(Eis) Brocken "Hall of Fame"

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Samson

    Samson BergRunterfahrenTreter

    Dabei seit
    10/2002
    Soooo... bin als erster wieder da von unserem Heiligabend-ausritt.

    Es waren einmal 6 wagemutige Biker, die am 24.12. um 8:00 Uhr, bei Blitzeis und Dauerregen in Wernigerode aufbrachen um den Brocken zu bezwingen....

    Nach 4.75 (Eislauf) Kilometern (ca. 1:20 h)war für den ersten tapferen Biker die Tour zu ende... Samson war er genannt (mit Knieprellung)....

    Da waren es nur noch 5.

    Fortsetzung folgt....



    Gruss an die 5 holden Biker

    SAMSON
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Glückwunsch und gute Genesung
    Wir ham um 7:40 am Ortsausgang von Osterwieck von diesem Vorhaben abgelassen. :( Die Hackfresse ist ausm Bus ausgestiegen und und hat ihn auf der Stelle mit der Hand gewendet...
    Man muss auch mal seine Grenzen erkennen und aufgeben können.
    Ich hoffe, wir können das wiederholen.

    Frohe Weihnachten an alle da draußen!
    (`n guten Rutsch hatten ja schon ein paar von Euch!)
     
  4. Harzbiker

    Harzbiker Herzensbrecher

    Dabei seit
    06/2001
    Werte Freunde der leichten Unterhaltung!Wie der ein oder andere ja mitbekommen hat,rief Sportsfreund „steinbeisser“,im weiteren Verlauf dieser Abhandlung nur noch „steini“ genannt,am Heilig Abend zu einer Brockenerstürmung auf.Es meldeten sich auch jede Menge Leute,die daran teilnehmen wollten. Als es dann am 24.12.schlag 08.00 Uhr soweit war,standen 6 Weinachtsverweigerer am vereinbarten Treffpunkt.Der Rest hatte sich unter zuhilfename der fadenscheinigsten Ausreden,um hier nur einige zu nennen:“Bin gestern gestürzt und muss mein Knie kühlen“ oder „Der Ehekrach ist perfekt“,“Meine Freundin macht Ärger“ u.s.w.,abgesetzt .Und eines gleich vorweg.Ihr habt echt was verpasst.Gut,wir waren nicht auf dem Brocken,aber fast!!!! Folgende „Verrückte“,konnten auch die angekündigten ,völlig (teilweise jedenfalls) Wege und Trails,der vorhergesagte Dauerregen( der bis auf wenige Ausnahmen auch da war) und die mindestens einstündige Anreise nicht abhalten. Steini,rahmenbrecher,Detlef(eldorado),samson,und stefan.Ach ja ich(harzbiker) war auch dabei. So gegen 8.20 setze sich die mutige Schar in Bewegung.Erst einmal auf einer asphaltierten und vor allem eisfreien Straße.Aber noch so zwei Kilometern,bog unser Guide auf einen Parkplatz ein.Wie er sagte „Um zu testen“.Ich natürlich gleich hinterher und gleich voll aufs Maul.Es war nämlich glatt.Diesem Sturz sollte noch ungefähr 10 weitere,weitaus spektakulärere folgen.Dazu gleich mehr.Kurze Beratung aller,wie es weitergehen soll.Man war sich einig,es wenigstens zu probieren.Dann kam der erste kleine Anstieg,es ist schon erstaunlich,zu erfahren,wie ein Mountainbike,macht was es will.Dem einen hauts das Vorderrad weg,dem nächsten das Hinterrad,mir das gesamte Bike.Unwichtig zu erwähnen,das sowas unweigerlich mit Bodenkontakt des gesamten Körpers endet.Ach ja,so eine Pedale,die einen mit voller Wucht am Schienbein trifft,tut verdammt weh und macht echt häßliche blaue Stellen.Meine Schienbeine sehen jedenfalls aus,wie die eines Fußballprofis,nach einem „Pokalfigth“.Naja,dachte ich und sicher auch die anderen,es