Erfahrungen mit Downhillbikes auf Kupplungsträger

Dabei seit
27. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
Hallo, noch eine Frage zum Atera Sport M3: ich habe bei Tests gelesen, dass die Räder bei Fahrt und bei unebenen Straßen stark schwanken. Hat das jemand beobachtet? Mich würde das stören, wenn die Räder schaukeln.

Vielen Dank im Voraus,
Rainer
 
Dabei seit
27. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
Sorry, noch eine Frage: kann der Uebler X31 Reifen in der Breite von 2.4 - 2.5 aufnehmen? Kann dazu keine Angabe finden.
Nochmals Dankeschön und Gruß,
Rainer
 
Dabei seit
10. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Hallo Rainer,

Ich kann deine Frage bestätigen. Ich habe den Atera Sport M3 vor einem Monat gekauft und nun über 1200km mit ihm und 3 Bikes zurückgelegt. Als starkes Schwanken würde ich es allerdings nicht bezeichnen und nicht die einzelnen Räder wackeln sondern eher das Gesamtpaket. Bei Autobahn, Landstraße und normalem Stadtverkehr wackelt der Träger nicht. Wenn man allerdings in Schlaglöcher fährt wackelt das Gesamtpaket kurz, beruhig sich aber in wenigen Sekunden wieder. Auf richtigen Offroadstrecken war ich allerdings noch nicht unterwegs und einen Vergleich zu anderen Trägern habe ich auch nicht.

Gruß Christian
 
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
0
Hat das Wackeln nicht mehr etwas mit der Befestigung an der Kupplung zu tun als mit dem Fahrradträger selbst? Mein Übler P22 sitzt bombenfest und wackelt auch bei Schlaglöchern kein bischen.
 
Dabei seit
12. Juli 2014
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen, ich grabe den Thread nochmal aus.

Ich würde gerne einen Fahrradträger für unsere 2 Mountainbikes kaufen (Canyon Grand Canyon 29 Zoll, beide größe S).
Mein Favorit ist der Atera Sport. Allerdings habe ich keine Ahnung ob auf den M2 beide Bikes passen ohne dass die Bikes aneinander reiben (sollte auch auf längeren Strecken nicht passieren). Alternativ könnte man ja die ebike Variante nehmen, nur könnte man dann preislich auch direkt zum M3 greifen. Vielleicht steht zukünftig mal die Anschaffung von einem (oder zwei= Canyon Spectral 27,5 auf dem Programm. Würden die beiden auch zusammen auf den M2 passen? Das ganze soll an einer abnehmbaren Anhängerkupplung an nem Kia Ceed montiert werden.
Hat jemand Erfahrungen, ob man den M3 auch noch in den Kofferraum von dem Auto bekommt?
Bin wirklich total unsicher welche der 3 Varianten am sinnvollsten wäre.

Weiß jemand wie man die Stützlast von der Anhängerkupplung ermitteln kann?
 

AJ

Dabei seit
20. November 2005
Punkte Reaktionen
5
Ort
Radevormwald
Hallo,
ich stand vor 2Jahren vor der selben Frage und habe mich für den eBike entschieden mit Erweiterung. Ein Freund hat den m3 und kann nur die erste und letzte Schiene nutzen. Das mittlere nur mit viel fummelei und viel Polsterung. Beim EBike hat man immer ausreichend luft. Die erweiterung habe ich mir allerdings in Eigenregie auch um 3cm verlängert damit auch da genug Luft ist und es nicht zu Kontakt kommt. Ob der M3 in einen Kofferraum passt kann ich nicht sagen, der M2 mit Erweiterung passt auf jeden Fall in einen Skoda Yeti Kofferraum.
Hoffe das hilft etwas weiter.
 
Dabei seit
12. Juli 2014
Punkte Reaktionen
1
Hey AJ,
danke für die Antwort. Das ist sehr hilfreich.
Bekommst du dann mit Erweiterung auch gut 3 Bikes auf den M2 EbikeTräger? Passt das dann besser als 3 Bikes auf den M3 im Normalzustand? Dann würde ja alles für die M2 Ebike Variante sprechen (außer man ist natürlich auf den Transport von 4 Bikes angewiesen).
Kann man die Erweiterung für den M2 Ebike nachrüsten und muss ich das direkt mit dazu bestellen?

Danke für die Hilfe und viele Grüße
 

AJ

Dabei seit
20. November 2005
Punkte Reaktionen
5
Ort
Radevormwald
Hallo sefu,

ja bei mir passen nun gut 3Enduro und auch DH Bikes auf den Träger. Die Erweiterung muss man separat kaufen oder mitbestellen. Bei mir war es ein Komplettangebot eines Anbieters in Dortmund. Also gunstiger als beides einzeln zu ordern. Die Erweiterung ist ein Standartteil die auch für den "normalen " E2/3 verbaut wird. Ich habe wie gesagt die Erweiterung selbst um ein paar cm verlängert und nun passen drei bikes ganz ohne Berührungspunkte auf den Träger.
4Bikes brauche ich nicht transportieren da ich mit Gepäck max. 2 Mitfahrer im Auto mitnehmen kann, mehr ginge aus platzgründen schon nicht. Und für den Transport der Familienbikes ist auch nicht mehr Platz von Nöten.
Bei Bedarf kann ich bei Gelegenheit mal Fotos von der Verlängerung der Standard Erweiterung machen. Hält schon 2Jahre auch beim Transport von schweren Bikes auf längere Strecken.
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
12
Servus miteinander,

ich hab mir den Atera Strada Evo für 3 räder geholt. 4 Räder ginge sich vllt grad noch so aus bei der Stützlast vom Passat aber man muss die 3 (4) RÄder ja auch erstmal irgendwie aufn Träger sortieren...
Wackelt schon, aber halt die ganze Konstruktion in sich und net auf der Kupplung. Das sitzt bombenfest.
Bis jetzt aber nur mit den Endurobikes getestet.
Frage an Carbonrahmenbesitzer: Schützt ihr nochmal extra den Rahmen je nachdem wo ihr klemmt bzw das Rad festspannt?
Hab mit Carbon bis jetzt keine Erfahung, möchte mir bei meinem neuen Bike aber natürlich auch net gleich irgendwelche Kerben im Rahmen holen...
 

Anhänge

  • 20170205_164957[1].jpg
    20170205_164957[1].jpg
    254,9 KB · Aufrufe: 485
  • 20170205_165004[1].jpg
    20170205_165004[1].jpg
    194,7 KB · Aufrufe: 278
  • 20170205_165010[1].jpg
    20170205_165010[1].jpg
    141,8 KB · Aufrufe: 251
Dabei seit
13. Mai 2014
Punkte Reaktionen
18
Servus miteinander,

ich hab mir den Atera Strada Evo für 3 räder geholt. 4 Räder ginge sich vllt grad noch so aus bei der Stützlast vom Passat aber man muss die 3 (4) RÄder ja auch erstmal irgendwie aufn Träger sortieren...
Wackelt schon, aber halt die ganze Konstruktion in sich und net auf der Kupplung. Das sitzt bombenfest.
Bis jetzt aber nur mit den Endurobikes getestet.
Frage an Carbonrahmenbesitzer: Schützt ihr nochmal extra den Rahmen je nachdem wo ihr klemmt bzw das Rad festspannt?
Hab mit Carbon bis jetzt keine Erfahung, möchte mir bei meinem neuen Bike aber natürlich auch net gleich irgendwelche Kerben im Rahmen holen...


Hallo,
ich habe auf meinen Uebler Träger insgesamt 4 Räder drauf. Beim Thema Carbon-Rahmen war ich auch nicht so sicher ob das mit der Klemmung ok ist. Darum habe ich für ca. 15 - 20 Euro von THULE 2 Rahmenadapter gekauft.
Im Prinzip ist es ein Rohr mit rechts / links Gewinde an den Außenseiten und 2 Haken dran. Die spannst Du dann zwischen Vorbau und Sattelstütze ein.
An dem Rohr kannst Du dann mit der Klemme zudrehen und beschädigst nicht den Lack oder sonstwas Kosten beim Amazonen ca. 20 Euro / Stk. und warens bis jetzt wert.
Gerade auch wenn du eine etwas spezielle Geo an den Rädern hast und nicht überall klemmen kannst wie Du willstt. Bei mehr als 2 Rädern ist das etwsa difizil... :)

Schau m
 
Dabei seit
3. April 2015
Punkte Reaktionen
5
Ort
München
@AJ Du schreibst von DH und Enduros, das klingt schonmal super, nur leider erwähnt nie jemand welche Rahmen und welche Laufradgröße gefahren/transportiert wird. Ein 26er geht mitunter problemlos drauf, wohingegen die meisten Träger bei 27.5 schon scheitern und man mit Spanngurten nachhelfen muss um eine sichere Fahrt gewährleisten zu können. (von 29er in XL mal ganz zu schweigen)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.223
Ort
Heidelberg
@AJ Du schreibst von DH und Enduros, das klingt schonmal super, nur leider erwähnt nie jemand welche Rahmen und welche Laufradgröße gefahren/transportiert wird. Ein 26er geht mitunter problemlos drauf, wohingegen die meisten Träger bei 27.5 schon scheitern und man mit Spanngurten nachhelfen muss um eine sichere Fahrt gewährleisten zu können. (von 29er in XL mal ganz zu schweigen)

Was hat das mit der Laufradgröße zu tun? Entscheidend ist doch der Radstand!

29er stehen halt an den Seiten mehr über, aber für die Breite des Trägers ist das ohne Bedeutung.
 

AJ

Dabei seit
20. November 2005
Punkte Reaktionen
5
Ort
Radevormwald
@AJ Du schreibst von DH und Enduros, das klingt schonmal super, nur leider erwähnt nie jemand welche Rahmen und welche Laufradgröße gefahren/transportiert wird. Ein 26er geht mitunter problemlos drauf, wohingegen die meisten Träger bei 27.5 schon scheitern und man mit Spanngurten nachhelfen muss um eine sichere Fahrt gewährleisten zu können. (von 29er in XL mal ganz zu schweigen)
Hi,
bei meinem Atera transportiere ich mein Canfield One in L 26" und 64° Lenkwinkel mit entsprechend langem Radstand. Letztes WE für die Fahrt in den Bikepark hatte ich zusätzlich von zwei Freunden ein Canfiel Jedi mit 27,5" in L und ein Liteville 601 in XL mit 27,5" vorne und 26" hinten. Ohne irgendwelche Spanngurte oder sonstigem gefummel. Draufstelln und fertig.
 
Dabei seit
3. April 2015
Punkte Reaktionen
5
Ort
München
Top Sache, ich danke Euch! Schaue mir Samstag einen an und werde ihn dann sicher gleich mitnehmen :)
Naja, der Radstand wird idR von Achse zu Achse gemessen. Wenn ich jetzt dazu aber 29" Reifen fahre statt 26" ist der Ständer plötzlich viel zu klein. Insbesondere die Ratschen reichen hinten und vorne nicht mehr aus. Gerade erst letztes Jahr bei einem geliehenen Thule erlebt, die Reifen standen so weit über, dass gerade auf Italienischen Straßen keine sichere Montage möglich war. Die Ratschen schlossen gerade noch so mit viel Gewalt. Da wir uns aber mitunter auch selber shutteln ist das ständige ablasssen und wieder aufpumpen der Reifen nur der Notnagel einer Lösung.
Bei Atera kann man sich aber wohl immerhin längere Ratschen dazugeben lassen (optional), sodass auch Reifen bis 3.0 passen!
 
Dabei seit
3. April 2015
Punkte Reaktionen
5
Ort
München
Habe mir jetzt gestern den Atera SSP M2 gekauft. Falls jemand seine Erweiterung loswerden will, schreib mich an ;)
27,5 M war kein Problem, werde mir eh nie ein 29er zulegen. Mal sehen wie es aussieht mit 2 Bikes. 29er XL Hardtail + 27,5 M oder L werde ich mal testen die kommenden Wochen und hier ein Foto einfügen.
 
Dabei seit
23. April 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Northeim
Moin,
Ich weiß,dsss es in diesen Theard eigentlich um DH‘s gehen sollte, war aber der aktuellste den ich gefunden habe …
Will mir auch einen Träger für 3 Enduros 27,5 bzw 29 Zoll zulegen.
Hat da jemand Erfahrung mit dem Thule easyfold xt 3 oder den Uebler P31?
Passen dort problemlos 3 Räder drauf? Weil die Preise sind ja schon eine Hausnummer

Vielen Dank euch
Dennis
 
Dabei seit
13. Mai 2014
Punkte Reaktionen
18
Hallo Dennis,
Ich habe mir vor ca 3 Jahren den Uebler p31 gekauft und verwende ihn mit der 3+1 Erweiterung für 4 Räder.
Mir hat damals im Vergleich zu den anderen Trägern gefallen dass der Träger insgesamt noch leicht genug war um 4 Räder zu transportieren. Ich habe darauf 1 Cannondale Jekyll mit 27,5“ drauf, dann das 26“ Trigger meiner Frau und dann das 27,5“ Canyon Nerve sowie ein 24“ Mtb drauf.

Man muss etwas intelligenter laden.
Ich habe z. B. die Klemmen die am träger sind geändert/verlängert und benutze von Thule noch 2 rahmenadapter die man zwischen Vorbau und sattelstütze klemmt. Damit gehts und bist flexibler.

Vom Abstand zwischen den Rädern gehts noch. Habe aber kein Boost sondern nur 142 mm Breiten oder darunter.

Der Träger funktioniert ansich gut und wie gesagt bleib ich noch im Rahmen der Max Stützlast trotz 4 Rädern auf der AHK.

Der Träger baut breit.
Den kurz in Kofferraum verstauen geht, aber selbst im Kombi nimmt er viel Platz ein. Da ist Altera Komputer.

Den Thule kenn ich nicht so gut. Ein Freund von mir hat vor kurzem einen gekauft und der sah solide aus. Sein Spezi Enduro 29er in Rahmengrösse L passt mit dicken Reifen gut rein.
Die Klemmung von thule ist sehr gut. Finde ich besser als bei Uebler.
Ich würde aber bei Carbon Bikes ggf. die Thule Adapter in Erwägung ziehen.

Bei mir gab damals die 3+1 Option bei gleichzeitig geringem Eigengewicht des Trägers den Ausschlag für den Uebler.

Der Thule hat meines wissens such schön breite „Rinnen“ für breite MTB Reifen. Bei meinem uebler muss ich ab und an Luft ablassen :)

Ev schaust du wie breit die Abstände zwischen den Haltern sind.
Damals war das beim Uebler mit rd 18 cm zwischen den Trägern am größten. Dann musst keine Isomatten reinpacken um die Räder vor Kratzer zu schützen.

Hoffe die Tipps helfen weiter
LG
 
Dabei seit
7. August 2017
Punkte Reaktionen
105
Ort
Mannheim
Bin mit dem EUFAB sehr zufrieden. 2 Enduros mit 2,4er Reifen passen easy drauf. Großer Vorteil: Das Ding ist zusammengeklappt echt klein und passt überall in die Garage. Steht nem THULE in nix nach.
 
Dabei seit
23. April 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Northeim
Woow
Vielen Dank für die schnelle und ausführlichen Antworten :)

Das hilft mir doch schonmal weiter für meine Kaufentscheidung
Besten Dank
 
Dabei seit
19. Mai 2008
Punkte Reaktionen
13
Hallo zusammen,

ich habe mich für den Atera Strada E-Bike mit dritter Erweiterungsschiene entschieden (für den Transport von zwei Downhill Bikes + ein Kinderrad). Da die DH Bikes Carbonrahmen haben, fühle ich mich mit der Ratschenbefestigung wohler als mit dem Klemmmechanismus der Konkurrenz.

Bei dem Atera Strada E-Bike gibt es zwei Breiten M (100cm) und ML (120cm), zwischen denen ich schwanke. Die Breite M ist meines Wissens nach die Standard Breite. Hat hier schon jemand Erfahrungen gemacht? Gehen auf die Breite M auch aktuelle DH Bikes mit den üblichen Radständen locker drauf oder geht es knapp zu? Will vermeiden, dass ich mir in wenigen Jahren einen neuen Träger kaufen muss, weil die dann aktuellen DH Bikes mal wieder länger geworden sind (siehe Entwicklung bspw. bei NICOLAI etc.).

Danke euch vorab,
Christoph
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.223
Ort
Heidelberg
Hallo zusammen,

ich habe mich für den Atera Strada E-Bike mit dritter Erweiterungsschiene entschieden (für den Transport von zwei Downhill Bikes + ein Kinderrad). Da die DH Bikes Carbonrahmen haben, fühle ich mich mit der Ratschenbefestigung wohler als mit dem Klemmmechanismus der Konkurrenz.

Bei dem Atera Strada E-Bike gibt es zwei Breiten M (100cm) und ML (120cm), zwischen denen ich schwanke. Die Breite M ist meines Wissens nach die Standard Breite. Hat hier schon jemand Erfahrungen gemacht? Gehen auf die Breite M auch aktuelle DH Bikes mit den üblichen Radständen locker drauf oder geht es knapp zu? Will vermeiden, dass ich mir in wenigen Jahren einen neuen Träger kaufen muss, weil die dann aktuellen DH Bikes mal wieder länger geworden sind (siehe Entwicklung bspw. bei NICOLAI etc.).

Danke euch vorab,
Christoph

Ich habe den ML - da gehen Räder bis 1300 mm Radstand gut und sicher drauf (mein Bike hat 1255 mm).

Auf den M sollten also Bikes bis 1100 mm Radstand gehen. Da wird es mit modernen DH Bikes schon sehr eng.

Nimm lieber den ML.
 
Oben Unten