Eine ganz, ganz dumme Frage zur Montage...

Dabei seit
30. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
39
...und nein, ich habe die Leitung nicht 15cm hinterm Sattel gekappt.
Sondern: die Scheiben sind augenscheinlich zu groß (VR 180, HR 160). Jedenfalls gibt es einen Abstand von Postmount-Befestigungsaugen zu Bremssattelaugen von etwa 0,5-1cm.

Sorry, ich bin etwas raus aus der aktuellen Technik.
Werden die Sättel mittlerweile mit Distanzstücken oder Adaptern verbaut? Oder habe ich irgendwie die falschen Sättel gekauft (MT5 - kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die für jede Scheibengröße unterschiedliche Sättel konstruieren)?
Zu große Scheiben können das ja nicht sein, mit 180/160. Das war zumindest früher eine ganz harmlose, gängige Paarung.

Ein kleiner Tipp, wie ich das betriebssicher zum Laufen bringe, wäre klasse!

Danke & Grüße
vom Urlauber
 
Dabei seit
30. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
39
rtfm! RTFM!! Da ist es nachzulesen. Ich hatte fälschlicherweise angenommen, dass ich so etwas wie eine Scheibenbremse immer noch selbst und ohne Anleitung montieren könnte. Naja.

Hinten brauche ich Adapter QM12 von IS2000 auf 160mm.
Für VR werde ich aus der Anleitung nicht schlau. Ich habe eine Sektor, Postmount und brauche den Adapter für eine 180er Scheibe. Welcher ist der Richtige? QM40?

Danke für eine kurze Bestätigung.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
4.661
Ort
Köln
Stimmt, ziemlich dumme Frage ohne Angaben wo die überhaupt dran sollen. Und Scheibenbremsen wurden schon immer über Adapter auf unterschiedliche Scheibengrösse angepasst.
 
Dabei seit
30. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
39
Danke für die sachdienliche Antwort, mein Lieber. Wo die dranwollen steht in Post #2. Gern einfach mal lesen. Die vorherigen Bremsen haben 180/160 ohne Adapter, zumindest an der Gabel, gepasst. Daher meine Verwunderung.

Edit: ich sehe gerade, dass Dein Post #3 und mein Post #2 zeitgleich reinkamen. Insofern verstehe ich Deinen, wenn auch spitz formulierten, Post. Egal. Thema gelöst. Was dazu gelernt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben