Einsteigerpärchen ohne Durchblick^^

GoVegan90

unerfahren =)
Dabei seit
24. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
KL
hallo ihr lieben,
mein freund und ich wollen in den radsport einsteigen. wir haben schon ein paar touren (ca. 50km, meist ebenen straßen/waldwege) mit unseren alten bikes gemacht... meins wurde aber leider geklaut und das meines freundes ist mittlerweile fast 10 jahre alt und auch nicht wirklich toll (megaschweres hai bike... bräuchte komplettüberholung).
jetzt sind wir auf der suche nach neuen bikes =)

zu uns:
ich, 167cm, 70kg
mein freund: 182cm, 125kg

fahrprofil jetzt:
waldwege (50-80%) bergig (pfälzer wald)
straßen (20-50%) bergig (pfälzer wald)


wenn mein freund dann etwas fitter ist aber auch gerne etwas schwierigere strecken über stock und stein =) also jetzt kein "schuss den berg runter rassen" sondern schon mit technik =)

die bikes sollten also auch solche strecken meistern können...
ich denke, dass wir im schnitt 1x pro woche eine tour machen werden (je nach gelände 20-80km).

mein freund hätte gerne einen fully... das wird womöglich nicht so einfach werden wegen seines gewichts, oder?
ich bin mir noch nicht sicher, ob ich einen fully oder ein hardtail möchte...
wo würden denn die vor und nachteile liegen?

zu den preisen: ich wäre bereit für meines etwa 700€ zu zahlen, kann auch ein gebrauchtes sein.
das bike meines freundes sollte nicht teurer als etwa 1300€ sein, aber ich glaube seine absolute schmerzgrenze liegt bei 1500€.

ich habe mal ein paar bikes rausgesucht, die mir persönlich zusagen würden (die meisten sind hardteils). leider kenne ich mich aber fast gar nicht aus und kann nicht wirklich abschätzen welches davon jetzt das beste wäre...

cube acid 2010, 599€
http://www.bike-discount.de/shop/k885/a15740/acid-2010.html

radon zr lady 6.0, 699€
http://www.bike-discount.de/shop/k885/a43021/zr-lady-6-0.html

radon zr team 6.0, 699€
http://www.bike-discount.de/shop/k885/a45700/zr-team-6-0.html

solution dease lake, 599€
http://www.bike-discount.de/shop/k885/a48799/dease-lake.html

hawk 33fs, 699€
http://www.hawkbikes.com/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=27&category_id=1&option=com_virtuemart&Itemid=54⟨=de

hawk 44, 749€
http://www.hawkbikes.com/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=21&category_id=1&option=com_virtuemart&Itemid=54⟨=de

hawk 55, 799€
http://www.hawkbikes.com/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=22&category_id=1&option=com_virtuemart&Itemid=54⟨=de
commencal ramones al2, 764€
http://www.commencal-bikes.de/index.php?site=bikedetail&bikeid=20

carver pure 130, 799€
http://www.fahrrad-xxl.de/produkt/fahrraeder/mountainbikes/hardtail/carver-pure-130-2010

ansonsten wären es noch ein paar gebrauchte, hier aus dem forum, auch alle in dem preisrahmen...

wie findet ihr die bis jetzt vorgeschlagenen bikes? welche sind besser/ schlechter in den verarbeiteten teilen und in der brauchbarkeit für unsere zwecke?

da wir handwerklich geschickt sind käme es für uns auch in frage 2 komplett eigene bikes aufzubauen. auf welchen preis würden wir da für ein gutes hardteil bzw. ein gutes fully kommen? ich denke da dann schon an gute gabeln/federung vorne (gewicht meines freundes), hydraulische scheibenbremsen, schaltanlage slx oder xt, gute laufräder, leichter rahmen, und halt beim fully ne ebenso stabile federung hinten. möglichst viel federweg... so eine schaltbare versteifung des fahrrades wäre auch ne feine sache... aber ich denke, bei dem selbstbau würden wir über die preise der fertigbikes kommen, oder?

wäre echt lieb, wenn mich mal jemand aufklärt =)
über radon und cube habe ich bis jetzt gehört, dass es für anfänger gute bikes wären. solution, hawk und commencal kenne ich gar nicht...
über carver habe ich bis jetzt noch keine meinung^^

schonmal vielen lieben dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Hiya

1909
Dabei seit
12. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
nähe Münster
Dabei seit
28. Mai 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Wenn ihr wirklich mit dem Mountainbiking anfangen wollt, dann spart noch ein wenig Geld. Ich finde die Preisklasse die ihr ansteuert eher schlecht als recht, wenn ihr wirklich bis zu 80km bei einer Tour fahren wollt. Wenn es den Preisrahmen auf keinen Fall überschreiten darf, dann empfehle ich bei Neukauf nur Hardtails und ansonsten mal auf dem Gebrauchtmarkt zu schauen. Dort bekommt ihr wahrscheinlich mehr für das Geld als beim Händler. Kann euch leider nichts groß empfehlen, obwohl ich auch gerade auf der Suche bin, aber die Differenz der Preisklasse ist einfach zu groß.

Ich werde niemals wieder ein Hardtail (außer natürlich meine geliebte Stadt-Schlampe) fahren. Ich liebe den Komfort den man bei einem guten Fully hat und möchte ihn nicht missen. Bin auch überzeugt, das es meinem Rücken deutlich schont ;-)

Wenn ihr bei eurer Suche gar nicht weiter kommt, geht doch einfach mal zu einem Händler bei euch in der Nähe. Je nach dem ob es Testbikes gibt, könnt ihr auch mal eine Probefahrt machen. Ich kann einen Bikeladen in Annweiler nur empfehlen, sollte es bei euch in der Nähe liegen einfach mal hingehen, die helfen euch schon. Solltet ihr nichts finden, dann könnt ihr immer noch im Inet kaufen, auch wenns dem Händler gegenüber nicht sehr nett ist.

Bei dem Preisbereich ist das "Selberbauen" definitiv schwachsinnig. Eine gute Gabel (die auch so eine Masse von 125kg ohne Probleme trägt) kostet schon so viel wie eins von deinen aufgeführten Hardtails.

Schaut doch mal bei diversen Bike Magazinen vorbei, die haben oft auch Artikel über "Hardtails bis 1000€" oder "Fullys um die 1500€-Marke".
 
Zuletzt bearbeitet:

GoVegan90

unerfahren =)
Dabei seit
24. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
KL
hi, danke für deine antwort!
irgendwie hab ich mir das ja schon gedacht, dass die bikes nicht ganz so dolle sind ;-)
ich habe für mich und meinen freund mal zwei gebraichte hier aus dem forum gesucht. sind die p/l technisch gut?
also kann ich die getrost zu dem preis kaufen?

für meinen freund:
http://bikemarkt.mtb-news.de/bikemarkt/showproduct.php?product=399993

und für mich (ich hab mich auf den ersten blick in das bike verliebt :D),
hoffe nur, dass es nicht evetuell zu groß für mich ist...:
http://bikemarkt.mtb-news.de/bikemarkt/showproduct.php?product=398448

bitte viele antworten, ich hab ja wirklich nicht viel ahnung und da will ich gerade bei gebrauchten vorsichtig sein...

lg
 
Dabei seit
10. November 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ilmenau
Heyho,

erstmal find ichs toll, dass anscheinend du deinen Freund zum Mountainbiken antreiben möchtest! :daumen: Genau so gehört sich das^^ Dann hast ja gefragt was Vor- und Nachteile von Fully / HT sind:

Grundsätzlich würde ich schonmal sagen, dass das Fully bergauf wesentlich mehr Kraft braucht. Geschuldet dem Gewicht und der Energie, die beim Tritt in den Dämpfer geht. Bei guten Fullys kann man den hinterbau nahezu steif stellen (auch nicht 100%) und bei noch besseren ist die Geometrie so durchdacht, das schon von haus aus fast keine Trittenergie im Dämpfer verloren geht. Trotzdem kommt man mit einem ordentlichen Hardtail einfacher den Berg hinauf.
Kehrseite: Berg runter geht mit Fully einfacher. Hardtail erfordert da mehr Fahrtechnik und eine aktivere Fahrweise, da man quasi mit den Beinen federt. Auf den Rücken geht das mMn nur bei schlechter Fahrweise. Ich selbst fahre ein Hardtail und heize die Trails ebenso wie meine Kollegen mit den Fullys..

Falls er wirklich ein Fully will, dann würde ich das hier empfehlen:
http://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=2073
Echt top ausgestattet für den Preis. Bei den Hardtails gibt es schöne Teile für 1000€. Da du 700€ ausgeben willst und dein Freund MAX 1500 würde ich sagen, ihr könnt zusammenlegen und kauft 2 1000€ HTs ;) Die sind meiner Meinung nach für euer Anforderungsprofil sowieso viel besser geeignet.

Habe vorgestern in einem anderen Thread gelesen, dass Bulls nächste Saison ein Bike auf den Markt bringen wird, das echt top ausgestattet sein soll (RockShox Reba RL, komplett XT, Formula RX 2012 (weniger anfällig als Vorgänger) usw usw) für 999€.
Kann mir das ehrlichgesagt nicht vorstellen, da das fast schon besser wär als so manches Versenderbike, aber ich gebe auch nur wieder, was ich vorgestern aufgeschnappt habe^^

Falls ihr nicht mehr so lang warten wollt, dann holt euch ein aktuelles 1000€ Hardtail. Da gibt es im Moment auch haufenweise Threads drüber wo ihr euch Modelle ansehen könnt^^

Und von Ladybikes würde ich abraten! Haben meist schlechteres P/L Verhältnis und bringen nicht wirklich einen Vorteil.
 
Dabei seit
28. Mai 2003
Punkte Reaktionen
26
Ort
St.Wendel
Sorry, aber ihr solltet euch doch noch etwas in die Materie einlesen!

Die bikes die du jetzt raus gesucht hast entsprechen deinem Vorhaben in etwas so, Suche kleines Auto für die Stadt und kaufe einen LKW!

Das sind zu viele Fragen auf einmal! Einfach etwas stöbern und lesen, da erfährt mach so manches!
Auch ein Besuch beim Händler wäre gut, um mal am Gerät gezeigt zu bekommen was geht!
 
Dabei seit
10. November 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ilmenau
xD Die beiden rausgesuchten Bikes passen mal garnicht zu euch!^^ Ihr braucht Tourer und keine mit 160mm Federweg^^

Das wär wirklich ein absoluter Fehlkauf, von dem vermutlich jeder hier abraten würde^^ Berg hoch müsst ihr die vermutlich schieben.
 

GoVegan90

unerfahren =)
Dabei seit
24. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
KL
zu den rausgesuchten bikes:
mein freund hat jetzt verlauten lassen, dass er, wenn er schon ein neues bike kauft, gerne eins hätte mit dem er dann in den bei uns nahe gelegenen bikepark kann... wahrscheinlich hat er da mehr spaß drann, wie ewige runden zu drehen... bzw war meine idee, dass wenn er im bikepark an seine schmerz/ausdauergrenzen kommt, er dann vllt von selbst mal längere touren fahren will um seine kondition zu verbessern... ist vermutlich eine schlechte herangehensweise, aber ich bin wirklich um JEDE bewegung froh, die er freiwillig macht... er ist absuolter couchpotato, sein hobby fotographie bringt ihm da sportlich gesehen auch nichts... nach langem hin und her überlegen (fitness-studio, badminton, andere sportarten usw...) sind wir dann gemeinsam auf biken gekommen, da er früher, als er noch bei der feuerwehr war sehr, sehr viel fahrrad gefahren ist.

