Enduro für die schwersten???

Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
413
Servus,

Ich habe einen Kunden der leider an übergewicht leidet (140 kg) und er beklagt das sein rahmen gebrochen ist...er weiß natürulich auch das er selber schuld ist und kein marken rad zerstört hat aber er hat spaß und ich möchte ihm helfen mit dem radl abzunehm.

Meine frage an euch.

Gibt es Firmen die speziel räder anbieten die mehr aushalten? ich persönlich habe irgen wo schon mal gelesen das es bis 120 kg geht...lrs muss ja auch halten...

Hardtail oder fully egal, ein e bike wäre super oder zum nacher e-montieren...preislich geht viel bei entsprechender qualität.

viele grüße

Michael
 

everywhere.local

macht wieder Videos
Dabei seit
13. September 2008
Punkte Reaktionen
52.587
Ort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Eine offizielle Freigabe bei dem Gewicht wirst du nirgendwo bekommen, soweit ich weiss.
Also ich will da nicht zu weit gehen, aber dein Kunde sollte vielleicht versuchen, erstmal etwas runter zu bekommen - sonst wird es echt schwierig. Wenn er gern biket, hat er doch schon ne super Motivation / ein Ziel.
 
Dabei seit
13. April 2016
Punkte Reaktionen
279
vlt so ein hardtail-Fr oder hardtail-allmtn? Die teile halten ordentlich was aus. Gibts auch in stahl. Hab z.b. ein transition vagrant von 2007, unzerstörbar, allerdings kenn mich mit den aktuellen rahmen jetzt nicht so aus. Gibt aber viele threads dazu. müsste man aber selbst aufbauen, meist nur als rahmen zu haben.
 

everywhere.local

macht wieder Videos
Dabei seit
13. September 2008
Punkte Reaktionen
52.587
Ort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Trek Slash ist freigegeben bis zu 130 kg Gesamtgewicht.
Ich würde mir sehr genau überlegen, ob ich ein 8000€-Bike einem derartigen Belastungstest "auf gut Glück" unterziehe... :spinner:

ausserdem:
upload_2017-5-8_8-53-54.png

Das ist eher <120 kg
 

Anhänge

  • upload_2017-5-8_8-53-54.png
    upload_2017-5-8_8-53-54.png
    16,2 KB · Aufrufe: 271
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
413
ist damit die carbon version gemeint?

nicolai ist mir auch gleich eingefallen schöner deutscher stahl =)
 

Lisma

Individuelle Benutzerin
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte Reaktionen
358
Ich habe einen Kunden der leider an übergewicht leidet (140 kg)

Mit Fahrrad und Ausrüstung ist er also bei 155kg. Es gibt sicher Rahmen die das packen. Aber was ist mit dem Rest? Irgendwo und irgendwie ist da halt auch mal eine Grenze erreicht wo es dann keinen Sinn mehr macht. Bei dem Gewicht reicht ein kleines Schlagloch aus um sofort irgendein Teil brechen zu lassen. Ich rede da noch nicht einmal vom LRS. Aber was ist mit Sattelstütze & Co? Das ist m.M. nach sogar richtig gefährlich. Der muß zuerst mal abnehmen. Geht nicht anders. Keine Ahnung wie du ihm das sagen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

knallkatze

Muschi
Dabei seit
27. April 2015
Punkte Reaktionen
17
Ort
Hesse
Im Fitbessbereich des Forums gibt es jemanden der von 140 auf 90 kg runter ist und viel trainiert hat , auch wohl mit dem Rad ( Endurofahrer)

Vielleicht gibts dort etwas Erleuchtung. Und Giant hat auch wohl ne Freigabe bis 130 kg. Also erster Schritt, Gewicht weg.
 
Dabei seit
19. Mai 2016
Punkte Reaktionen
2.380
Ort
Ostschweiz
Hallo zusammen,

Auch ich habe mich vor gut 3 Jahren auch von ursprünglich 140 kg auf 90 kg runtergearbeitet.

Meine Anfänge habe ich mit einem Cube Stereo Hybrid eBike gemacht, so was ähnliches wie das:
https://www.cube.eu/2017/e-bike-ful...brid-120-hpa-race-500-iridiumnflashblue-2017/

Keine Ahnung für wieviele Kilos das Cube freigegeben war, aber ich bin damit nicht zimperlich umgegangen und es halt alles ausgehalten ;-)

Mittlerweile bin ich natürlich ohne Unterstützung unterwegs und hab mir gerade ein neues Enduro bestellt!
Rocky Mountain Slayer!!

Grüsse
Dani
 
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
413
Hallo zusammen,

Auch ich habe mich vor gut 3 Jahren auch von ursprünglich 140 kg auf 90 kg runtergearbeitet.

Meine Anfänge habe ich mit einem Cube Stereo Hybrid eBike gemacht, so was ähnliches wie das:
https://www.cube.eu/2017/e-bike-ful...brid-120-hpa-race-500-iridiumnflashblue-2017/

Keine Ahnung für wieviele Kilos das Cube freigegeben war, aber ich bin damit nicht zimperlich umgegangen und es halt alles ausgehalten ;-)

Mittlerweile bin ich natürlich ohne Unterstützung unterwegs und hab mir gerade ein neues Enduro bestellt!
Rocky Mountain Slayer!!

Grüsse
Dani


Respekt! super leistung! da wird sich mein kunde aber freuen so was zuhören! viele dank für die Infooo =)
 

linus93

linus
Dabei seit
7. August 2006
Punkte Reaktionen
-1
Ort
köln
Moin, hab zwar keine massiven Gewichts Probleme, aber mit 110 kg auch nicht leicht, fahre knapp einen Jahr nen Capra von Yt aus ALU. Nehme das Rad sehr hart ran. Neben ruppigen Touren gehts auch in den Bikepark und es wir auch mal als Trialrad genutzt. (Bin nach 8 Jahren Trial und Dirt doch mal Erwachsen geworden). Habe bis jetzt noch keine Probleme. Er wird ja nicht direkt große Drops und weite Sprünge machen und bis dahin ist er bestimmt schon was leichter ;) Weiß nur nicht ob dann vllt. ein Dämpfer mit Stahlfeder/Titan sinn macht. Fahre 25% Sag und bin mit dem Luftdruck am Limit.
 
Dabei seit
28. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
412
Ähm Cheetah :lol:

ich würde einfach robuste Freeride Teile verbauen. Das wird schon halten.Freeride Rahmen, Saint, Zee, DH-Lenker und Felgen usw. Kein Schrott, kein Leichtbau und auch kein Cheetah*

*alles nur persönliche Meinung
 
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
413
Servus,

vielen dank für die ratschläge!

Lösung des problems war ein DIY tag =) wir haben das sitzrohr was gebrochen ist einfach mit stahl verstärkt und zusammen geschweißt =) jetzt fährt das electro giant wieder und wir können die ersten 20 kilo in angriff nehmen!
 
Oben