kann nicht mehr schlimmer kommen,doch es kam schlimmer. Das Knie,des Wenigeröder Locals samson, hatte einen folgenschweren Zusammenstoß mit einem hinterhältigen „japanischen Mountainbikepedal.In folgedessen es sehr stark anschwoll.Diese Schwellung machte es unmöglich noch weiter mitzufahren bzw.zu schieben.Alle hatten jetzt eingesehen,das ein Brockensturm unmöglich war.Also umdisponiert unser Ziel war der Kaiserturm.Es wurde ein Trail endeckt,der so halbwegs fahrbar war.Endlich mal ein paar Kilometer fahren ohne zu stürzen.Mir tat nämlich schon mächtig der Ellenbogen weh,bin ich doch dreimal auf den eben erwähnten gestürtzt.
    Doch dann kam der Hammer.Der Kaiserturm war schon in Sicht.Stefan forsch vorweg,hatte er doch,clever wie er war,Spikereifen aufgezogen.Der Rest hinterher.Der Weg dort hoch,glich einer Bobbahn,erst mal alles wieder aufs Maul geflogen.Detlef und ich,das Bike hinter uns herziehend,von Baumstamm zu Baustamm hangelnd, hatten es dann auch geschafft.Fehlten noch steini und rahmenbrecher.Zum Glück hatte rahmenbrecher einen neongelben Überzug über dem Rucksack.Konnten wir doch so im dunklen Wald seine Überschläge besser beobachten.Aber eins muss man ihm lassen,Ausdauer hat der Bengel.Nach dem er sich den Berg wieder hochgekämpft hatte,rutschte er wieder nach unten.Das ganze wiederholte sich so 6-7 mal,dann eilten die Kameraden zu Hilfe und auch er erreichte den Kaiserturm.Steini,hielt sich an einem Baum fest und kam gar nicht mehr weiter.Er zog es dann vor ,seitlich zu verschwinden.Das Schlimmste kam aber noch,wir musste da ja auch wieder runter.Wer schon einmal mit einem handelsüblichen Mountainbike,ohne Spikes ,eine Bobbahn runter gefahren ist,der weis,was jetzt passiert.Ich,in meinem jugendlichen Übermut rauf auf die Kiste,gleich wieder umgestürzt und erstmal 10 meter gerutscht.Zum Glück mitten in einen Busch,sonst wäre ich wahrscheinlich heute noch unterwegs.Als ich da so lag,knallte es hinter mir und der rahmenbrecher flog vorbei,er hatte es vorgezogen, auf dem Bauch sein Glück zu versuchen.Leider wurde dabei seine Lippe etwas beschädigt,die gleich schön anschwoll.
    Nach etlichen Stürzen kamen wir endlich im Tal an,und fanden einen fahrbaren Weg.Hier wurde dann noch einmal von stefan demonstriert,das man auch mit Spikes abfliegen kann.
    Den heißen Kaffe,der nun folgte,den hatten wir uns echt verdient.Die Bedienung war natürlich auch sehr lecker,und wurde von uns mal wieder in unflätiger Weise belästigt.War ne echt geile Sache.Irgendwann schaffen wir es auch noch mal bis auf den Brocken.


    Noch ein schönes Weinachtsfest
    harzbiker
     
  5. steinbeißer

    steinbeißer haaallloooooooooo

    Dabei seit
    04/2002
    moin allerseits!

    im großen und ganzen kann ich mich harzbiker nur voll anschließen, geile, wenn auch sehr rutschige sache....:D
    die erste schwierigkeit des tages bestand darin, das auto zu verlassen, bzw. den heckträger zu erreichen....
    aber den größten schreck am morgen hatte sicher samson, der sehr zügig in die seitenstarße einbog...zu zügig....in einem wilden, schon fast nicht mehr kontrollierten slide kam er vor uns zum stehen! respekt!! sah echt geil aus, das hinterrad auf dem gehweg, die füße und das vorderrad irgendwo anders....

    beim straßenradeln die erstaunten blicke der anwohner, die mit salz bewaffnet versuchten, die wege begehbar zu machen.

    naja, so eine wanderung mit dem bike ist schon eine lustige sache, man kann (besser: man muß) sich immer schön festhalten..

    eine nette holztreppe wollte von uns bezwungen werden, aber da ca. 5cm eis auf den stufen waren, nun ja...aber neben der treppe ging es echt super!! dieses erste schnelle stück brachte unsere durchschnittsgeschwindigkeit deutlich nach oben!!

    kaiserturm: jaaa, das war dochmal was!! so spikes sind echt nicht schlecht, der behelmte alp ist da einfach so hochgefahren, einfach so...später rutschten der rahmenbrecher und harzbiker hier völlig halt und hilflos herrunter...
    aber der kampf bergauf war klasse, einige von uns haben sich fast vor lachen die hose naß gemacht....
    die geplante rast im "arme leute haus", oder wie hieß das ding?? haben wir uns dann verkniffen (war noch zu, oder?), der "nette" mann vor der schenke erzählte uns etwas von waldwegen, verrückten friedhöfen und beerdigungen.....oder wie war das??

    am parkplatz angekommen, schnell die bikes verladen, klamotten geschnappt und ab ins cafe!

    zum thema bedienung werde ich diesmal nix sagen, gell harzbiker!!?

    es war eine sehr lustige, rutschige heiligabendrunde!
    insbesondere wurde die radbeherrschung und der gleichgewichtssinn trainiert...(und punkte für den winterpokal;) )

    ps: ein paar bilder gibt es hier, die "analogen" dauern noch ein paar tage!

    ich wünsche euch allen schöne weihnachtstage und...was ist mit sylvester??????

    http://www.mtb-news.de/modules.php?op=modload&name=gallery&file=index&include=view_album.php
     
  6. Rahmenbrecher

    Rahmenbrecher Rahmen Nr. 2 geknackt!!!

    Dabei seit
    11/2002
    Auch ich war dabei!!


    Als erstes mal danke an den behelmten Alb und Samson für die Führung zu einem dem Brocken sehr ähnlichen Berg.

    Wenn ich jetzt aufzählen sollte welche knochen mir weh tun vergesst es ich sag die Stellen die nicht schmerzen das geht schneller!!!:D :D :D

    Das Gesicht sieht aus als wär der behelmte mit seinen Spikes drüber gefahren und zwar mit gezogener Bremse!!

    Die Knie sind blau und meine Arme hängen auch nur noch sinnlos an meinen Seiten!
    Aber EGAL denn es war absolut Geil!

    Wie Steini schon sagte bestand die erste Herrausforderung des TAges darin das Auto heile zu velassen.

    Als dann Detlev auftauchte hatte dieser , da er wusste der RAhmenbrecher ist auch dabei, gleich noch nen Ersatzrahmen eingepackt an Dieser Stelle Danke Detlev für Die Ersatzteile für meinen Dämpfer!

    Als es dann losging stellten wir schnell fest das das mit dem Brocken wohl nix wird da wir alle, mit Ausnahme des behelmten, etwas falsch bereift waren!
    Aber wir mussten auch feststellen das man auf einer geraden Eisfläche auch mit normalen Reifen vorankam solange man nicht bremste, lenkte, oder beherzt reintrat!nach einem steilen Aufstieg der dank Grasbewuchs fahrbar war wurde es dann wieder lustig und es kam zu den Situationen die schon der HArzbiker und Steini beschrieben haben.

    Der MAnn an dieser Kneipe sagte dann was von Müttern die hinter unseren Särgen herlaufen !
    ICh glaub der war nur Neidisch das er keine Mutter mehr hat.
    Aber is auch egal .

    Unten wieder angekommen gingen wir gleich in die GAststätte und bestellten was warmes.
    Einen Komentar über die Kellnerin gebe ich jetzt auch nicht .

