Enduro Laufrad

Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Habe ein paar Fragen, will endlich von meinem völlig unterdimensionierten hinteren Laufrad (19mm Breite und 5mm Schnellspanner :rolleyes:) weg. Zum einen, da ich mir mehr Stabilität wünsche, zum anderen, da mir ständig diese Drecks-Schnellspanner verbiegen oder auch brechen.

Kriege ich in meinen Hinterbau eine 10mm Steck bzw. Schraubachse rein? Hinterbaubreite ist 135mm.
Würde gerne diese Felge mit einer Sixpack 10mm Schraubachse kombinieren.

Sollte doch eigentlich funktionieren, oder? Freue mich auch über andere Vorschläge,
eine laute Nabe wäre übrigens top, mich nervt es langsam der leiseste in unserer Gruppe zu sein :lol:.
 

HinxundKunx

Ignorant
Dabei seit
28. Juli 2013
Punkte Reaktionen
252
da mir ständig diese Drecks-Schnellspanner verbiegen oder auch brechen.
hast du dich mal grundlegend mit der handhabung einer schnellspannachse auseinander gesetzt?
ich befürchte nämlich, dass du bei der montage irgendetwas falsch machst, wenn dir die dinger ständig brechen und verbiegen.

das teil mit den 5mm durchmesser ist nur zum spannen gedacht. darauf lastet nicht das gewicht des rades. das lastet auf der achse. das ist das teil, durch welches der schnellspanner geschoben wird. dieses hat am hinterrad 10mm durchmesser. weswegen auch eine 10mm schraubachse in deine 10mm ausfallenden passt.
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Gebrochen ist die Achse an sich noch nicht, da habe ich mich vielleicht etwas unverständlich ausgedrückt. Es ist "nur" der Schnellspannhebel gebrochen, dadurch dass ich etwas unsanft im Steinfeld hängen geblieben bin. Verbiegen tut sich eben das Gewindeende gerne, auf dem das "Plastikröllchen" sitzt. Ich weiß im Grunde genommen schon, wie man einen Schnellspanner bedient, natürlich nicht mit kompletter Gewalt zu ballern, sondern nur handfest.
Aber danke für den Hinweis, stimmt die Achse an sich nimmt ja eben die Belastung auf und nicht nur der Schnellspanner.


Was die Frage stellt, ob eine 10mm Schraubachse dann überhaut lohnenswerte Steifigkeitsvorteile im Vergleich zum 9mm Schnellspanner bringt?
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.406
Was die Frage stellt, ob eine 10mm Schraubachse dann überhaut lohnenswerte Steifigkeitsvorteile im Vergleich zum 9mm Schnellspanner bringt?

Das ist nicht die Frage, sondern für was die Gabel ausgelegt ist. Fakt ist, dass es genügend Schnellspanner gibt, die auch hohe Kräfte vertragen, auch wenn dies nicht notwendig ist.
Das Problem mit dem abgebrochenen Hebel sollte sich in 99% der Fälle vermeiden lassen, in dem du den Hebel nach oben parallel zur Gabel ausrichtest. Sollte der Schnellspanner eine Ausrichtung nciht zulassen, solltest du ihn gegen einen tauschen der das kann.
 
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
105
Was die Frage stellt, ob eine 10mm Schraubachse dann überhaut lohnenswerte Steifigkeitsvorteile im Vergleich zum 9mm Schnellspanner bringt?

Kommt drauf an welches Rad du fährst - bei meinem Stahl-HT wohl kaum, bei einem Fully wird´s schon deutlich merkbar sein (glaube ich halt, weiß ich aber nicht aus gesicherter Quelle).

Kein Ahnung was bei dir noch so alles am Hinterrad dranhängt.
 

HinxundKunx

Ignorant
Dabei seit
28. Juli 2013
Punkte Reaktionen
252
Das ist nicht die Frage, sondern für was die Gabel ausgelegt ist.
Habe ein paar Fragen, will endlich von meinem völlig unterdimensionierten hinteren Laufrad (19mm Breite und 5mm Schnellspanner :rolleyes:) weg. Zum einen, da ich mir mehr Stabilität wünsche, zum anderen, da mir ständig diese Drecks-Schnellspanner verbiegen oder auch brechen.

Kriege ich in meinen Hinterbau eine 10mm Steck bzw. Schraubachse rein? Hinterbaubreite ist 135mm.
Würde gerne diese Felge mit einer Sixpack 10mm Schraubachse kombinieren.

Sollte doch eigentlich funktionieren, oder? Freue mich auch über andere Vorschläge,
eine laute Nabe wäre übrigens top, mich nervt es langsam der leiseste in unserer Gruppe zu sein :lol:.
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
So, um nochmal die Frage zu stellen :D
Kann mir jemand ein stabiles, nicht all zu schweres (wobei Gewicht zweitrangig ist) Laufrad mit 135x10 mm empfehlen?
Schmerzensgrenze liegt bei etwa 200 Euro.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
8.185
Ort
Erfurt
die empfehlung das ne 10er schraubachse in die ausfallenden die für schnellspanner ausgelegt sind passt finde ich auch ordentlich daneben. die ausfallenden beim schnellspanner sind offen, das wäre mir viel zu heikel. die kräfte eines schnellspanner bekommt man mitner schraubachse nicht hin.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.492
Ort
Allgäu
die empfehlung das ne 10er schraubachse in die ausfallenden die für schnellspanner ausgelegt sind passt finde ich auch ordentlich daneben. die ausfallenden beim schnellspanner sind offen, das wäre mir viel zu heikel. die kräfte eines schnellspanner bekommt man mitner schraubachse nicht hin.
Häh? Wo willst du denn sonst eine Schraubachse fahren wenn nicht in offenen Ausfallenden mit 10mm? Und natürlich bekommt man das mindestens genauso fest.
 

Tob1as

Talentfrei
Dabei seit
28. Januar 2010
Punkte Reaktionen
167
Ort
Saarlouis
Natürlich, und mehr bis der Arzt kommt : Steckachse
Das funktioniert sogar mit Riemen und Horizontalen Ausfallenden
Das war auch schon vor 3 Jahren so !

Edit: Ok, da war schon einer schneller und hat es besser zusammen gefasst.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
8.185
Ort
Erfurt
ich meine ein ausfallende wo nur ein loch drin ist, keine öffnung wie bei den üblichen ausfallenden für schnellspanner oder durchgehende achsen die nur mit muttern gesichert wird.
ich weiss schon was ne steckachse ist, keine angst.
 
Oben