Enduro Reifen für spitze, scharfe Felsen (Kroatien etc.) gesucht

Dabei seit
17. Juli 2008
Punkte Reaktionen
42
Ort
Nürnberg
Hi,

ich fahre im September nach Kroatien in den Urlaub und möchte da gerne u.a. biken. Nun ist das Gelände dort ja völlig anders als bei uns. Vor allem steinig. Und diese dann auch noch spitz und scharfkantig.
Derzeit fahre ich tubeless mit Maxxis Dissector, MaxxTerra, Exo Protection in 29x2.4 mit 1,7 bar hinten und 1,5 bar vorne. Keine Inserts.
Jetzt bin ich am überlegen mir direkt Reifen mit stärkerer Karkasse raufzuziehen um nicht direkt nach den ersten Metern einen Platten zu bekommen. Ob das Sinn macht? Unsinnig ist es vielleicht nicht, aber ob es wirklich notwendig ist? Zumal man ja derzeit bei der Reifenwahl sehr eingeschränkt ist.
Ich hätte eigentlich gerne Schwalbe Magic Mary Super Gravity mit Addix Ultra Soft vorne und Big Betty Super Gravity Addix Soft hinten. Beide finde ich aber nirgends. Alternativ wäre Conti Der Baron wieder verfügbar, aber ob der von der Karkasse her "reicht"?

Wie seht ihr das hinsichtlich des üblichen Geländes in Kroatien? Habt ihr Empfehlungen, die zur Zeit auch erhältlich sind?

Beste Grüße
Dennis
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Julianse

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Julianse

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.440
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche
Hi,

ich fahre im September nach Kroatien in den Urlaub und möchte da gerne u.a. biken. Nun ist das Gelände dort ja völlig anders als bei uns. Vor allem steinig. Und diese dann auch noch spitz und scharfkantig.
Derzeit fahre ich tubeless mit Maxxis Dissector, MaxxTerra, Exo Protection in 29x2.4 mit 1,7 bar hinten und 1,5 bar vorne. Keine Inserts.
Jetzt bin ich am überlegen mir direkt Reifen mit stärkerer Karkasse raufzuziehen um nicht direkt nach den ersten Metern einen Platten zu bekommen. Ob das Sinn macht? Unsinnig ist es vielleicht nicht, aber ob es wirklich notwendig ist? Zumal man ja derzeit bei der Reifenwahl sehr eingeschränkt ist.
Ich hätte eigentlich gerne Schwalbe Magic Mary Super Gravity mit Addix Ultra Soft vorne und Big Betty Super Gravity Addix Soft hinten. Beide finde ich aber nirgends. Alternativ wäre Conti Der Baron wieder verfügbar, aber ob der von der Karkasse her "reicht"?

Wie seht ihr das hinsichtlich des üblichen Geländes in Kroatien? Habt ihr Empfehlungen, die zur Zeit auch erhältlich sind?

Beste Grüße
Dennis
Warum nicht Maxxis Exo+/DD, wenn Du eh schon Maxxis fährst?
 
Dabei seit
17. Juli 2008
Punkte Reaktionen
42
Ort
Nürnberg
Ja wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber man probiert ja auch gerne mal was neues ;-)

Mit dem Kenda HellKat habe ich tatsächlich schon vorher geliebäugelt, aber der scheint in 29 Zoll in AGC Karkasse auch nirgends lieferbar zu sein :(
 

nanananaMADMAN

what goes up, must come down
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
1.926
Alternativ wäre Conti Der Baron wieder verfügbar, aber ob der von der Karkasse her "reicht"?
Hätte eher für den Kaiser Protection Apex (oder gleich Gummibär, du wünscht dir vorne Ultra Soft) plädiert, weil ich Kroatien als eher trocken und hart (der Boden) in Erinnerung habe, war allerdings noch nie mit Rad da.
Hat den schon jemand zwecks Karkassenstabilität und Schnittschutz in ähnlichem Geläuf getestet? Wobei es halt auch Steine sind...solange du nicht auf Korallen oder Schiefer fährst, wird es kein Unterscheid wie Tag und Nacht zu den Alpen sein. :ka:

Die Gewichtsregion des Onza ist mit 1400g halt schon ne Ansage, was willst denn im Urlaub so machen?
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
516
Ort
Würzburg
Hi,
Derzeit fahre ich tubeless mit Maxxis Dissector, MaxxTerra, Exo Protection in 29x2.4 mit 1,7 bar hinten und 1,5 bar vorne. Keine Inserts.
Jetzt bin ich am überlegen mir direkt Reifen mit stärkerer Karkasse raufzuziehen um nicht direkt nach den ersten Metern einen Platten zu bekommen. Ob das Sinn macht? Unsinnig ist es vielleicht nicht, aber ob es wirklich notwendig ist? Zumal man ja derzeit bei der Reifenwahl sehr eingeschränkt ist.

