• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Entwurf 3 fach Cree im kompaktem MCR 11 Gehäuse

Dabei seit
22. August 2007
Punkte für Reaktionen
185
ich habe Lasvegasbill vor nem halben Jahr mal angeschrieben.. aber keine Antwort erhalten.. ein Arbeitskollege hats vor ein paar Wochen probiert.. ebenso tote Hose :-(

Ich hätte nämlich sonst auch noch 1-2 Stück genommen... bin immernoch seeehr zufrieden damit :)
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
755
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Ich hatte ihn auch vor ein paar Wochen freundlich angeschrieben. Gleiches Ergebnis :(

ich habe Lasvegasbill vor nem halben Jahr mal angeschrieben.. aber keine Antwort erhalten.. ein Arbeitskollege hats vor ein paar Wochen probiert.. ebenso tote Hose :-(

Ich hätte nämlich sonst auch noch 1-2 Stück genommen... bin immernoch seeehr zufrieden damit :)
 
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
23
Standort
near Guttenberger Forest
Hallo Leute,

ich überlege, meine BP945 in Rente zu schicken(er hat eh sein Leben ausgehaucht) und mir eine Akkupack konfektionieren zu lassen. Rein von euren Erfahrungswerten, wie lange dürfte eine 4-Fach XP-G R5 Grisu mit einem 7,2 V, 6,4Ah Akku laufen wenn die LEDs mit 1000mA betrieben werden?

Habt ihr evtl. einen Vorschlag für den Bezug eines richtig leistungsfähigen Akkus und des dazugehörigen Ladegeräts. Es darf auch ein wenig Geld kosten(für den Akku bin ich schon bereit bis 90 EUR zu gehen).

Mein Erfahrung hat leider gezeigt: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Alex
 
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
6
War der Von Akku.net?
Dort bekommst du vernünftige Akkus.

Wenn du bei 7,4V bleibst (und die LEDs mit 1A versorgst) kannst du die Kapazität deines Akkus durch zwei teilen und du hast in etwa die Akkulaufzeit in Stunden.
Also in deinem Beispiel 6,4Ah/2(A)=3,2h
 
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
23
Standort
near Guttenberger Forest
War der Von Akku.net?
Dort bekommst du vernünftige Akkus.
Nö, der war nicht von Akku.net...sollte ich wohl mal probieren?! Haben die auch vernünftige Ladegeräte für den Akku?

Wenn du bei 7,4V bleibst (und die LEDs mit 1A versorgst) kannst du die Kapazität deines Akkus durch zwei teilen und du hast in etwa die Akkulaufzeit in Stunden.
Also in deinem Beispiel 6,4Ah/2(A)=3,2h
Also 3,2h würden mir dicke reichen...auch 2h - 2,5h wären noch völlig ausreichend.
 
Dabei seit
21. September 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Salzburg
Hallo Leute,

es gibt mich noch!
Ich hatte mir nur eine kleine Auszeit genommen:)

die gute Nachricht ich werde wieder Gehäuse bauen:daumen:
ein paar Gehäuse könnte ich relativ schnell fertigen, da noch Material von der letzten serie übrig ist.

Könnt ihr mich kurz auf dem Laufendem halten?

also mein letzter Stand war:
Die 4 fach XPG taugen nicht viel, da es keine vernünftige Optiken gab, die ausreichend weit leuchteten, dh. die schmalste XPG Optik war ungefahr so breit wie die "medium XRE".
Zwei verschieden Gehäuse oder eine Adapterplatte für beide Systeme wollte ich nicht fertigen, da zu aufwendig.
Desshalb war die bessere Lösung die XRE.

ps. Die Bauanleitung kann man jetzt wieder downloaden.


lg. Mario
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
23
Standort
near Guttenberger Forest
Ja servus Mario,

schön das du noch da bist...

...also ich bin mit meiner 4fach XP-G ganz zufrieden...

Also ich hätte gerne noch ein Gehäuse...deine Arbeit ist verdammt gut und braucht sich ja echt nicht vor kommerziellen Gehäusen zu verstecken.

Alex
 
Dabei seit
22. August 2007
Punkte für Reaktionen
185
ich möchte hier nochmal die Wünsche äußern, die ich gestern schon kurz per Email an Mario geschickt hatte:

wie wäre es den Innendurchmesser auf 34mm zu vergrößern, damit man Platinen von LED-Tech.de verwenden könnte... die sind besser verarbeitet und die Tints der LEDs sind nachvollziehbar!

ein ganz anderer Ansatz wäre die Maßliche verkleinerung, um die Module aus Russland (die inkl. Treiber)
verwenden zu können.. der Gedanke, dass man den Treiber nicht hinten im Gehäuse unterbringen muss und das bei 200 Außendurchmeswser der Platine finde ich seeehr reizvoll :)

Mario.. solltest Du mehr Infos zur Russenplatine benötigen.. einfach melden - würde mich freuen!
 
Dabei seit
21. September 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Salzburg
also die LED Tech platinen sind kein problem, ich drehe sie einfach auf den passenden Ø ab, und werde sie dann dem Bausatz beilegen.
dann muss man sie nicht einzeln bestelln.

die "russland" Platine sieht nicht schlecht aus, obwohl ich von der Wärmeableitung noch etwas skeptisch bin,
aber ich muss mir das Datenblatt noch genauer ansehen.
 
Dabei seit
22. August 2007
Punkte für Reaktionen
185
VETO!

ich hatte noch keine LED-Tech-Platine in den Händen.. jeodh meine ich auf den Fotos gesehen zu haben, daß die Leiterbahnen sehr dicht am Rand entlangführen...

weiter habe ich Bedenken, dass Du selbst wenn Du die Dinger sauber gespannt bekommtst versaust (nicht bös gemeint), weil die Teile mit einer Art Lack oder Folie versehen sind (Oberseite) - wenn Du die blöd erwischst.. rupfst Du die komplett kaputt oder gar ab?!?
Ich habe keine Ahnung, was für eine Maschine Du verwendest... mich würde rein informativ interessieren, wie Du die dünnen Dinger sauber und vor allem plan spannen willst?!?!

Die Russlandplatinen wurden hier schon kurz besprochen.. dort sind auchn links zum CPF.. die verwenden die Dinger wohl recht erfolgreich... meine Testmodelle sind in der Post und ich kann sie heute abholen... werde sofort berichten - kann die Ausleuchtung ja schön vergleichen :)


Mich persönlich würde ein kleines Gehäuse a la Grisu Mini wirklich reizen... Fertigungstechnisch dürfte das Ganze viel einfacher werden, da man hinten keinen Deckel fertigen muss.. der Treiber ist ja integriert... Mir ist bebusst, daß Experten, wie Siam jetzt wieder (vielleicht sogar berechtigt) sagen werden, dass Treiber und LED in einem Mist sind.. die Effizienz nicht die Beste wäre usw... ich finds halt irgendwie sehr reizvoll.. geringere Produktkosten.. und selbst wenn das Teil nur 700-800 Lumen "wirft" bei der Größe ist das schon fein finde ich.

Was sagen die Anderen zu meinem Wunsch? Für Mario ist das sicherlich auch interessant - der Markt bestimmt ja das Angebot ;-P

@Mario
wenn Du weitere Infos, Maße, Daten zu den Russendingern brauchst... einfach melden!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. August 2007
Punkte für Reaktionen
185
ein weiterer "kleiner" Vorteil wäre der zur 4Fach etwas gesunkene Strombedarf.. ich schätze man kommt mit einem 4,4AH Lion dann in den Bereich von kanpp 3 Std Vollgas kommen... siehe Runtimes
Ich habe übrigens "nur" ein 1000er Modul bestellt (neutral white tint).. die Lichtfarbe des 1200 Lumenteils ist mir nix... Als Optiken habe ich die Enge und die Mittlere bestellt...

Wenn Siam Lust und zeit hat könnte man ja auf nem Kupferblock montiert mal spaßeshalber messen, was da wirklich rauskommt.... Thomas??? Wie schauts??


Übrigens zur Info... die 1400 Lumen Modelle sind vorerst nicht verfügbar (auch da wäre der Tint grauselig) - habe mir Serge getippert.. er hatte wohl ne Charge auf Kupferplatinen hergestellt.. diese hat die Test aber wohl nicht "zufriedenstellen" durchlaufen - ich vermute ein Wärmeproblem auf Grund der höheren Bestromung... Dennoch wäre später ja ein Update ohne weiteres möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
311
Standort
Hanau
Die Sache ist ganz einfach:

Die XP-G R5 (also die hellste) bringt bei 1,5A/5,25W 350 lm. Macht bei drei Stück 1050 lm und 15,75W(ohne Elektronik-Verluste).