nunja, lange rede kurzer sinn: er möchte was für härteres gelände :rolleyes:
dass diese bikes schwerer bergauf zu bewegen sind habe ich mir schon gedacht, aber meint ihr wirklich, dass man schieben muss?
also ich bin gerne bereit mich körperlich anzustrengen, kommt mir auch für mein "ersthobby" zugute, da ich im springsport aktiv bin (pferd).

haben die rausgesuchten bikes diese lockout funktion? das ist doch dann das, dass man die federung ausschaltet, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

ich hatte einfach angst, dass wenn ich jetzt bike mit niedrigerem federweg (100-120) raussuche und er aber dann doch öfter in den bikepark will, die räder der belastung nicht standhalten. meine andere idee war, dass ein bike mit 160mm federweg gerade bei seinem gewicht nicht so leicht "komplett in die federn geht"...

tut mir leid wenn ich hier von a nach y und wieder zu c springe, aber mein freund will wohl so ein "bike für alles"...

würdet ihr wirklich, auch mit dem hintergrund des öfteren bikeparkbesuchs und trotzdem ein paar touren, von diesen bikes komplett abraten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. November 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ilmenau
Von Null direkt in den Bikepark?^^ Das ist wie wenn man nen Fahrschüler zum Formel 1 Rennen antreten lässt :D
Bikepark schön und gut, aber er wird sicherlich Sprünge etc auslassen. Und zumindest für dich ist ein Fully dann immernoch komplett sinnfrei.

Nicht nur der Dämpfer macht dir bergauf Probleme, auch das Gewicht! Das spürt man deutlich, wenn ne weile nach oben geht!
Auch sind Fullys wesentlich anfälliger, was Reparaturen angeht, die Folgekosten also deutlich höher. Ich würde mir wirklich stark überlegen, ob ihr das wollt/braucht. Ich als Außenstehender würde noch immer vom Fully abraten. Und wenn dein Freund unbedingt eins haben will, dann so ein Tourenfully, da er sonst keine Lust haben wird mit der ne Runde zu drehen, die nicht ständig nur bergab geht.

Ob ihr die Bikes bergauf schieben müsstet hängt zum einen von dem Berg und zum anderen von eurer Kondition ab. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass ihr - den bikepark mal ausgelassen - mit einem Hardtail WESENTLICH besser bedient seid.
Ein Bike, das gleichermaßen für Touren, wie auch für den Bikepark taugt gibt es nicht. Das ist wie ein spritsparender Rennwagen bei dem man so viel Stauraum hat, dass man Umzüge machen kann und doch so klein ist, dass man beim Einkaufen in jede kleine Lücke passt...
 

GoVegan90

unerfahren =)
Dabei seit
24. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
KL
da hats du wohl recht...
ich bin einfach so hin und her gerissen... fullys sind schon bequem, hardteils günstiger und dazu noch mit besserer ausstattung...
das lapierre gefällt mir soooo gut =(
aber wenn ich im endeffekt keinen berg hinauf komme hab ich ja auch nichts davon...
im frühling/sommer ist der erste bike-urlaub geplant in den alpen, da wohnt sein vater...
also ich sollte schon bergauf kommen, andererseits wär es schon schön dann bergab ein bischen abseits fahren zu können und auch den ein oder anderen KLEINEN sprung zu machen und halt auch über stock und stein fahren zu können... also, dass man nicht nur den mountainbike weg, sondern auch mal einen einfachen freeride/downhill weg gehen kann... da mein ich dann nicht runterraßen sondern der technik wegen...
hoffe ihr versteht was ich sagen will.

http://bikemarkt.mtb-news.de/bikemarkt/showproduct.php?product=398424

wär das eine alternative für mich?
 
