Enduro World Series 2021: Pugin und Moir sichern sich die Gesamtwertung

Enduro World Series 2021: Pugin und Moir sichern sich die Gesamtwertung

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMC9jZmRmZDkyYy03YWY3LWMwMzAtYmFiOS0wZWExYmQzYWVkOGQuanBlZw.jpeg
Am vergangenen Wochenende fand im schottischen Tweed Valley das Finale der diesjährigen Enduro World Series statt. Hier gibt's den Rennbericht und alle Ergebnisse!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Enduro World Series 2021: Pugin und Moir sichern sich die Gesamtwertung

Habt ihr die ganze Enduro World Series-Saison verfolgt?
 

spümco

schmierfink
Dabei seit
18. April 2004
Punkte Reaktionen
331
Das gleiche Schicksal wie Richy Rude ereilte übrigens auch Slavomir Lukasik, den schnellsten Privateer der EWS, der so noch auf Platz 11 der Gesamtwertung gelandet ist - echt starke Leistung, mal sehen welches Team ihn sich schnappen wird...
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte Reaktionen
2.070
Hier sieht man bei 7:17 gut wie Richie das Tor auslässt. Meines Erachtens ist der daraus resultierende Zeitvorteil nicht größer als eine Sekunde.
Von daher hätte es eine Zeitstrafe von sagen wir 60Sekunden oder von mir aus 2 Minuten auch getan. Deshalb komplett disqualifiziert zu werden ist schon weit hergeholt.
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte Reaktionen
677
Ort
Erfurt
Hier sieht man bei 7:17 gut wie Richie das Tor auslässt. Meines Erachtens ist der daraus resultierende Zeitvorteil nicht größer als eine Sekunde.
Von daher hätte es eine Zeitstrafe von sagen wir 60Sekunden oder von mir aus 2 Minuten auch getan. Deshalb komplett disqualifiziert zu werden ist schon weit hergeholt.
Schau Dir mal alle Videos bei Pinkbike, Instagram und die Zusammenfassung von GMBN an.
Rude hat insgesamt 3 Gates ausgelassen, und die waren sowas von glasklar zu erkennen.
Keine Ahnung wie man darauf kommen kann so daran vorbei zu fahren???
So blöd kann man nicht sein!
Da hat er ganz klar absichtlich versucht sich einen Vorteil zu verschaffen und daher eine gerechte abschreckende Strafe bekommen...
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
925
Hier sieht man bei 7:17 gut wie Richie das Tor auslässt. Meines Erachtens ist der daraus resultierende Zeitvorteil nicht größer als eine Sekunde.
Von daher hätte es eine Zeitstrafe von sagen wir 60Sekunden oder von mir aus 2 Minuten auch getan. Deshalb komplett disqualifiziert zu werden ist schon weit hergeholt.
Manchmal entscheidet 1sec über Sieg oder Niederlage. Beim Skifahren bist auch raus wennst das Tor nit kriegst. Und der Rude hat im Vorfeld schon zumindest ein Mal abgekürzt (durchs Tape) wo dann nichts passiert ist. Gibt davon auch ein Video, damals war er aber nur um Platz 25 rum, darum hats wohl keinen interessiert. Von dem her find ich das jetzt ganz in Ordnung so.
 
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
4.080
Mir ist Rude nicht unbedingt sympathisch mit seiner Flaschen-Geschichte, ich würde ihm trotzdem unterstellen, das nicht aktiv entschieden zu haben, so doof ist wirklich niemand das im Zielbereich vor den ganzen Zuschauenden zu machen.

Ich kann mir eher vorstellen, dass das ein einfacher Automatismus war. Jahrelang am Tape orientiert und dann steht da plötzlich so ein affiges Tor mitten drin. Warum braucht's das, lässt sich die Kurve nicht einfach enger tapen und fertig ist der Lack?
Nach einer langen Stage mit Sternchen vor den Augen kurz vor dem Schlusssprint hätte ich das auch gut verkacken können, bin aber auch kein Profi. :D

Freu mich für Pugin und Moir - konstant (und) schnell durch die ganze Saison.
Cool auch, wie Maes sich wieder reingekämpft hat.
 

