Erfahrungen mit Downhillbikes auf Kupplungsträger

RogerRobert

RidingStyle MTB-Coach
Dabei seit
20. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
173
Ort
Heidelberg
Ich will mir einen Kupplungsträger für die Anhängerkupplung zulegen. Wichtig ist mir dabei, dass 3 Downhillbikes problemlos zu montieren sind. Wegen den breiten Hinterradnaben und Gabeln ist das oft ein Problem, da Hinterbau und Gabel wegen des geringen Schienenabstandes sich oft im Weg sind. Die meisten Träger die ich bisher angesehen habe, haben einen Schienenabstand von 18cm. Das erscheint mir ziemlich eng. Mich würden Erfahrungberichte mit Downhillbikes interessieren.

Mir sind folgende Träger bisher ins Auge gesprungen:

Uebler P31 ziemlich teuer

Atera Sport M3 vielleicht der vielversprechendste

Thule Euroclassic G6 Led 929 auch sehr teuer

Einen E-Biketräger habe ich noch gefunden, mit Schienenabstand von 23cm. Der mit einer zusätzlichen Schiene für ein drittes Bike wäre ev. auch noch eine Möglichkeit.

Atera Strada E-Bike M

Achja, und es wäre natürlich toll, wenn er sich zumindest etwas zusammen falten lassen würde um ihn in den Kofferaum zu werfen.

Freu mich über Erfahrungsberichte :D
 

RogerRobert

RidingStyle MTB-Coach
Dabei seit
20. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
173
Ort
Heidelberg
auf den thule passen problemlos 3 dh bikes.

Hast du das schon ausprobiert?

Der andere Thread bringt mich leider auch nicht weiter, der Menabo Winny hat nur eine Zuladung von 45 kg bei 3 Rädern. Der Thule Euroway G2 922 hat ebenfalls nur eine Zuladung von 51 kg.

Der Eufab Jake macht aber auch einen guten Eindruck. Ich denke Träger für E-Bikes sind womöglich am sinnvollsten für den Transport von Downhillbikes.

Ich recherchiere mal weiter ;)
 

RogerRobert

RidingStyle MTB-Coach
Dabei seit
20. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
173
Ort
Heidelberg
So, nachdem ich mir den Thule 929 jetzt mal auf die Kupplung gesetzt habe musste ich ein weiteres Problem feststellen. Da ich einen Bus (Opel Vivaro) fahre, stößt der Lenker (785 mm Breite) an die Heckklappe und uch kann die Befestigung für das erste Rad nicht mehr am Rahmen anbringen.

Gibt es auch Träger die also mehr Platz zwischen Auto und erstem Fahrrad haben? Sonst wird das mit nem Kupplungsträger bei dem Auto wohl nix :(

Es wäre super wenn jemand was wüsste....
 

ballistic

The Captain
Dabei seit
29. März 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
München
Sehr gut, ich tendiere nämlich auch tast zu diesem Modell. Weißt du dann zufällig auch wie groß der Schienenabstand ist?

Der Thule 929 hat laut http://www.autoteilemann.de/thule-euroclassic-g6-929.html auch nur 18 cm Schienenabstand. Für Downhiller mit 150mm Hinterbau also knapp.

Für welchen hast du dich jetzt entschieden?

Ich habe auch noch einen alten Thule Euroway, auf den mittlerweile weder mein Downhiller noch mein 29er vernünftig drauf passen. Muss also auch dringend was neues her!
 

RogerRobert

RidingStyle MTB-Coach
Dabei seit
20. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
173
Ort
Heidelberg
Für welchen hast du dich jetzt entschieden?

Da ich die erste Schiene so oder so nicht nutzen kann, werde ich mir einen HEckträger zulegen. Probeweise hatte ich für ein Wochenende einen Thule, da haben dann zwei Räder auf die zweite und dritte Schiene drauf gepasst. Was das für einer war weiß ichaber nicht genau. Zwischen Gabel und Hinterbau musste ich allerdings schon etwas zwischen klemmen. Aber das wäre ja eigentlich kein Problem.
 

forcierer

aka PIDE
Dabei seit
28. Juni 2002
Punkte Reaktionen
15
Ort
MUC
Also ich habe seit gestern einen THULE EuroWay 922 und der geht auch sofort wieder zurück!
2 Probleme:
a) die Ratschen für die befestigung der Laufräder lassen sich nicht schliessen - zu langer Radstand - geth weder beim DH bike noch bei meinem Stumpi Evo.
Nachfrage bei Thule ob man die Aufnahmen lösen und verschieben könne - wurde verneint - da diese gleichzeitig auch die Schienen auf denen das Bike steht am Hauptrahmen abstützen. MEGA FEHLKONSTRUKTION. und zudem auch noch bekannt bei THULE Deutschland!
b) Abstand zw den schienen ist zu klein. DH bike mit 150mm Einbaubreite und Stumpi 142mm berühren sich an Gabel und Hinterbau - heisst man müsste (was man auch kann) die mittlere Schiene etwas verschieben -würde dann aber auch nur noch 2 Bikes laden können.