Hey,
ich war erst die vergangen beiden Wochen in Kroatien unterwegs,
Reifen 29x2,4 Maxxis DHR II Exo vorne und hinten 29x2,4 Rekon Exo+ MaxxTerra (Orbea OEM Version).
Dazu noch 26x2,3 DHR II Exo und uralter Nobby Nic hinten.
Jeweils Tubeless, ohne Inserts mit 1,6/1,8 Bar VR/HR.
Ergebnis: Nichts, total unaufällig
Es kommt natürlich darauf an wo und was du fahren willst.
Wir waren eher Tourenlastig unterwegs, haben aber auch einiges an Trails mitgenommen.
Gerade die Südspitze von Istrien bietet da doch einiges.

Aufällig war, das auch echt Viele mit Cross Country Fullys und entsprechend leichten Reifen unterwegs waren.
So richtig felsig wird es eher an der Küste, der Rest war eher trocken und sandig.
Wohin soll es denn gehen? Das macht schon einen großen Unterschied.
 
Dabei seit
17. Juli 2008
Punkte Reaktionen
42
Ort
Nürnberg
Das beruhigt mich etwas. Wir sind am Anfang recht weit südlich auf der Insel Hvar und arbeiten uns dann nach Norden durch. Am Ende gibts vllt noch einen Stop auf Krk, südliche Küste. Trail/Bikepark Rabac wäre eine Adresse sowie evtl. Touren mit Guide in den übrigen Regionen.
Vielleicht verzichte ich doch auf neue Reifen und probiere es mit meinen Exo Dissector MaxxTerra.
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
516
Ort
Würzburg
Trail/Bikepark Rabac wäre eine Adresse sowie evtl. Touren mit Guide in den übrigen Regionen.
Schöne naturbelassene Trails, aber kein "Park" in dem Sinne.
Fand die Strecken aber nicht so belastend für die Reifen, einen Besuch aber auf jeden Fall wert.
Wir haben allerdings nicht den Shuttle des ansässigen Ladens in Anspruch genommen,
war auch eher ein kurzfristiger Besuch von der Ostküste aus her.
Den Dissector hätte ich als Alternative am Hinterrad dabei gehabt;)
 
Dabei seit
18. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
125
Ort
Würzburg
Also um Pula rum bin ich auch schon mit Schwalbe Racing Ray und Racing Ralph gefahren und hatte entweder Glück oder es ist nicht so schlimm.
Pass aber auf dass du dein Bike nicht auf spitzen komischen Pflanzen parkst - das ist einem Teil meiner Gruppe passiert 😃
 
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
320
Wir sind aktuell noch in Istrien unterwegs, letztes Jahr hatte ich Conti Baron drauf und war sehr zufrieden, in diesem Jahr Schwalbe MM und BB. Auf den scharfkantigen Felsen greifen beide Paarungen gut, auf dem Schotter auf Fels waren die Conti deutlich besser, beim Schlamm der roten, tonhaltigen Erde sind die Schwalbe ein Graus.
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
5.019
IMG_20210730_114521_4.jpg

Kaiser Projekt nach 1 Monat hinten auf dem trailbike. Ist noch gut fahrbar, hat aber schon einige cuts die 1-2 mm tief reingehen. Hält vermutlich noch bis Ende August durch.
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
5.019
Glaub das ist der Leichtere. Ist schnell einer meiner Lieblinge geworden, kann nämlich so ziemlich alles ziemlich gut. Außer spitze Steine, die mag er nicht so besonders. Und unter 2 Bar darf ich ihn auch nicht lassen. Schätze Mal es waren bisher ca. 40.000 Tiefenmeter 🤟
 
Oben