Livanh

Chief Armchair
Dabei seit
30. Mai 2001
Punkte Reaktionen
1.027
Ort
Xibalbá
Hier sieht man bei 7:17 gut wie Richie das Tor auslässt. Meines Erachtens ist der daraus resultierende Zeitvorteil nicht größer als eine Sekunde.
Von daher hätte es eine Zeitstrafe von sagen wir 60Sekunden oder von mir aus 2 Minuten auch getan. Deshalb komplett disqualifiziert zu werden ist schon weit hergeholt.
Und dann wiederholt sich das ganze zufällig an Stellen, an denen kein Zuschauer steht und filmt.
Die Stelle war sauglatt, wurde angesagt wie die Tore zu fahren sind. In welchem Sport fährt man NICHT durch die Tore?

Kann schon sein, dass Rude im Renneifer eine vorher bekannte Stelle auf einmal anders fährt. Aber sowas darf sich halt bei einem Rennformat, das nicht komplett überschaubar und somit kontrollierbar ist nicht einschleifen. Gerade bei Leuten die ihre "Pause" im Coronajahr verbracht haben und gerade erst wieder am Start sind.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.815
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Er ist doch Profi, das schon echt dumm...sorry aber kann man nicht anders sagen. Drei Tore lässt doch nicht zufällig aus als jemand, der um den Titel kämpft. Aber hat sicher aber auch Ausreden wie das es nicht seine Flasche war. So einen braucht der Sport offensichtlich nicht.

Moir, grandios!!! Cooler Typ und tolle Leistung.
Schade das Hill so abgehängt wurde. Wobei mit Motor läuft es ja
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte Reaktionen
2.070
Manchmal entscheidet 1sec über Sieg oder Niederlage. Beim Skifahren bist auch raus wennst das Tor nit kriegst. Und der Rude hat im Vorfeld schon zumindest ein Mal abgekürzt (durchs Tape) wo dann nichts passiert ist. Gibt davon auch ein Video, damals war er aber nur um Platz 25 rum, darum hats wohl keinen interessiert. Von dem her find ich das jetzt ganz in Ordnung so.
Mir und wahrscheinlich den meisten wäre lieber gewesen die Uhr hätte den Wettkampf entschieden und nicht die UCI.
Der Vergleich mit dem Skifahren hinkt. Da ist man über Jahre die Tore gewöhnt und weiss genau was passiert wenn man eins nicht bekommt. Wenn du Jahrelang nur nach Tape fährst ist das was anderes.

Zumal das Rulebook für Abkürzen Zeitstrafen vorsieht (von mind 10Sekunden), Die Disqualifizierung ist Maximalstrafe für besonders schwere Fälle, der meiner Meinung nach hier nicht vorlag.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.815
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Mir und wahrscheinlich den meisten wäre lieber gewesen die Uhr hätte den Wettkampf entschieden und nicht die UCI.
Der Vergleich mit dem Skifahren hinkt. Da ist man über Jahre die Tore gewöhnt und weiss genau was passiert wenn man eins nicht bekommt. Wenn du Jahrelang nur nach Tape fährst ist das was anderes.

Zumal das Rulebook für Abkürzen Zeitstrafen vorsieht (von mind 10Sekunden), Die Disqualifizierung ist Maximalstrafe für besonders schwere Fälle, der meiner Meinung nach hier nicht vorlag.
Das abkürzen nach Verlassen der Strecke, und das abkürzen durch auslassen von drei Toren sind 2 paar Schuhe, zumal nicht 1 Tor versehentlich war, sondern 3 vorsetzlich.
Und nur falls du es nicht weißt, Rude ist Vollprofi, denkst nicht er sollte die Regeln kennen? ( Okay in Anbetracht seiner Vorgeschichte dürfen Zweifel erlaubt sein). Andere kannten sie auf jeden Fall.
Klarer Fall von selbst Schuld und ins Abseits geschossen.
 
