Einfach keinen Plan

Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin nicht sehr häufig auf Foren, daher verzeiht mir bitte, wenn meine Frage schon zu oft gestellt wurde.
Nach nem Kreuzbandriss suche ich ein neues sportives Hobby. Fahrrad fahren scheint mir auch fürs Knie so mit die beste Lösung :D. Bislang fuhr ich jedoch immer nur ein Rennrad für die Stadt bzw. Randonneur.
Nun würde ich mir gerne ein Rad zulegen, mit dem ich die Umgebung erkunden kann. Gerne im Wald, auch mal Gelände wo es was schwieriger zu fahren wäre. Möchte jetzt kein Downhill Fahrer werden, aber mal so eine schöne Bergabfahrt warum nicht. Sprünge eher unwahrscheinlich. Auch würde ich das Rad auch für längere Touren nutzen wollen? Geht das? Also, sagen wir mal, dass Kilometer über die Straße zurück gelegt werden können und zwischendurch auch mal durch den Wald oder Schotterboden. Es gibt ja Fullys und Hardtails. Meiner Empfindung nach , wäre ein Hardtail für einen absoluten Neuling wie mich zu empfehlen?
Würde mich interessieren, welche Räder ihr empfehlen könnt? Einfach mal welche raus hauen, damit ich mir einen Überblick machen kann :D.
 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
0
ja guter Einwand. Die Schrittlänge müsste ich mal ermitteln. Ich bin 1,84m groß. Hab an meinem Rennrad 57er Rahmen. Wobei die Geometrie sich vermutlich nicht vergleichen lässt.
Budget würde ich mal bis 2000€ für ein neues Rad veranschlagen. Wobei es bestimmt höherwertigere Räder gebraucht zu kaufen gibt. Da würde ich auch gucken.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.821
Ort
City Z
Nach nem Kreuzbandriss suche ich ein neues sportives Hobby.
Das Beste für Knie- und sonstige Beschwerden sind gezielte Kraftübungen.
Radfahren kann auch die Knie belasten. Da schau also lieber mal genauer hin. Die Denkweise "Knie ist verletzt gewesen, jetzt ja nicht mehr belasten, deswegen Radfahren" ist zu simpel.
für längere Touren nutzen wollen? Geht das? Also, sagen wir mal, dass Kilometer über die Straße zurück gelegt werden können und zwischendurch auch mal durch den Wald oder Schotterboden.
Das geht auf viele verschieden Arten und Weisen. Wie willst Du denn diese Strecken fahren? Als quasi Rennradfahrer liegt der Griff zu einem Gravelbike nahe, wobei das eigentlich nichts anderes als ein Randonneur mit gröberen Reifen ist. Die nächste Steigerung wäre ein XC-MTB (Crosscountry-Mountainbike). Und hier gibt es schon einige Zwischenstufen.

Also, willst Du eher MTB fahren oder doch lieber bei etwas Rennradartigem bleiben?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.057
Ort
Staffelsee

 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
0
Das Beste für Knie- und sonstige Beschwerden sind gezielte Kraftübungen.
Radfahren kann auch die Knie belasten. Da schau also lieber mal genauer hin. Die Denkweise "Knie ist verletzt gewesen, jetzt ja nicht mehr belasten, deswegen Radfahren" ist zu simpel.

Das geht auf viele verschieden Arten und Weisen. Wie willst Du denn diese Strecken fahren? Als quasi Rennradfahrer liegt der Griff zu einem Gravelbike nahe, wobei das eigentlich nichts anderes als ein Randonneur mit gröberen Reifen ist. Die nächste Steigerung wäre ein XC-MTB (Crosscountry-Mountainbike). Und hier gibt es schon einige Zwischenstufen.

Also, willst Du eher MTB fahren oder doch lieber bei etwas Rennradartigem bleiben?
Da hast du recht. Danke für das Video. Es geht mir nicht darum, das Knie zu entlasten. Ich bin wieder voll im Training. Und belaste es. Nur habe ich die Entscheidung getroffen, kein Fußball mehr zu spielen. Und daher suche ich ein neues Hobby für mich. Und denke, dass ich eher zu einem MTB tendiere und mehr im Wald fahren möchte.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.821
Ort
City Z
Und denke, dass ich eher zu einem MTB tendiere und mehr im Wald fahren möchte.
Das ist doch schon mal eine Entscheidung. Dann siehe die Threads, die dino eins weiter oben gepostet hat. Derartige Anfragen sind ziemlich häufig. Es wurde also vermutlich schon alles und mehrfach diskutiert. Hauptproblem derzeit ist das Angebot. Dank Corona sind die Händler ausgeklaubt und der Nachschub kommt nur stockend. Deswegen muss man schauen, was man überhaupt bekommen kann. Warst schon mal bei Händlern in der Umgebung? Wenn nicht, mach das mal solange es noch geht. Poste hier, was Dir da angeboten wurde und man kann das dann einstufen.
Du wirst bei den meisten Marken Größe L benötigen, bei manchen ist XL vielleicht besser. Probefahren und selber fühlen ist hier unschlagbar.
 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
0
werde mir die Threads auch angucken jetzt. Ich hatte ein Bike gefunden, das mir ganz gut gefiel.

26 Zoll Focus Black Raider Ltd Series Mountainbike
9 Jahre alt
9000 km gefahren

Ausstattung:
  • Rahmen: Focus Black Raider Ltd Series XL
  • Federgabel: FOX Forx 32 Float OB
  • Laufräder: 26 Zoll mit Schwalbe SMART SAM Bereifung
  • Kurbel, Umwerfer, Zahnkranz, Schaltwerk und Bremsen sind vollständig aus der Shimano Deore XT Serie
  • Sattelstütze, Vorbau, Sattel und Lenker sind von concept
  • Zur Zeit sind Shimano Duo Pedale (eine Seite SPD-Klicksystem, eine Seite Plattform) verbaut.
  • Ein Rahmenschutz oberhalb der Kette sowie zwei Flaschenhalter von Specialized sind ebenfalls montiert.

wäre preislich bei 950€

ist das angemessen?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.057
Ort
Staffelsee
Würde mich mit deiner Größe auf kein 26er mehr setzen wollen.

950€ für ein fast 10 Jahre altes Bike würde ich nicht mehr bezahlen wollen.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
4.750
Ort
Köln
ist das angemessen?
Nein.

Der Markt ist im Moment leergefegt, da muss man kaufen, was man bekommt, 1000 EUR sind ungefähr die Einsteigerklasse.

z.B.

 
Zuletzt bearbeitet:

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.821
Ort
City Z
Das hat weniger etwas mit Deiner Größe zu tun als damit, dass 26" im Bereich MTB praktisch tot ist. Das will kaum noch einer haben, weswegen man kaum noch was dafür bekommt.

26 Zoll Focus Black Raider Ltd Series Mountainbike
9 Jahre alt
9000 km gefahren
Wenn ich richtig gegoogelt habe ist das nach heutigen Maßstäben ein Trekkingrad. Nimm lieber ein neues Ghost Nirvana oder ähnliches. Mountainbikes heute sind nicht mehr dasselbe wie vor 10 Jahren.
 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
0
oh ok, dann schon mal danke für den Hinweis. Bin da überhaupt nicht aufm Stand wie es aussieht :D und das Fahrrad hab ich schon abgesagt, danke
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.678
Ort
Wien
 
Oben