Enduro Trails Lago Maggiore - Italien (Cannero)

Wristbreaker

Lrrr ruler of Omicron Persei 8
Dabei seit
28. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
65
Standort
Ilmenau
Hey,
ich bin Ende Oktober eine Woche am Lago Maggiore, genauer auf der italienischen Seite in Cannero.
Ich werde mein Enduro mitnehmen und würde von dort gerne einige Touren unternehmen, am liebsten stark traillastig und bergab gerne sehr anspruchsvoll, an flowigen Passagen störe ich mich aber auch nicht.

Ich habe bereits per Google und hier im Forum gesucht, finde jedoch größtenteils Informationen zur Schweizer Seite oder extrem alte und CC-lastige Threads. Auch die Supertrail-Map oder die Singletrailmap decken dieses Gebiet nicht ab.

Hat jemand Tips oder ganze Routen für mich? Eine Anlaufstelle in der Nähe, z.B. ein Szene-Radladen oder ähnliches würde mir auch schon weiter helfen, ich bin mir sicher dort könnte man mir viel zeigen.

Ich war leider noch nie dort und kenne die Gegebenheiten nicht. Am liebsten wäre mir, wenn ich vor Ort aufs Rad steigen und losrollen könnte. Die Schweizer Seite ist vermutlich so schwer zu erreichen, oder?

Vielen Dank im Vorraus!
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
4.248
http://www.extrememtb.ch/de/index.php

gibt die Seite doch noch, war vor bald 10 Jahren mal da und hatte 2-3 von Alfio´s Touren gefahren. Die Seitentäler haben sausteile Hänge!
Monte Carza, Monte Cargiago...

Kauf dir eine gute Militärkarte, da gibt es noch viel zu entdecken!

@ thory hat auf seiner Seite auch einen Bericht gehabt, wo er das Tal da hinter dem Berg (am Mt. Zeda oben links lang) erforscht hat. Finde ich grad nicht.
Auch @ marco (Marco Toniolo) kennt sich dort wohl bestens aus, schau auf seiner Seite oder im von ihm betriebenen mtb-forum.it nach itinerari .
 
Zuletzt bearbeitet:

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
12.303
Standort
Ammersee
Vom Rother-Verlag soll es einen ganz brauchbaren MTB-Reiseführer für den Comer See geben.
Wie weit westlich die Touren daraus reichen, können Dir die Autoren bestimmt sagen.
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
1.092
Standort
Aalen
Touren am Monte Tamaro findest Du auch in meinem Buch.
Die Gegend um Cannobio ist auch super. Da bist mit Cannnero schon mal nicht falsch.
Die Schweizer Zeitschrift RIDE hat auch ab und zu was drin. Die Touren findet man mit etwas Geschick alle im Internet.
Tipp: Luckas Stöckli kennt sich da unten auch sehr gut aus... Er bietet dort auch geführte Touren an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Caprista

Lerne den Schmerz als Freund zu begrüßen!
Dabei seit
27. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
0
Von Trarego aus (oder noch weiter oben bei San Eurosia) kannst Du über Il Colle nach Cannero über ausgeschilderte Wanderwege. Vor Ort gibt es die Karte No.58 von Cartine Zanetti, da sind etliche Wanderwege eingezeichnet. Vor zwei Jahren gab es zwischen S.Agata (direkt oberhalb von Cannobio) und Ronco eine angelegte Freeridestrecke, die ich durch Zufall gefunden habe. Ob die noch existiert, muss Du selbst mal schauen. Es gibt auch ein kleines Büchlein von Gianni Vitelli und Claudio Massarenti über Mountainbiken in Cannobio und Cannero, die Touren sind allerdings recht Uphill-lastig. Eine schöne, nicht allzuschwere Tour ist auch die von Spoccia nach Cannobio auf dem "Borromea", einer Jahrhunderte alte Handelsstraße die durch das Cannobinotal führt. Ansonsten, try and error :)) Viel Spaß und poste mal, wenn Du noch was Schönes entdeckt hast!
 

Wristbreaker

Lrrr ruler of Omicron Persei 8
Dabei seit
28. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
65
Standort
Ilmenau
Hey,
super, danke für die vielen Antworten, das hilft mir auf jeden Fall weiter!
Ich hatte schon befürchtet, dass ich auf die Schweizer Seite muss, das wäre etwas umständlich gewesen, aber das klingt ziemlich gut alles.
Ich werde euren Tipps im Netz mal nachgehen und mir sonst einfach eine gute Karte zulegen und versuchen ein paar der beschriebenen Sachen zu finden.
Ich komme aus dem DH Bereich und bin deshalb ordentlichen DH Trails nicht abgeneigt, bin aber früher auch CC gefahren, also sträube mich auch nicht vor richtigen Anstiegen.

Wenn jemand weitere Informationen hat, nur raus damit :)
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
3.313
Von Trarego aus (oder noch weiter oben bei San Eurosia) kannst Du über Il Colle nach Cannero über ausgeschilderte Wanderwege. Vor Ort gibt es die Karte No.58 von Cartine Zanetti, da sind etliche Wanderwege eingezeichnet. Vor zwei Jahren gab es zwischen S.Agata (direkt oberhalb von Cannobio) und Ronco eine angelegte Freeridestrecke, die ich durch Zufall gefunden habe. Ob die noch existiert, muss Du selbst mal schauen. Es gibt auch ein kleines Büchlein von Gianni Vitelli und Claudio Massarenti über Mountainbiken in Cannobio und Cannero, die Touren sind allerdings recht Uphill-lastig. Eine schöne, nicht allzuschwere Tour ist auch die von Spoccia nach Cannobio auf dem "Borromea", einer Jahrhunderte alte Handelsstraße die durch das Cannobinotal führt. Ansonsten, try and error :)) Viel Spaß und poste mal, wenn Du noch was Schönes entdeckt hast!
Gibt es zu Dir Strecke von Spoccia nach Cannobio eine GPS Datei? Bin evtl. in 2 Wochen dort, Freunde haben ein Haus direkt oben in Spoccia.
 

Caprista

Lerne den Schmerz als Freund zu begrüßen!
Dabei seit
27. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
0
Salve! Habe da keine GPS-Daten, die sind aber auch nicht nötig, da der "Borromea" mit der entspr. Wanderwegnummer gut ausgeschildert ist. Es gibt sogar einen extra Flyer - schau mal im Touristenbüro auf der Promenade in Cannobio (Fährbootanleger), ich meine, da gab's die. Man fährt da eigentlich eine Höhenlinie lang, mit moderaten ups and downs. Gegen Ende werden dann noch ein paar Höhenmeter vernichtet, weiter oben gibt's auch mal einige Stufen/Treppen oder Spitzkehren. Es gibt so etwa auf halbem Wege eine Gabelung, an der Du links recht steil nach oben musst. Geradeaus kommst Du nach kurzer Zeit zu einem renovierten Rustico, da geht's dann nicht mehr weiter. Schöne Zeit und ride on, ride on!
 
Dabei seit
9. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
trialhausen
Einfach die passenden sulertrailmals und die swiss singletrailmaps besorgen....hat da haufenweise trails die lohnenswert sind.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
3.313
Danke euch auf jeden Fall, allerdings hab ich etwas umdisponiert, es geht nach Latsch und Nauders anstatt Lago Maggiore.
 

Wristbreaker

Lrrr ruler of Omicron Persei 8
Dabei seit
28. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
65
Standort
Ilmenau
Ich bin jetzt am Lago, habe mir aber leider vor 4 Wochen zum 3. mal mein linkes Handgelenk gebrochen und bin deshalb nur zu Fuß unterwegs.

Komplett durch Zufall habe ich mich mit meinem Bruder verlaufen auf einer Route die er geplant hatte, und wir sind auf einen mega guten, ausgeschilderten Enduro Trail gestoßen. Das war eine schöne Überraschung. Es handelt sich hierbei wohl um diesen Trail:
http://www.extrememtb.ch/de/itinerari/carza.php
Es lag teilweise sehr viel Laub, aber absolut fahrbar und überall waren große gelbe Schilder einer MTB-Schule. Wir sind fast den kompletten Trail hochgelaufen und er ist super abwechslungsreich, zwischendrin ein flaches Tretstück mit spaßigen Elementen, oben und unten steil und steinig aber immer wieder sehr flowige Parts.
Es ist super angenehm zu erreichen, die Asphaltstraße ist gut steil, aber beständig und auch die Schotterpiste später ist fahrbar. Sollte man definitiv auschecken wenn man dort ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
541
Ich hole den fünf Jahre alten Thread mal wieder hoch.

Ich werde in den nächsten Jahren sehr oft in der Gegend um Cannero und Trarego sein, und leider hat sich in besagten fünf Jahren nicht viel in Sachen dokumentierte Routen getan. Ich finde auf den einschlägigen Seiten leider nur ziemlich viele Asphaltstrecken, die genannten Tipps hier im Thread werde ich mal abarbeiten. Spontan habe ich mir immer gedacht Richtung Mt. Zeda zu fahren und dann mal diverse abzweigungen zu testen. Ist hier jemand über die aktuelle Lage im Bilde?
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
541
Bin jetzt drei Tage um den Monte Carza rumgegurkt, auf den Weg nach oben gibt es diverse Einstiege zu knackigen Strecken. Der Monte Carza selbst wird auch von zwei MTB Strecken geschnitten - also, es gibt schon was zu tun, habe mir die dichte wesentlich geringer vorgestellt. Mein Favorit: Strecke 13 mit Einstieg zwischen Cheglio und Monte Carza bis runter nach Viggiona.

Die Wanderwege werde ich nicht mehr angehen. Habe mich an zwei versucht (Viggiona - Picassone und Alpe Lumine - Trarego), die waren mit Steintreppen und losen Geröll bei einem Gefälle von 15 - 25% für mich zu hart.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
541
Heute ist richtiges Schietwetter, also Pause, war gestern mal ein wenig unterwegs.

Auf halber Strecke von Viggiona zum Monte Carza gibt es eine kleine Schotterstrasse Richtung Piazza del Pozzo, die bin ich mal runter. Eine Haarnadelkurve vorher bergauf ist übrigens der Einstieg zur MTB13. Die Abzweigung ist mit diversen Wanderrouten Schildern gekennzeichnet, hier den Weg zurück Richtung Viggiona folgen. Ist ein Wanderweg der über weite Strecken fahrbar ist, hauptsächlich Geröll und Steinplatten. Dank Herbst eben komplett mit Laub bedeckt, also abundzu doch lieber mal schieben. Interessant war der Einstieg zu einem MTB Trial kurz vor dem Ende der Wanderroute in Viggiona. Bin den mal abgelaufen, ist eine anspruchsvolle Strecke mit Drops und ohne Chickenline. Leider auch komplett mit Laub bedeckt, war mir zu unsicher und bin die Wanderroute weiter. Mir kamen gegen Ende drei Enduro Mopeds entgegen, klärt wohl die Herkunft der enormen Spurrillen auf

IMG_20201014_124204.jpg


Ein sehr spassigen Trail gibt es jedoch von Trarego (südlichster Parkplatz, am Fuss des Ortes) an das nördliche Ende von Cannero. Zwar auch ein Wanderweg und hauptsächlich Geröll und Steine, aber kein Laub, gut gepflegt und Extrem machbar. Gibt sogar ein Strava Segment dafür zu meiner Überraschung.

Alle Trails jedoch nur mit Muskelkraft zu erreichen, keine Lifte, keine Shuttles anywhere. Fahre morgrn wieder, bin aber in drei Wochen wieder hier.
 
Dabei seit
9. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
trialhausen
Würde Dir die Gegend rund um Stresa empfehlen. Da findet sich einiges was vernünftig zu fahren ist.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
541
Hoi, Stresa ist uns zu südlich. Und ich denke es gibt um den Monte Carza herum, bis nach Domodossola noch einiges zu entdecken - der ist immerhin vor unserer Haustür. Gibt es um Stresa herum etwas was man gesehen haben muss?
 
Dabei seit
9. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
trialhausen
Kommt drauf an was man Sehenswürdig ansieht . Gibt genügend Videomaterial zu den Trails am Matarone.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
541
Du meinst den Mottarone? Naja, danke für... den Tip mal bei YouTube zu schauen, dafür aind Foren und Erfahrungsberichte da:daumen:
 
Oben