Dabei seit
10. November 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ilmenau
Das ist definitiv besser als das Lapierre - also für deinen Einsatz. Aber meines Erachtens immernoch falsch. Erstens ist die Ausstattung relativ schlecht im vergleich zu preislich gleichen Hardtails - was ja natürlich jetzt kein Wunder ist^^ - zum anderen wiegt das Teil bestimmt an die 13kg. Das sind dann ca 2kg (!!!) mehr als ein vergleichbares Hardtail. Eventuell denkst du jetzt, das das wenig ist, aber das ist einfach mal verdammt viel!^^

Geh mal in einen Fahrradladen und leih dir ein Hardtail mit 10-11kg aus. (Das wird dort evtl mehr als 1000€ kosten - egal, du kaufst es ja vermutlich nicht^^) Dann fahr mal ne Runde, aber nicht einfach auf dem Hof, am besten mal ne halbe Stunde oder gar eine Stunde und dann auch mal einen Berg hoch und runter und hoch und runter^^

Danach das gleiche mit einem 12-13kg Fully. Also preislich dann genau wie das Hardtail dort im Laden! Wenn dir dann das Fully immernoch gefällt, dann nimm es ;)
Aber du musst die Reihenfolge einhalten. Erst das leichte, dann das schwere. Da ist der Effekt größer als andersrum.

Und alles was du beschrieben hast mit den kleinen technisch anspruchsvollen Trails in den Alpen, all das geht locker auch mit einem Hardtail. Ich glaub du unterschätzt so ein Bike gewaltig :D Sprünge aus 2m Höhe würde ich evtl weglassen (traue ich mich auch garnicht^^) aber bestimmt gibts auch da Experten die das mit nem HT machen. Kaputt wirds nicht unbedingt gehen, aber musst halt viel mit den Beinen wegfedern.

Bevor ich meins gekauft hatte dachte ich auch immer: Nicht dass das dann kaputt geht wenn wir hier die Berge runterfahren und kleine Sprünge über irgendwelche Steine machen. Und am wenigsten wollte ich, dass ich nach einem halben Jahr dann schon an die Grenzen des Bikes komme.
Aber das ist alles Blödsinn! Das Ding macht so verdammt viel mit, da wirst auch viel Spaß auf der Transalp haben (haben wir nächstes Jahr auch vor ;) )

Wenn dir das Fully natürlich sooo gut gefällt, dann werd ich dich eh nicht mehr umstimmen können :D Wobei es mich wundert, da du ja eigentlich von Anfang an ein HT wolltest^^ Ich dachte du wärst "vernünftig" :lol:
 
Dabei seit
10. November 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ilmenau
http://www.bike-discount.de/shop/k1283/a15831/access-wls-gtc-2010.html

Das wäre mal ein Lady Bike, das ich empfehlen könnte. Gibts allerdings nur noch in 20". Keine Ahnung was du brauchst^^
Ansonsten würde ich mich glaube eher bei den Männern umsehen.

http://www.bike-discount.de/shop/k95/a46803/vernon.html
http://www.bike-discount.de/shop/k95/a15752/ltd-cc-2010.html
http://www.bike-discount.de/shop/k95/a43103/zr-team-7-0.html

Die drei hab ich auf die Schnelle mal gefunden, da gibts noch schätzungsweise 500 andere, die in Frage kämen ;)

Soll jetzt keine Werbung für den Shop sein, aber da stehen die halt alle schön untereinander^^

Also ab Probe fahren, dann überlegen! Und nicht nur nach der Optik gehen, wie ihr Frauen das ja gern mal macht^^
Erst das leichte, dann das schwere - viel Spaß! :daumen:

Edit: Guck das mal bist zu Ende ;) Da dürfte so ziemlich jeder Untergrund dabei sein, den ihr fahren wollt
[nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=mwj0crkeNCQ"]‪Hardtail-ride @ La Nuts / Lac Blanc + Roadgap‬‏ - YouTube[/nomedia]

und alles mit einem kleinen zerbrechlichen Hardtail^^
PS: bei dem Sturz hätte es einem Fully wohl ebenso den Lenker verdreht^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten