Enduro World Series – Kalender 2021: 6 Destinationen und 9 Rennen im nächsten Jahr!

Enduro World Series – Kalender 2021: 6 Destinationen und 9 Rennen im nächsten Jahr!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMi8wX1RPTl9Ucm9waHlPZk5hdGlvbnNfMTktMDIyMzQuanBn.jpg
Pünktlich zum Jahresende stellt die EWS den Kalender für das Jahr 2021 vor. Mit neun Rennen ist dieser auf dem Papier der größte bisher – allerdings verteilen sich diese auf nur sechs Orte, von denen nur einer außerhalb Europas liegt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Enduro World Series – Kalender 2021: 6 Destinationen und 9 Rennen im nächsten Jahr!
 
Dabei seit
28. Juni 2010
Punkte Reaktionen
154
Ort
Chemnitz
Schön wäre irgendwie wirklich ein Kalender der wirklich eine Enduro WORLD Series repräsentiert. Also zumindest auf jedem Kontinent(außer Antarktis) ein Event. Australien und Neuseeland haben komplett andere und geile Trails, Südamerika hat bestimmt noch mehr zu bieten als Chile, Nordamerika besteht doch auch aus mehr als Whistler und warum müssen in Europa 3 Events in Italien stattfinden? Was ist mit Nordeuropa oder auch mal Osteuropa? Kommt schon!!!

Ich denke mal, dass es dann auch für die Athleten interessanter ist
 
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte Reaktionen
228
Ort
Passeiertal (Meran)
Schön wäre irgendwie wirklich ein Kalender der wirklich eine Enduro WORLD Series repräsentiert. Also zumindest auf jedem Kontinent(außer Antarktis) ein Event. Australien und Neuseeland haben komplett andere und geile Trails, Südamerika hat bestimmt noch mehr zu bieten als Chile, Nordamerika besteht doch auch aus mehr als Whistler und warum müssen in Europa 3 Events in Italien stattfinden? Was ist mit Nordeuropa oder auch mal Osteuropa? Kommt schon!!!

Ich denke mal, dass es dann auch für die Athleten interessanter ist
Vieles WÄRE schön, aber aufgrund der aktuellen Situation schwer realisierbar. Diese Jahr hat man gesehen, wie schwierig das Reisen war und vermutlich wird 2021 lange Zeit ähnlich schwierig sein.

Die Athleten (und da zähle ich mich auch mal dazu) sind froh einfach Rennen fahren zu können, wo sie das dann tun ist zweitrangig.

Für alle Athleten, die nicht in einem großen Team sind, ist es sowieso schwierig die Logistik der Reisen zu planen und diese auch zu finanzieren. Nur wenige Fahrer im Enduro-Bereich werden genug verdienen, um es sich selbst bezahlen zu können.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
2.097
Ort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
La Thuile steht zum zuschauen auf der Liste, wollte zwar mal ne EWS 80 mitfahren, aber dafür fehlt mir mit Hausumbau und Baby die Zeit für.

Die Rennen sind wahrscheinlich fast alle in Europa damit die Fahrer nicht ständig in Quarantäne müssen - besonders die Australier haben ja dieses Jahr deswegen fast alle auf Starts verzichtet.
Ozeanien und Südamerika sind zudem immer in Wechsel bei der EWS vertreten.
Über weltweite Rennen kann man wohl eher 2022 nachdenken...
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1.211
Vollkommen verständlich, wenn weniger gereist werden soll.

Der 2021 Kalender ist ideal für die Privatfahrer, die Reisekosten aus der eigenen Tasche zahlen müssen und mehr als an einem Rennen teilnehmen wollen. Bei dem Italien Terminen kann man 4 EWS Runden in 3 Wochen fahren.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.553
Ort
Hessen
Schön wäre irgendwie wirklich ein Kalender der wirklich eine Enduro WORLD Series repräsentiert. Also zumindest auf jedem Kontinent(außer Antarktis) ein Event. Australien und Neuseeland haben komplett andere und geile Trails, Südamerika hat bestimmt noch mehr zu bieten als Chile, Nordamerika besteht doch auch aus mehr als Whistler und warum müssen in Europa 3 Events in Italien stattfinden? Was ist mit Nordeuropa oder auch mal Osteuropa? Kommt schon!!!

Ich denke mal, dass es dann auch für die Athleten interessanter ist
Und ne Gravity Etappe aufm Mond
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.944
Ort
Draußen
Enduro boomt ja nur noch in Europa. Anderswo ist man schon weiter und fährt Freehilldown und trailupcross

aber schön das sie sich in ligurien auf den Nachbarort konzentrieren. wird dann zu meiner Reisezeit in Finale nicht ganz so turbelig und langfristig wird es mehr Alternativen in der Bucht geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

FuzzyLogic

quick'n'dirty
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
240
aber schön das sie sich in ligurien auf den Nachbarort konzentrieren. wird dann zu meiner Reisezeit in Finale nicht ganz so turbelig und langfristig wird es mehr Alternativen in der Bucht geben.
Im Ernst? Im September ist in Finale so oder so die Hölle los (ok, ist es inzwischen ja ganzjährig- immer vorausgesetzt man kann überhaupt reisen) und von Pietra aus werden ja üblicherweise die gleichen Trails angefahren.

Insgesamt finde ich einen Kalender mit vorrangig europäischen Rennen 2021 aber gut, erhöht die Chance, dass einiges davon auch stattfindet.
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.944
Ort
Draußen
Ja im Ernst, war schon oft im September in Finale. Fand es immer sehr erholsam und nicht zu voll...aber das EWS-we war mir zu unruhig und die teilweise gesperrten Trail nervig. Bin ja kein Fan der am Trail steht und zuguckt...möchte lieber selbst biken.
 
Oben