Enduro Radl für Mädels?!

Dabei seit
30. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2
Liebe Community,

wir suchen für meine Frau ein neues Radl und ich hoff die weiblichen Leser und oder aber die Frauen von euch Jungs können uns dabei helfen.

Wie schaut meine Frau aus? 174cm, 60kg, 87cm Schrittlänge, kurze Arme für die Schrittlänge.

Welche Räder hat sie bisher ausprobiert? Mein Scott Ransom in L (29“) und 35mm Vorbau. Vom Federweg nutzt sie das Rad schon gut aus, ist ihr aber n Ticken zu Lang und Hoch . Giant Reign SX in M (27,5“). War ihr vom Gesamtpaket zu klein.

Wie soll das neue Rad aussehen? Nach den bisherigen Erfahrungen tendenziell ein 29er mit nem Reach um die 440. Federweg hinten 150-170mm. Wir wohnen in den Alpen und unsre Hometrails haben an die 800hm. 2-3 mal im Monat geht’s in den Bikepark. Das Jahr über hat sie immer mein Radl benutzt (wir haben 2 kleine Kinder, einer bleibt also immer unten) aber jetzt taugts ihr so sehr, dass sie ein eigenes möchte.

Unser/Mein Favorit wäre das Radon Swoop 10.HD (lieferbar ab Januar 21). Dann tausch ich die 38 Fox vom Swoop mit meiner 36 und mei Frau hätte ein 14kg leichtes Radl mit Top Ausstattung und ich wär auch glücklich.

Habt ihr noch andere Ideen und gibt’s Mädels die ein Swoop haben und berichten können?
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
211
Ort
München
SC Bronson oder Juliana Roubion. Sind halt beides 27,5. Juliana hat speziell auf niedrigere Körpergewichte abgestimmte Federelemente. 29er dann Hightower oder Maverick.

Die 170mm halte ich in den Alpen nicht für notwendig. Ich fahr mit meinem Hightower (160 -140) alles inklusive Bikepark problemlos. Die 170 merkst du spätestens beim Uphill auf den Hometrails negativ.
 
Dabei seit
30. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2
danke für den input!
das Liz hat ja hinten gerade mal 125mm(!) Federweg, ist also zu wenig. Das Remux mitm Hightower auch im Bikepark alles fahren kann glaub ich gern. Wenn jetzt die richtige Technik fehlt aber der Mut da ist,sollte das Radl schon genug Reserven haben, um auch mal im Flat zu landen.
Von den drei Santas würde nur das Hightower in Frage kommen, auch wenn das Preis/Leistungsvrehältnis für mich da nicht in Relation steht. Mit 176 und der Beinlänge würd ich jetzt nicht von niedriger Körpergröße sprechen, da braucht sie ja eigentlich kein spezielles Damenmodell a la Juliana. Die 170 merk ich bei meinem Ransom im Uphill kein bisschen. Dämpfer zu und gut ist. Da klettert das Bronson meiner Meinung (hatte es mal n Tag probehalber) nach um Welten schlechter.
Gibts noch andere Ideen?
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
211
Ort
München
Hightower und Maverick sind ja baugleich.
Sie ist halt mit 60kg nicht grad die schwerste und da gibt es oft Probleme ein gangbares Setup zu finden, da Räder bei Größe M-L eher auf 80, als auf 60kg ausgelegt sind. Hier hat Juliana eben spezielle Dämpfersetups um auch Größe mit niedrigem Gewicht kompensieren zu können. Gibt ja auch ein Maverick in L.


Ich bin einfach der Meinung, dass 170mm Federweg unnötig sind sofern man auch mal bergauf radeln will. Das Radon ist sicherlich ein gutes Rad für einen fairen Preis. Bedenke aber den fehlenden Flaschenhalter, sofern das von Belang ist.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
3.070
Ort
Albtrauf
danke für den input!
das Liz hat ja hinten gerade mal 125mm(!) Federweg, ist also zu wenig. Das Remux mitm Hightower auch im Bikepark alles fahren kann glaub ich gern. Wenn jetzt die richtige Technik fehlt aber der Mut da ist,sollte das Radl schon genug Reserven haben, um auch mal im Flat zu landen.
Von den drei Santas würde nur das Hightower in Frage kommen, auch wenn das Preis/Leistungsvrehältnis für mich da nicht in Relation steht. Mit 176 und der Beinlänge würd ich jetzt nicht von niedriger Körpergröße sprechen, da braucht sie ja eigentlich kein spezielles Damenmodell a la Juliana. Die 170 merk ich bei meinem Ransom im Uphill kein bisschen. Dämpfer zu und gut ist. Da klettert das Bronson meiner Meinung (hatte es mal n Tag probehalber) nach um Welten schlechter.
Gibts noch andere Ideen?
Sorry, ich wollte Liz ganz allgemein verlinken. Das Hail wäre das in Frage kommende.

 
Dabei seit
9. Juni 2019
Punkte Reaktionen
100
Also wenn wir uns schon im Preisbereich von SC bewegen, dann dürften die ~150€ für nen Custom-Tune auch nicht mehr so ins Gewicht fallen. Mit dem im Hinterkopf, ist die Auswahl bei der Größe eigentlich recht gut.

Canyon hat z.B. das Spectral speziell als Frauenmodell im Angebot. Das ist kompakter als das Männermodell da, laut Canyon, Frauen eher kürzere Arme haben :ka:

Ansonsten steht noch zur Auswahl:
YT Jeffsy sowohl in 27,5 als auch 29
Transition Scout für 27,5 und Sentinel für 29
Last Glen
Banshee Prime oder Rune
Intense Primer
etc...

Wenns erstmal nur um die Geo geht, empfehle ich immer bike-stats.
Die DB ist zwar nicht ganz vollständig aber man bekommt mal so einen groben Überblick.

 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
2.963
Wenn das Ransom in L zu groß war und das Reign SX 27,5 in M zu klein, dann würde ich mal was ganz verrücktes vorschlagen: Ransom in M oder Reign 29 in M mit 50er/55er Vorbau.
Reign 29
Reign 29
Reign SX 27,5Reign SX 27,5RansomRansomRansom
Ransom
MLMLM lowM highL lowL high
SITZROHRLÄNGE (mm)431464431464440440470470
SITZWINKEL76,4°76,4°72,0°72,0°75,0°75,5°75,0°75,5°
OBERROHRLÄNGE (mm)601640638658604,2602,7634,7633,2
STEUERROHRLÄNGE (mm)10011095115100100115115
LENKWINKEL64,6°64,6°64,0°64,0°64,5°65,0°64,5°65,0°
RADSTAND (mm)12201262121712401215,91214,41249,21247,8
KETTENSTREBENLÄNGE (mm)439439435435437,9436437,9436
TRETLAGERABSENKUNG (mm)27274422152215
STACK (mm)622631584602613,6609,8627,6623,4
REACH (mm)451488450464439,5445466,5472
ÜBERSTANDS-/DURCHSTIEGSHÖHE (mm)759781719745746,3736,5760,9751,6
VORBAULÄNGE (mm)4040404050505050
RADDURCHMESSER29"29"27.5"27.5"29"29"29"29"
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1.659
Ort
City Z
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
3.070
Ort
Albtrauf
Wenn das Ransom in L zu groß war und das Reign SX 27,5 in M zu klein, dann würde ich mal was ganz verrücktes vorschlagen: Ransom in M oder Reign 29 in M mit 50er/55er Vorbau.
Reign 29
Reign 29
Reign SX 27,5Reign SX 27,5RansomRansomRansom
Ransom
MLMLM lowM highL lowL high
SITZROHRLÄNGE (mm)431464431464440440470470
SITZWINKEL76,4°76,4°72,0°72,0°75,0°75,5°75,0°75,5°
OBERROHRLÄNGE (mm)601640638658604,2602,7634,7633,2
STEUERROHRLÄNGE (mm)10011095115100100115115
LENKWINKEL64,6°64,6°64,0°64,0°64,5°65,0°64,5°65,0°
RADSTAND (mm)12201262121712401215,91214,41249,21247,8
KETTENSTREBENLÄNGE (mm)439439435435437,9436437,9436
TRETLAGERABSENKUNG (mm)27274422152215
STACK (mm)622631584602613,6609,8627,6623,4
REACH (mm)451488450464439,5445466,5472
ÜBERSTANDS-/DURCHSTIEGSHÖHE (mm)759781719745746,3736,5760,9751,6
VORBAULÄNGE (mm)4040404050505050
RADDURCHMESSER29"29"27.5"27.5"29"29"29"29"
Bleibt die Frage, ob sich bei diesen Rädern die Federelemente gut einstellen lassen für 60 Kg. Wenn die Hersteller der speziellen Damenvarianten gewissenhaft arbeiten (Giant, Santa Cruz...), sollte das berücksichtigt sein. Bei manchen dieser "Damenmodelle" scheint es aber eher um Farben, Sattel und Griffe zu gehen.
Auch Scott hat ja die Contessa-Varianten. Z.B. das Contessa Ransom

