Enduro-Reifen

Dabei seit
18. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
46
Hallo in die Runde,

dieses Jahr bin ich Vorne Hellcat in AEC und hinten Pinner in AGC gefahren.

Hat auch im Sommer einen guten Job gemacht.

Mir ist aber stark aufgefallen das ich deutlich weniger Luft fahren muss damit ich mit dem Reifen zurecht komme.
20-24psi mit Schlauch, nie eine Panne gehabt.

Jetzt wo es sehr kalt ist wird der Reifen noch härter und macht mir dann keinen Spaß mehr.
Das war jetzt schon immer sehr anstrengend mit dem geringen Luftdruf die Hometrails hoch zu fahren (~40km , +1000hm)

Der Reifensatz ist abgefahren und daher stelle ich mir auch die frage was als nächstes rauf kann für den Winter.

Ich habe noch 2x Pinner in ATC hier. Die sollen eine deutlich weichere Karkasse haben und sich besser am Untergrund anschmiegen.

Soll ich die aufziehen oder lieber was anderes versuchen?
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
606
Ich würde es zumindest testen, wenn‘s nicht zu nass ist….
Ich hab mir wegen der Kenda extra so‘n Luftdruck Test Dingen besorgt, weil ich dachte meine Standpumpe spinnt…
Fahre vorne 1 und hinten 1,1 Bar.
Und finde es im Wald super. Bei Steinen und gröber dann 1,6 und 1,8bar.
Grüße
 
Dabei seit
12. November 2021
Punkte Reaktionen
2
Sorry wenn ich das weiter vorne überlesen haben sollte - aber wo kauft ihr denn eure Kenda reifen? Bei meinen üblichen Quellen finde ich die gar nicht, oder nur mit sehr eingeschränkter Auswahl. Habe mir die Reifen schon öfter angeschaut und würde gerne sowohl die Enduro als auch die Trail Modelle mal antesten. Danke!
 

DOKK_Mustang

panta rhei
Dabei seit
20. Juli 2014
Punkte Reaktionen
1.196
Sorry wenn ich das weiter vorne überlesen haben sollte - aber wo kauft ihr denn eure Kenda reifen? Bei meinen üblichen Quellen finde ich die gar nicht, oder nur mit sehr eingeschränkter Auswahl. Habe mir die Reifen schon öfter angeschaut und würde gerne sowohl die Enduro als auch die Trail Modelle mal antesten. Danke!
Schaust du hier:
 
Zuletzt bearbeitet:

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
1.947
Ort
Reutlingen
Sorry wenn ich das weiter vorne überlesen haben sollte - aber wo kauft ihr denn eure Kenda reifen? Bei meinen üblichen Quellen finde ich die gar nicht, oder nur mit sehr eingeschränkter Auswahl. Habe mir die Reifen schon öfter angeschaut und würde gerne sowohl die Enduro als auch die Trail Modelle mal antesten. Danke!
Was brauchst du denn? Ich hätte noch einen nagelneuen Hellkat ATC in 27,5x2,4.




Sascha
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
3.357
Kendas kannst von mir auch haben zum Testen, 1 Bier / Stück + Versandkosten

* Kenda Hellcat ATC 29“ x 2,6“ nur paar mal am 3t Rad gefahren, sicher noch 85%, wenngleich ihm der Kanin Schotter auf 4 Touren gut zugesetzt hat

* Kenda Hellcat EMC 27,5" x 2,6" ... letzten Sommer gefahren, aber für Rahmen zu fett ... ca 80-85% eher mehr Restprofil
 
Dabei seit
18. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
46
Sorry wenn ich das weiter vorne überlesen haben sollte - aber wo kauft ihr denn eure Kenda reifen? Bei meinen üblichen Quellen finde ich die gar nicht, oder nur mit sehr eingeschränkter Auswahl. Habe mir die Reifen schon öfter angeschaut und würde gerne sowohl die Enduro als auch die Trail Modelle mal antesten. Danke!
Ich habe sie vor kurzem bei bike24 bestellt.
 
Dabei seit
12. November 2021
Punkte Reaktionen
2
Was brauchst du denn? Ich hätte noch einen nagelneuen Hellkat ATC in 27,5x2,4.




Sascha
Danke Sascha, habe leider nur 29er :)
Kendas kannst von mir auch haben zum Testen, 1 Bier / Stück + Versandkosten

* Kenda Hellcat ATC 29“ x 2,6“ nur paar mal am 3t Rad gefahren, sicher noch 85%, wenngleich ihm der Kanin Schotter auf 4 Touren gut zugesetzt hat

* Kenda Hellcat EMC 27,5" x 2,6" ... letzten Sommer gefahren, aber für Rahmen zu fett ... ca 80-85% eher mehr Restprofil
Stark, danke! Den Hellkat 29er würd ich dir tatsächlich gern abnehmen... kriegst PN :)
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
606
Also Baron ist da und hinten montiert.
Das Gummi ist weicher als das der Kenda Hellkat ATC, die Seitenstollen sind breiter abgestützt, und die Mittelstollen sind etwas kürzer, aber nicht viel…
Ich kann morgen sehr gerne mit ordentlichem Druck auch noch mal die Stollen messen.
Wenn alles klappt bin ich morgen fahren und würde mich danach noch mal mit nem Fahreindruck zurückmelden.
Grüße
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
720
Ort
Westpfalz
Bin eben die erste richtige Baron Runde (nur vorne!) auf meinen Hometrails gefahren, gefällt mir sehr gut. Wird jetzt mein Winter-Vorderreifen der Wahl am Jeffsy 27.
Bin jetzt 95% Waldwege und Trails gefahren, da fiel mir der Rollwiderstand nicht negativ auf. Vll täuscht meine Erinnerung, aber ich finde ihn vorne was das angeht weniger invasiv als den Kaiser im Wald.
Einlenkverhalten und Grip in allen Schräg- und weniger Schräglagen gefällt sehr!
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
606
Ich war noch nicht fahren, leider! die spontane Booster Impfung hat's verhindert.
Aber gemessen habe ich...
Immer Laufstrecken Gummi Oberkante Stollen.