Dabei seit
9. August 2007
Punkte Reaktionen
2.013
Ort
Zürich
Gehört die Pro Stage eigentlich zu Geamatwertung von dem Wochenende? Oder ist die komplett separat gewertet?
Wenn sie separat ist dann finde ich die Disqualifikation echt hart.
Das mit der Zeitstrafe stelle ich mir recht schwierig in der Umsetzung vor. Müsste man theoretisch ja jeden Verstoss separat bewerten... Rude hat sicher nicht viel Zeit gespart aber es gibt auch Stellen an denen man ganze Sektionen auslassen könnte... Oft dann halt auch nicht gefilmt was eine Entscheidung fast unmöglich macht.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.815
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Jetzt brauche ich aber als jemand der das nur sporadisch verfolgt Hintergrundinfos zur Flasche, ist das vergleichbar mit dem Abou-Chaker Prozess?
Ganz kurz, es war laut ihm nicht seine falsche, indirekt hat er damit jemand anderen beschuldigt auch zu dopen und konnte ja nix für das das Zeug in der falsche seines Gegners war, woraus er aber getrunken hat
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.198
Ort
Hamburg
Oha, Richie hat gleich drei Tore ausgelassen? :lol:

Also vorweg mal zu Richie, ich war ihm gegenüber ob der Dopingnummer auch eher negativ voreingenommen, aber (in der letzten oder vorletzten Runde, weiß nicht mehr genau) hatte Jack sich eine Felge krumm gehauen und hat versucht diese zwischen zwei Stages wieder gerade zu dengeln, und da hat (auch) Richie ihm versucht zu helfen. Was ein sympathischer Zug war, finde ich, dem direkten Konkurrenten in der Meisterschaft zu helfen. Er ist zudem auch ein richtig guter Fahrer, aber Jack war ihm diese Saison zumeist halt leicht über. Kein Wunder so gesehen, daß Richie alles versucht hat rauszuholen, auch wenn er hier wortwörtlich über die Grenzen gegangen ist.


Die Disqualifikation empfand ich deutlich überzogen, hatte aber nur das eine ausgelassene Tor in der offenen Wiesenkurve kurz vorm Ziel gesehen. Zu diesem Zeitpunkt kann ich mir gut vorstellen daß man komplett offen ist, und sowas unabsichtlich passiert. Dann wäre eine Zeitrafe angemessen gewesen. Wenn er das jedoch absichtlich gemacht hat, finde ich die Disqualfikation absolut gerechtfertigt und nachvollziehbar.
 

Livanh

Chief Armchair
Dabei seit
30. Mai 2001
Punkte Reaktionen
1.027
Ort
Xibalbá
Mir und wahrscheinlich den meisten wäre lieber gewesen die Uhr hätte den Wettkampf entschieden und nicht die UCI.
Der Vergleich mit dem Skifahren hinkt. Da ist man über Jahre die Tore gewöhnt und weiss genau was passiert wenn man eins nicht bekommt. Wenn du Jahrelang nur nach Tape fährst ist das was anderes.

Zumal das Rulebook für Abkürzen Zeitstrafen vorsieht (von mind 10Sekunden), Die Disqualifizierung ist Maximalstrafe für besonders schwere Fälle, der meiner Meinung nach hier nicht vorlag.
Und Tore gibts beim Enduro nicht oder was. Selbst ich als Laie der inzwischen alle paar Jahre max. 1 Rennen fährt hat genau so Absperrungen schon erlebt. Tape an der einen Stelle und Tore an der Anderen und es ist einfach keine Frage wie sowas zu fahren ist.
Laut Jessie Melamed wurde auch nochmalv bekannt gemacht wie das zu fahren ist, weil nachgefragt wurde.