 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
2.963
Bleibt die Frage, ob sich bei diesen Rädern die Federelemente gut einstellen lassen für 60 Kg. Wenn die Hersteller der speziellen Damenvarianten gewissenhaft arbeiten (Giant, Santa Cruz...), sollte das berücksichtigt sein. Bei manchen dieser "Damenmodelle" scheint es aber eher um Farben, Sattel und Griffe zu gehen.
Auch Scott hat ja die Contessa-Varianten. Z.B. das Contessa Ransom

In Größe M? Da sehe ich nicht so dass Problem, die werden schon nicht auf Fahrer mit 100kg ausgelegt sein. Wenn die 60kg morgens nackig auf der Waage stehen, sind das nachmittags auf einer Tour mit Rucksack, Helm, Schonern und Wasserflasche am Bike auch eher 66-68kg und damit doch theoretisch voll in der M-Zielgruppe. Wir reden hier ja nicht von 40 oder 120kg...
 
Dabei seit
30. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2
die bikestats Seite kannte ich bis dato nicht, merci dir für den Tip!
Kurze Rede langer Sinn, es wird ein Norco Sight Custom Aufbau in M und 29". Bin über den Gehring Twins Blog aufs Sight gestoßen und hab zufällig n Norco Händler 5km weg von uns gefunden. Der hatte eins in M und es war Liebe auf den ersten Blick. Alle Parts nehm ich von meinem alten Radl, bis auf die Laufräder. Da schwank ich zwischen den M1900 und den Ex1700....
 
Dabei seit
9. Juni 2019
Punkte Reaktionen
100
die bikestats Seite kannte ich bis dato nicht, merci dir für den Tip!
Kurze Rede langer Sinn, es wird ein Norco Sight Custom Aufbau in M und 29". Bin über den Gehring Twins Blog aufs Sight gestoßen und hab zufällig n Norco Händler 5km weg von uns gefunden. Der hatte eins in M und es war Liebe auf den ersten Blick. Alle Parts nehm ich von meinem alten Radl, bis auf die Laufräder. Da schwank ich zwischen den M1900 und den Ex1700....
:daumen: cooles Teil, wäre es bei mir auch fast geworden.

Wenn's nicht unbedingt DT Swiss Laufräder sein müssen, dann sind die Newmen SL A.30 oder Fun Works Amride bestimmt auch interessant und vor allem deutlich leichter.
 
Dabei seit
30. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2
Die Newmen hab ich gefrustet abgegeben, nachdem der Freilauf nach 2 Wintern in Folge nicht mehr ging und ich sie einschicken musste.. Angeblich war immer Dreck drinnen, vielleicht weil ichs Radl nur ein mal die Woche gewaschen hab ;) Das man fürs selbst servicen auch nochn spezielles Tool braucht, fand ich auch schlecht.
Von Fun Works hab ich ehrlich gesagt noch nie was gehört, den Laufradsatz gibts ja aber zu nem Hammer Preis. Werd mir die mal genauer anschaun, Danke!
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.675
Ort
Allgäu
Schau dir mal die Hunt Laufräder an die hier im Privateer 141 Test erwähnt wurden.
PL, Gewicht und wohl 3° Einrastwinkel für kleines Geld.
Die Naben scheinen aber nicht beliebt zu sein, was ich so bei Pinkbike gelesen habe.

