Enduro bike bis 1600 euro

Dabei seit
6. April 2017
Punkte für Reaktionen
0
Standort
NRW Dorsten
Moin ich interessiere mich momentan für ein ghost fr amr 4.7 von 2019 und wollte mal wissen wie es sich bergauf treten lässt weil ich es neben meinem dh bike für home trails und kleine Touren nutzen möchte.
Das bike hat 170mm Federweg vorn und 165 mm hinten eine 11 Fach schaltung mit 11-46 und ein 32 Zähne Kettenblatt.
Und hat wer Erfahrungen mit der sr suntour durolux diese ist in dem bike verbaut und ich kenne suntour nur als "billig" Marke die nicht das beste taugt
 
Dabei seit
9. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
130

Da haste einen Test zur Gabel.
Ich vermute mal, dass du bergauf keine Rekorde brechen wirst, das bike soll aber passabel klettern.
Meinst du denn, du brauchst so ein Bike? Für ein paar Trails und kurze Touren ist das wahrscheinlich zu groß, schwer und behäbig. Da bist du vielleicht mit einem Rad mit weniger Federweg besser beraten.
 
Dabei seit
6. April 2017
Punkte für Reaktionen
0
Standort
NRW Dorsten

Da haste einen Test zur Gabel.
Ich vermute mal, dass du bergauf keine Rekorde brechen wirst, das bike soll aber passabel klettern.
Meinst du denn, du brauchst so ein Bike? Für ein paar Trails und kurze Touren ist das wahrscheinlich zu groß, schwer und behäbig. Da bist du vielleicht mit einem Rad mit weniger Federweg besser beraten.

Erstmal danke für die schnelle Antwort
Ja bin auch schon öfter mal ein paar Räder mit 140-150mm gefahren ist ja ehr allmountain das ist aber von der Federung nicht feinfühlig genug, 160 -170 MM fühlen sich schon ganz gut an nur es ist halt nicht die beste bergauf Performance geboten.
Ich bin letztens mal ein rose soulfire und das neue torque gefahren die fand ich schon ganz gut zu fahren auch bergauf war es nicht zu schlimm aber die bikes gibts halt nicht so günstig gebraucht
 
Oben