Erfahrungen mit Microshift Daumenschalthebeln

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.464
Ort
Nähe GAP
Leider gibt es von Microshift keinen Schalter der zu Campa passen würde.
Der linke Sunrace passt genauso wie jeder andere linke von Microshift zu Campa, weil diese Daumis ungerastet, stufenlos (= Friktion) oder mit Mikroindex schalten.
 
Dabei seit
13. Mai 2009
Punkte Reaktionen
781
Aja. Is logisch was du sagst. 🙂
Schade dass es keine für Campa gibt. Is doch echt eine Marktlücke.
Danke!
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.178
Gibts die Microshift Daumies noch irgendwo für 9fach?
Ich finde die nur in 11fach.
Oder reicht auch ne SunRace / Sturmey Archer?

Soll an das Reiserad: 1x9, CS-M770 Kassette 11-34 und 737 Schaltwerk
Müsste doch klappen, oder?
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.178
Danke, ich bräuchte halt nur den rechten...
Sind die Sunrace denn technisch deutlich schlechter?
Die sind ja ne Ecke günstiger.
Gewicht wäre mir egal, weil Reiserad.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.464
Ort
Nähe GAP
Die Sunrace 9fach sollen sehr schlecht sein, Finger weg!
Microshift sind tausend mal besser, aber im Moment entweder um einiges teurer wie normal, oder nicht lieferbar.
Hier gibts Dura Ace 9fach Lenkerendschalter:
Und hier die Paul Thumbies:
Kommt noch teurer. :rolleyes:
 
Dabei seit
11. November 2007
Punkte Reaktionen
237
Die Sunrace 9fach sollen sehr schlecht sein, Finger weg!
Microshift sind tausend mal besser, aber im Moment entweder um einiges teurer wie normal, oder nicht lieferbar.
Ich habe an einem Rad Microshift, am anderen Sunrace. Die Sunrace sind nicht schlecht, sie tun das, was sie tun sollen.
Die Microshift zu schalten, macht halt viel mehr Spass, fühlen sich präziser an und sind optisch ein Genuss.

Grüße Peter
 

euphras

Mittelklassebiker
Dabei seit
19. Juni 2007
Punkte Reaktionen
537
Hat eigentlich irgendjemand schon mal die Microshift Schalthebel aufgehabt? Von Shimano abgekupfert oder doch eher von SunTour, oder vielleicht sogar eine eigenständige technische Entwicklung?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.464
Ort
Nähe GAP
Hier hat einer Microshift zerlegt: https://www.mtb-news.de/forum/t/erfahrungen-mit-microshift-daumenschalthebeln.620264/post-12818782
Geht in Richtung Suntour, oder Patrick @euphras?
Ah, hier wird geschrieben, dass die Microshift von IRD entwickelt wurden:

Hier ein recht ausführlicher Bericht zu Sunrace-Daumis:
 

euphras

Mittelklassebiker
Dabei seit
19. Juni 2007
Punkte Reaktionen
537
Hier hat einer Microshift zerlegt: https://www.mtb-news.de/forum/t/erfahrungen-mit-microshift-daumenschalthebeln.620264/post-12818782
Geht in Richtung Suntour, oder Patrick @euphras?
Ah, hier wird geschrieben, dass die Microshift von IRD entwickelt wurden:

Hier ein recht ausführlicher Bericht zu Sunrace-Daumis:
Danke für den Link, Armin! Ja, das ist zu 95% an die SunTour Mechanik angelehnt, vielleicht sind die Indexscheiben sogar zu 100% kompatibel.
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
129
Ort
Siegen
Hallo zusammen,

hab von neulich noch ein aktuelles Foto eines auseinander gebauten SL-M11.

Und was die SunRace-Hebel angeht, stimme ich mit @Pierrot67 überein. Ich würd sagen, man merkt den Preisunterschied zwischen Microshift und SunRace auf jeden Fall, aber schalten tun sie beide.

 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.464
Ort
Nähe GAP
Sehr schön @Road Rider! Warum hast Du den Daumi zerlegt?
Hoch interessant finde ich die Anordnung der Indexmulden auf der Indexscheibe: In der Mitte der Gangstufen enger, nach außen hin dann weiter. Das korrigiert die Wegfehler des Schaltwerkparallelogramms zu den beiden Maximalschwenkpositionen.
 

euphras

Mittelklassebiker
Dabei seit
19. Juni 2007
Punkte Reaktionen
537
Hallo zusammen,

hab von neulich noch ein aktuelles Foto eines auseinander gebauten SL-M11.

Und was die SunRace-Hebel angeht, stimme ich mit @Pierrot67 überein. Ich würd sagen, man merkt den Preisunterschied zwischen Microshift und SunRace auf jeden Fall, aber schalten tun sie beide.

Zum direkten Vergleich, hier mal eine "Explosionsanordnung" eines SunTour Shifters:
2567332-qmpw0selckg3-7_thumb_exploded_view_ann-large.jpg


2567316-uq8gsic4h6p4-21022303-medium.jpg

© Road Rider

Bei @Road Rider ist "oben" links, bei meinem Foto rechts. Auf den ersten Blick ist nur die achsiale Federung per "cup springs and washers" (Tellerfedern und Unterlegscheiben) bei Microshift anders gelöst. Was SunTour besser gelöst hat, ist die Setzung der Mechanik unter Vorspannung mittels Knebelschrauben. Ich kann die Reibung während der Fahrt einstellen, bei Shimano und Microshift muß ich anhalten und einen Inbusdreher rauskramen.

P.S.: Link zu meinem Blogbeitrag, der die Zerlegung und Regeneration von SunTour Schalthebeln beschreibt: http://euphras.blogspot.com/2011/10/how-to-touch-up-vintage-suntour-index.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
129
Ort
Siegen
Hallo noch mal,

@ArSt aus dem gleichen Grund wie beim letzten Mal auch. Die Schalthebelposition im schnellsten Gang geht mir zu weit nach links. Daher hab ich auch diesmal im Innenleben rumgefräst um die Indexscheibe anders positionieren zu können. So steht der Schalthebel nun wieder in der gewohnten Position.
Außerdem ist an dem neumodischen Fahrrad so viel anderes Zeugs am Lenker dran, daß sich das sonst irgendwie alles in die Quere kommt... und nein, es ist kein elektrisches Fahrrad.
Hab leider keine weiteren Fotos gemacht, aber das Ergebnis ist vergleichbar dem im von Dir weiter oben verlinkten Beitrag.

@euphras eigentlich ist das bei Microshift genauso wie bei Suntour mit den Cup Springs and Washers. Da sind wenn ich mich recht erinnere 4 dieser Tellerfedern drin. Hab sie nur fürs Foto nicht auseinandergenommen gehabt.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.464
Ort
Nähe GAP
Für alle die einen vorhandenen Roadshifter auf eine andere Gangzahl umbauen wollen gibt es jetzt die Indexscheiben einzeln zu kaufen:
Sogar für 8fach! :daumen:
In der Bucht und noch ein paar anderen Läden gibts die Scheiben als Reparatur-Kit ebenso.
 

euphras

Mittelklassebiker
Dabei seit
19. Juni 2007
Punkte Reaktionen
537
Für alle die einen vorhandenen Roadshifter auf eine andere Gangzahl umbauen wollen gibt es jetzt die Indexscheiben einzeln zu kaufen:
Sogar für 8fach! :daumen:
In der Bucht und noch ein paar anderen Läden gibts die Scheiben als Reparatur-Kit ebenso.
Wahnsinn, Armin! Danke für die Information! Da frage ich mich doch ob man die Indexringe nicht auch in einem 3D-Drucker, der Sintermetall drucken kann, "drucken" kann?!? Wie geht man da vor? Müssen die Raummaße von einem Original irgendwie "abgescant" werden?
 
Dabei seit
11. November 2007
Punkte Reaktionen
237
Ich habe an einem Rad Microshift, am anderen Sunrace. Die Sunrace sind nicht schlecht, sie tun das, was sie tun sollen.
Die Microshift zu schalten, macht halt viel mehr Spass, fühlen sich präziser an und sind optisch ein Genuss.