Bin selbst am überlegen damit die E1900 ab zu lösen am HT.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3.303
Ort
Innsbruck
Wie kommt es, dass hier einige davon ausgehen, dass M Rahmen anders abgestimmte Federelemente hätten als L oder XL Rahmen?

Mag sein, dass es da Ausnahmen gibt..aber 99% der Hersteller werden da von S bis XXL den gleichen Tune verbauen (leider).

Ein Damen Modell ist ggf. Anders abgestimmt im im Vergleich zum Herrenmodell.
Aber beide sind sicherlich über alle Größen identisch

Bitte gerneHersteller zeigen, bei denen das so wäre, dass der Dämpfer Tune von der Größe abhängt. Viele können das nicht sein.
 
Dabei seit
30. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2
....
Bitte gerneHersteller zeigen, bei denen das so wäre, dass der Dämpfer Tune von der Größe abhängt. Viele können das nicht sein.
Da sprichst du nen wichtigen Punkt an! Unter anderem deshalb haben wir uns auch fürs Norco Sight entschieden. Da hat jede Rahmengröße nicht nur andere Reach Werte, auch Sitzwinkel Kettenstrebenlänge etc sind anders von S zu XL. Ich glaub das Norco da schon nen guten Weg einschlägt. Und dann haben die noch dieses "Ride Aligned" (oder so) System.Du tippst deine Größe, Gewicht und Fahrkönnen ein, und die App sagt dir, wieviel Tokens du mit wieviel PSI fahren sollts, wieviel Spacer du unterm Vorbau haben solltest etc. Nenn es Custom Tune für Arme wenn du magst :D
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1.659
Ort
City Z
Mag sein, dass es da Ausnahmen gibt..aber 99% der Hersteller werden da von S bis XXL den gleichen Tune verbauen (leider).
Also wenn man z.B. bei bike-discount ein Radon bestellt, kann man da auch das Gewicht angeben für das Dämpfersetup. Ein richtiger Händler, also so mit Shop, sollte dasselbe auch nach Kunde anpassen.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
3.070
Ort
Albtrauf
Also wenn man z.B. bei bike-discount ein Radon bestellt, kann man da auch das Gewicht angeben für das Dämpfersetup. Ein richtiger Händler, also so mit Shop, sollte dasselbe auch nach Kunde anpassen.
....wenn sich das dann nicht darauf beschränkt, den halbwegs passenden Druck reinzupumpen um 25% Sag zu erreichen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da mit Tokens oder sonstwas experimentiert wird (beim "normalen" Händler sicher auch nicht für die Erstauslieferung).
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1.659
Ort
City Z
Das kann gut sein, dass man die besser gezielt darauf anspricht. Sollte der Händler das von selber machen, dann ist es jedenfalls ein guter.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3.303
Ort
Innsbruck
Also wenn man z.B. bei bike-discount ein Radon bestellt, kann man da auch das Gewicht angeben für das Dämpfersetup. Ein richtiger Händler, also so mit Shop, sollte dasselbe auch nach Kunde anpassen.

Druck, Spacer und die Einstellung der Knöpfe ist aber eben Setup und nicht der Tune.

Wenn zB die Shims auf der HSC für einen 60kg Fahrer viel zu stramm sind, kannst du mit den anderen Parametern machen was du magst, das bleibt immer Mist.

Und genau das ist ja das, was ich meine: der S Rahmen hat in 99% den gleichen RS/Fox/Whatever Tune wie der XXL Rahmen.
Daher verstehe ich nicht, warum hier im Thread so oft davon geschrieben wurde, dass die kleinen Größen angepasste Federelemente hätten. Das ist schlicht nicht so.

Bei Propain kann man zB wählen. Bei anderen, selbst teuren Marken, ist es aber fix über alle Größen der gleiche Tune
 
Oben