• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Eine Frage der Pedale: Klick+Plattform am XC

Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Braunschweig
Moin,

ich brauche eure Hilfe, bzw. Empfehlungen.
Ich bin grade in den letzten Zügen des Aufbaus meines 29er XC Bikes.
Bei der Wahl der richtigen Pedale stehe ich jetzt allerdings vor einem Problem, da ich folgende Anforderungen daran habe:
Es soll ein Klick-Pedal sein, eine Plattform haben um auch mit normalem Schuhwerk gefahren werden zu können und gleichzeitig sollte es natürlich auch nicht zu schwer sein.

Ich hatte mir jetzt mal das Crank Brothers Mallet DH Klick-/Plattformpedal rausgesucht, allerdings ist dieses schon sehr schwer mit 470g (https://www.bike-components.de/de/Crank-Brothers/Mallet-DH-Klick-Plattformpedal-p33404/)

Habt ihr evtl. einen guten Tip für mich, was in Frage kommen könnte?


Gruß
 

Sittenstrolch

Habsch' was verpasst?
Dabei seit
24. März 2015
Punkte für Reaktionen
4.300
Diese Hybridpedale sind alle mehr oder weniger schwer.

Darf man fragen, warum Du einen Zwitter haben möchtest am XC Bike?
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte für Reaktionen
540
viele der vermeintlichen hybridpedale haben einen käfig, um die weicheren schuhsohlen von allmountain/enduro-schuhen besser zu unterstzützen - nicht, um mit normalen schuhen drauf zu fahren. dann steht man nämlich mit der sohle voll auf dem klickmechanismus und kommt gar nicht bis zum käfig bzw. es drückt zumindest gewaltig bei weichen sohlen.

wenn hybrid, dann sowas wie ein xt trekking pd-t780. damit kann man dann mit beiden schuhtypen fahren, hat aber den nachteil immer die richtige seite suchen zu müssen.
 
Dabei seit
16. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
38
Pd-m530 fahren sich mit normalen Schuhen ins nächste Dorf auch ganz ohne Probleme
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.708
Standort
Allgäu
Entweder, oder...

Kombinierte Flat / Klick Pedale sind ein riesen Kompromiss. Bei den halbseitigen Dingern ist "immer" die falsche Seite oben und bei den beidseitigen Kombipedalen hast du mit "normalen" Schuhen wenig Grip und bei den Klickschuhen zu viel. Spar dir das Geld, dann lieber Pedale wechseln, dauert ja nicht lang.
 

Sittenstrolch

Habsch' was verpasst?
Dabei seit
24. März 2015
Punkte für Reaktionen
4.300
Spar dir das Geld, dann lieber Pedale wechseln, dauert ja nicht lang.
Das gesparte Geld kann dann schnell mal für ne neue Kurbel oder nen Gewindeschneider herhalten.
Zu oft sollte man das nicht unbedingt machen.

Ich tät mir eher ein paar "normale" Schuhe mit cleats nebenher holen, mit denen man auch so bissel "spazieren" kann.
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
2.132
Standort
München
Das gesparte Geld kann dann schnell mal für ne neue Kurbel oder nen Gewindeschneider herhalten.
Zu oft sollte man das nicht unbedingt machen.
Weil? Ich habe hier ne alte Race Face Kurbel an der ich insgesamt sicherlich schon 100 Mal die Pedale raus- und wieder reingeschraubt habe. Die Gewinde sind noch super... man muss halt vorsichtig sein und mit Fett arbeiten.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.708
Standort
Allgäu
Das gesparte Geld kann dann schnell mal für ne neue Kurbel oder nen Gewindeschneider herhalten.
Zu oft sollte man das nicht unbedingt machen.
Wenn man nicht nach dem Motto schraubt: "Groß ist Schmiedleins Kraft, wenn er mit Verlängerung schafft", dann halten die Gewinde fast ewig. Man muss halt wissen auf welcher Seite das Links- und auf welcher das Rechts-Gewinde ist... ;)
 
Dabei seit
5. April 2012
Punkte für Reaktionen
78
Standort
Wersau/Laudenau
Ich kann meine PD-M530 auch einigermaßen mit normalen Schuhen fahren. Da gehen mal 1-2km, aber eine Radtour mit der Familie über 10km möchte ich damit nicht machen. Ich habe gerne den Käfig, dass ich in unwegsamen Gelände, wo ich unsicher werde, etwas mehr Auflagefläche habe, wenn ich aus den Klicks rausgehe und mich mit der Schuhmitte aufs Pedal stelle. Das ist der eigentliche Sinn des Käfigs, nicht um auch mit normalen Schuhen fahren zu können.
Die Crankbrothers, die du ausgesucht hast, sehen schon eher aus, als könnte man mit Strassenschuhen fahren.
Wenn es nicht um ein XC 29er ginge, würde ich sagen, dass das PD-T780 den Ansprüchen entspräche. Klick, eine saubere Fläche für Strassenschuhe und mit 390g 90g leichter als die CB. Die Refektoren müsstest du aber schon abschrauben, dass dich die Style-Polizei nicht schon von weitem sieht ;)
 
Dabei seit
16. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
38
Ich habe gerne den Käfig, dass ich in unwegsamen Gelände, wo ich unsicher werde, etwas mehr Auflagefläche habe, wenn ich aus den Klicks rausgehe und mich mit der Schuhmitte aufs Pedal stelle. Das ist der eigentliche Sinn des Käfigs
Der eigentliche Sinn des Käfigs ist soweit ich das mitbekommen hab vorallem zum Schutz der Pedale selbst und eventuell um beim Einklicken das Pedal nicht komplett zu verfehlen. Wenn man unsicher wird, ist ausgeklickt fahren meiner Meinung nach das schlimmste was man machen kann, weil da die Kontrolle übers Rad vollkommen flöten geht.
 
Dabei seit
10. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
24
oder Adapter kaufen, wenn die Nutzung mit normalen Schuhen nicht so oft ist:

 

Sittenstrolch

Habsch' was verpasst?
Dabei seit
24. März 2015
Punkte für Reaktionen
4.300
Weil? Ich habe hier ne alte Race Face Kurbel an der ich insgesamt sicherlich schon 100 Mal die Pedale raus- und wieder reingeschraubt habe. Die Gewinde sind noch super... man muss halt vorsichtig sein und mit Fett arbeiten.
Wenn man nicht nach dem Motto schraubt: "Groß ist Schmiedleins Kraft, wenn er mit Verlängerung schafft", dann halten die Gewinde fast ewig. Man muss halt wissen auf welcher Seite das Links- und auf welcher das Rechts-Gewinde ist... ;)
Ja und Ja, aber das gilt nur für den, der sich auskennt.
Da wir aber nicht den Schrauberkenntnisstand des TE kennen, rate ich persönlich nicht zu solchen Dingen.
Im Zweifelsfall macht er sich das Gewinde eben kaputt.
Persönlich an meinen Kurbeln habe ich da kaum mal ein Problem.
 

Sittenstrolch

Habsch' was verpasst?
Dabei seit
24. März 2015
Punkte für Reaktionen
4.300
Geh in´Bikeladen und frag ob Sie paar übrig haben.
Die werden oft mit den Pedalen zusammen als OEM Ware geliefert, aber zum Verkauf weggelassen, oder Kunden lassen die gleich da.

Ansonsten 3 Euro Kaffeekasse.
 
Oben