Entscheidungshilfe für Unentschlossenen

Dabei seit
5. Juni 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo allerseits,

bei den vielen tollen Hilfestellungen zur Bike-Suche hier im Forum, wollte ich auch mal nach der ein oder anderen Empfehlung fragen, weil ich noch ziemlich unentschlossen bin was ich nehme.
Bisher hatte ich Canyon ins Auge gefasst, weil ich häufiger in Koblenz bin, auch wenn ich eigentlich in Karlsruhe wohne.

Bei Canyon hab ich vor ein paar Tagen das Grand Canyon 9, Größe M mit 29" Reifen Probe gefahren und war wirklich sehr angetan. https://www.canyon.com/de-de/mounta...n-9/2621.html?dwvar_2621_pv_rahmenfarbe=BK/GY

Die Bremsen mit den kurzen Hebeln und die Schaltung, mit der man auch mal mehrere Gänge aufeinmal schalten kann, haben mich zusätzlich begeistert.

Weil das gute Stück erst wieder ab August verfügbar ist, hab ich mich noch ein wenig umgesehen und mit dem Thema beschäftigt. Deswegen tendiere ich mittlerweile sogar mehr dazu mir ein Fully zuzulegen und wegen der Verfügbarkeit, muss es auch kein Canyon sein. Ich würde eigentlich ganz gern in den nächsten Wochen loslegen, will mir aber auch nicht einfach irgendein Bike holen.

Zu mir:

  • Anfänger
  • 1,75cm groß
  • 72kg schwer
  • Hauptsächlich möchte ich damit jeden Tag ca. 10km (einfache Strecke) zur Arbeit fahren.
  • Jetzt bin ich aber auch ein Typ, der gerne mal spontan abseits von Wegen fahren möchte und Trails bzw. S0-S1 sehen auch interessant für mich aus.
  • Außerdem plane ich auch Radtouren auf ganz normalen Radwegen zu fahren und mir dafür einen Gepäckträger für das Stallelrohr anzuschaffen - auch damit ich mit dem Bike einkaufen fahren kann.
Budget habe ich bis ca. 3000€ für das Bike zur Verfügung.

Beste Grüße und
Tschau Kakao 😊
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.785
Ort
München
Servus,

Jetzt bin ich aber auch ein Typ, der gerne mal spontan abseits von Wegen fahren möchte und Trails bzw. S0-S1 sehen auch interessant für mich aus.
wenn das Canyon passt wäre es dafür sehr gut geeignet. Alternativ das Ghost Nirvana in M, und dieses etwas aufrüsten.
Bei mehr Gefallen an Trails auch mal das Radon Cragger anschauen.
Hauptsächlich möchte ich damit jeden Tag ca. 10km (einfache Strecke) zur Arbeit fahren.
dafür,
Gepäckträger für das Stallelrohr anzuschaffen - auch damit ich mit dem Bike einkaufen fahren kann.
und dafür würde ich anstatt ein Fully, ein zweites Bike kaufen...Trekkingrad o.ä.

Bei deinem Budget also 1.800€ für's Touren/Trail MTB als HT.
Und 1.200€ für die Arbeit, Einkaufen, Radwege.
 
Dabei seit
5. Juni 2021
Punkte Reaktionen
1
Servus,


wenn das Canyon passt wäre es dafür sehr gut geeignet. Alternativ das Ghost Nirvana in M, und dieses etwas aufrüsten.
Bei mehr Gefallen an Trails auch mal das Radon Cragger anschauen.

dafür,

und dafür würde ich anstatt ein Fully, ein zweites Bike kaufen...Trekkingrad o.ä.

Bei deinem Budget also 1.800€ für's Touren/Trail MTB als HT.
Und 1.200€ für die Arbeit, Einkaufen, Radwege.
Danke schön sebhunter,

mir wäre eigentlich ein Bike für alles lieber, zwei sind mir irgendwie zu viel 😅
Findest du ein Fully ist too much für mich?
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.103
Ort
Olching
Danke schön sebhunter,

mir wäre eigentlich ein Bike für alles lieber, zwei sind mir irgendwie zu viel 😅
Findest du ein Fully ist too much für mich?
Ein 3.000 Euro Rad steht nach dem Einkauf nicht mehr dort, wo Du es abgestellt hast.
Ein MTB ist eher ein Sportgerät. Für Deinen Anspruch würde ich eher zum Gravelbike greifen. Eventuell sogar sowas wie Bergamont Grandurance RD7, Rose Backroad Randonneur etc.
 
Dabei seit
9. September 2020
Punkte Reaktionen
239
Gerade zum Einkaufen und Pendeln sind "normale" Trekkingräder oder entsprechend ausstattbare Hardtails einfach viel praktischer als ein Fully: deutlich günstiger (-> je nach Stadt und Diebstahlsrisiko nicht zu verachten!) und normale Gepäckträger sind meines Wissens nach belastbarer als Sattelstützengepäckträger. Dazu kommt, dass gerade im Winter Schutzbleche voller Länge und Beleuchtung für den Alltag praktisch sind, im Gelände aber eher störend sein können...
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.785
Ort
München
mir wäre eigentlich ein Bike für alles lieber, zwei sind mir irgendwie zu viel 😅
...wenn du mal Spaß an Trails gefunden hast, auch nur einfache, wirst ein Trailbike, egal ob HT oder Fully, wollen...damit macht aber Asphalt, Forstwege, Arbeitsweg und Einkaufen keinen Spaß.
Zwei Bikes, auch drei Bikes haben schon Vorteile, wenn das Budget da ist....
Findest du ein Fully ist too much für mich?
Für S0-S1 ist das imho to much...zumal dann nicht mehr 2 Bikes gehen😉
 
Dabei seit
5. Juni 2021
Punkte Reaktionen
1
Das Trek x caliber hat bereits eine Vorbereitung für Gepäckträger, Schutzbleche und Fahrradständer. Vielleicht auch eine Option
Wow das ist ziemlich cool und es hat irgendwie alles was ich möchte!
Vielen Dank für den Vorschlag und vielen Dank euch allen dafür, dass ihr mir geholfen habt 😊
 
Oben