Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMC9yb2Nrc2hveC1mbGlnaHRhdHRlbmRhbnQtdGl0ZWwtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Es ist elektrisch, es ist kabellos und es agiert voll automatisch – das neue Flight Attendant-System von RockShox soll die Fahrwerk-Technik revolutionieren und Mountainbike-Touren so sorglos wie nie zuvor machen. Das neue System kommt zunächst an sechs Modellen der Firmen YT, Canyon, Specialized und Trek zum Einsatz und deckt die Bereiche Trail bis Enduro ab. MTB-News konnte es bereits exklusiv über mehrere Wochen testen – hier gibt's die Eindrücke und Infos!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

Mehr Elektrik am Rad, um ohne Aufwand immer effizient unterwegs zu sein – klingt das für dich gut?
 
Dabei seit
18. September 2019
Punkte Reaktionen
68
Hui das klingt ja hier wie wenn man in den 90ern die Bike gelesen hat und sie wieder mal gegen diese Federgabeln gewettert haben. Braucht doch niemand, viel zu schwer, Wiegetritt, und sowieso ist es kein Motorrad!

Was mir jetzt noch fehlt ist ein Kondenser und Lineargenerator im Dämpfer statt dem Akku, dann kann man noch dynamischer arbeiten mit den Stellmotoren. Beim Motorrad hat sich das ja schon bewährt.
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.345
Hui das klingt ja hier wie wenn man in den 90ern die Bike gelesen hat und sie wieder mal gegen diese Federgabeln gewettert haben. Braucht doch niemand, viel zu schwer, Wiegetritt, und sowieso ist es kein Motorrad!

Was mir jetzt noch fehlt ist ein Kondenser und Lineargenerator im Dämpfer statt dem Akku, dann kann man noch dynamischer arbeiten mit den Stellmotoren. Beim Motorrad hat sich das ja schon bewährt.
Das hatte damals durchaus seine Berechtigung, die ersten gefederten Fahrwerke waren kein Zugewinn. Die federten oft nur, waren kaum gedämpft. Ich habe noch einen ca.25 Jahre alten Cane Creek Dämpfer, der besteht nur aus einer Luftkammer, Dämpfung gibt es da nicht. Ist komfortabel bis einen auf einer Treppe das Hinterrad überholt.
Die elektronischen Fahrwerke würde ich eher damit vergleichen ob man die Topgabel von Fox braucht oder ob man auch mit einer Z1 glücklich wird.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.883
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Schrott als Vergleich? Es gab ja schon funktionierende Technik. Problem war das Gewicht, weil die gute Technik vom Motorrad stammte. Erste Scheibenbremse dito.
Komfort war am Gardasee (und vermutlich komplette Alpen) ein Faktor, weil man fit mit 90er-Jahre-Technik besser und sicherer fährt.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.883
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Also doch Dämpfung. Bin aber sowieso erst spät eingestiegen. Mir war das taugliche Zeug zu schwer und zu teuer.
Ich finde, dass der Vergleich hinkt, weil Flight Attendant ja im Zielbereich gut zu funktionieren scheint.
Bei 150mm+ dürfte es sehr sinnvoll sein.
Beim Neuron mit nur 130mm bin ich nicht so sicher. Dafür ist es für ein aggessives DC mit über 13kg zu schwer und kostet fast 8.000€.
 
Dabei seit
6. Juli 2021
Punkte Reaktionen
4
Es ist teilweise schon erstaunlich wie viele Kommentare hier auf Teufel komm raus im Test beschriebene Dinge missverstehen wollen, weil es sonst nichts schlechtes an dem System zu finden gibt, abgesehen von Gewicht und Preis.

Für mich als eher noch unerfahrener Fahrer, der auch mal stürzt, wäre den Controller an der Gabel zu exponiert. Ich glaube der würde bei mir nicht lange überleben.
Ansonsten finde ich das System echt geil, ich vergesse leider viel zu oft vor der Abfahrt Gabel und Dämpfer weicher zu stellen... Und das ohne Versteller am Lenker, also ich müsste dafür dann anhalten oder auf ne langsame Passage warten.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.201
Ort
Albtrauf
Gibts den da schon Preise? nicht als Komplett Bike…
Wenn man sich die Mühe macht, nicht nur die Überschrift, sondern sogar den ganzen Artikel zu lesen, hat man eine Antwort.
Fall das nach oben Scrollen zu mühsam ist:


Wenn man dann auch noch den Thread hier liest weiß man: Nur an OEM für Komplettbikes, kein Aftermarket (Privatkunden), folglich auch kein Preis.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.883
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Du möchtest jetzt aber nicht wirklich das Neuron als aggressives DC bezeichnen?
War das noch nicht negativ genug geschrieben?
Neuron passt in keine Kategorie, außer Tour. Aber die gibt es nicht mehr.
Oder DC, aber dafür ist es zu unmodern und auch ne Spur zu schwer. Für Trail hat es ja eine unfahrbar altbackene Geo. 😉 die
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.201
Ort
Albtrauf
War das noch nicht negativ genug geschrieben?
Neuron passt in keine Kategorie, außer Tour. Aber die gibt es nicht mehr.
Oder DC, aber dafür ist es zu unmodern und auch ne Spur zu schwer. Für Trail hat es ja eine unfahrbar altbackene Geo. 😉 die
Es bleibt ein Tourenhuschi. Und wenn es Tourenbikes nicht mehr geben sollte, mit 130/140 mm Federweg ist es am ehesten ein Trailbike mit recht konservativer Geometrie - immer noch.
Aber definitiv kein DC und nicht aggressiv (was auch immer damit gemeint ist).
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.883
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Ich hatte nix anderes behauptet. Ein permanenter automatischer Wechsel von Open bis Close wäre bei 130mm und weniger gerade für DC mit aggressivem Uphill sinnvoll. Für eher tourenmäßiges Neuron eher nicht. Wird aber für knapp 8k angeboten.
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte Reaktionen
3.524
Du möchtest jetzt aber nicht wirklich das Neuron als aggressives DC bezeichnen?

War das noch nicht negativ genug geschrieben?
Neuron passt in keine Kategorie, außer Tour. Aber die gibt es nicht mehr.
Oder DC, aber dafür ist es zu unmodern und auch ne Spur zu schwer. Für Trail hat es ja eine unfahrbar altbackene Geo. 😉 die

Moment - Meine 21er Neuron hat vorne 140mm - das ist kein aggressives DC --> sondern Enduro Light




:troll: :i2::D
 
Dabei seit
1. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.251
Ort
Daheim
Wenn man sich die Mühe macht, nicht nur die Überschrift, sondern sogar den ganzen Artikel zu lesen, hat man eine Antwort.
Fall das nach oben Scrollen zu mühsam ist:


Wenn man dann auch noch den Thread hier liest weiß man: Nur an OEM für Komplettbikes, kein Aftermarket (Privatkunden), folglich auch kein Preis.
DANKE :daumen:
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.429
Ort
Allgäu
Für mich als eher noch unerfahrener Fahrer, der auch mal stürzt, wäre den Controller an der Gabel zu exponiert. Ich glaube der würde bei mir nicht lange überleben.
Ein Freund von einem Freund, dessen Freund kennt wieder jemanden ;), der meinte wer sein Enduro artgerecht bewegt könnte auch mal Stürzen. Laut ihm sind es eher Griffe, Schaltauge, Bremshebel, Dropper-Remote, Bremsleitungen wo mal was abbekommen. Gabelkrone bisher wohl nicht.
Aber eine Garantie gibt es nicht.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.771
Ort
New Sorg
Ein Freund von einem Freund, dessen Freund kennt wieder jemanden ;), der meinte wer sein Enduro artgerecht bewegt könnte auch mal Stürzen. Laut ihm sind es eher Griffe, Schaltauge, Bremshebel, Dropper-Remote, Bremsleitungen wo mal was abbekommen. Gabelkrone bisher wohl nicht.
Aber eine Garantie gibt es nicht.

Ich kann seine bedenken voll nachvollziehen. Bei der RS Psylo hat der Drehregler oben über die Krone rausgeschaut, falls sich noch wer an die Psylo erinnern kann, der war schnell mal bei einem blöden sturz. Und der hat nur 5mm drübergeragt.


G.:)
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
630
Ort
Thüringen
Schrott als Vergleich? Es gab ja schon funktionierende Technik. Problem war das Gewicht, weil die gute Technik vom Motorrad stammte. Erste Scheibenbremse dito.
Komfort war am Gardasee (und vermutlich komplette Alpen) ein Faktor, weil man fit mit 90er-Jahre-Technik besser und sicherer fährt.
Davon abgesehen war die metallugie gerade was aluminium Legierungen angeht noch bei weiten so ausgereift wie jetzt um gleiche stabilität bei geringeren gewicht zu gewährleisten die Luftfeder hat dann nochmal extrem gewicht gespart.
 
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte Reaktionen
2.987
Ich kann seine bedenken voll nachvollziehen. Bei der RS Psylo hat der Drehregler oben über die Krone rausgeschaut, falls sich noch wer an die Psylo erinnern kann, der war schnell mal bei einem blöden sturz. Und der hat nur 5mm drübergeragt.


G.:)
beste Gabel, äh Gabelfarbe👍. Aber nix passiert, zu sehr auf das güldene Teil aufgepasst, dass nie umgefallen.
 
Oben