Enduro/ All Mountain Bike um die 2200€

Dabei seit
6. September 2020
Punkte Reaktionen
17
Ort
Ellefeld
Hallo
Ich suche hier für einen Freund ein gescheites Enduro/ All Mountain, um die 2200€. Sollte so 140-180 mm Federweg haben. Falls jemand was weiß, oder Tipps hat, einfach rein damit, freue mich über jeden Hinweis.
Größe, Schrittlänge ect. kommen noch.
Am besten wären 29".
Habe hier schon mal ein paar Bikes rausgesucht, was haltet ihr davon?

Rose Root Miller 1

Rose Soulfire 1 (ist oberste grenze an Federweg)

Canyon Spectral 5

Lg Louis
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. September 2020
Punkte Reaktionen
17
Ort
Ellefeld
Ja das mit dem Anfänger hab ich jetzt zurückgenommen, war vielleicht ein bisschen übertrieben. Ich meinte das er jetzt nicht so der beste Fahrer ist, aber auch kein schlechter.
Ja der Preisrahmen ist ziemlich eng, aber ist schon möglich.
Und ich mein wenn er 180 mm Haben will, dann bekommt er sie eben:lol:
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
536
Ort
Regensburg
Dann ist auch alles mit 150/160mm mehr als ausreichend

edit: das Spectral ist für den Preis schon in Ordnung. Einzig die Bremsen müsste man tauschen.
Das Root Miller würde ich unter der Variante 2 nicht kaufen, hat allerdings allgemein extrem lange Lieferzeiten. Ansonsten ggf. ein Propain Tyee in der Grundausstattung+Dropper, da biste aber schon gut über den 2200€.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. September 2020
Punkte Reaktionen
17
Ort
Ellefeld
Danke für die info.
Das Spectral hätte ich jetzt auch als ganz gut angesehen, bis auf die Bremsen wie gesagt. Für ordentliche Bremsen kann man aber auch schon mal mindestens 200€ Ausgeben. Die Guide T beim Spectral soll ja etwas zu wünschen übrig Lassen. Und beim Tyee auch. Für die Dropper auch glaube nochmal 120€. Wäre aber immer noch Günstiger als das Root Miller 2 soweit ich weis.

edit: Falls das Spectral, was würdet ihr so für Bremsen Empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
5.719
Ort
Leipzig
Spectral...:confused: ???

Also er ist nicht so der super Fahrer, will aber mal in den Park und dafür 180mm. Und dann ein Spectral? Ne.

Kann er bis Ende Juni warten? Das wäre ja mal zu klären. Vor Ende Juni wird Park ja eh evtl schwierig wegen Corona.

Guide T ist zwar nix dolles, aber wenn der Fahrer nicht so schwer ist, gehts schon.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
536
Ort
Regensburg
Beim Tyee bist du bei knapp 2600€ incl Dropper und Cura 4.
Lieferzeit ist aber hier auch schon April.

Vermittel ihm aber er soll die 180mm vergessen, das ist absoluter Quatsch.

Das Tyee hat zwar 170mm, ist aber trotzdem ein sehr guter Allrounder und kein verkappter Freerider.
 
Dabei seit
6. September 2020
Punkte Reaktionen
17
Ort
Ellefeld
Beim Tyee bist du bei knapp 2600€ incl Dropper und Cura 4.
Lieferzeit ist aber hier auch schon April.

Vermittel ihm aber er soll die 180mm vergessen, das ist absoluter Quatsch.

Das Tyee hat zwar 170mm, ist aber trotzdem ein sehr guter Allrounder und kein verkappter Freerider.
Okay gebe ich ihm so weiter!
Ich schau mal ob ich ihm vom Tyee überzeugen kann.
Bringe dann Rückmeldung
 
Dabei seit
6. September 2020
Punkte Reaktionen
17
Ort
Ellefeld
Spectral...:confused: ???

Also er ist nicht so der super Fahrer, will aber mal in den Park und dafür 180mm. Und dann ein Spectral? Ne.

Kann er bis Ende Juni warten? Das wäre ja mal zu klären. Vor Ende Juni wird Park ja eh evtl schwierig wegen Corona.

Guide T ist zwar nix dolles, aber wenn der Fahrer nicht so schwer ist, gehts schon.
Danke für die Antwort
Aber wie Remux sagte, das ich ihm die 180 mm ausreden soll, und so werd ichs warscheinlich auch machen
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
536
Ort
Regensburg
Du solltest dir mal einig werden ob du jetzt nach 29er oder 27,5 suchst.

Fuji ist hier nicht weit verbreitet, ich denke das von dir verlinkte Bike wird nicht gerade leicht sein mit Coil und den restlichen Komponenten. ICH würde den Aufpreis zum Tyee auf jeden Fall investieren. Bei Propain kann er zusätzlich noch alles farblich nach seinen Wünschen konfigurieren.

Aber nochmal: für gelegentliche Bikepark Besuche braucht es keine 170 oder 180 mm. Ich fahr bis auf die Downhill Strecken alles easy mit meinem Hightower mit 160mm an der Front.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
5.719
Ort
Leipzig
Habe jetzt hier noch ein Bike gefunden.
Steht zwar hoch im Federweg, aber was haltet ihr davon?
1x11 ist zwar auch nicht mehr ganz aktuell aber...:confused:
Und wäre nur ganz Knapp über der 2200€ Marke
Link kann ich nicht öffnen. Test auf Velomotion. Der Hinterbau sieht ja schräg aus :D




Käme auf den Preis an. Für 2200.- mit der Yari und dem Coil, sicher ein schneller Bikeparkbomber. Aufm Trail unhandlich, kann ich mir vorstellen. 1x11 ist für den Park sinnvoller als eine billige 1x12,
 
Dabei seit
21. Juni 2018
Punkte Reaktionen
24
Klingt doch alles sehr nach dem neuen Stumpy, gibts doch in der Basisausstattung für den Kurs.
Oder aufs YT Jeffsy warten.

Bremsen tun se alle, gescheite Bremse kann man auch noch später irgendwann nachrüsten.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
536
Ort
Regensburg
Sofern mullet eine Option ist, wäre evtl auch das neue specialized Status was.
Das Einsteiger stumpy ist bei den Komponenten schon aller Unterste Schublade
 
Dabei seit
15. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Falls jemand wegen dem Merida 140 in überlegung kommt - mega bike.
Hab das 140 600 von 2020 und bisauf ne kaputte Gabel (welche sofort gegen die höherwertige Durolux aus dem 2018er OneSixty getauscht wurde) hatte ich keinerlei Probleme.
Fahre locker 35km in 1, 5h auf ca 120Höhenmeter als unsportlicher Hobbyfahrer und auch Trails wo andere eher mit 160mm-200mm Federweg runterballern. Kein Ding für das Fahrrad.

Achja - und es klettert mega!

Für paar mehr Bikepark Besuche würde ich dann aber doch das OneSixty nehmen.
 
Oben