Baron
Mittelstollen: 4mm
Außen auch

Kenda reifen schon etwas am Vorderreifen gefahren...
Mittelstollen: 4,7mm
Außen: 5,2mm
Grüße
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
1.947
Ort
Reutlingen
Bin heute bei Schneeverhältnissen mit Butcher T9 GridGravity vorne und Kenda Nevegal2 hinten eine Tour gefahren und war von beiden Reifen sehr angenehm überrascht.
Nachdem der Hellkat ATC vorne bei den Temperaturen/Verhältnissen nicht wirklich der Hit war (habe ja jetzt gelernte, das ATC die härtere Gummimischung hat im Vergleich zum AGC/AEC), habe ich ihn gegen den noch in der Ecke liegenden Butcher getauscht. Die 1300irgendwas Gramm hätte ich mir nie freiwillig drauf gezogen. Aber, der ist echt geil vorne. Und hinten hätte ich nie gedacht, dass der Nevegal bei den Verhältnissen so viel Grip hat. Genial.
Blöd nur, dass ich unterschiedliche Hersteller nicht mag. :wut:
Muss ich wohl mal nach einem Eliminator oder Purgatory Ausschau halten. Oder eben Hellkat AEC.



Sascha
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.146
Ort
bei Heidelberg
Nachdem es diesen Herbst/Winter bislang eine einzige lustige Matschpartie gibt, schaue ich gerade nach einem neuen Vorderreifen.
Den WTB Verdict habe ich auf dem Schirm, allerdings scheint er derzeit so gut wie nirgends lieferbar zu sein. Auf der Produktseite ist auch nur noch ein Typ aufgeführt, der Verdict "Wet" scheint aus dem Programm genommen worden zu sein. Hatte jemand mal den Vergleich zwischen dem neuen Verdict (W010-0903) und dem alten Verdict Wet (W010-0799)? Letzteren gäbe es zumindest noch vereinzelt zu kaufen, allerdings will ich auch nicht unbedingt einen reinen Matschreifen.

Normalerweise wäre ich wieder zu meinem Baron zurückgegangen, aber das Bike steht auf 2,6" Reifen, und beim 2,6er Baron sollen die Stollen ja kleiner sein als beim 2,4er. 👍
Der Hillbilly in 2,6 würde mir sonst noch einfallen, aber den gibts anscheinend auch nur in der alten Blck Dmnd Ausführung, die Entsprechung in der überarbeiteten Grid Gravity Karkasse gibt es nur noch in 2,3"? Gut, Grid Trail dann wohl auch wieder in 2,6", aber einen 850g Reifen mag ich eigentlich nicht mehr.
 
Dabei seit
22. Mai 2011
Punkte Reaktionen
399
Ort
Ettlingen
Mir wär kein Matschreifen in 2,6 bekannt. Macht ja auch wenig Sinn, da du ja zum harten Boden nach unten willst um Haftung zu bekommen. Breit schwimmt auf.

Dirty Dan kannst dir noch anschauen. Der Super DH wiegt auch nur soviel wie die Marry in SG.
Keine Ahnung was Schwalbe sich da gedacht hat... hab hier zwei aus 2021 liegen, sind von 1330g auf 1280g Werksangabe runter und liegen weiterhin bei 1400+g.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.146
Ort
bei Heidelberg
Mir wär kein Matschreifen in 2,6 bekannt. Macht ja auch wenig Sinn, da du ja zum harten Boden nach unten willst um Haftung zu bekommen. Breit schwimmt auf.

Dirty Dan kannst dir noch anschauen. Der Super DH wiegt auch nur soviel wie die Marry in SG.
Keine Ahnung was Schwalbe sich da gedacht hat... hab hier zwei aus 2021 liegen, sind von 1330g auf 1280g Werksangabe runter und liegen weiterhin bei 1400+g.
Ich hatte ja gesagt, ich will eigentlich keinen dedizierten Matschreifen. Die sind mir etwas zu unberechenbar auf den Steinen und Wurzeln, die sich hier mit dem Matsch abwechseln.

Bei der Mary hatte ich bislang nur den Vergleich zwischen 2,35" und Baron 2,4", und da fand ich den Baron schon deutlich besser fahrbar in tiefem Boden als die Magic Mary. Die Mary war quasi mein Trockenreifen, der Baron der für die Schlechtwettersaison.

Hat jemand den Verdict eigentlich mal ausgemessen? Er wird zwar mit 2,5" angegeben, aber das kann ja irgendwie alles heißen zwischen 58mm und 64mm. 🙄
In der Reifenbreitendatenbank ist nur der Verdict Wet eingetragen.
 
Oben Unten