Endura MT500-Kollektion: Neue Burner Pant und Shorts für den Frühling

Endura erweitert die MT500-Kollektion um Shorts und Hosen für Frühling und Sommer. Die in Zusammenarbeit mit den Athertons entwickelten MT 500 Burner Pant II und MT 500 Burner Shorts II verfügen über einen körpernahen Schnitt verfügen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Alle Infos!


→ Den vollständigen Artikel „Endura MT500-Kollektion: Neue Burner Pant und Shorts für den Frühling“ im Newsbereich lesen


 

morph027

Blutgruppe MTB positiv
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
1.030
Ort
Leipzig
Also ich mag ja Endura, aber bisher waren die ja immer recht dezent. Jetzt das fette Logo da so drauf....schön für gesponsorte Racer..ich hätts gern ohne.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.404
Also so langsame versteh ich das Endura Konzept nicht mehr. Etablierte Teile werden aus dem Programm geschmissen und neue aber nicht praktikabele Teile rausgebracht.

- Die neue Burner-Pant laut Artikel Text für Trail UND DH hat einen "modernen schlanken Schnitt" der dann offensichtlich nicht mehr das Tragen von vernünftigen Protektoren ermöglicht?
- Das erste Burner Shirt hatte einen richtig harten Stoff am Unterarm und hat richtig gut gegen Brombeeren u.ä. geschützt. Die sind auch nicht darin hängen geblieben. Bei neueren Varianten ist die Optik geblieben, aber der Stoff fast wie der des kompletten Shirts.
- Die MT500 3/4 Spray Pants wurde ersatzlos gestrichen, obwohl sie sehr beliebt war, weil sie im Kneibereich einen ordentlichen Witterungs- und Dreckschutz ermöglichte ohne Lang tragen zu müssen. Ich kenne viele die diese Hose fahren.
- Die neue MT500 II Spray Baggy SOLLTE laut Aussage von Endura selbst länger geschnitten sein, um den Wegfall der 3/4 auszugleichen. Nach der Anprobe habe ich aber selten so gelacht, aber mangels Alternative trotzdem gekauft.
- Dies bereue ich aber mittlerweile auch noch. Denn wo die alte 3/4 über dem 100% wasserdichten Pad direkt im Sitzbereich weitestgehend trotzdem wasserdicht oder zumindest stark wasserabweisend war, ist die neue auch nicht nur ansatzweise halbwegs wasserabweisend. Bei stärkeren Regen oder sehr feuchtem Untergrund geht die Nässe in diesem Bereich schnell durch und zieht sich durch die den Base Layer schön zum unteren Rücken hoch.

Ich habe Endura früher gerne gefahren, weil die die teile funktional und gut waren. Optik war schlicht aber ok.
Mittlerweile überlege ich bei jedem Teil, ob es nicht ne Alternative gibt.
 

Holger1984

Der Kuchen muß liegen!
Dabei seit
15. September 2012
Punkte Reaktionen
59
"modernen schlanken Schnitt" der dann offensichtlich nicht mehr das Tragen von vernünftigen Protektoren ermöglicht?

So ist es! Du sprichst mir aus der Seele! Aktuell kann man sich, egal welcher Hersteller, seine Shorts locker zwei Nummern weiter betellen in der Hoffnung das die Protektoren dann passen und man die Hose oben noch halbwegs zum halten kriegt.
 

Nanatzaya

Schönwetterfahrer
Dabei seit
6. Juni 2016
Punkte Reaktionen
555
Ort
Kronach
Ihr könnt ja immernoch die MT500 Baggy II kaufen. :ka:

Ich mag die neuen Hosen. Eine für alles.
Nicht so eng, dass man sie nicht mit Protektoren fahren kann und nicht so weit, dass man das Gefühl hat, ein Zelt, in dem sich der Wind fängt, spazieren zu fahren.

Die Pseudoschützer an der Short hätten sie sich aber wohl sparen können.

Mal gucken wie sich die Straßenpreise entwickeln. 100 € für ne Short ist mir per se erstmal zu viel.
Aber wenn ich dafür zwei andere ersetzen kann, durchaus ne Überlegung wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.404
So ist es! Du sprichst mir aus der Seele! Aktuell kann man sich, egal welcher Hersteller, seine Shorts locker zwei Nummern weiter betellen in der Hoffnung das die Protektoren dann passen und man die Hose oben noch halbwegs zum halten kriegt.

Winterhose habe ich da keine Alternative. Aber Sommerhose bin ich auf Norrona Fjora umgestiegen. Lieder haben die ihre wasserdichte Winter-Shorts aus dem Programm genommen. Aber die Sommerhose ist gut. Gute Passsform robuster Stoff. Länger geschnitten. Schoner passen drunter.
 

Nanatzaya

Schönwetterfahrer
Dabei seit
6. Juni 2016
Punkte Reaktionen
555
Ort
Kronach
Hast du den Abschnitt in meinem Beitrag überlesen? Protektorengeeignet. Ja. Grundsätzliche Qualität - Naja.
Kommt halt drauf, was du unter länger Geschnitten verstehst?
Vielleicht hast du auch einfach lange Oberschenkel.
Für mich heißt Protektorengeeignet auch nur, dass ein Protektor drunter passt und nicht, dass es keine Gap geben darf (worauf du vermutlich hinaus willst).
Wenn beim Treten ab und zu mal ein cm Oberschenkelhaut durchblitzt tut das für mich der Funktion keinen Abbruch. :ka:

Wenn's richtig schifft und mich Wasser an den Beinen stören würde, würd ich aber eh keine Shorts kaufen.
Ich seh wasserabweisende Shorts eher als Schutz bei wenig Regen bzw. hoher Luftfeuchtigkeit.
 
Dabei seit
11. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
10
Ort
Lüneburg
Keine Ahnung wer da die Größen ausgesucht hat aber wenn ich mir da angucke wie die Hosen im Schritt sitzen sind die 2 Nummern zu eng.
Ggf ne Nummer größer kaufen, sollte Sie dann nicht zu lang sein.

Ich habe ne knappe 30er Bundweite in normalen Hosen bei 32er Länge und fahre die Burner Pants in S.
Passt perfekt, auch mit Bliss ARG Vertical Pads drunter und auch noch mit Schienbeinprotektoren.
Und sitzt auch nicht so bescheiden im Schritt.

Habe allerdings auch keine in M oder L in der Hand gehabt, mir jedoch grade auch noch die shorts bestellt weil mir der Schnitt und die Qualität soweit gefallen.

Die mt500 Jacke hält soweit auch was sie verspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. November 2016
Punkte Reaktionen
662
Ort
Linsengericht
Muss man mal anprobieren. Ich habe eigentlich immer den etwas luftigeren Schnitt und das dezente Design von Endura gemocht. Mit 1-2 Nummern größer kaufen, wird es bei mir mit meinen XXL Shorts/Hosen auch nichts.
 
Oben