Elektrischer Wettkampf bereits 2019 in Mont-Sainte-Anne: UCI beschließt Einführung einer E-Bike-WM

Moritz

Forum-Team
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
2.103
Standort
Wiesbaden
Dabei seit
29. April 2008
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Bayern
Der Motor wird keinen was Nützen, weil ich hoffe die WM wird von Sportlern ausgetragen
und die sollten ohne Probleme über 25kmh treten können.

Was für ein Schwachsinn.
 
Dabei seit
27. April 2010
Punkte für Reaktionen
52
Wird insofern interessant, da man ja bzgl. des Sportgeräts gleiche Voraussetzungen schaffen muss oder irgendwie reglementieren muss.
 

FlatterAugust

mom's first fµck
Dabei seit
24. September 2004
Punkte für Reaktionen
18.438
Standort
Ostfälischer Bodden
Hm, nur ein von der UCI zertizifierter Energielieferant für's Laden der Aggus, oder jeder wie er will? Ist die Zusammensetzung des Stroms - wie der Sprit in der F1 - vorgeschrieben, oder kann sich jeder nach Gusto was zusammenmixen? Fragen über Fragen, die mich rattlos zurücklassen.
 

BrotherMo

Radfahrer
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
17.079
Standort
Zuhause
Nachgedacht.... Theorie erstellt:

Die EWS kommt ja zur UCI. Jetzt ist ein 2-tägiges Event natürlich nicht so telegen und gut zu Geld zu machen. Ergo muss die Wettkampfzeit verkürzt werden. Weniger Stages machen das Format aber langweilig.
UCI so: Geile Idee! Wir kassieren von der Industrie nen extra Beitrag wenn wir die E-Bikes puschen. Mit der Macht der Motoren können die Stages für 2 Tage in einen gepackt werden da die Transferzeiten dank Motor kürzer sind. WIN-WIN.
Schöne neue Welt......

Ich glaub ich brauch Wochenende..... :mexican:
 

pib

.:: last glen | mtb allgäu | trailsucht ::.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte für Reaktionen
636
Standort
Kempten
Haben die sich mal gefragt, wer sich sowas angucken möchte? Live ist das Geräusch der E-Motoren Folter und am TV oder Livestream wird sich das doch auch keiner freiwillig geben :confused::confused::confused:
 
Dabei seit
22. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
117
Standort
Dresden
Hm … nun ja, das bedeutet dann lediglich, dass nurmehr die Hersteller gegeneinander antreten und die Fahrer zur Nebensache bzw. zum Testimonial verkommen. Ein Technikwettstreit den das größte Budget gewinnt. Die Formel 1 lässt schön grüßen. Die großen Hersteller werden sich nicht lumpen lassen.

Ich sehe dahinter schlicht den Versuch, deutlich mehr Geld in die Kassen der UCI zu spülen und ein gutes Stück von dem Geldregen mitzunehmen, den die Hersteller mit der "Neuerfindung" des motorbetriebenen Zweirads dem willfährigen Konsumenten aktuell aus der Tasche leiern. Wenn sie es gescheit anstellen, wird das dann bald auf Sky übertragen.

Btw. Wo muss man sich als UCI-Funktionär bewerben?
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte für Reaktionen
1.375
Standort
32 N 702.016 5.306.334
Das wird noch richtig spaßig. Ich habe das Gefühl, da haben in der UCI ein paar Wörter aufgeschnappt die gerade "in" sind, ohne die geringste Ahnung von der Materie zu haben. Die E-Bikes sind weltweit reglementiert, allerdings mit völlig unterschiedlichen Ergebnissen, z.B. mit/ohne Gasgriff, Unterstützungsleistung (vielfaches vom Fahrer), maximale Leistung, Abregelgeschwindigkeit, Schiebehilfe ja/nein, Versicherungspflicht ja/nein. Wie wollen die das innerhalb von einem knappen Jahr harmonisieren? Und vor allem, wie sollen die "Athleten" trainieren, wenn die von der UCI vorgeschriebenen Bedingungen im eigenen Land nicht zugelassen wäre?
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
6.720
Haben die sich mal gefragt, wer sich sowas angucken möchte? Live ist das Geräusch der E-Motoren Folter und am TV oder Livestream wird sich das doch auch keiner freiwillig geben :confused::confused::confused:
Gibt doch auch jetzt schon genug Leute die mit Motorsägen und Laubbläsern "Stimmung" machen.
 
Oben