Die 4-fach XR-E bringt bei 1A (13,8W) 940lm, das ist auf die Leistung bezogen sogar geringfügig mehr. Hinzu kommt das die Optik für die XR-E vermutlich besser und effizienter ist (bisher waren alle XP-G Optiken schlechter!) und man hat auf die Elektronik keinen Einfluss mehr.

Ich finde da die bisherige Lösung deutlich besser!

Hier die relevanten Messungen
 
Dabei seit
22. August 2007
Punkte für Reaktionen
185
Öhm.. die XP-G R4 wird aber nur mit 1A (oder sind es neuerdings 1,1? - meine habe ich bei 1A bestellt - 3 Mode in 4500K) bestromt auf den gewünschten kleinen Modulen... keine 1,5 A

EDIT:
ich möchte benfalls bei der bisherigen Lösung bleiben.. lediglich ein kleiner Zusatz wäre nett.. deswegen frage ich ja, ob Mario so etwas macht, oder eben nicht... es geht hier nicht um einen Ersatz für die geniale Grisu!!

noch ne Edit:
habe das Modul bestellt: L333-MC-N-BETA
Programmable Regulated LED Engine (Master Control). 1000 Lm Neutral Daylight 4500K (XP-G R4 @ 1.1A). 20mm. DC 3.0V-9.5V
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
311
Standort
Hanau
Bei der von Dir velinkten Seite steht etwas von 1,55A. Bei drei XP-G R4 und 1A kannst Du gleich eine DX kaufen...
Die R4 hat bei 1A rund 250 lm (25°C), also sind 750lm drin. Mit Optik kommst Du in den Bereich der DX/Tesla.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. September 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Salzburg
VETO!

ich hatte noch keine LED-Tech-Platine in den Händen.. jeodh meine ich auf den Fotos gesehen zu haben, daß die Leiterbahnen sehr dicht am rand entlangführen...

weiter habe ich Bedenken, dass Du selbst wenn Du die Dinger sauber gespannt bekommtst versaust (nicht bös gemeint), weil die Teile mit einer Art Lack oder Folie versehen sind (Oberseite) - wenn Du die blös erwischst.. rupfst Du die komplett kaputt oder gar ab?!?
Ich habe keine Ahnung, was für eine Maschine Du verwendest... mich würde rein informativ interessieren, wie Du die dünnen Dinger sauber und vor allem plan spannen willst?!?!
Das Abdrehen ist kein Problem, habe ich schon bei 15 Stück erfolgreich gemacht (separates Aufspann Werkzeug)
 
Dabei seit
21. September 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Salzburg
Ja meine Mailadresse funktioniert noch, ([email protected])
Bitte gebt mir noch ein paar Tage Zeit zum Aufarbeiten.


Da ich schon einige Anfragen bekommen habe:

Also der Preis für ein Gehäuseset bleibt bei 75€ zuzüglich Versand:



wie vorhin gepostet kann ich noch eine abgedrehte LED techplatine mit Optik dazu anbieten, den Preis muss ich mir aber noch genau raussuchen.


Komplettsetz kann ich derzeit keine anbieten da ich noch keine maxflexe mehr habe.
 
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
23
Standort
near Guttenberger Forest
Ja meine Mailadresse funktioniert noch, ([email protected])
Bitte gebt mir noch ein paar Tage Zeit zum Aufarbeiten.


Da ich schon einige Anfragen bekommen habe:

Also der Preis für ein Gehäuseset bleibt bei 75€ zuzüglich Versand:



wie vorhin gepostet kann ich noch eine abgedrehte LED techplatine mit Optik dazu anbieten, den Preis muss ich mir aber noch genau raussuchen.


Komplettsetz kann ich derzeit keine anbieten da ich noch keine maxflexe mehr habe.
:daumen:Bin dabei:daumen:

Ich warte dann einfach auf deine Mail!!!:D
 
Dabei seit
21. September 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Salzburg
Habe gerade die erste Seite des Gehäuses fertig, morgen kommt dann der letzte Schritt:daumen:



zum Preis:
Gehäusesatz wie hier: 75€
abgedrehte XRE LED-Tech platine mit 2 Stk. Optik (9° und 17°) : 39€



Versand für D als Paket:15€
Versand Ö als Paket:9€
komplett also dann für D: 129€
komplett also dann für Ö: 123€
(verkaufe nur diesen Komplettsatz)


Bei Interesse bitte eine kurze Mail an:

[email protected]


der Übersicht halber noch ein paar Links:
mit B+M Stirnband
Ausleuchtung 1
Vermessung der Grisu 2.0 mit maxflex und 4x XRE-R2
Treibereinstellung
Vergleich: ganz unten steht sogar die Betty, ist aber noch die alte
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. September 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Salzburg
akueller Produktionsstand:
-Die Frästeile für die grisu sind fertig.
-alle Kleinteile habe ich auch bereits.

was noch fehlt:
Led Tech hat die LEDs noch nicht geliefert.
die Ringe müssen noch eloxiert werden.

Tut mir leid dass es nichts bis Weihnachten geworden ist, aber mit nächster Woche muss es passen.

lg. und guten Rutsch.
 
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Oberfranken
Hallo,
Ein gesundes neues Jahr erstmal!

Ich habe mir von lasvegasbill ein Grisu Gehäuse bestellt. Als LED's will ich die 4 fach xp-g Rundplatine verwenden gemeinsam mit der Cute-Optik(natürlich ein bisschen modifiziert).
Treiber wird der maxflex5a von Taskled. Eine lenkerfernbedienung will ich auch basteln.

Soweit ist eigentlich alles klar, aber es stellt sich mir immer noch die Frage, welchen Akku ich verwenden soll, da ich eigentlich schon soviel Effizienz haben will wie möglich.
Es gibt also ein paar Möglichkeiten:
- der Standard BP-945 Li-Ion Akku mit 7,2V. Sicherlich günstig aber mit gewissem Aufwand verbunden , Kabel muss angelötet werden und der Lader wird auch umgebaut werden müssen.

- Lipo Akku mit 7,4V. erhöht die Effizienz nur geringfügig. Sind etwas teurer und natürlich auch gefährlicher als Li-Ion Akkus. Ladegeräte mit balancer nötig gibt es aber auch recht günstig.

-Lipo Akku mit 11,1V. hohe Effizienz des maxflex aber bei voll geladenem Akku läuft der maxflex ja im direct drive und es können nicht mehr alle dimmstufen genutzt werden. Ansonsten vergleichbar mit den 7,4V Lipos.

- LiFePo4 Akku mit 9,9V. Hohe Effizienz ohne dass der maxflex in den direct drive schaltet und man kann alle dimmstufen nutzen da bei voll geladenem Akku nur 11,7V zur Verfügung stehen. Ist zwar auch etwas teurer aber relativ unempfindlich. Benötigt auch ein spezielles ladegerät
Übersehe ich da was bei den lifepo4s? Hört sich nämlich schon fast zu gut an.

Ware nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
 
Dabei seit
8. September 2005
Punkte für Reaktionen
0
Zum Betrieb meiner 4-fach Lampe nutze ich einen BP-945. Habe mir dazu aus einem Kabelkanaldeckel eine Adapterplatte gefertigt. Somit kann ich den Akku und das Ladegerät in Originalzustand belassen.
Ein Bild der Adapterplatte findest du in meiner Anzeige im Bikemarkt.
 
Dabei seit
15. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
160
Standort
Darmstadt
Ich benutze bei meinem Eigenbau mit maxflex und 4 fach XR-E die 11,1V LiPo-Variante und bin damit bis jetzt sehr zufrieden. Die fehlende Dimmstufe im Mutimode-Modus kannst Du getrost vernachlässigen.

Du solltest bei der Verwendung von Lipos aber darauf achten, dass diese nicht mechanisch stark beansprucht werden. Im RC-Bereich werden für diese Fälle LiPos in Hardcases angeboten. Das sind Lipos, die in einem Carboncase stecken, aber leider etwas mehr kosten, als die China-Importe.

Für´s Rad also entweder LiPo mit Schaumstoff in eine Rose-Flasche und dann in den Flaschenhalter oder, wenn kein Flaschenhalter vorhanden, die China-Lipos mit einem Selbstbaucase (Plastikplatten aus alter Postkiste) "verschönern" und in eine Neoprentasche an den Rahmen "geklettet"

Funktioniert bei mir jetzt schon seit fast zwei Jahren problemlos, erst in der Flaschen-, jetzt in der Neoprenvariante.

Gruß


tebis

P.S.: Frohes, neues Jahr für Euch alle :)
 
Oben