    OKI das solls von meiner Seite gewesen sein ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und schöne TAge im Kreise der FAmilie!!!

    MFG Marco
     
  7. steinbeißer

    steinbeißer haaallloooooooooo

    Dabei seit
    04/2002
  8. Wolframkater

    Wolframkater *#06# probierts aus

    Dabei seit
    07/2002
    ihr seit echt der Hammer. (und ein bissle wahnsinnig)

    Aber Nils Armstrong war es wohl auch. Und heute weiß jeder (oder fast jeder) wer er ist (oder war?).
    Wie auch immer: Weiter so und euch ist ein Platz in der Hall of Fame sicher.

    Da bleibt mir nur g u t e n R u t s c h zu wünschen.

    Ride Pride
    Wolframkater
     
  9. rob

    rob

    Dabei seit
    09/2001
    WOW, also das nenn ich doch mal URST ABGEFAHREN!!! wirklich ne geniale story und eine wahnsinns tour. das errinnert mich sehr an die ESK tour letztes jahr nach weihnachten bei blitzeis (uhjuhjuh) bei der wir für die ersten 2km fast ne halbe stunde brauchten :D

    :daumen:
     
  10. Gruß an die 6 Mutigen

    Hut ab, mehr muß und kann man nicht sagen.
    Gruß noch an Hackfresse und Co. wir sehen uns hoffendlich noch bei Eik und besaufen die Niederlage von gestern.
    Wenn einer von Euch bis So noch mal fahren sollte- BITTE MELDEN !!!
     
  11. Hallochen,
    wollte auch mal mein Komentar zu den sechs kaputten, wagmutigen Brockenweihnachtsmännern dazugeben. Ein bischen verrückt seid ihr schon, bei so einem Wetter euren Hintern ins Auto zu schieben, Richtung Wernigerode zu rutschen, um dann mit den noch verrückteren (aber schlauen) behelmten Alb sich einzubilden, die Spiegelglatte Brockenstraße hoch zu kommen. Naja, ein Versuch war´s sicher wert und vor allem neue Erfahrungen, schade, dass ich eure blauen Flecken nicht bestaunen konnte. Aber am meißten habe ich über den sehr ausführlichen, amüsant und lustig geschilderten Bericht vom Harzbiker gelacht:p .Kompliment:daumen: Ich habe selten vor dem PC so gefeiert!!!Weiter so Herzensbrecher:bier:
    Wünsche allen Bikefans einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr 2003!
    PS:Besondere Grüße auch an Knuddel und behelmten Alb!

    Es grüsst

    [email protected] von den www.suedharzbiker.de
     
  12. Hallo Bikenett

    schön das du dich nun als weitere Südharzbikerin im Forum angemeldet hast und auch nun zu dem ein oder anderen
    Thema dein Komentar dazu gibst.

    Herzlichen Glückwunsch im Forum ich denke ich spreche
    für alle.

    Hallo Steinbeiser

    warum funktioniert der Link mit den Bildern nicht. Ich hätte mir sie so gern angesehen.
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. steinbeißer

    steinbeißer haaallloooooooooo

    Dabei seit
    04/2002
    @bikenett: herzlich willkommen im forum!!!:D
    hast du es denn auch endlich geschafft??

    also, bei der autofahrt war es überhaupt nicht rutschig, echt nicht!! und noch was, wer kneift, gilt ja als weichei oder warmduscher.....

    machs gut, bikenett und schönen gruß an har.......;)
     
  15. steinbeißer

    steinbeißer haaallloooooooooo

    Dabei seit
    04/2002
    @suedharzbiker: mhh, bei mir geht der link......in meinem 2.ten beitrag der aber ganz sicher!!!
    was macht der familienfrieden??;)
    ....grüß mal die liebe frau gemahlin.
     
  16. behelmter Alb

    behelmter Alb Bis bald, im Wald !!!

