Eine schnelle Festplatte

dusi__

Stereophil
Dabei seit
8. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Ruhrgebiet
Servus.

Ich wurde durch Freunde in den 3D Fernsehwahn getrieben und habe mir einen LG Cinema 3D TV zugelegt.

Da ich dank meiner GoPro und die meiner Freunde immer reichlich mit Videos versorgt bin / werde, muss eine neue Festplatte her.

Meine alte Externe 500GB WD Platte hat was die Lese-/Schreibegeschwindigkeit angeht ausgedient. Die 3D aufnahmen der GoPro werden so extrem langsam wiedergegeben, da komm ich mir vor als würde ich mit einem ISDN Modem ein HD Film sehen wollen.

Von daher würde ich mich über ein paar Tipps freuen was gute schnelle Festplatten im Rahmen von +-120€ angeht.

Vielen Dank :daumen:

Edit:

Würde schon gerne bei WD oder Samsung bleiben, lasse mich aber auch eines neuen belehren :D
 

4mate

CIO Institut für Schädlingskunde
Dabei seit
19. November 2007
Punkte für Reaktionen
47.996
Standort
im Heckengäu
Schnell -> SSD. 120€ reichen aber nur für 150GB.
Wenn man jedoch weder Filme noch Musik speichern
will, reicht das aber sehr gut aus
 
Dabei seit
19. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
80
Standort
Bochum
WD Velociraptor! Nicht so schnell wie eine SSD, aber 5 Jahre Garantie, und 10.000 U/Min, Dauerbetrieb geeignet. Ich traue dem SSD Scheiss
noch nicht.
 
Dabei seit
25. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Wien
5 Jahre Garantie ist schon heftig. Also das sich die HErsteller so weit rauslehnen bewunder ich...
 

Pizzaplanet

Quertreiber
Dabei seit
12. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.125
Standort
Faha
Wie ist die Festplatte angeschlossen?
Denn die schnellste Platte bringt nix wenn man nen lahmen Übertragungsweg hat ;-)

Meine Platte im Receiver hängt an SATA, da ja eher der Prozessor limitierend.
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Stadtlohn/Vreden
Samsung festplatten gibts nichtmehr. Nurnoch umgelabelter seagate schrott. Ist vielleicht dein pc der Flaschenhals?

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 

dusi__

Stereophil
Dabei seit
8. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Ruhrgebiet
Hey , danke für die Antworten :daumen:

Gerade der Anschluss der Platte am Gerät war mein größtes "Problem"

Da USB 2.0 immer noch der Standard ist wollte ich mich schon davon verabschieden.

An eine Netzwerk Festplatte habe ich dabei nicht gedacht. Ist auf jeden Fall eine Überlegung wert!

Die WD-Cloud-Platten werden ja auch direkt per Ethernet an den Router geschnallt.
Der Fernsehapparat wird nämlich auch direkt über Ethernet ins Netzwerk eingebunden.


Das wäre die , so denke ich, schnellste Lösung.

Danke schonmal :daumen:
 
Dabei seit
13. August 2005
Punkte für Reaktionen
159
Standort
LB
Netzwerkplatte für 120 € und dann noch schnell ?!? Für 120 kriegt man nicht mal ein schnelles NAS ohne Platte und wenn es schnell sein soll braucht es zusätzlich auch relativ viel Strom, also 50 Watt und aufwärts.
Und n Gbit Anschluss sagt schon mal gar nix aus, den nutzt fast keine NAS auch nur ansatzweise aus.

Ich würde dir eher zu einer SSD raten, gibt's schon für 90 € 250 GB oder 170 € 500 GB (Crucial MX100). Ich hatte 2 Jahre eine Crucial M4 im Laptop. Die war sehr schnell und hatte fast keinen Strom gebraucht, ist dann rausgeflogen, wegen ner Samsung EVO 840 mit doppelt so viel Speicher. Leider braucht die Samsung wieder deutlich mehr Strom, während ich die höhere Geschwindigkeit der EVO gegenüber der M4 nicht so arg merke.
 

Pizzaplanet

Quertreiber
Dabei seit
12. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.125
Standort
Faha
Ne SSD bringt aber immer noch wenig Platz für HD Material, dazu reicht für HD Material ne normale schnelle Platte locker aus.

SSD ist was für in nen Rechner und da muss das Betriebssystem drauf.
 
Dabei seit
21. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
32
Wenn das Gerät, wie er sagt, einen USB 2.0 Anschluss hat, kann er sich eine SSD sparen. Netzwerkplatte kann eine Idee sein, aber ist auch nicht wirklich schneller (meist max. 50MB/s), als eine Platte direkt am USB-Stecker. Ein gutes NAS hingegen würde schon ein bisschen mehr kosten (300-500 für eine kleine Gute).
 
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
196
Die GoPro Hero 3... bekommt in der Spitze 5,6MB/s Videoströme fabriziert. Selbst wenn man da 3D aus zwei Videoströmen zusammen bringt ist das in Summe weit von den 25-30MB/s mit die an sich jede halbwegs taugliche USB 2.0 Platte geht. Daher Wiedergabe ist über USB kein Problem.
Wenn deine aktuelle Platte das nicht schafft besorgst du dir halt eine moderne USB 3.0 Platte und gut ist, die USB 2.0 Geschwindigkeit schaffen die locker und die Kompatibilität ist gegeben. NAS und anderen Kram braucht es da nicht.



Wenn die Wiedergabe an sich nur langsam ist, wenn du direkt über den Fernsehr wiedergibst, die Software auf den TVs ist mitunter einfach scheiße und die verbauten Prozessoren in den TV Geräten auch langsamer als die meisten Smarthones. Es kann also auch schlicht sein, dass es da hängt (Soft- oder Hardware). Wenn die Wiedergabe am PC klappt, dann ist es nicht deine Platte sondern die Klotze ;)
 
Dabei seit
1. August 2009
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Detmold / OWL
Sicher dass es ander Platte, und nicht am TV liegt?
Persönliche würde ich mal eine kleine SSD kaufen und damit testen, die kann man später ja noch anderwertig verwenden.
Und ich denke, damit wirst Du ebenfalls Probleme bekommen.
Schaffe Dir einen BD Player an, oder irgendwas was Medien abspielen kann (ein Raspberry würde es denke ich auch schaffen, nutze ich selber als MM Box).
 
Oben