 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.690
Freut mich dass Moir es trotz Verletzung geschafft hat, und Jesse ist auch cool. Der ist über die letzten Jahre immer besser geworden und inzwischen auch konsistent in der Leistung. Das hat sich gelohnt.

Das mit Rude, nun ja, ist ja nicht der erste Topfahrer der sich dieses Jahr durch eigene Doofheit aus dem Wettbewerb schießt. MVDP lässt grüßen.

Mir und wahrscheinlich den meisten wäre lieber gewesen die Uhr hätte den Wettkampf entschieden und nicht die UCI.
Der Vergleich mit dem Skifahren hinkt. Da ist man über Jahre die Tore gewöhnt und weiss genau was passiert wenn man eins nicht bekommt. Wenn du Jahrelang nur nach Tape fährst ist das was anderes.

Zumal das Rulebook für Abkürzen Zeitstrafen vorsieht (von mind 10Sekunden), Die Disqualifizierung ist Maximalstrafe für besonders schwere Fälle, der meiner Meinung nach hier nicht vorlag.
Dass Tore möglich sind steht auch im Rulebook, das ein Profi eigentlich auswendig kennen sollte. Dazu gab es vor dem Rennen ein Rider Briefing in dem explizit die Tore beschrieben wurden (laut Jesse Melamed).

Nein. Die vorgesehene Strafe fürs Nichteinhalten der Strecke ist Disqualifikation. Nur wenn der Fahrer unabsichtlich von der Strecke abkommt "kann" das in eine Zeitstrafe umgewandelt werden. Das EWS Rulebook ist da sehr klar und unmissverständlich:
Therefore, any rider trying to save time by choosing a line that lies outside of the defined trail will be disqualified. The Commissaire or Race Director may choose, in exceptional circumstances, to apply a time penalty instead of a DSQ to a rider found to have cut the course without intention.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2.447
Ort
Hessen
Und Tore gibts beim Enduro nicht oder was. Selbst ich als Laie der inzwischen alle paar Jahre max. 1 Rennen fährt hat genau so Absperrungen schon erlebt. Tape an der einen Stelle und Tore an der Anderen und es ist einfach keine Frage wie sowas zu fahren ist.
Laut Jessie Melamed wurde auch nochmalv bekannt gemacht wie das zu fahren ist, weil nachgefragt wurde.

Ich habe mir das mal angeguckt, und meine bescheidene Meinung dazu ist das man sich bei diesen Umständen echt viel Mühe geben muss die Tore nicht zu erwischen :D Sieht man ja, wie es die Fahrer vorher aus der Kurve zieht. Aber mei, wer bin ich schon um über sowas zu urteilen, an seiner Stelle hätte ich mir aber angenehmere Stellen zum bewussten cutten rausgesucht.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.198
Ort
Hamburg
So gewaltig groß war der Vorsprung von Jack ja nun wahrlich nicht, als daß es solch Verzweiflungsaktionen unbedingt gebraucht hätte. Das war leider mehr als dämlich von Richie.
 
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
4.080
Was eigentlich noch wichtiger ist und viel zu wenig Beachtung findet ist das seriöse offizielle Bild des U21-Gesamtsiegers Jamie Edmondson:

Unbenannt.jpg

@Arne : vielleicht noch die Titel "Frauen U21" und "Männer U21" tauschen - Gender Gender. ;)
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    24,2 KB · Aufrufe: 29
Dabei seit
9. Juni 2005
Punkte Reaktionen
511
Ort
Eschborn
Ich finde es auch traurig, dass bei den U21 Männern nicht ein einziger aus der DACH-Region kommt. Ob der BDR das auch so sieht und der Jugendförderung mal etwas mehr Aufmerksamkeit schenkt?
 
Oben Unten