Erfahrung mit Fox 34/36 Grip Federgabel im Vergleich zur Pike?

Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte Reaktionen
959
Ort
Berlin (Charlottenburg)
Hat jemand aus dem Forum schon echte Erfahrungen mit der neuen GRIP Dämpfer in einer Fox 34/36 gesammelt, der vorher bereits mal eine RS Pike ab 2014 gefahren ist und vergleichen kann??

Bin ehrlich gesagt sehr skeptisch, die letzte "billige" Performance Fox 34 von 2015 war im Vergleich zur Pike echt unterirdisch...daher glaube ich nicht mehr daran, dass Fox gute günstige Gabeln bauen kann/möchte.

Danke sehr
 
Dabei seit
12. März 2013
Punkte Reaktionen
76
Ort
Dresden
Seit 2015 hat sich das Innenleben der 34er FLOAT-Gabeln schon mehrfach geändert. Die Negativfeder ist jetzt auch eine Luftkammer (FLOAT NA2). In diesem Jahr (Modell 2018) wurde die wohl im Vergleich zum Vorjahr nochmal vergrößert (FLOAT LC NA2).
Man kann die Federkennlinie jetzt rel. leicht durch Ein- oder Ausbau sog. Token individuell anpassen. Ich bin mit meiner Gabel auch erst warm geworden, nachdem ich einen Token entfernt hatte.
Den GRIP-Dämpfer kenn ich aber auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte Reaktionen
959
Ort
Berlin (Charlottenburg)
Hast du denn die Pike? Wenn ja, kannst du sie mit AWK und MST (z.B.) tunen lassen um danach eine Gabel zu haben, bei der du nicht mehr an Fox denken musst.

Danke ist mir bekannt. Bin sehr zufrieden mit meiner Pike.

Ich schaue mich gerade nach neuen Bikes um und meine Favourites haben die 36 Performance mit Grip Dämpfer verbaut und ich fragen mich, ob ich von Beginn an mehr Geld für ein Update auf ne bessere Gabel einplanen sollte.
 
Dabei seit
27. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
570
Ort
Eggelsberg
Also an sich funktioniert die GRIP-Dämpfung sehr gut soweit ich das testen konnte. Spricht super an und die Druckstufendämfung bietet genügend Gegenhalt. Auch die Zugstufe bietet genug Verstellbereich. Eventuell gibts für die richtige raue Fahrweise noch bessere Gabeln aber für die meisten Fälle sollte die volkommen ausreichend sein. Das einzige was mir ein bisschen gefehlt hat war eine Feinjustierung der Druckstufe wie bei den Factory Varianten von Fox oder den RCT3 Varianten von RockShox. Aber wenn man eh mehr der Setupmuffel ist reicht das volkommen.
Ansonsten gibts ja noch Möglichkeiten ala AWK oder dem Factorytuning, dass man bei Fox machen lassen kann.
Achja ich konnte da mal übers Wochenende eine Fox 34 Performance GRIP testen.
Sonst fahr ich eine Performance Elite (entspricht einer Factory ohne Kashima) und jetzt dann bald ne Pike 2018 DebonAir RCT3.
 
Dabei seit
18. Januar 2009
Punkte Reaktionen
102
Ort
Freiburg
Also an sich funktioniert die GRIP-Dämpfung sehr gut soweit ich das testen konnte. Spricht super an und die Druckstufendämfung bietet genügend Gegenhalt. Auch die Zugstufe bietet genug Verstellbereich. Eventuell gibts für die richtige raue Fahrweise noch bessere Gabeln aber für die meisten Fälle sollte die volkommen ausreichend sein. Das einzige was mir ein bisschen gefehlt hat war eine Feinjustierung der Druckstufe wie bei den Factory Varianten von Fox oder den RCT3 Varianten von RockShox. Aber wenn man eh mehr der Setupmuffel ist reicht das volkommen.
Ansonsten gibts ja noch Möglichkeiten ala AWK oder dem Factorytuning, dass man bei Fox machen lassen kann.
Achja ich konnte da mal übers Wochenende eine Fox 34 Performance GRIP testen.
Sonst fahr ich eine Performance Elite (entspricht einer Factory ohne Kashima) und jetzt dann bald ne Pike 2018 DebonAir RCT3.
Hi,
Kannst du was zu deinen Test Ride berichten?
 
Oben Unten