Einsteigerfrage ggf. Vorbau ändern?

Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Hallo zusammen.

Da mich das Forum schon einmal gut beraten hat, könnt ihr mir sicher helfen.

Ich habe mir vor ca. 1 Monat ein Radon Jealious AL 8.0 gekauft. Da ich 1,69 "groß" bin mit einer SL von ca. 77 cm wurde es ein 16" Rahmen.
Jetzt liegen die ersten km hinter uns. Leider kommt es auf längeren Touren >20km zum Problem, das meine Finger am linken Arm taub werden und ich danach leichte Nackenschmerzen bekomme. Dazu wird mein Lendenwirbelsäule stoßempfindlich, auch wenn ich stehend einen Trail bergab fahre.
Habe es zu erst mit den Ergon GE3 Griffen versucht, damit schlafen die Finger nur später ein.

Nach meinen ersten Recherchen habe ich wohl zu viel Gewicht auf den Armen/ Lenker liegen. Klar ich bin nicht top trainiert, aber möchte meine Situation kurzfristig verbessern.

Habe nun überlegt ob ich meinen Vorbau "LEVELNINE Race, 31.8mm, 6° 60mm" gegen einen "Ritchey Comp 4Axis Vorbau 30° 31,8mm" mit 60 oder 70 mm tauschen soll.

Würde das evtl. die Arme entlasten?
Bleibe ich bei 60mm oder sollte ich um den Reach nicht zu verkürzen eher die 70mm nehmen?

Danke, Gruß René
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
351
Kannst du mal ein Foto machen, wie du auf dem Bike sitzt oder stehst?

Wie ist dein 6° Vorbei aktuell montiert? Auf den Fotos auf der Radon-Seite ist er nach unten gedreht. Da könntest du schon einmal anfangen und den nach oben drehen. Wie sieht es außerdem mit den Spacern aus?

Je nach dem wie du den Reach aktuell findest, würde ich tendenziell keinen längeren Vorbau nehmen. Damit wirst du ja noch mehr gestreckt und bekommst entsprechend mehr Gewicht nach vorne. Einen höheren Vorbau kannst du ausprobieren. Alternativ könntest du einen Lenker mit mehr Rise verbauen, sieht imho besser aus ;)

Ansonsten wie @cxfahrer schon geschrieben hat die Rumpfmuskulatur trainieren :D
 
Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Kannst du mal ein Foto machen, wie du auf dem Bike sitzt oder stehst?

Wie ist dein 6° Vorbei aktuell montiert? Auf den Fotos auf der Radon-Seite ist er nach unten gedreht. Da könntest du schon einmal anfangen und den nach oben drehen. Wie sieht es außerdem mit den Spacern aus?

Je nach dem wie du den Reach aktuell findest, würde ich tendenziell keinen längeren Vorbau nehmen. Damit wirst du ja noch mehr gestreckt und bekommst entsprechend mehr Gewicht nach vorne. Einen höheren Vorbau kannst du ausprobieren. Alternativ könntest du einen Lenker mit mehr Rise verbauen, sieht imho besser aus ;)

Ansonsten wie @cxfahrer schon geschrieben hat die Rumpfmuskulatur trainieren :D

Foto macht Sinn...

DSC_0215_2.JPG


Die 6° sind nach oben verbaut.

Wollte den Reach nicht verlängern. Lenker ist teilweise recht nah an den Knien. Daher wollte ich den Reach nicht weiter verkürzen.
Wenn ich 60mm mit 30° habe verkürzt sich die effektive Länge ja. Sind dann ca. 4,9 anstatt 5,9 cm.
Daher dachte ich an 70mm. sind dann ca. 6,1 anstatt bisher 5,9 cm.

Aber vllt. kann das Foto ja weitere Aufschlüsse geben.
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
976
Ort
Waltenschwil
Würde auch gerne mal ein Bild sehen. Das Jalous in 16" ist mit 'nem 401er Reach (+60er Vorbau), 74er Lenkwinkel und 'nem 612 Stack eher kurz und hoch. 77er Schrittlänge ist bei 1.69 tendeziell kurz. Von den Daten her würde ich sagen, das bike ist eher zu kurz als zu lang. Was ich mir vorstellen kann: Weil Oberkörper lang und Rad kurz machst du einen Buckel. Würde Nacken und Lendenschmerzen erklären. Letzteres kommt auch gerne, wenn man zu aufrecht sitzt. Aber alles nur Vermutungen... Jeder ist da etwas anders...

Edit: Da kam das Bild während des Beitrages. Ich würde sagen, Bike ist zu kurz.
Edit2: Mach mal noch ein Bild mit einem Bein unten und der Ferse auf dem Pedal. Ich glaube der Sattel ist auch etwas zu hoch.
 
Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Würde auch gerne mal ein Bild sehen. Das Jalous in 16" ist mit 'nem 401er Reach (+60er Vorbau), 74er Lenkwinkel und 'nem 612 Stack eher kurz und hoch. 77er Schrittlänge ist bei 1.69 tendeziell kurz. Von den Daten her würde ich sagen, das bike ist eher zu kurz als zu lang. Was ich mir vorstellen kann: Weil Oberkörper lang und Rad kurz machst du einen Buckel. Würde Nacken und Lendenschmerzen erklären. Letzteres kommt auch gerne, wenn man zu aufrecht sitzt. Aber alles nur Vermutungen... Jeder ist da etwas anders...

Edit: Da kam das Bild während des Beitrages. Ich würde sagen, Bike ist zu kurz.
Edit2: Mach mal noch ein Bild mit einem Bein unten und der Ferse auf dem Pedal. Ich glaube der Sattel ist auch etwas zu hoch.

zu Edit 1: Grundsätzlich oder lässt sich da was mit Vorbau ändern?
zu Edit 2: Foto wird wenn erst morgen wieder möglich. Das Bein ist dann gestreckt, aber recht entspannt.
Bin auch ca. 1 cm unter dem Richtwert 0,885 x 77 cm
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
976
Ort
Waltenschwil
Da hilft nur Ausprobieren... Eigentlich geht der Trent wegen dem Handling zu kurzen Vorbauten und langen Rahmen. Heute ist ein 60er schon lang. Vor nicht allzu langer Zeit galt 60 noch als kurz. Muss man ausprobieren, ob einem das Handling dann noch passt. Zum gucken, ob mehr länge hilft, ist natürlich ein anderer Vorbau zum testen die günstigste Methode. Auch kann man ja noch mit dem Sattel spielen. Der lässt sich ja in einer gewissen Bandbreite nach vorne und hinten verschieben.
Zum Probieren könnte man auch mal schauen, was passiert, wenn der Spacer über dem Vorbau ist, dann kommt der Lenker tiefer.
Auch bei der Sitzhöhe kann ein 1 cm Welten ausmachen. Lass mal jemanden hinter dir her fahren und schauen, ob du beim Pedalieren mit dem Becken seitlich kippelst, wenn ja kann das auch die Lendenschmerzen begünstigen.
Aber immer nur einen Faktor verändern, sonst weisst du nachher nicht welche Änderung welche Folge hatte...
Im schlimmsten Fall kommt raus, dass das bike zu kurz ist (was ich vermute). Als Beispiel: Mein Ältester ist 4 cm kleiner als du (Schrittlänge weiss ich gerade nicht, aber tendenziell eher lang) und fährt 427 Reach mit 585 Stack, 40er Vorbau und 74er Sitzwinkel. Lenker hat nur 6° Backsweep...
 
Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Falsches Bike wäre bitter und teuer. Lt. Hersteller sind 16" optimal. Verrückte Sache diese Bike-Geometrie.

csm_Diagramm-groessen-bikes_jealous_al_2021_0760efb2d2.jpg
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.246
Ort
Metropolregion
Das Foto ist schon einmal Mist.
Das sieht aus, als ob Du mit Mühe und Not versuchst Dich kurz vorm Abschmieren nach links in die Bank noch auf dem Rad zu halten.

Also erstmal das Rad gerade ins Lot hinstellen. Hilfreich ist, wenn man sich beim Draufsitzen mit der Schulter dabei nur gaaaaanz leicht an eine Mauer anlehnen muss.
Dann die Fotoperspektive ändern. Etwas weiter nach oben mit der Kamera und nicht so von unten und etwas weiter zur Front, so dass die Arme in der Perspektive fluchten!
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
976
Ort
Waltenschwil
Falsches Bike wäre bitter und teuer. Lt. Hersteller sind 16" optimal. Verrückte Sache diese Bike-Geometrie.

csm_Diagramm-groessen-bikes_jealous_al_2021_0760efb2d2.jpg
Jo... is' nicht einfach mit der Geo... Die Grössenempfehlungen der Hersteller sind immer mit Vorsicht zu geniessen. Ein anderes Problem ist halt, dass jeder andere Vorlieben hat. Bei Sitzriesen gilt aber eher langer und niedriger Rahmen und bei Sitzzwergen kurz und hoch. Von daher machen die Quadrate in der Grafik keinen Sinn. Das müssten Rauten sein (ich weiss auch ein Quadrat ist eine Raute). Interessant finde ich an der Grafik, dass sie erst bei eine Schrittlänge von 78 anfängt.
 
Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Das Foto ist schon einmal Mist.
Das sieht aus, als ob Du mit Mühe und Not versuchst Dich kurz vorm Abschmieren nach links in die Bank noch auf dem Rad zu halten.

Also erstmal das Rad gerade ins Lot hinstellen. Hilfreich ist, wenn man sich beim Draufsitzen mit der Schulter dabei nur gaaaaanz leicht an eine Mauer anlehnen muss.
Dann die Fotoperspektive ändern. Etwas weiter nach oben mit der Kamera und nicht so von unten und etwas weiter zur Front, so dass die Arme in der Perspektive fluchten!

Danke.. das versuche ich morgen nochmal neu.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
351
Dem Foto nach zu urteilen würde ich den Vorbei nicht höher sonder niedriger machen. Der Sattel ist ja schon tiefer als der Lenker. Üblicherweise ist es eher umgedreht. Wie bereits vorgeschlagen kannst du z.B. die Spacer nach unten bauen und ggf. noch den Vorbau umdrehen.

Um etwas Länge rauszuholen kannst du dann den Sattel noch etwas nach hinten verschieben. Da sollte aber dann der Winkel zu den Pedalen noch passen. Und das hilft dir natürlich nichts, wenn du im Stehen fährst. Sonst musst du einen längeren Vorbau testen. Dann hat man aber wie schon angesprochen eventuell das Problem, dass Handling drunter leided.

Danke.. das versuche ich morgen nochmal neu.
Kannst du auch noch eins machen, bei dem du auf dem Bike stehst und nicht sitzt?

Interessant finde ich an der Grafik, dass sie erst bei eine Schrittlänge von 78 anfängt.
Das ist mir auch aufgefallen. Aber selbst bei der Größe ist er schon am unteren (bzw. linken) Rand. Da aber bei kürzeren Beinen der Oberkörper länger wird, fällt dann im Endeffekt das Bike relativ kurz aus.

Mach mal noch ein Bild mit einem Bein unten und der Ferse auf dem Pedal. Ich glaube der Sattel ist auch etwas zu hoch.
Das würde mich auch interessieren. Ich kann schwer beurteilen, ob der Sattel zu hoch oder zu niedrig ist. Das linke Bein ist schon recht weit abgewinkelt, aber andererseits ist das rechte schon recht gestreckt. Radon scheint bei allen Größen eine 175er Kurbel zu verbauen. Ich könnte mir vorstellen, das eine 170er besser passt. Aber das ist noch einmal ein anderes Thema.
 
Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
So Fotoshooting ist erledigt. :)
Habe versucht so entspannt wie möglich zu sein, hoffe nur es hat keiner zugeschaut.

Hab bewusst noch keine Veränderungen durchgeführt. Beim Sattel habe ich nur noch ein paar mm nach hinten. Somit wird das nicht viel helfen.

Jetzt die Bilder, diesmal mit kurzer Hose (macht es sicher einfacher).

Ferse auf dem Pedal:
DSC_0219.jpg


Sitzend:

DSC_0246.jpg

DSC_0243.jpg


Stehend, einmal mit Blick auf den Sattel:

DSC_0234.jpg

DSC_0261.jpg

DSC_0264.jpg


Bin auf eure Meinungen/ Einschätzungen gespannt.
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.246
Ort
Metropolregion
Hmmmmm...........................................................!

Ich schliesse mich schnegge und SinusJayCee an. Der Rahmen ist wohl gerade so zu kurz bzw nicht zu kurz. Der Lenker liegt dank positivem Vorbau und Spacern aber deutlich über dem Sattel und hat zu dem nen Rise von 15mm. Dadurch sitzt Du schon mega aufrecht auf dem Hirsch.

Die Baustelle liegt offenbar tatsächlich beim Cockpit. Der Bereich baut beim 16er offenbar schon sehr hoch.

Die Sitzposition sollte man versuchen zu strecken.

Erste Massnahmen: Den Vorbau auf jeden Fall unter die Spacer. Den Vorbau kann man zusätzlich dann auch noch negativ drehen. Wobei negativer Vorbau und Riserlenker immer ganz speziell ist. Es geht aber erstmal um ne Findung der Sitzhaltung. Zum Lenker unten mehr.

Wenn das nicht weiterhilft, solltest Du einen längeren Vorbau, zum Winkel kann ich noch nichts sagen oder flacheren und eventuell nicht so breiten Lenker versuchen.

Zu den Rückenproblemen: Damit wandert natürlich mehr Gewicht auf die Arme, enlastet allerdings auch den Rücken.
Ist der Lenker wirklich 740mm breit? Das könnte für Deine Körpergröße zu breit sein. Das könnte dann auch die Taubheit in der Hand erklären. Da fällst Du ja bei dem Händeabstand mittig durch auf den Lenker und bist im ständigen Liegestütz.
Also, den Lenker könnte man auch noch ersetzen durch einen mit weniger Rise und geringerer Breite.

Da hilft wohl nur testen und Training der Muskulatur!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.010
Ich würde als einfache und schnell umsetzbare Maßnahmen ohne Kosten die Spacer unter dem Vorbau nach oben verfrachten, um das Cockpit 20mm tiefer zu bekommen und die Griffe und Armaturen jeweils 20mm weiter innen montieren um einen 700mm Lenker zu simulieren.
Dann so mal eine Tour fahren.
Das sollte eine deutlich spürbare Änderung (meiner Meinung nach positiv) mit sich bringen.
 
Dabei seit
18. Juni 2013
Punkte Reaktionen
6
Ort
Südhessen
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Der Sattel ist schon ganz hinten, könnte noch eine Spur mehr nach hinten versetzt sein. Der Lenker ist aus meiner Sicht auch eindeutig zu breit. Ich würde den Lenker noch etwas nach hinten neigen und die Bremsgriffe weiter nach unten drehen. Außerdem würde ich es vielleicht mal mit einem 70 mm Vorbau (0-6°) versuchen, wenn es trotz Absenkung des Cockpits noch zu kurz sein sollte.

Grundsätzlich machst du einen etwas verkrampften Eindruck. Kann auch der Anlehnung an der Wand geschuldet sein. Biken sollte Spaß machen und entspannen.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
351
Ich schließe mich ebenfalls den Vorschlägen an: Spacer nach unten und ggf. Vorbau umdrehen. Damit wird die Höhe vom Lenker zum Sattel besser. Außerdem erhöhst du gleichzeitig den Reach etwas und kollidierst dann nicht mehr mit Knien und Lenker. Von da an kann man dann noch einmal weiter schauen. Die Idee die Griffe nach innen zu schieben um einen schmaleren Lenker zu simulieren finde ich auch gut.

Die Sattelhöhe sieht prinzipiell gut aus. Eventuell könnte der noch ein paar mm nach unten. Das ist aber anhand eines Fotos schwer zu sagen. Hier müsstest du schauen, ob wenn du die Ferse auf dem Pedal hast und das Bein durchstreckst noch ein kleines bisschen Luft unter dem Hintern ist oder die Hüfte schon zur Seite kippt.

Ich bin aber immer noch der Meinung, dass eine 170mm Kurbeln für dich besser wären. Wenn das eine Bein durchgestreckt ist hat das andere schon einen Winkel von weit unter 90°. Mit kürzeren Kurbeln würdest du das entschärfen. Außerdem könntest du den Sattel noch einmal 5mm nach oben machen und damit die Höhe von Lenker zu Sattel weiter verbessern.

Irgendwie blicke ich aber bei den Gruppen von Shimano nicht durch. Die FC-MT511 Kurbel finde ich in keinem Shop. Es gibt aber ein paar, die ähnlich aussehen. Manche gibt es sogar in 165mm, z.B. die hier:

Du brauchst jedenfalls eine Kurbel für 12-fach und BB-MT500PA Innenlager mit 32T Kettenblatt (wenn dir die aktuelle Übersetzung gefällt). Die Kettenlinie ist laut Shimano-Website 52mm. Vielleicht kann ein Shimano-Experte noch einmal drauf schauen, welches Modell richtig ist.
 
Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Grundsätzlich machst du einen etwas verkrampften Eindruck. Kann auch der Anlehnung an der Wand geschuldet sein. Biken sollte Spaß machen und entspannen.
Eindeutig, auf der Stelle stehen und ne gute Figur machen ist mir nicht leicht gefallen. Dazu fand mein Sohn es lustig ständig durch das Bild zu laufen.

Danke euch für eure Einschätzung. Mit dem Ergebnis habe ich nicht gerechnet, da ich dachte das ich zu stark auf den Armen liege.

Werde mal mit den Spacern anfangen und danach mal eine kürzeren Flat-Lenker (700mm) testen.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
6.976
Ort
Olching
So Fotoshooting ist erledigt. :)
Habe versucht so entspannt wie möglich zu sein, hoffe nur es hat keiner zugeschaut.

Hab bewusst noch keine Veränderungen durchgeführt. Beim Sattel habe ich nur noch ein paar mm nach hinten. Somit wird das nicht viel helfen.

Jetzt die Bilder, diesmal mit kurzer Hose (macht es sicher einfacher).

Ferse auf dem Pedal:
Anhang anzeigen 1292814

Sitzend:

Anhang anzeigen 1292815
Anhang anzeigen 1292816

Stehend, einmal mit Blick auf den Sattel:

Anhang anzeigen 1292819
Anhang anzeigen 1292817
Anhang anzeigen 1292818

Bin auf eure Meinungen/ Einschätzungen gespannt.
Ich finde, dass Deine Haltung auf einer falschen Griffweise der Bremse beruht. Dadurch knickst Du auch Deine Handgelenke so extrem ab.

Bremse nur mit dem ersten Fingerglied greifen, nicht mit der Wölbung zwischen 2 und 3. Bestenfalls auch nur mit einem Finger.

Wenn ich die Position des Punktes bei Deinen Ergon Griffen betrachte, könnte es auch sein, dass sie falsch herum montiert sind. Such dazu mal die Anleitung heraus. Auf dem Griff steht auch meistens"Up" für die Stelle die am Lenker nach oben zeigen sollte (+/-einwenig Spiel nach eigenem Gusto)
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
1.082
Ort
Würzburg
Probiere erstmal bevor du etwas kaufst. Egal wie sinnfrei es erscheinen mag, probiere es und sammle Erfahrung. Gerne auch von Extrem zu Extrem.
 
Oben