    Dabei seit
    10/2002
    So, die Finger sind halbwegs vom Gänsebraten entfettet und rutschen nicht mehr von der Tastatur ab. Da kann ich endlich meinen Kommentar zu diesem Aus-FLUG abgeben.

    Erstmal großen Respekt für alle, die sich trotz meiner warnenden Worte auf dieses Abenteuer eingelassen haben.
    Um das nochmal zu bekräftigen, es war das ungünstigste Bike-Wetter, was man sich überhaupt vorstellen konnte. Dauerregen auf Glatteis, für normale Bereifung absolut unfahrbar.
    Auch wenn sich die Berichte jetzt lustig lesen, wir können froh sein, daß nicht wiklich etwas ernsthaftes passiert ist. Hier muß ich sagen: Kinder, macht das nicht zu Hause nach.
    Die Jungs hatten zum Glück die einzige Waffe gegen solche widrigen Umstände dabei: einen durch nichts zu erschütternden Humor.

    Mit meinen Spikes hatte ich an diesem Tag einen unschätzbaren technologischen Vorsprung. Das erste Mal mit diesen Dingern unterwegs war ich gespannt, was sie bringen würden. Es war super. Die Traktion war fantastisch, so das sich Passagen fahren ließen, wo normalerweise nix mehr ging. Du darfst nur nicht vergessen, daß du immer noch auf Eis rumgurgst. Wenn du es übertreibst, dann kratzen auch die Spikes mal weg. In diesem Fall hast du genügend Schwung für eine 6,0 in der A- und B-Note bei der Sturtzbewertung.

    Insgesamt konnten wir unseren Erfahrungsschatz um einige Punkte vergrößern:
    1. "Paßt auf, hier ist es ziemlich glatt" verliert nach dem 80-ten mal seine warnende Wirkung.
    2. Als Ausgleichssport im Winter empfielt sich Judo wegen seiner fortschrittlichen Fallschule.
    3. Das Bike sollte bei solchen Touren möglichst leicht sein und auch sonst gute Trageeigenschaften aufweisen.
    4. Es gibt immer noch einige Techniken und Tricks, die in keinem Extremvideo zu finden sind. Hier eine kleine Auswahl mit dem dazugehörigen Fahrer:

    Steinbeißer--- both Beine in the air - Stabilisator

    Detlev --- Bike in Front Hosenboden hangabrutsching

    Samson --- Knie against Lenker crashing

    Harzbiker --- Ellenbogenbelastungsabroller repeated

    Rahmenbrecher --- extreme Tannenbaum abstoping

    d.b.A. --- spikeeingeleiteter 720° Propeller backward



    Na klar, wer so oft die Tour de France gewinnt, der ist doch weltberühmt. :D


    Ein 3-faches Oohneene, Nettchen ist im Internetz.
    Ich bekomme von Knuddel immer genügend Prügel, da kannst Du Dir beim nächsten Treff stellvertretend ein paar blaue Flecken anschauen.

    Knuddel und ich wünschen allen ein verletzungsfreies und erlebnisreiches Bikejahr 2003.
     
  17. michael59

    michael59 Crashtestdummy Giro E2

    Dabei seit
    09/2001
    liebe freunde,

    ich hatte mit meinem entschluß am 24. um 0500 bei daueregen nicht zu starten glück im unglück, denn ein böser virus hat ab 1200 meine darmtätigkeit stark angeregt. dies wäre dann noch ein weiteres problem außer dem eis geworden.:D :D :D

    so war ich über kurze wege sehr froh:D

    und bin stolz auf alle teilnehmer


    micha
     
  18. Moin

    ihr total Kaputten ;)

    im nachhinein vielleicht nicht schlecht gewesen zu hause zu bleiben. wenn ich mir das so anhöre.

    na ja die haupsache ist es hat spass gemacht ( und offentsichtlich hat es das ) und wie sagt man schliesslich "nur die harten kommen in den garten"

    in diesem sinne bis zum nächsten mal, wenn ich hoffentlich mal wieder dabei bin