Grüße Peter
Die Sunrace sind doch schlecht. Habe sie intuitiv durch alte XT Daumies ersetzt. Jetzt ist meine Schaltung aufgestiegen. Letzte Saison Abstiegskampf 2.Liga, jetzt Bundesliga!
 
Dabei seit
13. April 2012
Punkte Reaktionen
3.300
Ort
Jlabbach
Wahnsinn, Armin! Danke für die Information! Da frage ich mich doch ob man die Indexringe nicht auch in einem 3D-Drucker, der Sintermetall drucken kann, "drucken" kann?!? Wie geht man da vor? Müssen die Raummaße von einem Original irgendwie "abgescant" werden?
Dafür brauchst du ein Volumenmodell.
Ich hab so etwas früher mit Nemetscheck Allplan gemacht und dann in Cinema 4d weiter verarbeitet.
Im Prinzip reicht dafür auch ein Scan, den man als Grafik unterlegt und dann nachzeichnet.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.464
Ort
Nähe GAP
Da frage ich mich doch ob man die Indexringe nicht auch in einem 3D-Drucker, der Sintermetall drucken kann, "drucken" kann?!? Wie geht man da vor? Müssen die Raummaße von einem Original irgendwie "abgescant" werden?
Hallo Patrick (@euphras)!
Zufällig durfte ich vor ein paar Monaten einer angeregten Unterhaltung über die Machbarkeit von 3D-Druckteilen im Fahrradbereich beiwohnen. Damals ging es um das Drucken eines MC2 Aluvorbaus für ein KLEIN Rennrad. Gleich im Voraus: Geht, ist aber abseits von jeglicher, preislicher Realität! Wem's interessiert, kann hier nachlesen.
Mit Titan sieht es etwas besser aus, dieses Material wird aber für den hier angedachten Zweck zu wenig verschleißfest sein. Und ich weiß nicht, ob polierte Stahlkugeln auf Titan nicht sogar zum Fressen neigen. Mit Stahlteilen aus dem 3D-Drucker ist es genauso, obwohl es hier teure Nachbearbeitungsverfahren aus der Luftfahrt, zum Erreichen einer dichteren Oberfläche, gibt.
Da diese Indexscheibe einem gewissen Verschleiß durch die Indexkugeln ausgesetzt ist, müssen wir hier von einem gehärteten, oder zumindest sehr verschleißfestem Stahl ausgehen. Das könnte dann Federstahlblech oder extra Verschleißblech wie Hardox, mit Zugfestigkeiten zwischen 1200 und 1600Nmm², sein. Und da kommt ein gedrucktes SLS-Stahlteil einfach noch lange nicht hin.
Was mich bisher an gedruckten Metallteilen auch sehr gestört hat, ist die hohe Oberflächenrauhigkeit, welche für den Einsatzzweck der Indexscheibe einfach nicht tragbar ist. Hier meinte einer vor ein paar Tagen, dass die Teile nicht nur gehärtet, sondern sogar poliert wären. Polieren eines insich eher spröden Stahlteils, kann man sich wirklich sparen.
Was die Oberflächengüte von gedruckten Stahlteilen anbelangt, bin ich aber mittlerweile guter Dinge, dass sich das in nächster Zeit bessern wird, für unsere Indexscheibe wird es allerdings noch dauern, bis eine brauchbare Oberflächengüte bei gleichzeitiger Verschleißfestigkeit erzielt werden kann.
Also prinzipiell funktioniert das Erstellen dieser Indexscheibe im 3D-Druck durchaus, blos gebrauchen wird man eine derart gefertigte Scheibe noch lange nicht. Und über die Erstellungskosten reden wir besser gleich gar nicht. ;)
Der User @Horst Link hat vor kurzem hier ein tolles, im SLS-Verfahren gedrucktes Werkstück vorgestellt, welches aber schon Mal gut in die richtige Richtung zeigt.
Beste Grüße,
Armin.
 
Oben