Alle sin allem eine wahre Enttäuschung das Teil!

Jemand Erfahungen mit dem Strada Sport M3 oder andere - funtkionierende Alternativen?
 
Dabei seit
31. August 2010
Punkte Reaktionen
3
Welcher Träger ist es denn jetzt geworden?

Zufrieden?

Bin für jeden guten Rat zu haben, steht grade selber vor einem Kauf!
 
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2
Ich hab' den Thule 928 G6 (für 2 Räder - und hier Enduros). Abstand zwischen den Rädern ist großzügig. Die Riemen für 2.4" auch. Die Schienen für die Reifen könnten etwas breiter sein. Für 2.5" muss man wohl etwas Luft ablassen. Die Haltestange für das 2. Rad muss durch den Rahmen des 1. geführt werden. Da wird's dann je nach Dämpfer eng und wenn beide Räder z.B. eine zusätzliche Patrone haben - sehr eng.
Die Hersteller kennen nur klassische Diamantrahmen. Danach wird konstruiert.
 

BIKETIFF

Hochstarter
Dabei seit
25. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Nähe Berlin
Also ich bin Besitzer eines Vans im Caddy Format mit Heckklappe.
Habe jetzt beim Händler insgesamt 3 Träger probiert, die allesamt nicht funktioniert haben. Eines war allen gemein und auch Bedingung für mich: sie sind e bike geeignet. Nicht weil ich eines habe, sondern die Träger entsprechend anders dimensioniert sind.

Träger 1: Thule Euroway: Geht gar nicht - wackelt, Schienenabstand mit 15cm viel zu eng, Bügel der Fahrradhalter zu eng, Reifen der Dimensionen ab 2,3 passen nicht und der Radstand darf wohl dem eines Klapprades nicht überschreiten... RAUS
Träger 2: Eufab Raven/ LAS: schönes Detail: der einstellbare Radstand - nützt nur null, wenn die Schienen einen Abstand von gerade mal 17cm aufweisen. Insgesamt recht wackelig mit nur einem DH Bike (17Kg)
Träger 3: Atera Strada m2 sport: wieder kaum abstand zwischen den Rädern, aber tolle Qualität!! Der hätte in Form des Sport e bike m am ehesten eine Chance bei mir.

Allen Trägern war gleich, dass man die Heckklappe nicht mehr öffnen konnte!

Die Entscheidung fällt eben auf einen Träger dessen Abstände zu gering sind oder einen, bei dem man die Heckklappe nicht aufbekommt...
 

pedax

Österreicher
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte Reaktionen
73
Ort
Leogang, Österreich
Träger 3: Atera Strada m2 sport: wieder kaum abstand zwischen den Rädern, aber tolle Qualität!! Der hätte in Form des Sport e bike m am ehesten eine Chance bei mir.

Allen Trägern war gleich, dass man die Heckklappe nicht mehr öffnen konnte!

Die Entscheidung fällt eben auf einen Träger dessen Abstände zu gering sind oder einen, bei dem man die Heckklappe nicht aufbekommt...

Versuch mal den Atera Strada DL2 - hat zwar ähnlich engen Abstand aber bietet etwas mehr Raum für die Heckklappe
 

BIKETIFF

Hochstarter
Dabei seit
25. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Nähe Berlin
@pedax: der liegt zum einen außerhalb meines budgets und zum anderen möchte ich nicht- und die entscheidung muss man offensichtlich fällen -, dass die bikes aneianderschrubbeln. bike geht vor. ich habe überlegt: gäbe es einen träger mit breitem abstand und einem hebel zum aufsetzen auf die kupplung von der seite, wäre das eine option, da ich die räder inkl. träger zu zweit runternehmen könnte. das geht bei atera auch nicht, da der hebel genau unter den fahrrädern ist.... unausgegoren bei allen herstellern. ich bin dafür, zum ibc bike einen passenden heckträger zu entwickeln. mit hilfe von IBC! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ballistic

The Captain
Dabei seit
29. März 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
München
Eines war allen gemein und auch Bedingung für mich: sie sind e bike geeignet.

Das stimmt jetzt nicht ganz - die Träger sind meines wissens alle nicht explizit für e- bzw. DH Bike konstruiert.

Bei Athera wäre das der eingangs schon erwähnte Atera Strada e-Bike M -http://www.atera.de/_de/products/strada_e_bike_M.php.

Hier mal eine Übersicht der von mir in die engere Auswahl genommenden und zumindest halbwegs geeigneten Kandidaten:

Code:
Thule 929		18 cm Schienenabst	
Atera Strada Sport M3	18 cm Schienenabst.			369 €
Atera Strada e-Bike M	23 cm Schienenabst.			339 €
Atera Strada Evo 3	lt. Ebay Verkäufer 19 cm Schienenabst.	530 €
Uebler F21		19 cm Schienenabst.			379 €
 

BIKETIFF

Hochstarter
Dabei seit
25. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Nähe Berlin
da muss ich nochmal widersprechen... alle getesteten dürfen für e bikes verwendet werden. auskunft der verpackung plus verkäufer... einschränkung: bei thule nur ein e bike.
und günstig ist bei deiner wahl auch anders... leider. ein träger mit drei schienen kommt nicht in frage. auf grund der stützlast und dem winkel der last auf den kugelkopf fällt dies raus. stützlast ist nicht gleich die last, die man in einem halben meter abstand auf den träger bringt!!! Heblelwirkung!
 

BIKETIFF

Hochstarter
Dabei seit
25. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Nähe Berlin
ach ja>: schau mal auf youtube das video ganz genau an: der thule ist allein deswegen schon raus, weil er das MTB mit 26x2,25 nicht in die schienen aufnimmt!
 
Dabei seit
31. August 2010
Punkte Reaktionen
3
stützlast ist nicht gleich die last, die man in einem halben meter abstand auf den träger bringt!!! Heblelwirkung!

Da muss ich dir dann leider widersprechen, Stützlast ist Stützlast und Kraft X Hebelarm ist Drehmoment[Nm], das auftretende Drehmoment wirkt sich nur auf die Klemmung von Träger und Kugelkopf aus und hat nichts mit der STützlast zu tun. Die Klemmung Träger/kugelkopf ist so dimensioniert und konstruiert, dass wir uns da als Ottonormal-verbraucher keinerlei Sorgen machen müssen.

Kannst also ruhig auch einen mit 3 Schienen nehmen, solange du die Stützlast( Eigengewicht Träger + Bikes) nicht überschreitest.


Ich sehe ziemlich oft den Thule Euroway G2 944 in den Bikeparks, den werde ich mir wohl demnächst auch mal genauer anschauen!
 

BIKETIFF

Hochstarter
Dabei seit
25. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Nähe Berlin
ich kann aber nicht unendlich weit das rad auf den träger packen! ich habe irgendwo gelesen, dass selbst die auto/respektive Heckträgerhersteller dazu auffordern, dass die räder so dicht wie möglich am kfz montiert werden müssen... und der thule hat, wenn ich mir das video auf ytube anschaue immer noch das problem mit den reifen
 
Dabei seit
31. August 2010
Punkte Reaktionen
3
Klar ists sinnvoll die Räder möglichst dicht ans Auto zuschnallen, damit die Kraft keinen größeren Hebelarm bekommt, andereseits sind auch nur ca. 30cm mehr Hebelarm das macht die Katze auch nicht fetter und schließlich sind die Teile dafür ausgelegt, ich bin selbst Maschbauer und weiß, wie der TüV uns den Sicherheitsfaktor bei der Auslegung um die Ohren wirft, damit man ne Betriebserlaubnis bekommt.

Von welchem Video ist denn hier die Rede?

Jemand Lust sich selbstständig zumachen und bezahlbare Träger fpr BigBikes zuproduzieren? :-D
 

smart-IN

Fetter E-Fatbiker aka Dreifachfeindbild :P
Dabei seit
15. März 2012
Punkte Reaktionen
69
Ort
Geisenfeld
ich hab zwar kein downhillbike - erst recht keine drei zu transportieren, aber da seit heute ein Atera Strada E-Bike M 2 an unserem 1er-heck seinen dienst verrichtet, bin ich mal so frei, als pedelec-besitzer zu antworten. ;)

verarbeitung + handhabung = top!
zusammengeklappt passt er sogar in den nicht gerade riesigen 1er-kofferraum, als wär er dafür entwickelt...
der schienenabstand ist richtig "komfortabel". man hat beim aufsetzen des zweiten bikes noch schön spielraum - kratzt nicht sofort die bikes aneinander.
die höhere belastbarkeit als bei anderen trägern, ist sicher auch noch interessant - downhiller sind ja auch nicht gerade leicht. :D

gekauft bei einem der üblichen läden in der bucht inkl. nummernschild für 339 euronen. ;)


anbei mal bilder davon...
 

Anhänge

  • atera1_.jpg
    atera1_.jpg
    62,1 KB · Aufrufe: 362
  • atera2_.jpg
    atera2_.jpg
    61,2 KB · Aufrufe: 890
  • atera3_.jpg
    atera3_.jpg
    62,6 KB · Aufrufe: 386
Zuletzt bearbeitet:

BIKETIFF

Hochstarter
Dabei seit
25. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Nähe Berlin
sieht ganz gut aus. der abstand ist toll, aber die funktion des abklappens geht beim 1er bestimmt. mit sicherheit bei meinem nicht (tiefe heckklappe). gibts da ne möglichkeit, den träger mit bikes abzunhemen? und die räder deines bikes sind wie breit? was ich nach wie vor unmöglich finde ist der radstand der schienen. die stehen ja nicht einmal richtig drauf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten