Enduro-Touren im Aosta-Tal

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Res

    Res

    Dabei seit
    04/2002
    Plane gerade meinen Bike-Urlaub 2016. Aktuelle Ziel-Region: Aosta-Tal.. Dort möchte ich ein paar All-Mountain-/Flow-Touren unter die Stollen nehmen. Am liebsten in einer geführten Gruppe, da ich solo bin und mich nicht mit Navigation rumschlagen will.

    Weiss jemand Rat? Hat jemand Tips?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. KarinS

    KarinS

    Dabei seit
    08/2004
    versuch's mal bei Aosta Freeride. Fabrizio ist ein super netter Typ, die bieten geführte Touren mit Shuttle an.
     
  4. Beach90

    Beach90 ...fühlt flow

    Dabei seit
    12/2003
    Hey Res,
    wir haben dieses Jahr ein Trailcamp im Aostatal gescoutet. Eine Wahnsinnsregion! In der kommenden Woche wird die Seite auf unserer Page fertig und die Buchung geöffnet. Schau doch mal vorbei :daumen:
    http://www.trailacademy.de/#!aostatal/c3nl
     
  5. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. Carsten

    Carsten Moderator Forum-Team

    Dabei seit
    11/2000
  7. Sebel

    Sebel Zuvielbremser

    Dabei seit
    04/2011
    Keine Ahnung, ob Du deine Planung schon abgeschlossen hast, aber ich würde auch die Jungs von http://www.aostavalleyfreeride.com/ empfehlen. Die Touren werden perfekt an einen angepasst, und auch gerne für Lau noch um ein paar Höhenmeter verlängert, wenn sie sehen, dass man Spaß hat.
    Ich war mit Edo und Frabizio unterwegs, beide super nett und aktive oder ehemalige Downhillracer. Das Augenmerkt liegt bei denen aber wirklich auf Touren und nicht auf Techniktraining. Klar geben sie beim Fahren gerne Tipps, aber die Ausfahrt fühlt sich eher so an, als würde man eine Runde mit seinen Kumpels drehen anstatt mit einem Bikeguide... ich fands perfekt!
    Und im Gegensatz zu den anderen Anbietern sind es halt Locals, die sicher ein paar echte Schmankerln im Gepäck haben.

    Von dem Versante Sud Guide würde ich abraten. Den hatte ich auch dabei, die Touren die ich gesehen habe, waren alle sehr CC lastig mit viel Asphalt und Schotter dabei.
     
  8. Res

    Res

    Dabei seit
    04/2002
    Hallo,
    Musste im 2016 meinen Aosta-Trip aus gesundheitlichen Gründen leider verschieben. Dafür steht er dieses Jahr wieder auf dem Program.
    Freeride Aosta habe ich angefragt. Das Problem ist: ich bin alleine und müsste so EUR 250 pro Tag zahlen. Ich erwarte ja nichts gratis, aber das sprengt das Budget doch ein wenig.
    Gibt es noch andere Guides? Oder ev. lokale Bike-Shops die jemanden empfehlen könnten?
     
  9. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Habe jetzt nicht nachgeschaut, aber haben die nicht ein vorformuliertes Wochenprogramm?
    Also jeden Tag eine andere Tour, bei der du dich anschließen kannst.
    Natürlich bist du im September dann schon Off-Season, was die Preise erklären könnte.
     
  10. Res

    Res

    Dabei seit
    04/2002
    Danke für den Hinweis. Habe beim letzten Mal nichts gesehen. Gerade eben nochmals gecheckt, aber unter ‚our adventures‘ lässt sich z.Zt. nichts aufrufen. Werde das in den nächsten Tagen weiter versuchen.
    Bin um weitere Tips sehr dankbar.
     
  11. Aosta Freeride hatte in den 9 tagen im August einen Tag ausgebucht und einen Tag vier Leute sonst nichts. Ist für mich im Vergleich zu allen anderen italienischen Gebieten überteuert. Auch Taxi ist im August ein Problem gewesen. Wenn du die Openstreetmap nimmst oder bei der Schweizer Zeitschrift ride auf der Homepage schaust (meist schwerere Touren mit gute Beschreibung ohne gpx) findest du viele tolle Touren.
     
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Res

    Res

    Dabei seit
    04/2002
    Danke für den Tip. Habe vor zwei Tagen geschrieben, aber noch keine Antwort erhalten.
     
  14. Ich glaube Facebook geht schneller.