauchst Du mindestens) kosten um das Rad brauchbar zu machen...
Wer kauft, gibt auf!
Rationales Denken ist hier eh fehl am Platz, oder?
Rahmen, ist zerlegt, gereinigt und gewogen.
1800gr..
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
265
ist aber in der Tat so, dass außer dem Rahmen auch wirklich nix brauchbares verbaut wurde. D.h. um Deiner Tochter ein vernünftiges Rad zu basteln wirst Du alles ersetzen , bzw. irgendwo Komprommisse eingehen müssen.
Wenn Du viele Teile eh hast, oder gerne was ausgibts oder Zeit für die Kauf per Kleinanzeigen, kein Problem.
Oft ist es günstiger gleich ein gebrauchtes Kania, Hotpepper, usw. zu kaufen.
Für 300-400€ bekommst Du ein <10Kg Rad, schätze mal ab was eine andere Gabel, Laufräder, Kurbel, Kassette, Reifen, Lenker, Sattelstütze (das brauchst Du mindestens) kosten um das Rad brauchbar zu machen...
Jepp, das kann ich bestätigen. Der Wiederverkauf gelingt oft dann auch noch besser, wenn es ein bekanntes Serienrad ist. Finanziell ist das meistens Humbug.
Andererseits ist das ja Hobby und man hat was individuelles, nebenbei auch noch neudeutsch upcycling (wie passend) betrieben.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte für Reaktionen
365
ich gebe es ja zu, dass ich selber auch oft im Punkto Bikes nicht vernünftig entscheide. Nur eingestehen/bewusst machen sollte man sich das aber auch.

1800g sind aber auch schon mal grob 400g zu viel... (sorry will nicht die Basis auch noch madig reden), jetzt musst halt noch ambitionierter an den Bikeaufbau rangehen ;), weiter so, Abonniert...
 
Dabei seit
4. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
3
Spontan würde ich auch sagen Gabel+Reifen+Kurbel+Sattelstütze+Sattel bieten viel Einsparpotential. Aber Rahmen von 1800... Zielgewicht unter 9 kg sollte machbar sein wenn leichte Teile und/oder Geld vorhanden ist.
 
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
326
Standort
Oer-Erkenschwick
Bin grade mit dem LRS zugange, aus meiner wilden Zeit schlummert noch ein 24" DH-LRS im Schuppen.
(Grimeca Naben, Sun SIngletrack Felgen.)
VR 20mm Steckachse, kein Problem, kann man schnell auf die noch vorhandene Novatec-Nabe umbauen.
HR normale Schnellspanner-Achse, kann erstmal bleiben. (dachte ich....)

Leider hat die Grimeca-Nabe ein eigenes Gewinde für die Abschlussmutter! :heul:>:( (Die natürlich nicht an der Nabe war...)
Also auch umspeichen auf eine Novatec-Discnabe.
Bilder folgen...
 
Dabei seit
31. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Esslingen
Schöner Rahmen. Bike fand ich auf den ersten Bildern so lala aber ohne weiße Gabel / reifen etc. kommt der erstmal richtig zur Geltung.
 
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
326
Standort
Oer-Erkenschwick
Danke, gefällt mir und meiner Tochter auch immer besser...
Das einzige was mich nervt ist dieser Standart-Wust ins der Radindustrie.
Dazu später mehr...
 
Dabei seit
8. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
163
Standort
barcelona
1800g sind aber auch schon mal grob 400g zu viel... (sorry will nicht die Basis auch noch madig reden), jetzt musst halt noch ambitionierter an den Bikeaufbau rangehen ;), weiter so, Abonniert...
na so viele rahmen in 24" die real 1400g wiegen gibt es aber auch nicht wirklich. und wenn eher hochpreisig, da kann man fuer die differenz schon ein paar teile fuers gewichtstuning kaufen...und hat das rad halb fertig. und wie spenkmatze schreibt ist auch so ein bike unter 9kg moeglich.
bin gespannt was draus wir und dabei.
 
Dabei seit
13. März 2013
Punkte für Reaktionen
247
Ich habe damals für 3,7kg Abspecken vertretbare 250€ investiert.

Das Rad lies sich nach 2 Kids dann auch so gut verkaufen, dass sich das absolut gerechnet hat.

kc85
 
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
326
Standort
Oer-Erkenschwick
Kübel passte natürlich alles nicht was die Restekiste so hergab. Lochkreis zu groß/irrwitzige Preise für Kettenblätter/nicht kürzbar.
Mittlerweile ist aber eine vernünftige Kurbel gefunden und schon bei @kurbeltom in Bearbeitung. Bremse muss ich Montag frischmachen, die liegt schon ein bisschen langer.
Stand aktuell ist bei 7.9kg. Lenker, Gabel schaft und Sattel Stütze müssen noch gekürzt werden.
Der originale Sattel ist aktuell auch nur ein Platzhalter.
Bin zuversichtlich das ich unter 10kg bleiben werde!
 
Oben